BUNT GEMISCHT

Monika Kabs (2. v. l.). - Bild by eVITiv

Pink Ribbon: Aktion – „Kilos-weg-für-den-guten-Zweck“

eFITiv Frauenfitness macht auf das wichtige Thema Brustkrebs aufmerksam

Speyer. - Die Mitglieder und vor allem externe Interessenten hatten die Chance an dem 4-Wochen-Programm teilzunehmen. Die Teilnahmegebühr betrug mindestens 1€. Zu Beginn wurde das Körpergewicht erfasst. Mindestens acht Trainingseinheiten sollten während der vier Wochen absolviert werden, danach wurde das Endgewicht ermittelt.

  Für jedes verlorene Kilo Körpergewicht spendete eFITiv Frauenfitness zusätzlich 2€ an „Pink Ribbon Deutschland“. Durch die Aktion wurden ca. 70Kg Körpergewicht abgenommen. Darüber kam eine Spende von 203 € zusammen, welche Silvia und Mario Lutz auf 500 € erhöhten. Bürgermeisterin Monika Kabs, übernimmt die Patenschaft für diese Aktion. eFITiv Frauenfitness möchte zukünftig soziale Projekte in Speyer, zusammen mit Bürgermeisterin Kabs unterstützen.

Pink Ribbon

  Jede achte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Weltweit gehört Brustkrebs zu den häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen. Allein in Deutschland sind jedes Jahr 70.000 Frauen von der Krankheit betroffen.

  Trotz der Diagnose Brustkrebs, gibt es eine Überlebensrate von 82 Prozent. Um den Kampf gegen Krebs zu gewinnen gibt es eine Voraussetzung, die eine Heilung wahrscheinlicher macht: Früherkennung.

  Der regelmäßige Besuch beim Frauenarzt und die damit einhergehende Brustkrebsvorsorge sind elementar. Jede Frau, die ihren Körper bewusst wahrnimmt, hat damit schon einen wichtigen Schritt getan, denn eine Früherkennung kann Leben retten.

Pink Ribbon – Aufklärung und Aufmerksamkeit

  Seit den 90er-Jahren wird die pinkfarbene Schleife „Pink Ribbon“ weltweit als Symbol für das Engagement gegen Brustkrebs eingesetzt. Seit 2010 schafft die gemeinnützige Kommunikationskampagne Pink Ribbon Deutschland mehr Aufmerksamkeit für das Thema Brustkrebs in Deutschland: für gesunde Frauen im Hinblick auf die Früherkennung der Krankheit, für Betroffene und ihre Familien und auch für deren Umfeld.

  Der Slogan der Kampagne in Deutschland lautet: „Brustkrebs-Früherkennung? Hinfühlen statt Wegsehen!“ Die Pink Ribbon Kampagne in Deutschland ist langfristig und ganzjährig angelegt, denn Brustkrebs soll nicht nur im „Brustkrebsmonat Oktober“ thematisiert werden.

Zu eFITiv Frauenfitness:

  Weitere Infos: www.efitiv.de – eFITiv Frauenfitness betreibt Clubs an zwei Standorten (Römerberg und Speyer). Betreiber sind Silvia und Mario Lutz. Das Team eFITiv besteht noch aus sieben weiteren Mitarbeiterinnen, darunter zwei Bachelorstudentinnen im dualen Studium, Fachrichtung Fitnessökonomie und Gesundheitsmanagement und eine Auszubildende/Sport- und Fitnesskauffrau.

  Bei eFITiv Frauenfitness trainieren Frauen jeden Alters zusammen. Egal, ob Leistungssportler, Untrainierte, oder Frauen mit Einschränkungen – alle können zusammen trainieren und werden während des Trainings persönlich betreut. In persönlichen Trainergesprächen, die regelmäßig alle 4 bis 6 Wochen stattfinden, werden beispielsweise Ziele und Erfolge besprochen. Des Weiteren werden durch eine hochwertige Körperanalyse Erfolge dokumentiert, wie Muskelzunahmen und Körperfettreduzierung. Das Training dauert 37 Minuten, ist sehr individuell und genau auf die Bedürfnisse der Frauen abgestimmt.

  Die Geräte werden höchsten Anforderungen gerecht . Spezielle funktionelle Übungen, welche die grundmotorischen Fähigkeiten (Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination) trainieren, runden das Training perfekt ab und werden stets in neuen Varianten und mit abwechselnden speziellen Zusatzgeräten angeboten.

  Das Ziel von eFITiv ist es, Frauen ein optimales Training in einer angenehmen Atmosphäre zu gewährleisten. Ganz nach dem Motto: Frauenpower kennt keine Unterschiede.

Weitere Informationen: 01705282389 zur Verfügung.

  eFITiv Frauenfitness, Auestraße 9 c, 67346 Speyer, Tel: 06232 6875200, Schwegenheimer Straße 47, 67354 Römerberg, Tel: 06232 6768960 -eFITiv-