BUNT GEMISCHT

Der Prozess Stadtumbau „Kernstadt Nord“ geht weiter

Vor allem St.-Guido-Stifts-Platz und Postplatz im Visier / Fahrräder sollen dominieren / Private Modernisierungen sollen gefördert werden

Speyer. - In der gestrigen Auftaktveranstaltung zum angedachten Umbau der Kernstadt Nord – Gebiet zwischen Altpörtel/Postplatz, Rauschendes Wasser, Armbruststraße/Johannesstraße/Große Himmelsgasse – stießen der Postplatz und der St.-Guido-Stifts-Platz auf sehr großes Interesse. Für diese Areale entwickelten die Teilnehmer spontane Pläne. So soll ein Brunnen den St.-Guido-Stifts-Platz bereichern, die Fahrbahn vor der Postgalerie und die Bushaltestellen auf dem Postplatz sollen entfernt werden. Vorgeschlagen wurde, dass nur noch Autos von Anwohnern und Lieferfahrzeuge in die City fahren dürfen – im Stadtzentrum sollen die Fahrräder dominieren.

Ideen zum Postplatz: Die Fahrbahn direkt vor der Postgalerie entfernen und die Fahrbahn vor der Deutschen Bank verbreitern, so dass hier vom Altpörtel zur Gilgen- und Bahnhofstraße eine zweispurige Fahrbahn entsteht. Dadurch soll der Platz zwischen den jetzigen Fahrbahnen quasi zur Postgalerie rücken und kann mit Grünzeug, Freisitzen, mit einem Trinkwasserbrunnen bereichert werden. Das gläserne Brezelhäuschen soll auf ein anderes Areal in der Stadt gesetzt werden.

Ideen zum St.-Guido-Stifts-Platz: Die „Beete“ entfernen, mehr Bänke gegenüber der Häuserreihe und in der Mitte des Platzes einen von Bänken eingefassten Brunnen aufstellen.

Die Teilnehmer der Veranstaltung brachten viele Vorschläge auch für andere Areale in der Kernstadt Nord ein, so diskutierten Bürger zudem schwerpunktmäßig den Bereich des Bahnhofs.

Zahlen – Fakten

Kernstadt Nord ca. 45 Hektar – ca. 2.500 Einwohner/1. Wohnsitz – ca. 120 Betriebe – Laufzeit: 2013 bis 2023 – 1. Kosten- und Finanzierungsplan: 4 Mio € - Erweitertes Investitionsprogramm: 4,3 Mio € – Umgesetzte Maßnahmen/Gesamtkosten: 3 Mio € - Postplatz: 650.000 € - Bahnhofsumfeld: 100.000 € - Private Modernisierung: 400.000 € - Burgstraße/Bahnbrache: 2,3 Mio €

Organisatoren

Stadtverwaltung Speyer, Abt. Stadtplanung – Büro stadtimpuls – Moderation: Christina Oldenburg/Kokonsult – Architekturbüro Siepe.

Weitere Termine

20. März: Eröffnung Modernisierungsbüro im Innenhof/Rathaus – 14. Mai: 1. Workshop Förderung privater Maßnahmen – Vor der Sommerpause: 2. Workshop: Bahnhofsvorplatz – Nach der Sommerpause: Zwei Workshops „Postplatz und Wunschthemen“ - Anfang 2020: Abschlussforum. -bb-/Bilder-Galerie: Bernhard Bumb