BUNT GEMISCHT

v. l. Peter Weiß, Julia Yakovleva, Stefanie Seiler, Roland Winkfein, Klaus-Jürgen Magdolen, Steffen Schwendy, Silke Magdolen. - Bild: Bernhard Bumb

Die Kleingärtner im Kugelfang gaben der Oberbürgermeisterin ein großes Bündel Anliegen mit

Stefanie Seiler erneut auf Info-Tour in Speyer

Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler traf sich mit Peter Weiß, Präsident des Kleingärtnervereins Speyer e.V., zu einer Gartenbegehung im Revier Kugelfang. Seiler hat sich bei dieser Gelegenheit die Anliegen des Vereins angehört und sich während eines Rundgang ein genaues Bild der Kleingartenanlage gemacht. Mit dabei waren die 2. Vorsitzende des Vereins, Juli Yakovleva, der ehemalige Präsident Klaus-Jürgen Magdolen, Schriftführerin Silke Magdolen und Reviervorsteher/Kugelfang Roland Winkfein sowie die Persönliche Referentin der Oberbürgermeisterin, Jennifer Braun, und Steffen Schwendy, zuständig für öffentliche Grünflächen.

Angesprochen wurden aktuelle Situationen im „Kugelfang“, beispielsweise der Zustand und die Pflege der Wassergräben, auch in anderen Stadtteilen, die Berghausener Schließe, ein Objekt, bei dem sich stets die Kommunen Speyer und Römerberg-Dudenhofen bei Vorhaben einigen müssen. Festgestellt wurde, dass Wege im Revier aufgefüllt werden müssen, da diese nach viel Regen stellenweise sehr große und tiefe Pfützen aufweisen.

Ein Problem nach den Worten der Verantwortlichen des Kleingärtnervereins sei das Parken. Oft werden Autos so abgestellt, dass Landwirte Schwierigkeiten haben, wenn sie mit schwerem Gerät durchs Revier müssen. Auch Ausflügler würden ihre Autos in den schmalen Straßen parken und dann in der Gegend spazieren gehen. Aufgefallen ist auch das Wegwerfen von Grünschnitt, beispielsweise im Karl-Reinhardt-Weg.

Die Anliegen wurden diskutiert, OB Seiler informierte, was seitens der Verwaltung getan werden kann, in Erwägung zogen der Vorstand des Vereins und die Oberbürgermeisterin künftig Jahrestreffen zu organisieren, um zurückzublicken und Anliegen und Perspektiven zu besprechen.

Gegenwärtig existieren im Kugelfang 198 Kleingärten mit einer Fläche von zirka 79.200 Quadratmeter. Die Pacht an die Stadt kostet zurzeit 0,13 € je Quadratmeter -bb-