BUNT GEMISCHT

KURPFALZBÄREN: „Heißer“ Sonntag in Echterdingen

Nicht nur die erwartet hohen Temperaturen werden unseren Bären beim traditionellen Besuch des Erna-Feinauer-Turniers im Sportzentrum Goldäcker in Echterdingen einheizen. Zum ersten Mal werden 18 Mannschaften in drei Gruppen um den Turniersieg spielen. Das bedeutet für die Teilnehmer 100 schweißtreibende Minuten Spielzeit in den Vorrunden. Mit gleich zwei Teams werden unsere Bären antreten.

In der Gruppe 1 sind außer unseren Bundesliga-Damen die gastgebende HSG Leinfelden/Echterdingen - auch erste Hürde im DHB Pokal - der ESV Regensburg und die Seehühner aus Allensbach aus der dritten Liga sowie die zweiten Mannschaften der HSG Freiburg und des TSV Haunstetten am Start.

Nur wenige Meter weiter, in der Sporthalle 2, gehen unsere Junior-Bären an den Start. Die junge Truppe von Adrian Fuladdjusch bekommt es mit dem Aufsteiger in die 2. Bundesliga, der HSG Freiburg zu tun. Außerdem mit den „Hexabanner“ des TSV Wolfsschlugen, die gerade in die 3. Liga aufgestiegen sind, der BWOL Mannschaft der HB Ludwigsburg, der Reserve der „Heckschnärren“ aus Nürtingen und dem TSV Heiningen.

Nach den fünf Begegnungen in der Vorrunde geht es am Nachmittag gegen 15.30 Uhr in die Zwischen- und Endrunde. Katrin Schneider legt am Sonntag den Fokus zwar mehr auf den „Feinschliff“ zur kommenden Saison, aber immerhin gilt es den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. -Wolfgang Schwan-