BUNT GEMISCHT

Ingenieur/SWS Stephan Rosenow, Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler, Projektleiter/Controlling/SWS Georg Weyrich und Geschäftsführer/SWS Wolfgang Bühring präsentieren ein Bauteil von Smart City Speyer. - Bild © Bernhard Bumb

Smart City Speyer: Glasfaser-Projekt startet / Speyer bekommt Großstadt-Luxus

SWS GmbH investiert zunächst in der Auestraße 

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Speyer (SWS) beschloss Ende März 2019 eine Investition für das Glasfaser-Teilausbaugebiet „Auestraße“. Es geht um die schnellste und stabilste Datenübertragung via Internet. Damit öffnen Stadt und SWS den Bürgern „das Tor in die digitale Zukunft der Domstadt“. SWS will Multimedia-Produkte wie Highspeed-Internet, Telefonie und digitales Fernsehen anbieten.

Gestern ging's los: Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler und SWS-Geschäftsführer Wolfgang Bühring haben Vertreter von Medien über den Glasfaser-Ausbau im Gebiet „Auestraße/Roßsprung/Mausbergweg“ informiert.

Während der Vorvermarktungsphase ist der Glasfaser-Hausanschluss kostenlos erhältlich. Wird die Mindestanschlussquote von 40 Prozent während der Vorvermarktungsphase erreicht, kann der Ausbau beginnen. Die Ausschreibung für Tiefbau und Material soll im Januar 2020 und die Vergabe im Mai 2020 erfolgen. Baubeginn ist im Spätsommer vorgesehen, die Fertigstellung Ende 2021.

Ein Flyer informiert umfassend - Auskunft: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!www.stadtwerke-speyer.de -red-