Aktuell

SP: Undurchsichtige Praxis bei der Erarbeitung des neuen Logos der Stadtverwaltung

Lizenzierte Weiternutzung des „alten“ Dom-Logos für die Bürger

Speyer. - „Man kann den Speyerern nicht den Dom nehmen und durch eine Herzbrezel ersetzen“ sagt Sarah Mang-Schäfer die Fraktionssprecherin der Speyerer Wählergruppe. Wir sind sehr verwundert, über das intransparente Vorgehen der Verwaltung bei der Erarbeitung und Vorstellung des neuen Logos. Schließlich gibt es sogar einen Ausschuss zum Thema Stadtmarketing – warum wurde das Thema hier nicht besprochen?

   Wir erhoffen uns in der Antwort auf die Anfrage der CDU in der anstehenden Ratssitzung mehr Informationen warum das so gelaufen ist. In der Vergangenheit haben sich die Bürger der Stadt bereits gegen ein neues Logo ausgesprochen. Bürger und Leute, von die Speyer begeistert sind, tragen das bisherige Stadtlogo in die Welt auf lizenzierten Aufklebern oder T-Shirts, ohne von Speyer dafür entlohnt zu werden, was Speyer über seine Grenzen hinaus bekannt macht.

   Wenn das Nutzungsrecht tatsächlich bei der Stadt liegt, wie in der Presse berichtet wurde, und sie somit das Logo wie vorgestellt verändern kann, kann die Stadt auch eine lizenzierte Nutzung unverändert weiter einräumen. So dass das lieb gewonnene Bild vom Dom von Menschen, die mit Speyer verbunden sind weiter in die Welt getragen werden kann. - Sarah Mang

Zusätzliche Informationen