Aktuell

Interreligiös eröffnet / Ehrenamtstag 2013 in Speyer (Teil 1)

Große Show im Wohnzimmer der Stadt

Der landesweite Ehrenamtstag war für die neuen Träger des Ehrenamtspreises 2013 und für die Stadt Speyer, die den Fairtrade-Preis 2013 entgegen nehmen konnte, für den SWR3, den SWR4 und für die rheinland-pfälzische Staatskanzlei eine rundum gelungene Veranstaltung, eine Schau, die allen Beteiligten Spaß gemacht, zumal am frühen Abend die Verleihung der Ehrenamtspreise mit Showprogramm vom SWR-Fernsehen aus dem „Wohnzimmer der Stadt“, der Maximilianstraße, live übertragen wurde. Das Publikum war begeistert. Die Regentropfen zwischendurch waren der Rede nicht wert. Was auf beiden Bühnen abging, war sehr unterhaltsam. Zwischen Altpörtel und Rathaus informierten 82 Vereine, Initiativen, Institutionen, Arbeitsgemeinschaften, Hilfsorganisationen, unter anderem auch das Speyerer Stadtarchiv, über ihre ehrenamtlichen Einsätze.

Eröffnet haben Speyerer Juden, Christen und Muslime den 10. Ehrenamtstag Rheinland-Platz mit einem interreligiösen Gottesdienst auf der Bühne am Altpörtel. Vertreten war die Jüdische Kultusgemeinde von Daniel Nemirovsy, Israil Epstein und vom Kantor Guido Shamir. Für die protestantische Gesamtkirchengemeinde standen Pfarrer Uwe Weinerth und Regina Walch auf der Bühne. Die katholischen Pfarreien waren vertreten durch Pfarrer Hubert Ehrmantraut und Dr. Markus Lamm. Von der türkisch-islamischen Gemeinde haben Vorstand Servet Özel und Iman Bilal Gündüz mitgewirkt. Vom Forum für interkulturellen Dialog Rheinland-Pfalz (FID RLP) kam Vorstandsvorsitzender Bülent Yavas nach Speyer. Musikalisch gestalteten Ufuk Kahveci (Ney-Flöte), ein Streichensemble unter Leitung von Daniel Spektor und die „DreiCant-Füchse“ (Projekt-Kinder-Chor, Dreifaltigkeitskirche) den Gottesdienst. Servet Özel sagte gegenüber dem Speyer-Report, dass die Türkisch-Islamische Gemeinde mehrere Personen aus Harthausen aufgrund einer gewaltigen Gasexplosion in der Moschee aufgenommen habe.

Luftballone als "Botschafter"

Im Anschluss an den Gottesdienst ließen die Teilnehmer viele Luftballone gen Himmel steigen - „Botschafter“ fürs Ehrenamt, für Frieden und Gerechtigkeit. Nun präsentierten sich die Beschicker des Marktes der ehrenamtlichen Möglichkeit bis zur Live-Sendung am Abend. Auf den Bühnen am Altpörtel, zwischen „Münze“ und Rathaus, lief pausenlos ein buntes Programm mit Proben für die „Ehrensache“. Mit dabei auch Mainzer Hofsänger und die Chaote-Cheerleader vom LSG Die Chaote (Klein-Winternheim). Fortsetzung folgt – bb

Bilder-Galerie: bb