POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen künftig auf der Seite...

...BUNT GEMISCHT. - Seit 5. Dezember 2019 werden im Speyer-Report nur noch Meldungen mit brisantem Inhalt, mit besonders herausragenden Vorkommnissen veröffentlicht. Diese Meldungen/Berichte erscheinen auf der Seite BUNT GEMISCHT. -Bernhard Bumb-

POLIZEImeldungen vom 30. November bis 02. Dezember 2019

Sachbeschädigung bei Fußball-Oberligaspiel - Speyer (ots) Bei der Begegnung zwischen dem FV Dudenhofen und Wormatia Worms am Samstagnachmittag in der Fußball-Oberliga, beschädigten zwei männliche Beschuldigte unmittelbar nach dem Tor der Wormatia eine angebrachte Werbebande im Gästebereich. Ein Strafverfahren gegen die beiden Zuschauer wurde aufgrund der Sachbeschädigung eingeleitet und dauert an.

  Schwerer Verkehrsunfall auf Landstraße - Bruchhausen / Schwetzingen / Neurott (ots) Eine Verletzte, einen Schaden von mindestens 70.000 Euro und zwei totalbeschädigte Pkw, so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls der sich am Freitagnachmittag auf der Landstraße 600 ereignete. Ein 28-jähriger Audi-Fahrer fuhr um kurz vor 17 Uhr auf der Landstraße, von Bruchhausen kommend, in Richtung Schwetzingen, als er auf Höhe der Abzweigung Neurott eine verkehrsbedingte wartende 34-jährige SUV-Fahrerin zu spät bemerkt. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, versuchte der 28-Jährige zunächst auf die Gegenfahrbahn auszuweichen, was jedoch wegen des hohen Verkehrsaufkommens nicht möglich war, weshalb in das Heck des stehenden SUV stieß.

  Aufgrund der hohen Aufprallgeschwindigkeit wurde der SUV in den Gegenverkehr gestoßen und prallte dabei mit dem Ford eines 35-Jährigen zusammen. Der Ford geriet dabei ins Schleudern und kam nach einer 180 Grad Drehung und 25 Meter weiter zu stehen. Aufgrund des zuvor eingeleiteten Ausweichmanövers des Unfallverursachers, kommt dieser von der Fahrbahn ab, stößt dabei gegen einen Stein und überfährt einen Leitpfosten.

  Der Audi, sowie der SUV werden dabei totalbeschädigt. Alle drei Fahrzeugen mussten abgeschleppt werden. Die 34-jährige Unfallbeteiligte musste aufgrund erlittener Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden. Die anderen Fahrer blieben unverletzt. Aufgrund der Bergungs- und Reinigungsarbeiten war die Landstraße deshalb bis 19:50 Uhr ab dem Abzweig Sandhausen bis zur Auffahrt Speyer komplett gesperrt.

  Pkw-Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss - Speyer (ots) Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle einer Mercedes C-Klasse im Georg-Kerschensteiner-Weg in den frühen Morgenstunden des Montags konnte aus dem Fahrzeug durch die kontrollierenden Polizeibeamten starker Marihuana-Geruch wahrgenommen werden. Im weiteren Verlauf der Kontrolle waren bei dem 24-jährigen Fahrer aus Speyer deutliche drogentypische Auffallerscheinungen festzustellen. Ein von ihm freiwillig durchgeführter Urintest reagierte positiv auf THC, Bei seiner Durchsuchung sowie der Durchsuchung seines Fahrzeugs waren jedoch kein Betäubungsmittel aufzufinden. Anders verhielt sich dies bei seiner Beifahrerin. Die 20-jährige Heranwachsenden aus Lingenfeld führte ca. 2,4 Gramm Marihuana/Haschisch mit sich, welches beschlagnahmt wurde. Diese erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Gegen den Fahrer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, weil er unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilgenommen hat. Er musste eine Blutprobe abgeben und es wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

  Betäubungsmittel bei Personenkontrolle aufgefunden - Römerberg / Heiligenstein (ots) Im Rahmen der Streife wurde am Sonntag gegen 23:20 Uhr ein 20-jähriger Mann aus Speyer in der Heiligensteiner Straße in Römerberg kontrolliert. Bereits bei der Kontrolle fiel den Polizeibeamten deutliche Cannabisgeruch auf, der vom Kontrollierten ausging. Der junge Mann sowie der von ihm mitgeführte Rucksack wurde daraufhin nach Betäubungsmitteln durchsucht. Hierbei konnten ca. 25 Gramm Cannabis in seinem Rucksack aufgefunden und beschlagnahmt werden. Zur Herkunft des Betäubungsmittels wollte der Beschuldigte gegenüber der Polizei keine Angaben machen. Gegen ihn wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt ermittelt.

  Trunkenheit im Verkehr - Speyer (ots) Am Sonntag kam es kurz vor Mitternacht in der Heinrich-Heine-Straße zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle eines Peugeot 307. Im Rahmen der Kontrolle konnte bei dem 49-jährigen Fahrzeugführer Speyer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab letztlich einen Wert von 1,14 Promille. Daraufhin wurde dem 49-Jährigen die Weiterfahrt untersagt, sein Fahrzeugschlüssel und sein Führerschein wurden sichergestellt. Zudem musste er die Polizei auf die Dienststelle begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

  Jacken- und Geldbeuteldiebstahl von der Garderobe - Speyer (ots) Am frühen Sonntagmorgen entwendeten zwei männliche Täter von der Garderobe einer Gaststätte in der Maximilianstraße in Speyer eine fremde Jacke inklusive dem darin befindlichen Geldbeutel. Nachdem die Täter die Gaststätte verlassen hatten, nahmen sie den Geldbeutel aus der Jacke und warfen die Jacke auf einen Weihnachtsbaum. Zeugen beobachteten die Tatausführung und verständigen die Polizei. Aufgrund der Zeugenhinweise wurden die Personalien der Täter bei einer Personenkontrolle durch die Polizei festgestellt und ein Strafverfahren gegen die Beschuldigten eingeleitet. Der bislang unbekannte Geschädigte wird gebeten sich bei der Polizei zu melden.

  Fazit zur Verkehrssicherheitswoche der Polizeiinspektion Schifferstadt - Schifferstadt (ots) Eine Woche lang haben sich Beamte der Polizeiinspektion Schifferstadt ausschließlich dem Thema Verkehrssicherheit gewidmet. Sie haben dazu im gesamten Dienstgebiet 19 Kontrollstellen eingerichtet und unter anderem die Geschwindigkeit, die Verkehrstüchtigkeit, die Gurtpflicht, die Kindersicherung, die Ladungssicherung und das Handyverbot überwacht. 207 Autofahrer haben sich in dieser Zeit nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit gehalten und wurden entsprechend mit einem Verwarnungs- oder einem Bußgeld belegt. Besonders hervorgetan hat sich dabei ein Verkehrssünder in der Schifferstadter Straße in Mutterstadt, der wegen zu hoher Geschwindigkeit angehalten worden ist. Nach der Kontrolle fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit davon und ist gleich wieder gemessen worden. Es folgt nun eine zweite Ordnungswidrigkeitenanzeige. Außerdem haben die Polizisten vier alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Sie erwartet nun alle ein Strafverfahren. Erfreulich war, dass bei der Vielzahl an kontrollierten Fahrzeugen und Personen lediglich acht nicht geschnallt waren und nur einer ein Handy benutzt hat. Beanstandungen in Bezug auf die Ladungssicherung, insbesondere bei landwirtschaftlichen Fahrzeugen, gab es keine zu verzeichnen. Die Polizeiinspektion Schifferstadt zieht insgesamt ein positives Fazit. Schon allein deshalb, weil durch die Kontrollen das Verständnis der Verkehrsteilnehmer für deren eigenen Beitrag zur Verkehrssicherheit gestärkt werden konnte. Auch wenn die Verkehrssicherheitswoche nun beendet ist, möchte die Polizei klarstellen, dass es die Kontrollen nicht sind. Sie werden in andere Weise weitergeführt. Die Polizei hofft, dass zumindest die Verkehrsteilnehmer, die direkt von den Kontrollen betroffen waren, wachgerüttelt wurden und sich zukünftig ordnungsgemäß und dadurch verkehrssicher verhalten. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 28. und 29. November 2019

In Einfamilienhaus eingebrochen - Harthausen (ots) Am Donnerstagnachmittag verschaffte unbekannte Täter durch Aufhebeln einer Terrassentür in der Konrad-Adenauer-Straße in Harthausen unberechtigt Zutritt in ein Einfamilienhaus. Dort entwendeten sie ca. 100 EUR Bargeld und eine Perlenkette. Täterhinweise konnten bei der Tatortaufnahme nicht erlangt werden. Verdächtige Beobachtung von Anwohnern oder weiteren Zeugen nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Besondere Form des Bettelbetrugs - Schifferstadt (ots) Am Mittwochmittag gegen 11:50 Uhr, ist eine Kundin eines Drogeriemarktes von einem Mann angesprochen worden und um Geld für Babywindeln gebeten worden. Seine Familie benötige diese, er habe aber kein Geld dafür. Die Dame war hilfsbereit und gab dem Mann das Geld. Nachdem sie zusammen den Markt verlassen hatten, kehrte der Mann wieder zurück und wollte die Windeln wieder zurückgeben, da sie angeblich nicht passen würden. Die Kassiererin hatte zuvor jedoch mitbekommen, dass der Mann Geld von der Kundin bekommen hatte und verweigerte daher die Rücknahme. Da der Mann daraufhin laut geworden ist, hat ihn die Filialleiterin des Marktes verwiesen. Dem kam er nach und entfernte sich dann. Offenbar hatte der Mann die Windeln nie benötigt, sondern wollte nur an Geld kommen. Die Polizei ermittelt daher wegen versuchten Betrugs. Zeugen, die weitere Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Brand eines Kleidercontainers - Schifferstadt (ots) Am frühen Donnerstagabend gegen 17:45 Uhr geriet in der Lillengasse ein Kleidercontainer in Brand. Zeugen gaben gegenüber der Polizei an, dass sich unmittelbar vor Ausbruch des Brands drei Jugendliche in der Nähe des Containers aufgehalten hätten, die mit Feuerwerkskörpern herumgespielten. Es wären zwei Jungen und ein Mädchen im Alter von etwa 16 Jahren gewesen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Am Container entstand erheblicher Sachschaden. Zeugen, die weitere Angaben zur Tat oder Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Einbruch in Wohnhaus - Speyer (ots) Unbekannte brachen am Donnerstag (28.11.2019), zwischen 15.30 Uhr und 21.30 Uhr, in ein Wohnhaus in der Paul-Neumann-Straße in Speyer ein. Aus dem Innern wurde Schmuck entwendet. Der Wert des gestohlenen Schmucks wird derzeit noch ermittelt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Unfall zwischen Pkw und Fußgänger - Speyer (ots) Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem abbiegenden Pkw und einer die Fahrbahn kreuzenden Fußgängerin kam es am Donnerstagabend in der Johannesstraße im Kreuzungsbereich Pfaugasse/Große Greifengasse. Eine 29-jährige Seat-Fahrerin aus Speyer übersah beim Abbiegen aus der Großen Greifengasse auf die Johannesstraße eine 73-jährige Fußgängerin, die gerade die Johannesstraße in Richtung Große Greifengasse querte. Die Fußgängerin dabei von dem Außenspiegel des Pkw touchierte, sodass sie stürzte. Hierdurch erlitt sie Schürfwunden an der Hand, Kinn und Schmerzen am Knie. Die leichtverletzte Fußgängerin wurde von Ort durch den Rettungsdienst erstversorgt, eine Behandlung im Krankenhaus war nicht erforderlich.

  Werkzeug von Baustelle entwendet - Speyer (ots) Unbekannte Täter entwendeten am Donnerstag zwischen 12:30 - 13:00 Uhr mehrere Werkzeugmaschinen und Zubehör von einer Baustelle in der Mörschgasse. Die Baustelle war im Tatzeitraum unverschlossen. Der Wert der Gegenstände beläuft sich auf ca. 1500 EUR. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Alkoholisierte Unfallflüchtige gestellt - Speyer (ots) Am Mittwochnachmittag streifte eine 44-jährige Mercedes-Fahrerin aus Speyer in der Prinz-Luitpold-Straße beim Einfahren in den Fließverkehr einen am Fahrbahnrand parkenden Mazda. Der Fahrzeugnutzer des Mazda befand sich zu diesem Zeitpunkt in seinem Fahrzeug und konnten den Kontakt deutlich wahrnehmen. Da sich die Unfallverursacherin danach von der Örtlichkeit entfernte, ohne sich um den entstandenen Fremdschaden in Höhe von ca. 1000EUR zu kümmern, fuhr ihr nach. Auch auf mehrmaliges Hupen reagierte die Frau nicht, sodass der Mazda-Fahrer ihr letztlich bis an ihre Speyerer Wohnanschrift folgte und die Polizei verständigte. Diese konnten bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch bei der Fahrerin wahrnehmen. Einen Atemalkoholtest bei ihr ergab einen Wert von 1,30 Promille. Dementsprechend wurde ihr Führerschein sichergestellt und sie musste eine Blutprobe abgeben.

  Einbruchsdiebstahl in Kinder- und Jugendhilfe - Speyer (ots) Unbekannte/r Täter verschaffte/n sich zwischen Dienstag und Mittwoch auf unbekannte Weise Zugang zu einem Neubau der Kinder- und Jugendhilfe in der Diakonissenstraße. In den Räumlichkeiten wurde eine Bürotür aufgebrochen und ein Aktenschrank aufgehebelt, in welchem sich eine Geldkassette befand. Diese wurde von dem/den Täter/n ebenfalls aufgebrochen und ein darin befindlicher 10EUR-Schein entwendet. Danach wurde der Neubau wieder verlassen. Täterhinweise liegen der Polizei derzeit nicht vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Versuchter Trickdiebstahl in Juweliergeschäft - Speyer (ots) Zu einem gescheiterten Trickdiebstahl kam es am Mittwoch gegen 15 Uhr in einem Juweliergeschäft in der Heydenreichstraße. Dort begab sich eine Angestellte mit einer weiblichen Person vor das Geschäft, weil diese vorgab, Interesse für Schmuck im Schaufenster zu haben. Diesen Augenblick nutze ein männlicher Mittäter, um am Bedientresen vorbei in die hinteren Geschäftsräume zu gelangen, was jedoch vom Geschäftsführer beobachten wurde. Er forderte den Mann auf, zurück in den Verkaufsraum zu gehen und dort seine Taschen zu leeren. Hierbei konnte er feststellen, dass es offensichtlich noch nicht zu einem Diebstahl gekommen war. Der Tatverdächtige wurde dann des Geschäftes verwiesen und entfernte sich zusammen mit der Frau und einer dritten männlichen Person in unbekannte Richtung. Die Tatverdächtigen wurden wie folgt beschrieben: Haupttäter: männlich, ca. 40-50 Jahre, dunkle Haare, Stirnband Mittäter: ca. 40-50 Jahre, ca. 180 cm, dunkle Haare, Vollbart Mittäterin: ca. 25 Jahre, 160 cm, kurze dunkle Haare.

  Trickdiebstahl - Speyer (ots) Zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer 62-jährigen Frau kam es am Dienstag gegen 14:00 Uhr in der Eichendorffstraße. Zwei unbekannte Männer klingelten an ihrer Wohnungstür und gaben vor, auf der Suche nach "alten Sachen für den Flohmarkt" zu sein. Daraufhin wurden ihnen Einlass gewährt. In der Wohnung erkundigten sie sich nach Schmuck, woraufhin ihnen eine Schmuckdose vorgezeigt wurde. Da für den Schmuck nur ein geringfügiger Preis bezahlt werden sollte, kam man nicht ins Geschäft und die Beiden verließen die Wohnung wieder. Im Nachhinein bemerkte die Geschädigte dann das Fehlen mehrerer Schmuckgegenstände im Wert von ca. 460 EUR. Die beiden männlichen, unbekannten Tatverdächtigen sollen eine mollige Statur gehabt haben. Ihr Alter wird auf ca. 60-70 bzw. 40 Jahren geschätzt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln - Neustadt/Weinstraße (ots) Am 27.11.2019 wurde gegen 23:30 Uhr im Rahmen einer Kontrollstelle in der Landauer Straße ein Fahrzeug mit Speyrer-Kennzeichen angehalten und kontrolliert. Bei der durchgeführten Verkehrskontrolle konnten bei dem 34-jährigen Fahrer drogentypische Verhaltensweisen festgestellt werden. Der Fahrer aus Speyer musste eine Blutprobe abgeben und muss nun mit einem Bußgeld von 500 Euro, einem Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg rechnen. Das Fahrzeug musste an der Kontrollörtlichkeit stehen bleiben. -Polizei-

Polizeimeldungen vom 27. November 2019

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verunglückt - Hockenheim/BAB 61 (ots) Ein 17-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der A61 bei Hockenheim tödlich verunglückt. Ein 35-jähriger Mann war gegen 9.30 Uhr mit seinem Lkw-Anhänger-Gespann auf der A 61 in Richtung Speyer unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Hockenheim/Speyer musste er staubedingt bis zum Stillstand abbremsen. Der nachfolgende 17-Jährige erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr mit seinem Leichtkraftrad dem Lastwagen hinten auf. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen, denen er noch an der Unfallstelle erlag. Das total zerstörte Motorrad wurde sichergestellt.

  Kind auf Fahrrad von Pkw übersehen - Speyer (ots) Ein Verkehrsunfall zwischen einer 49-jährigen Otterstädterin in ihrem Mitsubishi und einem 13-jährigen Kind auf seinem Fahrrad ereignete sich am Dienstagnachmittag in der Schwerdstraße. Das Kind wurde dabei von der rückwärts aus einer Grundstückseinfahrt auf die Schwerdstraße einfahrenden Pkw-Fahrerin übersehen, sodass es zum Zusammenstoß kam. Beim Sturz verletzte sich der 13-Jährige - vermutlich durch das Tragen eines Helmes - lediglich leicht im Gesicht. Er wurde zur Abklärung seiner Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

  Verkehrsunfall zwischen Pedelec und Lkw - Speyer (ots) Ein Verkehrsunfall zwischen einer 61-jährigen Pedelec-Fahrerin aus Speyer und einem 26-jährigen Lkw-Fahrer aus Ungarn ereignete sich am Dienstagabend am Bartholomäus-Weltz-Platz. Die Pedelec-Fahrerin, die dabei leicht verletzt wurde, fuhr vom Vorplatz der Gedächtniskirche aus zwischen parkenden Pkw auf die Straße Bartholomäus-Weltz-Platz Richtung Sparkasse ein. Hierbei geriet sie zu weit nach links und berührte den in gleicher Richtung fahrenden Lkw, sodass sie zu Sturz kam. Die Pedelec-Fahrerin, die keinen Helm trug, zog sich beim Sturz eine Platzwunde am Kopf zu und wurde zur medizinischen Versorgung in eine Klinik nach Ludwigshafen verbracht. Ihr Pedelec wurde durch den Lkw überrollt und dabei komplett zerstört Hierdurch platze am Lkw ein Reifen.

  Verkehrsunfall unter Alkohol-/Drogeneinfluss - Speyer (ots) Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem unter Alkohol-/Drogeneinfluss stehenden 34-jährigen Radfahrer aus Hanhofen und einem Pkw Mercedes ML kam es am Dienstagnachmittag im Einmündungsbereich Obere Langgasse / Dudenhofer Straße. Der 54-jährige Mercedes-Fahrer musste beim Abbiegen von der Oberen Langgasse auf die Dudenhofer Straße verkehrsbedingt anhalten, sodass sein Heck noch auf den von der Schützenstraße kommenden Radweg ragte, als der Radverkehr schon wieder "grün" bekam. Der Radfahrer touchiert dann beim Passieren des Pkw dessen Heck, worüber er sich so erboste, dass er zweimal gegen den hinteren Kotflügel des Pkw trat. Danach setzte er seine Fahrt in Richtung Ortsausgang fort. Der Mercedes-Fahrer folgte diesem und konnte ihn in der Geisselstraße zur Rede stellen. Durch die verständigte Polizei konnte bei dem Radfahrer deutlicher Alkohol-/Cannabisgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,19 Promille. Ihm wurde deshalb die Weiterfahrt untersagt und es wurde eine Blutprobe bei ihm entnommen.

  Senior wird Opfer von Enkeltrick – Lingenfeld/Speyer(ots) Einen Betrag im vierstelligen Bereich ergaunerten dreiste Betrüger bei einem sogenannten Enkeltrickbetrug am Dienstag in Lingenfeld beziehungsweise Speyer. Gegen 10.45 Uhr erhielt der 78 - jährige Lingenfelder einen Anruf von einem bis dato unbekannten Mann, welcher sich als sein Sohn ausgab. Der falsche Sohn erklärte, dass er dringend Bargeld benötige um ein Projekt zu finanzieren. Im Verlauf des Telefonats wurde als Übergabeort das Vincentiuskrankenhaus in Speyer vereinbart. Unmittelbar vor dem Treffen meldete sich der falsche Sohn erneut und gab an, dass er nicht persönlich erscheinen könne und einen Freund vorbei schicken würde. Die Geldübergabe erfolgte letztlich zwischen 17.30 und 17.45 Uhr vor dem Haupteingang des Krankenhauses. Der Abholer stellte sich als Giovanni vor und wird wie folgt beschrieben: - zirka 40 bis 50 Jahre alt, schmächtig, kurze schwarze Haare, südeuropäisches Erscheinungsbild. Der Schwindel flog erst gegen Mitternacht auf. Zeugen, welche den Vorfall in Speyer beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Germersheim telefonisch unter 027274/9580 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder bei der Polizeiinspektion Speyer unter 06232/1370 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu melden.

  Verkehrsunfall verursacht erhebliche Verkehrsbehinderungen Speyer-West, B9 - Speyer (ots) Beim Auffahren an der Anschlussstelle SP-West auf die B9 in Fahrtrichtung Germersheim kollidierte ein PKW mit einem Sattelzug, welcher sich bereits auf der B9 befand. Ein nachfolgender PKW-Fahrer lenkte sein Fahrzeug gegen die rechte Leitplanke, wodurch er ein Auffahren auf die stehenden Unfallbeteiligten verhindern konnte. Beide PKW wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 23. bis 26. November 2019

Nachtrag zu Unfall mit schwer verletzter Radfahrerin vom 21. November 2019 - Speyer (ots) Die Radfahrerin ist am 23.11.2019 der Schwere ihrer Verletzungen erlegen.

  Zeugen zu Verkehrsunfallflucht gesucht - Speyer (ots) Ein 75-Jähriger Mann aus Speyer beschädigte am Montag gegen 18:30 Uhr beim Einparken zwei in der Feuerbachstraße in Längsaufstellung zur Fahrbahn stehende Fahrzeuge. Er versuchte dabei mit seinem Mazda zwischen den beiden Pkw einzuparken, obwohl die Parklücke sehr eng war. Aufgrund der Enge der Parklücke stieß er laut einer Zeugin beim Einparken mehrmals gegen die beiden unfallbeteiligten Fahrzeuge, einen VW Golf und ein Peugeot 207. Nachdem er in der Parklücke stand, verließ er zu Fuß die Unfallörtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1000 EUR zu kümmern. Obwohl die Polizei korrespondierende Schäden feststellte und ihn damit konfrontierte, stritt der 75-jährige die Verursachung der Schäden ab. Da das Einparken von mehreren Zeugen beobachtet worden sein soll, werden diese gebeten, sich mit der Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Verkehrsunfallflucht Ziegelofenweg - Speyer (ots) Am Sonntag kam es im Ziegelofenweg zwischen 17:00 - 19:45 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß dort vermutlich bei einem Parkmanöver gegen einen geparkten VW Touran mit rumänischem Kennzeichen. Der hierdurch an dessen Frontstoßstange und dem linken vorderen Radkasten entstandene Schaden liegt bei ca. 800EUR. Zeugenhinweise zu dem unfallflüchtigen Fahrzeug / Fahrer nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Wildunfall wird zur Gefahr für andere Autofahrer - Schifferstadt (ots) Am Freitag, 22.11.2019, gegen 14.45 Uhr, befuhr ein 36-jähiger Pkw-Fahrer mit seinem Pkw, Audi A3, die Landstraße 454 von Speyer Richtung Schifferstadt, als ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte und dem Audi seitlich gegen die Fahrertür lief. Während das Tier durch den Zusammenstoß anscheinend direkt verstarb und mittig auf der Fahrbahn zum Liegen kam, fuhr der Fahrzeugführer einfach weiter. Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten im Anschluss das auf der Fahrbahn liegende Wildschwein und sicherten bis zum Eintreffen der Polizei die Unfallstelle ab, wodurch es zum Glück zu keinem Folgeunfall kam. Erst eine halbe Stunde später erschien dann der 36-jährige PKW-Fahrer auf der Polizeiinspektion Schifferstadt, um den Unfall zu melden. Er gab an, durch den Zusammenstoß mit dem Wildschein so geschockt gewesen zu sein, dass er nicht daran dachte anzuhalten und die Polizei zu verständigen. Gegen den sorglosen Audi Fahrer wurde nun ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

  Security mit Messer bedroht - Speyer (ots) Ein 19-jähriger Mann aus Speyer geriet aufgrund einer Verzehrkarte seines Freundes mit der Security der Halle 101 zunächst in Streit. Im weiteren Verlauf bedrohte der 19-jährige die Security Mitarbeiter mit einem Einhandmesser, wodurch jedoch niemand verletzt wurde. Der junge Mann konnte durch die Security bis zum Eintreffen der Polizei fixiert werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration bei dem 19-jährigen von 1,96 Promille. Das Messer wurde sichergestellt und er konnte nach Erteilung eines Platzverweises nach Hause gehen. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet.

  Betäubungsmittel sichergestellt - Speyer (ots) Bei einem 19-jährigen Speyerer konnte ihm Rahmen einer Personenkontrolle an der Stadthalle in der Oberen Langgasse eine geringe Menge Cannabis aufgefunden und sichergestellt werden. Den 19-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

  Schaukästen am Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium eingeschlagen - Speyer (ots) Bisher unbekannte Täter schlugen bzw. warfen mit einem Abfallbehälter aus Metall drei Schaukästen am Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium ein. Dabei soll es sich um zwei männliche Täter, im Alter von ca. 18 Jahren, handeln. Beide trugen laut Zeugenangaben Jeans und einen schwarzen Pullover und sollen betrunken gewesen sein. Der Sachschaden dürfte sich auf ca. 750 Euro belaufen. Ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung nach § 303 StGB wurde gegen Unbekannt eingeleitet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Unfall unter Alkoholeinfluss - Speyer (ots) Am Sonntagmorgen, gegen 04:35 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Mann aus Germersheim die Gilgenstraße in Speyer und bog nach links auf den Bartholomäus-Weltz-Platz ab. Dabei verlor der Fahrer aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dort befindlichen Pollern. Dabei wurden die Poller beschädigt, am Fahrzeug dürfte ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2500 Euro entstanden sein. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte bei dem Fahrer deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 2,23 Promille. Es wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde vorläufig beschlagnahmt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung nach § 315c StGB eingeleitet.

  Verkehrsunfallflucht - Speyer (ots) Am gestrigen Freitagvormittag befuhr ein Golffahrer den Falkenweg in Speyer und wollte in den dortigen Starenweg abbiegen. Gleichzeitig parkte ein vermutlich weißer Kleinwagen mit einem männlichen Fahrer rückwärts vom Parkplatz der Apotheke im Starenweg aus und touchierte hierbei die hintere Stossstange des Golffahrers. Hierdurch entstand ein Schaden in Form von Kratzspuren in Höhe von ca. 500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle. Der Fahrer des beschädigten Fahrzeugs wurde sodann von einem namentlich nicht bekannten Radfahrer auf den Schaden aufmerksam gemacht. Die Polizei Speyer bittet den Radfahrer sich als wichtiger Unfallzeuge unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.

  Aggressiver Autofahrer gesucht - Speyer (ots) Am Donnerstagabend gegen 20.40 Uhr bemerkte ein Fußgänger, dass ein dunkler Kleinwagen mit Wormser Kennzeichen in der Sophie-de-la-Roche-Straße entgegen der Fahrtrichtung fuhr. Der Mann wollte den Autofahrer anhalten und auf diesen Umstand hinweisen, woraufhin dieser ausstieg und unmittelbar aggressiv reagierte. Er drückte den Fußgänger gegen eine Hauswand und drohte ihm ihn zusammenzuschlagen. Kurz darauf stieg er wieder in sein Fahrzeug und fuhr davon. Der andere Mann blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Zeugenhinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 21. und 22. November 2019

Römerberg/Mechtersheim - In Wohnhaus eingebrochen (ots) Unbekannte/r Täter hebelte/n am Donnerstag zwischen 13:15 - 18:50 Uhr die Balkontür eines Wohnhauses in der Hardenburgstraße auf, während sich die Bewohner außer Haus befanden. Sie durchsuchten im Haus mehrere Räumlichkeiten. Möglicherweise wurden man hierbei gestört, da nach einer ersten Inaugenscheinnahme durch die Bewohner nichts entwendet wurde. Hinweise auf den/die Täter liegen der Polizei derzeit nicht vor. Solche nimmt die Polizei jedoch unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Graffiti auf Hauswand in der Lauergasse aufgebracht - Speyer (ots) In der Nacht von Montag auf Dienstag und von Dienstag auf Mittwoch besprühten unbekannte Täter eine Hauswand in der Lauergasse mittels schwarzer Farbe. Beim ersten Mal wurde eine "67", eine Art Heiligenschein und darunterstehend das Wort "Zsingz" (i-Punkt als Krone stilisiert) aufgesprüht. Die Größe des Graffitis entspricht ca. 90x90cm. Bei der Tat in der Folgenacht wurde an der gleichen Hauswand mit schwarzer Farbe ein Smiley mit x-Augen sowie "©A$H" und darüber eine Art Heiligenschein aufgesprüht. Dieses Graffiti ist 115x165cm groß. Täterhinweise liegen der Polizei derzeit nicht vor. Zeugenhinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei jedoch unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Beim Werkzeugdiebstahl ertappt - Speyer (ots) Ein 25-jähriger Mann aus Dudenhofen wurde am Donnerstag durch Mitarbeiter eines Baumarkts in der Iggelheimer Straße dabei beobachtet, wie er mehrere Werkzeuge in seinen Rucksack steckte und danach das Geschäft verlassen wollte, ohne die Waren bezahlt zu haben. Als er von den Bediensteten auf die Tat angesprochen wurde, händigte er die gestohlenen Werkzeuge im Wert von ca. 280EUR aus und räumte den Diebstahl ein. Bei seiner Durchsuchung durch die hinzugezogenen Polizeibeamten konnte kein weiteres Diebesgut bei ihm aufgefunden werden.

Dienstunfall bei Einsatzfahrt - Dudenhofen (ots) Am Freitag gegen 10:30 Uhr kam es in Dudenhofen in der Speyerer Straße zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Funkstreifenwagens der Polizei Speyer. Der mit zwei Polizeibeamten besetzte Streifenwagen befuhr im Rahmen einer Einsatzfahrt unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten die Speyerer Straße in Richtung B39. In Höhe der Kettelerstraße kam es beim Überholen eines VW Polo zum Zusammenstoß mit diesem, als die 61-jährige Fahrerin aus Dudenhofen mit ihrem Fahrzeug nach links in die Kettelerstraße abbiegen wollte. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 17.000 EUR. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nichtmehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Unfallaufnahme erfolgte durch eine Nachbardienststelle.

Selbstanzeige wegen versuchter Einfuhr von Betäubungsmitteln - Speyer (ots) Eine eher "untypische" Anzeige erstattete ein 34-jähriger Speyerer am Donnerstagnachmittag bei der Polizei Speyer. Er gab an, dass er vor zwei Wochen bei einem in der Schweiz ansässigen Unternehmen eine Bestellung aufgegeben und hierfür ca. 55 EUR überwiesen habe. Da er die Ware bis heute nicht erhielt, wolle er nun eine Anzeige wegen Betrug erstatten. Auf die Frage nach der bestellten Ware antwortete der 34-Jährige zunächst ausweichend. Letztlich gab er jedoch an, 4 Gramm THC-Blüten bestellt zu haben. Dem Anzeigenerstatter wurde daraufhin mitgeteilt, dass vermutlich der Zoll seine Bestellung abgefangen hat und die Ware deshalb den Weg zu ihm nicht gefunden hat. Weiterhin wurde er darüber belehrt, dass aufgrund des geschilderten Sachverhalts nun ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet werde, da er versucht habe, Betäubungsmittel nach Deutschland einzuführen. Daraufhin wollte sich der nun Beschuldigte nichtmehr zur Sache äußern und verließ uneinsichtig die Polizeidienststelle. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 18. bis 20. November 2019

Diebstahl eines Wohnwagens - Otterstadt (ots) Im Zeitraum 18.10. - 18.11.2019 entwendeten unbekannte Täter einen Wohnwagen der Marke "Hobby" im Wert von ca. 26.000 EUR, welchen der 47-jährige Halter in diesem Zeitraum bei einem Wohnwagenhandel aus Otterstadt zur Reparatur hatte. Der Wohnwagen war zum Zeitpunkt des Diebstahls in der Gotenstraße abgestellt. Der Polizei liegen derzeit keinerlei Täterhinweise vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizei jedoch unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Unfall mit mehreren Fahrzeugen und hohem Sachschaden auf der B9 - Römerberg (ots) Am Mittwochmorgen gegen 07:27 Uhr kam es auf der B9 in Fahrtrichtung Speyer zwischen dem Tankhof Schwegenheim und der Anschlussstelle Römerberg / Dudenhofen in Höhe der langgezogenen Rechtskurve zu einem Verkehrsunfall mit sechs Fahrzeugen. Ein 28-jähriger Ukrainer befand sich dort mit seinem Renault-Transporter bei stockendem Verkehr auf der linken Fahrspur und fuhr bei mäßiger Geschwindigkeit auf einen vor ihm fahrenden Volvo V60 auf. Dieser kollidierte dadurch mit einem Audi Q5. Der Transporter touchierte nach dem Auffahren auf den Volvo zudem weitere zwei Fahrzeuge, einen weiteren Audi Q5 sowie einem Opel Mokka. Zudem wurde ein Ford C-Max beschädigt. Durch das Unfallgeschehen entstand ein erheblicher Gesamtschaden an den unfallbeteiligten Fahrzeugen in Höhe von ca. 50.000 EUR. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Drei Fahrzeuge waren jedoch nichtmehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die B9 war aufgrund der Unfallaufnahme im Zeitraum 07:30 - 09:10 Uhr in Richtung Speyer nur noch einspurig befahrbar, was zu erheblichen Verkehrsstauungen führte.

  Unfall mit Personenschaden auf der K27 - Dudenhofen (ots) Zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden kam es am Dienstag kurz nach 12 Uhr auf der K27 zwischen Dudenhofen und Römerberg/Berghausen. Ein 63-jähriger VW Passat-Fahrer aus Speyer wollte mit seinem Fahrzeug vom Andreashof zum Martinshof fahren. Beim Kreuzen der K27 übersah er einen aus Richtung Dudenhofen auf der K27 fahrenden BMW. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde der BMW in einen angrenzenden Acker gestoßen. Beide Fahrzeuge wurden durch die Kollision erheblich beschädigt (Gesamtschaden ca. 23.000 EUR) und waren nichtmehr fahrbereit. Der 27-jährige BMW-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in einen Speyerer Krankenhaus verbracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

  Jugendliche nach Parfümdiebstahl gestellt - Speyer (ots) Am Montagmittag erbeuteten zwei Jugendliche aus einer Parfümerie in der Maximilianstraße insgesamt 14 Parfüms im Wert von ca. 1.500 EUR. Einer der Täter, ein 18-jähriger derzeit Wohnsitzloser, konnte durch eine Passantin dabei beobachtet werden, wie er die Parfümerie verließ und mehrere Parfümflaschen vor seinem Körper trug. Auf Aufnahmen der Überwachungskamera war zu sehen, dass sich diese Person zuvor zusammen mit einem weiteren Jugendlichen in der Parfümerie aufgehalten hat und beide mehrere Parfüms in ihre Jacken steckten. Nachdem die Fahndung nach den Jugendlichen zunächst erfolglos verlief, konnten diese gegen 18 Uhr in der Wormser Straße gesehen und kontrolliert werden. Ihre Durchsuchung nach dem Diebesgut verlief ohne Erfolg. Zum Tatvorwurf des Diebstahls machten sie keine Angaben. Eine gerichtlich angeordnete Wohnungsdurchsuchung bei dem 17jährigen Beschuldigten aus Speyer führte ebenfalls nicht zum Auffinden des Diebesgutes. Dem 18-Jährige wohnsitzlose Beschuldigten wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die vorläufige Festnahme erklärt, um ihn am Folgetag bei Gericht vorzuführen.

  Hauswände besprüht - Speyer (ots) Unbekannte Täter sprühten im Zeitraum 17.11 - 18.11.2019 in der St. Margarethen-Gasse mittels Sprühfarbe "1312" und "67 Kingz" an eine Hauswand. Einen weiteren Schriftzug "1312" wurde in gleichem Zeitraum mit schwarzer Farbe in einer Größe von ca. 70x70 cm an der Hauswand eines weiteren Geschädigten an der Anschrift Fischmarkt angebracht. Der Gesamtschaden dürfte bei ca. 1.000 EUR liegen. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass beide Sachbeschädigungen in Tatzusammenhang stehen und es möglicherweise weitere Geschädigte gibt. Zeugenhinweise hinsichtlich dem / den unbekannten Täter/n sowie Anrufe weiterer Geschädigter, nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Gegen parkenden Pkw gefahren und geflüchtet - Speyer (ots) Zu einer Verkehrsunfallfluch kam es im Zeitraum 16.11 - 17.11.2019 auf einem Parkplatz in der Landauer Straße, welcher sich hinter dem Restaurant Korfu befindet. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß vermutlich bei einem Parkmanöver gegen den Frontstoßfänger eines dort parkenden Mercedes E200 mit Mannheimer Kennzeichen. An diesem entstand ein Schaden von ca. 3.000 EUR. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Unfallverursacher / dessen Fahrzeug geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Speyer unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Beim Abbiegen entgegenkommendes Fahrzeug übersehen - Otterstadt (ots) Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Nissan Almera und einem Skoda Fabia kam es am Sonntag gegen 12:00 Uhr in Otterstadt in der Karpfenstraße. Ein 83-Jähriger Otterstädter wollte dabei mit seinem Nissan nach links in die Zanderstraße abbiegen. Hierbei übersah er ein ihm auf der Karpfenstraße entgegenkommende 64-jährige Otterstädterin in ihrem Skoda. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Glücklicherweise entstand dabei lediglich Blechschaden in einer Gesamthöhe von ca. 8.000 EUR. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 16. und 17. November 2019

Rollerfahrer nach Verkehrsunfall mit einer verletzten Person geflüchtet - Römerberg (ots) Zusammen mit einem Bekannten ging der 20-jährige Geschädigte zu Fuß auf einem geteerten Fuß- und Radweg entlang der Dudenhofer Straße in Richtung Werkstraße. Ein bislang unbekannter Rollerfahrer streifte den Fußgänger im Vorbeifahren an der linken Körperseite. Hierdurch stürzte der Fußgänger zu Boden und zog sich mehrere Schürfwunden zu. Weiterhin musste er zur Abklärung einer möglichen Gehirnerschütterung in ein nahes gelegenes Krankenhaus verbracht werden. Der Fahrzeugführer entfernte sich von der Unfallstelle. Der Roller solle nach Angaben des Zeugen eine giftgrüne Farbe gehabt haben. Zeugen, welche in der Nacht von Freitag auf Samstag, im Bereich Römerberg einen solchen Roller wahrgenommen haben und weitere Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei unter der Tel.-Nr. 06232/1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Trikots gestohlen - Dudenhofen (ots) Bei der Polizeiinspektion Speyer wurde am Samstagmittag eine Strafanzeige aufgrund eines Diebstahls erstattet. Ein unbekannter Täter entwendete von Freitag auf Samstag u. a. die Trikots der HSG Dudenhofen-Schifferstadt aus dem verschlossenen PKW der 22-jährigen Anzeigeerstatterin. Die Trikots hatte die junge Frau übergangsweise in ihrem PKW verwahrt, welcher in der Bodelschwinghstraße in Dudenhofen geparkt war. Bei dem Diebesgut dürfte es sich um einen Gesamtwert von ca. 1.650 Euro handeln. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge während des Tatzeitraumes in der Bodelschwinghstraße in Dudenhofen wahrgenommen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Verkehrskontrollen - Speyer (ots) Am Samstagmittag wurden im Speyerer Stadtgebiet verstärkt Verkehrskontrollen im Hinblick auf die Verkehrssicherheit im Allgemeinen und auf die Sicherheit im Straßenverkehr unter Beteiligung von Fahrradfahrern im Besonderen durchgeführt. Bei insgesamt drei Fahrradfahrern ergaben sich Verstöße gegen die ordnungsgemäße Beschaffenheit der Beleuchtungseinrichtungen. Ein Fahrradfahrer wurde aufgrund der Verwendung eines Mobiltelefons während der Fahrt kontrolliert und dementsprechend geahndet. Alle Verkehrsteilnehmer reagierten auf die eingeleiteten Maßnahmen der Polizei einsichtig und verständnisvoll. Da aufgrund der "dunklen Jahreszeit" fehlende oder mangelhafte Beleuchtungseinrichtungen von Fahrrädern und Kraftfahrzeugen ein Gefahrenpotenzial für den Verkehr darstellen, wird die Polizei weiterhin diesbezüglich Kontrollen durchführen.

  Täter nach Ladendiebstahl gefasst - Speyer (ots) Am frühen Freitagabend kam es in dem Warenkaufhaus "Galeria Kaufhof" in der Maximilianstraße zu einem Ladendiebstahl. Hierbei entwendeten drei männliche Personen mehrere hochwertige Kleidungsstücke und flüchteten hiernach aus dem Verkaufsgeschäft. Durch die unmittelbar eintreffende Polizeistreife konnte die Verfolgung eines Täters zu Fuß aufgenommen werden. Kurz darauf wurde dieser in der Antoniengasse durch die eingesetzten Beamten gestellt. Bei der Durchsuchung des 21-jährigen Täters fand man nicht nur das gerade entwendete Diebesgut, sondern auch eine neuwertige Jacke einer hochwertigen Kleidermarke. An dieser befanden sich noch die Etikettenhalter der Preisschilder. Vermutlich ist auch diese Jacke auf einen Ladendiebstahl zurückzuführen. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Hinweise auf die zwei anderen Täter nimmt die Polizei Speyer unter der Telefonnummer 06232/1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 14 und 15. November 2019

Mit Lkw auf Gegenfahrbahn geraten und Unfall verursacht - Hanhofen (ots) Ein 37-jähriger Lkw-Fahrer aus Lambrecht geriet am Donnerstagmorgen aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem 7,5-Tonner auf der B39 aus Richtung Neustadt kommend in Höhe der Anschlussstelle Hanhofen/Ost von seinem Fahrstreifen nach links ab in den Gegenverkehr. Ein Frontalzusammenstoß mit einem ihm dort entgegenkommenden Hyundai konnte nur dadurch verhindert werden, dass der 72-Jährige Fahrer des Pkw sein Fahrzeug nach rechts in eine Böschung lenkte. Hierdurch entstand an dem Hyundai ein Schaden von ca. 3000 EUR. Eine hinter dem Hyundai fahrende 46-jährige Verkehrsteilnehmerin lenkte bei Erkennen der Verkehrssituation ihr Fahrzeug nach links in Richtung Gegenfahrspur und passierte den Lkw dann mit geringem Abstand, ohne dass sich die Fahrzeuge berührten. Bei dem Unfallgeschehen wurde glücklicherweise niemand verletzt. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Lkw-Fahrers beschlagnahmt, die Weiterfahrt untersagt und das Auslesen seines Lkw-Kontrollgeräts veranlasst.

  Einbruch in Vereinsheim - Römerberg (ots) Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Donnerstag in das Vereinsheim des ASV Heiligenstein in Römerberg ein und entwendeten dort einen Beamer samt Deckenhalterung, eine GIGA Vodafone Box mit Sim-Karte, eine Bluetooth Musikbox, ein Laptop, eine Thekenlampe sowie 70 EUR Bargeld. In das Vereinsheim gelangte/n der/die Täter über die Holztür eines angrenzenden Nebengebäudes, welche gewaltsam geöffnet wurde. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1500 EUR. Vor Ort konnten keine Hinweise auf den/die Täter erlangt werden. Zeugen, welche in der Nacht zum Donnerstag im Bereich "In den Rauhweiden" verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, werden gebeten, sich mit Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Unfallflucht auf Parkplatz "Alter Hammer" - Speyer (ots) Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer verursachte in den Abendstunden des Donnerstags auf dem Parkplatz des "Alten Hammer" in der Rheinallee vermutlich beim Aus-/Einparken mit seinem Fahrzeug einen Schaden an einem parkenden VW Kombi. An diesem wurde durch den Zusammenstoß das gesamte Heck beschädigt und die Stoßstange verzogen. Der Sachschaden dürfte bei ca. 3000EUR liegen. Hinweise auf den Unfallverursacher konnten vor Ort nicht erlangt werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Beim Drogenverkauf beobachtet - Speyer (ots) Der Polizei wurde am Mittwochmorgen zwei Jugendliche gemeldet, welche offensichtlich gerade ein Drogengeschäft in einem Park an der Kreuzung Wormser Landstraße/Bahnhofstraße/Friedrich-Ebert-Straße abwickeln. Die beschriebenen Personen konnten durch die Polizei dann im Adenauerpark festgestellt werden. Einer der Jugendlichen, ein 17-Jähriger aus Speyer, ergriff sofort die Flucht, konnte jedoch in der Wormser Landstraße gestellt werden. Der andere Jugendliche im Alter von 16 Jahren wurde im Adenauerpark von der Polizei kontrolliert. Bei der Durchsuchung des 16-Jährigen konnten 10 Gramm Cannabis aufgefunden werden, welches er zuvor von dem 17-Jährigen gekauft habe will. Bei dem 17-Jährigen konnten die Beamten einen Plastikbeutel mit mehreren Alukugeln mit Cannabis sowie einen geringen 3stelligen Bargeldbetrag auffinden. Die Betäubungsmittel als auch das bei dem 17-Jährigen aufgefundene Bargeld wurden sichergestellt, da der Verdacht besteht, dass das Bargeld im Zusammenhang mit dem Drogenverkauf erlangt wurde. Gegen beide Jugendliche wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt ermittelt.

  Falsches MAXX-Ticket vorgezeigt und Betäubungsmittel mit sich geführt - Speyer (ots) Am Mittwoch gegen 13:00 Uhr zeigte ein 17-Jähriger aus Speyer Buskontrolleuren bei einer Fahrscheinkontrolle ein offensichtlich auf eine andere Person ausgestelltes MAXX-Ticket vor. Als dies auffiel, räumte er ein, das es sich dabei um das Ticket eines Freundes handelt. Zur Abklärung der Personalien des Kontrollierten wurde dann die Polizei hinzugezogen. Diese konnten bei dem Jugendlichen zwar keinen gültigen Fahrschein, jedoch ein Tütchen mit einer geringen Menge Haschisch auffinden und sicherstellen. Ihn erwartet nun neben einer Anzeige wegen Beförderungserschleichung bzw. dem Missbrauch von Ausweispapieren ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

  Während des Einkaufs bestohlen - Speyer (ots) Gleich zwei Geschädigte erstatteten am Mittwoch Strafanzeige, weil sie während ihres Einkaufs in unterschiedlichen Lebensmittelmärkten bestohlen wurden. Eine 86-jährige Frau aus Speyer befand sich am 08.11.2019 gegen 10:00 Uhr in einem Lebensmitteldiscounter in der Else-Krieg-Straße. Hier ließ sie, als sie sich an der dortigen Bäckerei aufhielt, kurzzeitig ihre im Einkaufswagen abgelegte Handtasche aus den Augen. Die Unaufmerksamkeit dürfte ein unbekannter Täter genutzt haben, um eine in der Handtasche befindliche Ledergeldtasche mit ca. 800EUR zu entwenden. Einer 62-jährigen Frau aus Speyer wurde am Mittwoch gegen 12:00 Uhr während ihres Einkaufs in einem Lebensmittelmarkt in der Maximilianstraße der Geldbeutel mit ca. 250EUR und mehreren Dokumenten aus dem im Einkaufswagen abgelegten Rucksack entwendet. In beiden Fällen liegen keinerlei Hinweise auf den/die Täter vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Es ergeht in diesem Zusammenhang nochmals der Hinweis, Wertgegenstände/Rucksäcke/Taschen während des Einkaufs niemals unbeaufsichtigt in Einkaufswägen abzulegen.

  Versuchter Einbruch in Praxis und Diebstahl - Speyer (ots) Zwischen dem 05. - 12.11.2019 versuchte/n unbekannte/r Täter eine Tür zu einem Gymnastikraum einer Physiotherapiepraxis in der Wormser Landstraße aufzudrücken. Offensichtlich blieb es bei einem Einbruchsversuch, bei dem ein Schaden von ca. 200 EUR an der Tür entstand. Bei der Tatortaufnahme wurde weiterhin bekannt, dass am 06.11.2019 das Fehlen einer Spardose aus der Praxis mit ca. 250EUR festgestellt wurde. Ob die Entwendung der Spardose mit dem versuchten Einbruch in Zusammenhang steht, ist Gegenstand der derzeitigen Ermittlungen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 9. bis 13. November 2019

Einbruch in Campingparzelle - Waldsee (ots) In dem Zeitraum von Sonntag, 10.11.2019 (15:00 Uhr), bis Dienstag, 12.11.2019 (15:30 Uhr), sind unbekannte Täter in eine Campingparzelle im Campinggebiet "Auf der Au" eingebrochen. Aus dem Vorzelt und einem Geräteschuppen wurden unter anderem Werkzeuge entwendet. Es wird wegen Diebstahls ermittelt. Ob noch in weitere Parzellen eingebrochen wurde, ist Bestandteil weiterer Ermittlungen. Zeugen, die Hinweise zu dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Einbruch in Wohnhaus - Schifferstadt (ots) In dem Zeitraum von Freitag, 08.11.19 (08:00 Uhr), bis Sonntag, 10.11.19 (16:00 Uhr), sind bislang unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Robert-Schumann-Straße eingebrochen. Die Täter gelangten durch Aufhebeln eines Fensters in das Objekt. Im Anwesen wurden mehrere Räume durchwühlt. Aus dem Haus wurde Schmuck und Bargeld in noch unbekannter Höhe entwendet. Zeugen, die Hinweise zu dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Jugendlichen mit Betäubungsmitteln gestellt - Speyer (ots) Am Dienstag kurz nach 19:00 Uhr erreichte die Polizei die Mitteilung über eine verdächtige Person in der Straße Im Erlich, welche dort möglicherweise gerade Drogen verkaufen würde. Beim Eintreffen der Polizeibeamten ergriff der Jugendlichen sofort die Flucht. Diese endete für ihn jedoch bereits nach wenigen Metern, als er vor einem ca. 3 Meter hohen Zaun stand und nicht mehr weiterkam. Noch vor seiner Kontrolle und Durchsuchung konnte die Polizeibeamten sehen, wie der Jugendliche eine mitgeführte Tüte auf eine umliegende Garage warf. Im Rahmen der Durchsuchung des 18-jährigen Speyerer konnten dann zwei abgepackte Päckchen mit insgesamt 7 Gramm Cannabis festgestellt werden. Weiterhin befand sich in der vom Beschuldigten weggeworfenen Tüte weitere 23 Gramm Cannabis. Die aufgefundenen Betäubungsmittel wurden sichergestellt, der Beschuldigte auf der Dienststelle erkennungsdienstlich behandelt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

  Auseinandersetzung zwischen Anlieferer und Müllwagenfahrer - Speyer (ots) Zu Streitigkeiten zwischen einem 65-jährigen Mann aus Mannheim und einem Müllwagenfahrer kam es am Montagmorgen vor dem Kindergarten St. Konrad in der Kolpingstraße. Der 65-Jährige hielt dabei mit seinen Pkw direkt vor dem Eingang des Kindergartens, da er dort einen Termin hatte und mehrere Sachen an diesen ausliefern musste. Durch den Fahrer eines Müllfahrzeugs wurde der 65-Jährige dann aufgefordert, sofort den Weg freizumachen, worüber es im weiteren Verlauf zu einem verbalen Disput kam. Als der Fahrer des Müllfahrzeugs die Verkehrssituation mit seiner Handykamera dokumentieren wollte und der 65-Jährige versuchte, die Linse zuzuhalten, eskalierte der Streit. Der Müllwagenfahrer schnappte seinen Kontrahenten "am Kragen" und drückte ihn gegen einen Zaun, was bei dem 65-jährigen Mann zu Brustschmerzen führte. Da die Personalien des beschuldigten Müllwagenfahrers derzeit nicht feststehen, sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls. Solche können sich bei der Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

  Feuerlöscher und Warnbake entwendet - Speyer (ots) Ein Zeuge meldete der Polizei Speyer am Sonntag kurz nach 14 Uhr eine Gruppe 8 Jugendlicher, die vom Fischmarkt in Richtung Maulbronner Hof unterwegs seien. Einer der Jugendlichen führe einen Feuerlöscher mit sich und hätte mit diesem in der Salzturmgasse herumgesprüht. Eine andere Person trage eine Baustellenbake, die zwischenzeitlich aber in der Pfaugasse zurückgelassen wurde. Die Polizei konnte die Gruppe von Personen im Alter von 13-15 Jahren dann am Willy-Brandt-Platz antreffen und kontrollieren. Der Feuerlöscher wurde dabei von einem 14-Jährige mitgeführt. Da die Herkunft des Feuerlöschers vor Ort nicht geklärt werden konnte, wurde dieser sichergestellt. Die Baustellenbake wurde an ihren Ursprungsort (Baustelle Salzgasse) zurückgebracht. Seitens der Polizei wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Zeugenhinweise in diesem Zusammenhang bzw. zum derzeit unbekannten Eigentümer des Feuerlöschers nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Sachbeschädigung an PKW - Speyer (ots) Ein bislang unbekannter Täter zerkratze am Freitag, den 08.11.2019, gegen 13:00 Uhr im Rainer-Maria-Rilke-Weg in Speyer das Fahrzeugheck eines schwarzen Opel Corsa. Das Fahrzeug war auf einem Stellplatz geparkt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. Zeugenhinweise werden von der Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen.

  Geschwindigkeitsmessungen - Fahren ohne Fahrerlaubnis - Mutterstadt/Schifferstadt (ots) Am Dienstag, 12.11.2019, fanden von 09:00 - 13:30 Uhr in Mutterstadt im Pfalzring, sowie in Schifferstadt in der Burgstraße Geschwindigkeitsmessungen statt. An den Örtlichkeiten sind je 30 km/h erlaubt. In Mutterstadt kam es zu 18, in Schifferstadt zu 9 Geschwindigkeitsüberschreitungen. Der "Schnellste" war mit 57km/h unterwegs. Dies zieht nach Abzug der Toleranz ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro und einem Punkt nach sich. In der Burgstraße in Schifferstadt händigte ein 80-Jähriger im Rahmen der Kontrolle ein kopiertes Dokument aus. Es wurde allerdings festgestellt, dass der 80-Jährige nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ermittlungsverfahren aufgrund des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verdachts der Urkundenfälschung gegen den Fahrer wurden eingeleitet. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 6. bis 8. November 2019

Verkehrsunfall - Fahren ohne Fahrerlaubnis - Waldsee (ots) Mittwochnacht, 06.11.2019, gegen 23:30 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Fahrzeugführer die Schifferstadter Straße in Richtung Schifferstadt. In dem dortigen Kreisverkehr kam der Fahrer offensichtlich aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab. Beim Abkommen setzte der PKW auf dem Untergrund auf, sodass Sachschaden entstand. Während der Unfallaufnahme händigte der 32-Jährige einen polnischen Führerschein aus. Nach bisherigen Ermittlungsstand handelt es sich bei dem Führerschein jedoch um eine Fälschung. Der Führerschein wurde sichergestellt und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

  Geldbeuteldiebstahl und anschließende Abhebung von Bargeld - Speyer (ots) Am Montagmittag wurde einer 97-jährigen Frau aus Speyer während ihres Einkaufs in einem Lebensmitteldiscounter in der Else-Krieg-Straße der Geldbeutel aus der Jackentasche entwendet. Als diese an der Kasse bezahlen wollte, stellte sie das Fehlen des Geldbeutels fest, in welchem sich Bargeld in kleiner 3stelliger Höhe sowie ihre Bankkarte und der dazugehörige PIN befanden. Als sie am Folgetag ihre Bankkarte sperren ließ wurde bekannt, dass zwischenzeitlich eine unberechtigte Abhebung über 1.210 EUR von ihrem Konto erfolgte. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor. In diesem Zusammenhang ergeht der Hinweis der Polizei, dass gerade ältere Menschen immer wieder Opfer von Diebstählen und Betrügereien werden, da sie von Tätern oftmals als leichte "Beute" angesehen werden.

  Beim Ausparken gegen Pkw gestoßen und geflüchtet - Speyer (ots) Am Donnerstag gegen 18:45 Uhr stieß ein VW Golf auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes Am Rübsamenwühl mit seiner Anhängerkupplung gegen den Frontstoßfänger eines Toyota Corolla und verursachte dadurch einen Schaden von ca. 1000EUR. Danach verließ der Golf den Parkplatz, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Da mehrere Zeugen das Unfallgeschehe beobachten hatten, ist das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs bekannt. Die polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich des verantwortlichen Fahrzeugführers dauern derzeit noch an.

  Mit Kleinkraftrad gestürzt - Speyer (ots) Am Donnerstagabend kam ein 16-Jähriger aus Speyer mit seinem Kleikraftrad alleinverschuldet zu Sturz, als er in der Raiffeisenstraße an einem ordnungsgemäß am Fahrbahnrand parkenden Pkw vorbeifahren wollte. Der Jugendliche zog sich dabei Schürfwunden am Knie zu, an seinem Zweirad entstand ein Schaden von ca. 250EUR. Der Gestürzte wurde durch den Rettungsdienst zur vorsorglichen Untersuchung seiner Verletzungen in eine Speyerer Krankenhaus verbracht.

  Beschädigter PKW - Schifferstadt (ots) Am Mittwoch wurde der Fahrzeuglack eines auf einem Parkplatz in der Kirchenstraße geparkten Opel durch Unbekannte beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Diebstahl von Kennzeichen - Waldsee (ots) In der Nacht von Mittwoch, 06.11.2019 (21:00 Uhr), auf Donnerstag, 07.11.2019 (01:30 Uhr), wurden durch bislang unbekannte Täter die hinteren Kennzeichen von zwei auf dem Friedhofsparkplatz geparkten Fahrzeugen entwendet. Zeugen, die Hinweise zu dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Transporter beim Vorbeifahren beschädigt - Dudenhofen (ots) Am Mittwochmorgen kurz nach 8 Uhr kam es in der Carl-Zimmermann-Straße in Dudenhofen zu einer Verkehrsunfallflucht. Dort streifte ein roter Seat Alhambra mit RP-Kennung beim Vorbeifahren den Fahrerspiegel eines am Fahrbahnrand parkenden Citroen Jumper und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Am Spiegel des Parkenden entstand ein Schaden von ca. 250 EUR. Zeugen die Angaben zu dem unfallverursachenden Fahrzeug bzw. dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 5. November 2019

Einbruchsversuch in Tankstelle - Schifferstadt (ots) In dem Zeitraum von Donnerstag, 31.10.2019 (16:00 Uhr), bis Montag, 04.11.2019 (16:00 Uhr), haben Unbekannte erfolglos versucht, in eine Tankstelle in der Speyerer Straße einzubrechen. An der Eingangstür wurden entsprechende Beschädigungen festgestellt. Zeugen, die Hinweise zu dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Fahrt unter Alkoholeinfluss - Dudenhofen (ots) In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein 49-jähriger Mann mit seinem PKW in der Schillerstraße in Dudenhofen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der Fahrer vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert hatte. Da ein Alkoholtest 0,7 Promille ergab, wurde die Weiterfahrt untersagt. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

  Diebstahl aus PKW - Schifferstadt (ots) Am gestrigen Montag, 04.11.2019, zwischen 15:30 - 16: 15 Uhr, wurde die Seitenscheibe eines auf dem Parkplatz am Bahnweiher in Schifferstadt abgestellten Suzuki eingeschlagen. Aus dem Innenraum wurde durch unbekannte Täter unter anderem eine Handtasche, samt Geldbeutel, entwendet. Seitens der Polizei wird darauf hingewiesen, dass auch bei einem kurzen Verlassen des Fahrzeuges keine Wertgegenstände im Fahrzeug liegen bleiben sollen. Zeugen, die Hinweise zu dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Drogen aufgefunden - Speyer (ots) Die Polizei kontrollierte in der Nacht von Montag auf Dienstag im Ulmenweg einen 32 Jahre alten Mann, bei welchem Marihuanablüten aufgefunden wurden. Die Drogen wurden sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

  Sachbeschädigung durch Graffiti - Speyer (ots) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag beschädigte/n unbekannte Täter zwei Hausfassaden sowohl in der Webergasse als auch in der Großen Pfaffengasse, indem sie Zahlen an die Fassaden besprühten. Da die Zusammensetzung der Zahlenkombinationen, die Postleizahl von Speyer ergibt, handelt es sich vermutlich um den/die gleichen Täter. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Einbruch in Kletterwald - Speyer (ots) Am frühen Montagmorgen verschaffte sich ein unbekannter Täter Zutritt zu einem Kletterwald in Speyer West und brach dort einen Container auf. Entwendet wurde Werkzeug im Gesamtwert von ca. 5.000 €. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 4. November 2019

Festnahme aufgrund eines Untersuchungshaftbefehls - Speyer (ots) Am Samstag gegen 19:25 Uhr wurde der Polizei eine offensichtlich stark desorientierte und augenscheinlich hilflose, männliche Person am Willy-Brandt-Platz Speyer gemeldet. Vor Ort konnte die Beamten einen 42-jährigen, derzeit wohnsitzlosen Mann antreffen. Die Überprüfung seiner Personalien ergab, dass ein offener Untersuchungshaftbefehl gegen diesen bestand. Er wurde deshalb auf die Dienststelle verbracht. Bei seiner Durchsuchung konnte eine geringe Menge Cannabis (ca. 0,94 Gramm) aufgefunden und sichergestellt werden. Der Beschuldigte wurde letztlich in Absprache mit der Staatsanwaltschaft dem polizeilichen Gewahrsam zu- und am Folgetag einem Bereitschaftsrichter vorgeführt. Dieser bestätigte den Untersuchungshaftbefehl. Der Beschuldigte wurde daher im Anschluss an seine Vorführung in die Justizvollzugsanstalt Frankenthal verbracht.

  Einbruch in Einfamilienhaus - Dudenhofen (ots) Im Zeitraum 25.10 - 03.11.2019 gelangte/n unbekannte/r Täter durch Überklettern eines Zauns in den Garten eines Einfamilienhauses in der Albrecht-Dürer-Straße in Dudenhofen. Das Haus war zur Tatzeit unbewohnt. Durch Aufhebeln eines Badezimmerfensters im Erdgeschoß gelang es dem/den Täter/n, sich unberechtigt Zutritt in das Wohnhaus zu verschaffen. Dort wurde eine Schmuckschatulle aus Silber im Wert von ca. 200EUR entwendet. Der an dem aufgehebelten Fenster entstandene Schaden dürft bei ca. 600EUR liegen. Derzeit liegen der Polizei keine Täterhinweise vor. Zeugenhinweise werden von der Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 3. November 2019

Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln - Speyer (ots) Am Samstagabend fielen einer Polizeistreife im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Herdstraße bei einem 18-jährigen PKW-Fahrer aus Germersheim Symptome auf, die auf eine Beeinflussung von Betäubungsmitteln schließen ließen. Da der junge Mann einen freiwilligen Urintest ablehnte und der Verdacht auf eine Fahrt unter Drogeneinfluss bestand, wurde ihm in der Folge eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Trunkenheit im Verkehr - Speyer (ots) Alkoholisiert mit seinem PKW unterwegs war ein 57-jähriger Speyerer am Samstagnachmittag, welcher in der Bernatzstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Nachdem die Polizeistreife unter anderem Atemalkoholgeruch bei ihm wahrgenommen hatte, führte ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest zu einem Wert von 1,36 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten.

Trunkenheit im Verkehr - Speyer (ots) Am Samstagvormittag meldete eine Zeugin der Polizei Speyer, dass sie soeben beobachtet habe, dass eine PKW-Fahrerin in der Fuchsweiherstraße gegen ein Gaststättenschild gefahren und offensichtlich betrunken sei. Vor Ort konnte die 22-jährige verantwortliche Fahrzeugführerin aus Gernsbach und ihr männlicher Beifahrer von den eingesetzten Beamten angetroffen werden. Beide schienen deutlich dem Alkohol zugesprochen zu haben. Die junge Dame zeigte sich wenig kooperativ und bestritt, das Auto gefahren zu haben. Nachdem sie einen Atemalkoholtest verweigerte, wurde ihr aufgrund der offenkundigen Alkoholisierung eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und eine Mitteilung an die Führerscheinstelle sind die Folge.Ein Sachschaden entstand im Übrigen weder an dem genannten Schild, noch am PKW der Dame. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden - Speyer (ots) Am Samstag, gegen 09.40 Uhr, befuhr ein 78-jähriger Mann aus Speyer mit seinem PKW die Siemensstraße in Fahrtrichtung Schifferstadter Straße. Am dortigen Kreisel warteten verkehrsbedingt zwei weitere PKW vor ihm. Aus bislang nicht zweifelsfrei geklärter Ursache konnte der ältere Herr sein Fahrzeug nicht rechtzeitig abbremsen und fuhr dem vor ihm befindlichen Wagen auf, welcher wiederum hierdurch auf den vordersten PKW aufgeschoben wurde. Dieser bemerkte jedoch offensichtlich nichts von dem Zusammenstoß und fuhr weiter. Am Wagen des Unfallverursachers, sowie der weiteren bekannten Unfallbeteiligten entstand ein Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 3.000 Euro. Zudem klagte die 50-jährige Fahrzeugführerin aus Speyer über Schmerzen im Nacken. Die Polizei Speyer bittet den bislang unbekannten weiteren Unfallbeteiligten sowie mögliche Zeugen sich unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.

Geschädigter Gesucht - Schifferstadt (ots) Am 02.11.2019, gegen 17:10 Uhr, beschädigte eine 42-jährige Fahrerin beim Ausparken auf dem Aldi-Parkplatz einen geparkten PKW, indem sie mit ihrer Anhängerkupplung an die Heckstoßstange des Fahrzeugs stieß. Zum Zeitpunkt der Sachverhaltsaufnahme befand sich der dunkelgrüne Ford mit RP-Kennzeichen nicht mehr am Unfallort. Hinweise bzgl. des beschädigten Fahrzeugs/Fahrer bitte an die Polizei Schifferstadt unter 06235 495-0 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 1. und 2. November 2019

Körperverletzung bei einer Taxifahrt - Speyer (ots) Während einer Taxifahrt kam es aufgrund unterschiedlicher Ansichten zur Fahrweise zum Streit zwischen zwei Fahrgästen und dem Taxifahrer. Als das Taxi stand, stiegen alle drei Beteiligten aus. Ein Fahrgast packte den Taxifahrer und äußerte seinen Unmut. Als der Taxifahrer ebenfalls sich äußerte, schlug ihn der andere Fahrgast mit der Faust. Die Fahrgäste liefen davon und wurden durch den Taxifahrer kurz danach erneut angehalten. Nun schlug und trat der Fahrer nach einem der Fahrgäste. Anschließend wurde die Polizei verständigt. Die entsprechenden Strafverfahren wurden durch die Polizisten eingeleitet und die Parteien beruhigt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Brennender Pkw sorgt für Verkehrsbeeinträchtigungen - Hockenheim (ots) Am Freitagnachmittag, gegen 15:30 Uhr, meldeten Verkehrsteilnehmer einen brennenden Pkw auf dem Seitenstreifen zwischen dem Autobahnkreuz Speyer und der Anschlussstelle Hockenheim auf der BAB 61. Aufgrund eines technischen Defekts im Bereich des Getriebes geriet ein VW Golf während der Fahrt in Brand. Dem 27-jährigen Fahrer gelang es noch den Pkw auf dem Seitenstreifen zum Stehen zu bringen. Das Feuer breitete sich jedoch rasch auf den kompletten Pkw aus. Die verständigte Feuerwehr Speyer kam vor Ort, konnte aber ein vollständiges Ausbrennen des Pkw nicht mehr verhindern. Während der Löscharbeiten musste die Autobahn kurzzeitig in Fahrtrichtung Autobahndreieck Hockenheim gesperrt werden. Durch die Sperrung staute sich der Verkehr auf einer Länge von drei Kilometern. Die Rauchentwicklung führte auch in der Gegenrichtung zu einem Rückstau von einem Kilometer.

  Als Falschfahrer auf B9 unterwegs und Unfall verursacht - Speyer (ots) Am 02.11.2019 gegen 06:35 Uhr befuhr ein 81-jähriger VW-Polo Fahrer die B9, Fahrtrichtung Germersheim als Falschfahrer. Einige hundert Meter vor der Ausfahrt Speyer/Zentrum bemerkte ein anderer Verkehrsteilnehmer, der auf der rechten Fahrspur in Richtung Germersheim mit seinem Fahrzeug unterwegs war den Falschfahrer und wisch geistesgegenwärtig nach rechts aus. Hierdurch konnte ein Frontalzusammenstoß verhindert werden und die beiden Fahrzeuge trafen sich lediglich seitlich. Glücklicherweise wurde bei dem Aufprall niemand verletzt und es entstand lediglich Sachschaden in Höhe von 6.000 € an beiden Fahrzeugen. Nach dem Unfall wendete der Verursacher auf der B9 und konnte durch den Unfallgegner gestoppt werden. Der Führerschein des Falschfahrers wurde einbehalten. Die Polizei bittet Zeugen der Falschfahrt und des Verkehrsunfalls sich bei der Polizei zu melden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Jugendliche treten Spiegel ab - Speyer (ots) Am 01.11.2019 gegen 19:40 Uhr wurden in der Goethestraße und der Eichendorffstraße an insgesamt 3 Fahrzeugen jeweils die Außenspiegel abgetreten. Ein Zeuge konnte hierbei 3 dunkel gekleidete Jugendliche beobachten, die anschließend in Richtung Dudenhofener Straße flüchteten. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Täter nicht gefasst werden.

  Verkehrsunfall mit Unfallflucht - Speyer (ots) Im Zeitraum vom 31.10.2019, 17:30 Uhr bis zum 01.11.2019, 12:30 Uhr streifte ein unbekanntes Fahrzeug in der Hasenpfuhlstraße vermutlich beim Abbiegen in die Sonnengasse einen dort ordnungsgemäß geparkten Mercedes. Anschließend flüchtete der Verursacher von der Unfallörtlichkeit ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. An dem Mercedes entstand im Frontbereich ein Schaden von 1.000 €.

  Versuchter Einbruch in Gaststätte - Speyer (ots) In der Nacht vom 31.10.2019 auf den 01.11.2019 versuchten Unbekannte in eine Gaststätte in Speyer-West einzudringen. Dies misslang jedoch, es wurde lediglich die Türe, sowie der Schließzylinder beschädigt.Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Ladendiebstahl von iPhone 11 - Speyer (ots) Am Donnerstag, gegen 12 Uhr, entwendeten zwei bislang unbekannte Täter zunächst insgesamt fünf Apple iPhone 11 und flüchteten anschließend aus dem Ladengeschäft in der Karmeliterstraße. Zwei der Geräte verloren die Täter bei ihrer Flucht. Ein bislang unbekannter Zeuge teilte über Dritte mit, dass er die Täter in der Allerheiligenstraße in ein Fahrzeug einsteigen und davonfahren sah. Insbesondere dieser Zeuge wird gebeten sich bei der Polizei zu melden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 31. Oktober 2019

Vom Fahrrad gerissen und getreten - Speyer (ots) Am Mittwoch gegen 18:35 Uhr kam es in der Spaldinger Straße auf Höhe der Skaterbahn zu einem handgreiflichen Streit zwischen drei Männern und einem Ehepaar, dass mit ihren Rädern auf dortigem Radweg in Richtung Birkenweg unterwegs war. Die 27-jährige Radfahrerin klingelte bei Erreichen der Gruppe, um diese darauf aufmerksam zu machen, dass sie auf dem Radweg stehen. Daraufhin ergriff einer der Männer die Frau und riss sie vom Fahrrad. Danach traten die Männer mehrfach auf die Frau ein. Dem 26-jährige Ehemann der Geschädigten war es nicht möglich, ihr zur Hilfe zu kommen, da er von den Tätern festgehalten wurde. Beim Hinzutreten eines Unbeteiligten ließen die Täter von der Geschädigten ab und entfernten sich zu Fuß. Die Tatverdächtigen im Alter von 19, 28 und 30 Jahren konnten im weiteren Verlauf durch die Polizei ermittelt und als Beschuldigte belehrt werden. Da sich einer der Beschuldigten, der 28-Jährige, auch den Polizeibeamten gegenüber weiterhin aggressiv und aufbrausend gebar, wurde dieser letztlich in polizeilichen Gewahrsam genommen. Gegen die Beschuldigten wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet.

  Ladendieb auf frischer Tat ertappt - Speyer (ots) Ein 72jähriger Mann aus Speyer entwendete am Mittwoch gegen 13:10 Uhr in einem Kaufhaus in der Maximilianstraße zwei Schokoherzen im Wert von insgesamt ca. 20EUR. Während der Erhebung seiner Personalien durch einen Angestellten gelang es dem Dieb, aus dem Geschäft zu flüchten. Er konnte jedoch von der Polizei noch in der Maximilianstraße festgestellt und als Beschuldigter belehrt werden. Gegenüber der Polizei wollte er sich jedoch weder zu der aktuellen Tat, noch zu einem Diebstahl vom 27.10. in gleichem Kaufhaus, der in diesem Zusammenhang bekannt wurde, äußern.

  Beim Abbiegen Radfahrerin übersehen - Speyer (ots) Ein 20-jähriger Fahrer eines Mercedes Vito befuhr am Mittwoch gegen 14:55 Uhr die Landwehrstraße in Richtung Wormser Landstraße. An der Kreuzung Brunckstraße bog er bei Grünzeichen nach links in Richtung Kino ab. Hierbei übersah er eine 55-jährige Radfahrerin, die den Radweg Landwehrstraße geradeaus in Richtung Iggelheimer Straße befuhr. Die Radfahrerin schlug dabei mit ihrem Kopf auf der Frontscheibe das Mercedes auf und wurde zu Boden geworfen. Die nach dem Unfall ansprechbare Radfahrerin zog sich Kopfverletzungen zu und wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik nach Ludwigshafen verbracht. An dem Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

  Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, Körperverletzung - Speyer (ots) Eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und Körperverletzung war die Folge für das Verhalten einer 20jährigen Frau aus Leimen am Mittwoch gegen 09:30 Uhr in der Draissstraße. Diese erschien am Wohnhaus eines Ehepaares im Alter von 59 bzw. 63 Jahren und wollte zu deren Enkel "Mike". Man teilte ihr freundlich mit, dass es sich um ein Missverständnis handeln müsse, es einen solchen nicht gebe und bat sie, dass Grundstück wieder zu verlassen. Hierüber geriet die 20-Jährige derart in Rage, dass sie sich zur Terrassentür des Hauses begab und diese aus ihrer Fassung trat. Sie lief danach in mehrere Zimmer des Hauses. Erst als sie davon überzeugt war, dass sich der Gesuchte nicht im Haus befindet, verließ sie dieses. Als sie der Hauseigentümer dabei fragte, wer ihm nun den entstandenen Schaden ersetzt, schlug sie auf diesen ein und verletzte ihn hierbei leicht. Die 20jährige konnte von der Polizei noch in der Draisstraße angetroffen und festgenommen werden. Da sie auf die Beamten einen völlig verwirrten Eindruck machte, wurde sie dem kommunalen Vollzugsdienst der Stadt Speyer zur Veranlassung weitere Maßnahmen überstellt.

  Verkehrsunfall mit Flucht - Schifferstadt (ots) Am Mittwochnachmittag, 30.10.2019, zwischen 14:20 und 17:00 Uhr, wurde ein in der Waldseer Straße geparkter BMW durch ein unbekanntes Fahrzeug im Rahmen eines Parkvorgangs beschädigt. Der entstandene Schaden wird auf circa 1.000EUR geschätzt. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug bitte an die Polizei Schifferstadt unter 06235 495-0 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

  Vandalismus an PKW - Schifferstadt (ots) In der Nacht von Dienstag, 29.10.2019 (19:00 Uhr), auf Mittwoch, 30.10.2019 (06:30 Uhr), wurde der Fahrzeuglack eines in der Danziger Straße geparkten VW-Golf durch bislang unbekannte Täter offenbar mittels eines spitzen Gegenstandes beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 700EUR. Zeugen, die Hinweise zu dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt unter 06235 495-0 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 29. und 30. Oktober 2019

Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz - Speyer (ots) Am Dienstag gegen 11:00 Uhr wurde die Polizei auf einen VW Polo ohne Kennzeichen auf dem Gelände eines Waschparks in der Auestraße aufmerksam. Zudem stellten die Beamten bei der Kontrolle mit Verwunderung fest, dass das Fahrzeug auf der einen Seite 14-Zoll Stahl- und der anderen Seite 17-Zoll Alufelgen aufgezogen hatte. Auf Nachfrage gab der 31jährige Fahrzeugführer an, dass er das Fahrzeug in einer Stunde verkaufe und es für den Interessenten vorher nochmal waschen wollte. Da sich der Käufer hinsichtlich der Felgengröße im Vorfeld nicht entscheiden konnte, habe der 31-Jährige einfach die beiden in Betracht kommenden Felgengrößen aufgezogen. Da das Fahrzeug nicht zugelassene war, musste es vor Ort verbleiben. Der Verantwortliche sorgte zudem für den Tausch der Felgen in eine einheitliche Größe.

  Schulwegüberwachung und Verkehrskontrollen - Dudenhofen/Speyer (ots) Am Dienstagmorgen wurden an der Realschule Plus in Dudenhofen eine Schulwegüberwachung durchgeführt. Hierbei kam es erfreulicherweise zu keinerlei Beanstandungen. Anders verhielt es sich bei Verkehrskontrollen, die im Anschluss in der Wormser Landstraße und der Auestraße durchgeführt wurden. Hier wurden insgesamt 8 Mängelberichte ausgestellt, 7 Gurtverstöße und 1 Handyverstoß verwarnt. Zudem waren in 3 Fällen Kinder, die im Fahrzeug mitgeführt wurden, nicht vorschriftsmäßig gesichert. Bei einem Fahrzeug war die Hauptuntersuchung abgelaufen. Bei einen 42-jährigen VW Polo-Fahrer konnte während der Kontrolle Atemalkohol festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab dann einen Wert von 0,54 Promille, weswegen ihm die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen ihn eingeleitet wurde.

  Sachbeschädigung an parkendem Pkw durch rote Farbe - Speyer (ots) Unbekannte Täter beschädigten im Zeitraum 25.10 - 28.10.2019 einen in der Allerheiligenstraße parkenden Opel Astra. Auf dem Fahrzeug wurde großflächig rote Farbe aufgebracht, bei welcher es sich möglicherweise um Dispersionslack handelt. Die Farbe ließ sich nachträglich auch unter großer Anstrengung nur noch teilweise vom Fahrzeug entfernen. Täterhinweise liegen der Polizei derzeit nicht vor. Zeugenhinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Beim Anfahren Radfahrerin übersehen - Speyer (ots) Am Dienstagmorgen kam es im Birkenweg zu einem Verkehrsunfall, bei welchem eine 61-jährige Radfahrerin aus Speyer zu Sturz kam. Eine 51-jährige Citroen-Fahrerin aus Schwetzingen übersah beim Anfahren vom Fahrbahnrand die von hinten kommende Radfahrerin und touchierte diese. Hierdurch stürzte die Radfahrerin und zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde zur weiteren Abklärungen ihrer Verletzungen in ein Speyerer Krankenhaus verbracht. Am Stoßfänger des Pkw entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 100 EUR.

  Gestohlenen Roller aufgefunden - Speyer (ots) Ein unbekannter Täter entwendete zwischen Dienstag und Mittwoch einen Motorroller der Marke Sachs, welchen der Geschädigte aufgrund technischer Probleme an einem Schnellrestaurant in der Wormser Landstraße abgestellt hatte. Der Roller wurde von einem Zeugen im Bereich des Mitfahrerparkplatzes / Schifferstadter Straße aufgefunden. Augenscheinlich wurde er zuvor vom Täter kurzgeschlossen. Der Eigentümer des Rollers wurde von der Polizei über das Auffinden seines Fahrzeugs verständigt und kümmerte sich um dessen Abholung. Zeugenhinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Unfall beim Einparken in der Ludwigstraße, Unfallzeugin gesucht - Speyer (ots) Die Polizei sucht nach einer Radfahrerin, welche am Montag gegen 21:05 Uhr Zeugin eines Verkehrsunfalls in der Ludwigstraße Höhe Hausnummer 66 geworden sein soll. Dort beschädigte der Fahrer eines Suzuki beim Einparken ein im Einmündungsbereich zur Slevogtstraße stehendes Verkehrszeichen und einen neben ihm stehenden Citroen C1 (Gesamtschaden ca. 630EUR). Nach dem Einparken verließ der Fahrer seinen Pkw und entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle, obwohl er zuvor von einer namentlich feststehenden Unfallzeugin auf den durch ihn verursachten Schaden angesprochen wurde. Die Zeugin verständigte daraufhin die Polizei und teilte bei der Unfallaufnahme mit, dass auch eine vorbeifahrende Radfahrerin den Unfall gesehen habe. Die Radfahrerin wird deshalb gebeten, sich mit der Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen, da sie möglicherweise wichtig Angaben zum Unfallhergang / dem Fahrer machen kann.

  Unfall zwischen Radfahrer und Pkw - Speyer (ots) Am Montagnachmittag kam es an der Einmündung Rützhaubstraße/Wormser Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 22-jährigen Radfahrer und einer 35-jährigen Pkw-Fahrerin. Die Hyundai-Fahrerin wollte dabei von der Rützhaubstraße nach rechts in die Wormser Straße abbiegen. Vor dem Abbiegevorgang blieb sie an der Einmündung stehen, um sich durch einen Blick nach links zu versichern, dass von dort kein Fahrzeug kommt. Der auf dem rechten Gehweg der Wormser Straße in Richtung St.-Guido-Stifts-Platz fahrende Radfahrer, der unberechtigterweise entgegen der Einbahnstraße fuhr, konnte nichtmehr rechtzeitig vor dem Pkw bremsen und stieß gegen dessen rechten Frontstoßfänger. Glücklicherweise wurde bei dem Zusammenstoß niemand verletzt. Der an Fahrrad und Pkw eingetretene Sachschaden beträgt ca. 550 EUR. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 27. und 28. Oktober 2019

Einbrüche im Brahmsweg - Speyer (ots) Zwischen Freitag und Sonntag kam es im Brahmsweg zu einem Einbruch sowie einem Einbruchsversuch. In einem Fall hebelten die Täter dabei die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und verschafften sich so Zutritt in das Haus. Dort wurden sämtlich Zimmer durchwühlt und Bargeld in 3-stelliger Höhe entwendet.

  In einem zweiten Fall machten sich die Täter ebenfalls an der Terrassentür des dortigen Wohnhauses zu schaffen. An dieser konnten mehrere Hebelmarken festgestellt werden. Allerdings gelang es den Tätern offensichtlich nicht, die Tür zu überwinden bzw. auf andere Weise in das Haus einzudringen.

  Wer sachdienliche Hinweise zu den genannten Einbrüchen im Brahmsweg geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Betrunken mit Fahrrad unterwegs - Speyer (ots) Die Polizei Speyer wurde am Sonntag gegen 17:40 Uhr auf eine augenscheinlich betrunkene Person aufmerksam, die mit ihrem Fahrrad den St.-Guido-Stifts-Platz befuhr. Bei der Kontrolle des 23-Jährigen aus Römerberg konnte dann deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,31 Promille. Deutlich zu viel, da bei Radfahrern bereits ab einem Wert von 1,6 Promille von einer absoluten Fahruntüchtigkeit ausgegangen wird, die ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zur Folge hat. Bei dem 23-jährigen Radfahrer konnten neben seine Alkoholisierung zudem drogentypische Erscheinungen festgestellt werden. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und er musste der Polizei auf die Dienststelle folgen, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

  Unfall mit leicht verletztem Radfahrer - Speyer (ots) Ein 45-jähriger Radfahrer befuhr den Radweg in der Wormser Landstraße stadteinwärts entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Der 32-jährige Fahrer eines VW Golf kam aus dem Schwarzen Weg und wollte in die Wormser Landstraße einfahren. Im Einmündungsbereich kollidierte der mit dem Radfahrer, welcher stürzte. Er wurde zur weiteren medizinischen Behandlung vom DRK ins Krankenhaus gebracht. Der Golf-Fahrer stand unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,48 Promille. Blutentnahme und Führerscheinbeschlagnahme wurden angeordnet sowie ein Strafverfahren eingeleitet.

  Unfallflucht - Speyer (ots) Ein Im Erlich am Fahrbahnrand geparkter PKW Citroen Berlingo wurde vermutlich bei einem Abbiege- oder Wendevorgang vorne links am Kotflügel durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 800 Euro. Hinweise auf den Unfallflüchtigen nimmt die Polizei Speyer unter der Tel.-Nr. 06232/1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Einbruch in Einfamilienhaus - Speyer (ots) Bislang unbekannte Täter gelangten durch Aufhebeln der Balkontür im 1. Obergeschoss in ein Einfamilienhaus in der Leharstraße, nachdem sie an anderen Türen bzw. Fenster erfolglos zugange waren. Es wurden Schränke und Schubladen durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge in diesem Bereich nimmt die Polizei Speyer unter der Tel.-Nr. 06232/1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Sachbeschädigung an PKW - Speyer (ots) Ein in der Webergasse am Fahrbahnrand geparkter PKW Mercedes A-Klasse wurde in der Nacht zum 26.10.2019 im hinteren Bereich zerkratzt. Der Schaden beträgt ca. 600 Euro. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge in diesem Bereich nimmt die Polizei Speyer unter der Tel.-Nr. 06232/1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Aus Autokorso geschossen - Speyer (ots) Aus einem PKW auf dem DM-Parkplatz in der Wormser Landstraße wurden mehrere Schüsse abgegeben. Der PKW setzte sich mit zwei weiteren PKWs in Richtung Innenstadt in Bewegung, wo sie in Höhe Rauschendes Wasser einer Kontrolle unterzogen wurden. Eigentliches Ziel sei eine türkische Hochzeit in Haßloch. In den drei PKWs befanden sich insgesamt vier Schreckschusspistolen, die von zwei jungen Männern im Alter von 16 und 22 Jahren mitgeführt wurden, die nicht im Besitz von Waffenscheinen waren. Die Waffen wurden sichergestellt. Die beiden Männer müssen sich nun strafrechtlich verantworten.

  Sachbeschädigung an PKW mit Eiern - Speyer (ots) Ein in der Armbruststraße am Fahrbahnrand geparkter PKW Volvo wurde in der Nacht zum 26.10.2019 mit Eiern beworfen, wodurch der Lack beschädigt wurde. Der Schaden beträgt ca. 1.000 Euro. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge in diesem Bereich nimmt die Polizei Speyer unter der Tel.-Nr. 06232/1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 24. bis 26. Oktober 2019

Abgelaufenes Versicherungskennzeichen und Betäubungsmitteleinfluss - Dudenhofen (ots) Am Donnerstagmorgen wurde am Konrad-Adenauer-Platz in Dudenhofen ein 20jähriger Rollerfahrer von der Polizei kontrolliert, weil den Beamten auffiel, dass an dem Roller ein Versicherungskennzeichen aus dem Vorjahr angebracht war. Im Rahmen der Kontrolle ergaben sich neben dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz Hinweise darauf, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmittel steht. Ein bei ihm durchgeführter Urintest reagierte positiv auf THC und bestätigte so den Verdacht. Dem junge Mann wurde deshalb eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Der Roller wurde vom Fahrzeughalter abgeholt.

  Alleinunfall im Boligweg - Dudenhofen (ots) Ein 61jähriger Mann aus Harthausen befuhr am Donnerstagmittag mit seinem Toyota den Boligweg von der B39 kommend. Kurz vor der Verkehrsinsel kam er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, fuhr an der Verkehrsinsel links vorbei und kam dann nach links von der Fahrbahn ab. Letztlich lenkte er das Fahrzeug in einen Vorgarten und kam dort zu stehen. Durch den Zusammenstoß mit einem Edelstahlgartenzaun wurde dieser aus der Verankerung gerissen und fiel gegen ein parkendes Fahrzeug sowie auf einen Stromkasten. Zu einer Gefährdung andere Verkehrsteilnehmer ist es glücklicherweise nicht gekommen. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 EUR. Der Unfallfahrer selbst wurde durch das Unfallgeschehen lediglich leicht verletzt und kam zur weiteren Abklärung in ein örtliches Krankenhaus. Der Boligweg musste aufgrund der Unfallaufnahme für ca. 45 Minuten vollgesperrt werden.

  Mit Wildschwein kollidiert - Harthausen (ots) Ein Sachschaden von circa 1500 Euro entstand am Freitagmorgen bei einem Wildunfall auf der Landesstraße 537 zwischen Harthausen und Schwegenheim. Ein 55-jähriger PKW Lenker kollidierte beim Befahren der Landstraße mit einem Wildschwein, welches die Straße von rechts nach links überqueren wollte. Das Tier erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt und kümmerte sich um das verstorbene Tier. Der beschädigte PKW musste abgeschleppt werden. Zusätzlich musste die Straßenmeisterei verständigt werden, da das Fahrzeug Öl verloren hatte.

  Suche nach an einem Unfall beteiligten Schüler - Speyer (ots) Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Schülern kam es am Dienstagmittag als diese mit ihren City Rollern auf dem Gehweg der Zeppelinstraße miteinander kollidierten. Hierdurch kam ein 9-Jähriger zu Sturz und zog sich Verletzungen im Gesichtsbereich zu. Es kam zwar zu einem Gespräch der beiden Jungen, die Personalien wurden jedoch nicht ausgetauscht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Verkehrsunfall mit verletzten Radfahrern - Speyer (ots) Am frühen Mittwochabend befuhren ein 19- jähriger sowie ein 56-jähriger Mann die Bahnhofstraße in Richtung Gilgenstraße und mussten an der Einmündung zur Oberen Langgasse aufgrund der rot geschalteten Lichtzeichenanlage abbremsen. Über den Umstand, dass der19-Jährige zuvor den 56-Jährigen überholt hatte und sich an der Ampelanlage direkt vor ihn stellte, zeigte sich dieser nicht erfreut,was ihn dazu veranlasste, den jungen Mann zur Rede zu stellen. Da dieser jedoch nicht anhielt, packte er ihn beim Anfahren schließlich am Rucksack, wodurch beide zu Sturz kamen und sich leicht verletzten.

  Mercedes-Fahrer mit flottem Fahrstil unterwegs - Strafe folgt auf dem Fuß! B9 - Mutterstadt (ots) Am Dienstag, den 22.10.2019, gegen 11:30 Uhr, wurde von einer Zivilstreife (ausgestattet mit einer geeichten Video-Messanlage = ProViDa) der Zentralen Verkehrsdienste Schifferstadt auf der B 9, in Höhe Mutterstadt-Süd, in Fahrtrichtung AK Rheingönheim, ein 52-jähriger Mercedes-Fahrer bei erlaubten 100 km/h mit "182 km/h" gemessen. Im weiteren Verlauf seiner Fahrt überholte er an der Engstelle AK Rheingönheim trotz bestehenden Überholverbotes einen Lkw über die Sperrfläche und fuhr im letzten Moment in die Ausfahrt Richtung Speyer. Der Mercedes-Fahrer wurde anschließend einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ihn erwartet nun wegen einer vorsätzlichen Geschwindigkeitsüberschreitung außerhalb geschlossener Ortschaften sowie des Überholverstoßes eine empfindliche Geldbuße in Höhe von 1.270 EURO, verbunden mit einem 3-monatigen Fahrverbot sowie 2 Punkten beim Fahreignungsregister in Flensburg, die erst nach 5 Jahren getilgt werden.

  Ladendiebstahl mit Täterfestnahme - Speyer (ots) Am Donnerstag entnahm ein 25jähriger Mann aus Speyer in einem Warenhaus in der Maximilianstraße zwei Parfums im Wert von 100 EUR aus einem Regal und steckte diese in seine Hose. Als er auf hierauf angesprochen wurde, ergriff er die Flucht. Der Täter, welcher bereits zurückliegend als Ladendieb in Erscheinung ist und der Polizei bekannt war, konnte im Rahmen der Fahndung vor dem Amtsgericht Speyer festgestellt und kontrolliert werden. Im Rahmen seiner Durchsuchung konnte das Diebesgut bei ihm aufgefunden und sichergestellt werden.

  Ladendiebstahl mit Täterfestnahme - Speyer (ots) Am Donnerstag entnahm ein 25jähriger Mann aus Speyer in einem Warenhaus in der Maximilianstraße zwei Parfums im Wert von 100 EUR aus einem Regal und steckte diese in seine Hose. Als er auf hierauf angesprochen wurde, ergriff er die Flucht. Der Täter, welcher bereits zurückliegend als Ladendieb in Erscheinung ist und der Polizei bekannt war, konnte im Rahmen der Fahndung vor dem Amtsgericht Speyer festgestellt und kontrolliert werden. Im Rahmen seiner Durchsuchung konnte das Diebesgut bei ihm aufgefunden und sichergestellt werden.

  Verkehrsunfall zwischen Fußgänger und Pkw - Speyer (ots) Am Donnerstagmorgen kam es in der Siemensstraße auf Höhe der Bahnhaltestelle Speyer-Nord zu einem Verkehrsunfall, bei welchem eine 19jährige Fußgängerin beim Überqueren der Fahrbahn von einem Opel Corsa erfasst und leicht verletzt wurde. Die Fußgängerin trat hierbei offensichtlich ohne Beachtung des Fahrzeugverkehrs auf die Fahrbahn. Trotz eines sofortigen Bremsmanövers war es der 40jährige Pkw-Fahrerin, die in Richtung Innenstadt unterwegs war, nicht mehr möglich, einen Zusammenstoß zu verhindern. Die Fußgängerin wurde so vom Fahrzeug erfasst und auf die Motorhaube geschleudert, wo sie mit ihrem Kopf auf der Windschutzscheibe aufschlug. Sie war jedoch ansprechbar und erlitt lediglich kleinere Schürfwunden. Zur Abklärung etwaiger weiterer Verletzungen kam sie in ein örtliches Krankenhaus. An dem Opel entstand Sachschaden von ca. 500 EUR.

  Wohnungseinbruch Lina-Sommer-Straße - Speyer (ots) Unbekannte Täter verschafften sich am Donnerstag vermutlich über eine verschlossene Kellertür Zutritt in ein Einfamilienhaus. Dort durchwühlten sie Schubladen und entwendeten mehrere Schmuckkästchen in mittlerem 3stelligen Wert. Hinweise auf die Täter konnten vor Ort nicht erlangt werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Pkw-Brand in der Iggelheimer Straße - Speyer (ots) Aus unbekannter Ursache geriet am Freitag gegen 01:28 Uhr ein in der Iggelheimer Straße geparkter Hyundai i20 in Brand. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr Speyer war das Fahrzeug bereits vollständig ausgebrannt. Das Feuer griff von dem Pkw auf eine nahestehende Garage und einen Holzzaun über, die hierdurch ebenfalls beschädigt wurden. Der Gesamtschaden dürfte bei ca. 30.000 EUR liegen.

  Raub - Speyer (ots) Zwei Dosen mit medizinischem Cannabis ist die Beute eines 26-jährigen Mannes aus Speyer, die er am Freitagmittag aus einem Raubdelikt erlangte. Der Mann hatte den 24-jährigen Geschädigten angesprochen und ihn nach dem Besitz von Betäubungsmitteln befragt. Da der Geschädigte das medizinisch verordnete Betäubungsmittel nicht freiwillig aushändigen wollte, wandte der Täter Gewalt an, in dem er den Geschädigten packte und ihm drohte. Da der Geschädigte hierauf nicht reagierte, nahm sich der Täter die beiden Dosen selbst. Der Geschädigte wurde hierbei nicht verletzt. Im Zuge der sofortigen Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnte der Beschuldigte wenig später festgestellt und kontrolliert werden. Er wurde zur Dienststelle verbracht, und weiteren strafprozessualen Maßnahmen unterzogen. Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Raub und versuchter Körperverletzung.

  Körperverletzung - Speyer (ots) Leichte Verletzungen sowie eine beschädigte Jacke ist die Bilanz eines Körperverletzungsdelikts in den frühen Morgenstunden des 26.10.2019. Die 38-jährige Geschädigte befand sich auf dem Weg zu ihrer Wohnung in Speyer-Nord, als sie von zwei männlichen Personen angegriffen wurde. Die beiden Männer hielten die Geschädigte fest und drückten sie an eine vor Ort befindliche Laterne. Die Geschädigte konnte sich mittels Gegenwehr aus den Fängen der beiden Täter befreien und flüchten. Über das Mobiltelefon eines zufällig vorbeikommenden Passanten konnte die Geschädigte die Polizei alarmieren. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden Tätern verlief zunächst negativ. Im Zuge der weiteren Fahndungsmaßnahmen konnten jedoch zwei Personen ermittelt werden, gegen die sich nunmehr der Tatverdacht richtet. Hierzu bedarf es jedoch weiterer Ermittlungen.

  Fahren unter Alkoholeinfluss - Speyer (ots) Der 20-jährige Betroffene konnte am frühen Samstagmorgen in Speyer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des PKW Lenkers fest. Der anschließend durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille. Die Fahrt war hiermit beendet. Der Betroffene durfte die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo er einer weiteren Atemalkoholmessung unterzogen wurde. Dieser gerichtsverwertbare Test bestätigte die zuvor gewonnenen Erkenntnisse. Resultat dieser Alkoholfahrt war die Sicherstellung des Führerscheines bis zur Ausnüchterung. Weiterhin erwartet den Betroffenen ein Bußgeld von mindestens 500 Euro und ein Fahrverbot von mindestens einem Monat.

  Erneuter Brand im Tagungszentrum Technikmuseum - Speyer (ots) Am letzten Freitag kam es im Tagungszentrum des Technikmuseum Speyer zu einem Brand, über welchen bereits berichtet wurde (11/1810). In den Morgenstunden des 25.10.2019 kam es erneut zu einem Polizeieinsatz wegen eines Kleinbrandes am Tagungszentrum. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass kein Gebäudeschaden entstanden ist, sondern lediglich Teppichboden am Brandort durch das Feuer beschädigt wurde. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist es möglich, dass die Brände im Zusammenhang stehen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern weiterhin an. Zeugen, welche in diesem Zusammenhang Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei über die Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Einbruch in Autohaus - Speyer (ots) Ein Mitarbeiter eines Autohauses in der Franz-Kirrmeier-Straße wurde am Freitagmorgen gegen 04:27 Uhr bei der Anlieferung von Fahrzeugen auf verdächtige Geräusche aus dem hinteren Bereich des Autohauses aufmerksam. Er verständigte daraufhin umgehend die Polizei. Diese konnte Hebelspuren an einer aufgebrochenen Seitentür feststellen. Eine Absuche des Autohauses nach Einbrechern verlief ohne Erfolg. Möglicherweise wurde diese durch den Mitarbeiter gestört und ergriffen unerkannt die Flucht. Nach erster Inaugenscheinnahme wurde nichts entwendet. Der Sachschaden an der Tür beläuft sich auf ca. 500 EUR. Zeugenhinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Unter Alkoholeinfluss einen Auffahrunfall verursacht - Römerberg (ots) Ein Sachschaden von insgesamt 3500 Euro entstand am frühen Freitagnachmittag im Rahmen eines Auffahrunfalles in Römerberg. Die beiden Unfallbeteiligten befuhren die Kreisstraße 25 von Mechtersheim kommend. In Höhe einer Kindertagesstätte wollte der vorausfahrende PKW nach rechts abbiegen. Der nachfolgende PKW Lenker, ein 35-jähriger Mann aus Römerberg, realisierte dies zu spät und fuhr dem vorausfahrenden PKW hinten auf. Der darin befindliche PKW Lenker wurde hierbei nicht verletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme fiel den eingesetzten Polizeibeamten die glasigen Augen und der Atemalkoholgeruch des 35-Jährigen auf. Der freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,46 Promille. Der Mann musste aus diesem Grund eine Blutprobe abgeben. Die weiteren Ermittlungen müssen nunmehr ergeben, ob der Alkoholkonsum ursächlich für den vorliegenden Verkehrsunfall war. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 22. und 23. Oktober 2019

Pedelec-Diebstahl im Waldgebiet Dudenhofen (ots) Unbekannte Täter entwendeten am Dienstag zwischen 17:00 - 18:00 Uhr im Bereich des Waldrandes Ganerb Dudenhofen ein dort verschlossen abgestelltes Pedelec Hercules im Wert von ca. 2.200 EUR. Als der Geschädigte vom Pilzsammeln an den Abstellplatz seines Zweirads zurückkam, stellte er dessen Fehlen fest. Es liegen derzeit keinerlei Täterhinweise vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Körperverletzung in der Petschengasse - Speyer (ots) Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einer 20-Jährigen aus Speyer und ihrer 52jährigen Tante, kam es am Dienstagnachmittag in der Wohnung eines Wohnhauses in der Petschengasse. Im Rahmen des Streits um ein Mobiltelefon, welches letztlich aus dem 3 Stock geworfen und leicht beschädigt wurde, kam es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung. In deren Verlauf wurde die 20jährige von ihrer Tante in die Schulter gebissen wurde. Mit dem Tatvorwurf der Körperverletzung und der Sachbeschädigung konfrontiert, räumte die Beschuldigte ihr Handeln beschämt ein und bereute inständig, derart die Kontrolle über sich verloren zu haben.

  Einbruch in Biomarkt mit Täterfestnahme Speyer (ots) Kurz vor Mitternacht verschaffte sich ein 42-Jähriger Wohnsitzloser durch Aufhebeln eines Fensters unberechtigten Zutritt in einen Biomarkt in der Bahnhofstraße. Er entwendete dort eine Spendenkasse, mehrere Packungen Zigaretten und Fleecejacken. Die mit dem Fall betrauten Polizeibeamten konnten den Täter auf den Aufnahmen einer Überwachungskamera zweifelsfrei identifizieren, da er auch zurückliegend bereits wegen gleichgelagerter Delikte in Erscheinung getreten ist. Er konnte im Rahmen der anschließenden Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei festgestellt und festgenommen werden und einem Haftrichter vorgeführt. Der Beschuldigte wurde wurde zu einer Freiheitsstrafe von 5 Monaten ohne Bewährung verurteilt.

  Verkehrskontrollen und Schulwegüberwachung - Speyer (ots) Am Dienstag wurden durch die Polizei Speyer mehrere Verkehrskontrollen in der Neustadter Straße Dudenhofen und der Auestraße Speyer durchgeführt. Bei 37 kontrollieren Fahrzeugen konnten 6 Gurtverstöße festgestellt und geahndet werden. 2 Verkehrsteilnehmer wurde wegen des Bedienens eines Mobiltelefons während der Fahrt beanzeigt und 2 Verwarnungen wegen des Nichtmitführens einer Warnweste ausgesprochen. Zudem wurden 9 Mängelberichte im Zusammenhang mit den Kontrollen ausgestellt. Neben den Verkehrskontrollen nahm sich die Polizei an diesem Morgen gemeinsam mit dem Ordnungsamt auch der Überwachung des Schulwegs an der Salierschule an. Hier kam es lediglich zur Verwarnung zweier Radfahrer für freihändiges Fahren. Ansonsten verlief die dortige Schulwegüberwachung ohne weitere Beanstandungen.

  Unfallflucht - Unfallzeugen gesucht - Speyer (ots) Am Montag gegen 10:30 Uhr wurde der Polizei ein auf der B9 in Fahrtrichtung Ludwigshafen im Abfahrtsbereich Speyer/West "umgefahrenes" Verkehrszeichen mitgeteilt. Aufgrund der Spurenlage vor Ort ist davon auszugehen, dass ein unbekannter Verkehrsteilnehmer vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen ist und mit dem Verkehrszeichen kollidierte. An dem aus der Verankerung herausgerissenen Verkehrszeichen entstand ein Schaden von ca. 300 EUR. Hinweise auf den Schadensverursacher ergaben sich bei der Sachverhaltsaufnahme nicht. Wer Angaben zum Unfallgeschehen / dem Verursacher machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Einbruch in Geschäftsraum - Altrip (ots) Montagnacht (21.10.2019), zwischen 01:45 - 02:30 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsamen Zutritt zu einem Geschäftsraum in der Ludwigstraße. Es wurde die Scheibe der Eingangstür eingeschlagen und Bargeld entwendet. Zeugen, die Hinweise zu dem Tatgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt unter 06235 495-0 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 20. und 21. Oktober 2019

Körperliche Auseinandersetzung auf der Herbstmesse - Speyer (ots) Am Sonntag gegen 17:50 Uhr kam es auf der Herbstmesse Speyer zum Streit zwischen einem 15-Jährigen und einem 16-Jährigen. Der 16-Jährige soll dabei den Jüngern am Hals gepackt und kurzzeitig gewürgt haben. Darüber informiert der Geschädigte seinen 20-jährige Bruder. Dieser kam zum Ort des Geschehens und versetzte dem 16-Jährigen einen Schlag ins Gesicht. Hierbei traf er neben diesem unglücklicherweise ein danebenstehendes 12-Jähriges Mädchen, welches danach ebenfalls über leichte Schmerzen klagte.

  Spritztour mit dem Auto der Mutter endet in Verkehrsunfall - Speyer (ots) Ein 14jährigerer Speyerer nahm sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag (19./20.10.), ohne das Wissen seiner Mutter, den Schlüssel von deren PKW, Peugeot, Farbe silber, SP-Kennzeichen, und machte mit diesem PKW und einem 16-jährigem Freund auf dem Beifahrersitz, eine Spritztour durch Speyer-Nord. Diese endete auf einem Feldweg entlang der A 61 in Richtung Naherholungsgebiet Binsfeld, als er wohl die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und sich der PKW überschlug. Dieser blieb auf dem Dach liegen. Die beiden Insassen konnten sich selbst aus dem PKW befreien und entfernten sich von der Unfallstelle. Der 14-jährige Fahrer verständige dann gegen 01.00 Uhr seine Mutter, die die Polizei zur Unfallstelle rief. Ihr Sohn konnte in der Nacht nicht mehr angetroffen werden, lediglich der 16-jährigen Beifahrer konnte in einem Speyerer Krankenhaus ermittelt werden, der sich dort seine leichten Verletzungen (Kratzer und Prellungen) behandeln ließ. Welche Verletzungen der Fahrer von sich trug, kann zurzeit nicht gesagt werden. Der PKW wurde vollständig beschädigt - Sachschaden ca. 1.000 Euro. Auf den jungen Fahrer warten nun eine Vielzahl von Anzeigen u. a. wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Unfallflucht, aber auch für die Verletzungen seines Freundes, das "Leihen" des PKW und für das unerlaubte Fahren mit dem PKW, wird er sich verantworten müssen.

  Mehrere Fahrzeugspiegel parkender Pkw beschädigt - Speyer (ots) In den frühen Morgenstunden des Samstags zwischen 01:00 - 01:30 Uhr kam es in der Prinz-Luitpold-Straße, der Paul-Neumann-Straße und der Straße Im Erlich zur Beschädigung mehrerer Pkw-Außenspiegel durch Unbekannte. Der an den 9 betroffenen Fahrzeugen entstandene Gesamtschaden dürfte bei ca. 2.400 EUR liegen. Im Zusammenhang mit den Beschädigungen wurden in der Prinz-Luitpold-Straße durch einen Zeugen zwei jugendliche Radfahrer mitgeteilt, welche gegen die Spiegel von dort geparkten Fahrzeugen treten würden. Weiterhin vernahm in der Straße Im Erlich ein Anwohner zunächst ein lautes "Poltern" und sah beim Blick aus seinem Fenster 5 Jugendliche. Eine Personenbeschreibung der Jugendlichen konnte in beiden Fällen nicht abgegeben werden. Auch konnte die Polizei solche an den jeweiligen Tatorten sowie den umliegenden Straßen nicht mehr feststellen. Zeugen, welche Angaben zu möglichen Tatverdächtigen machen können oder selbst geschädigt wurden, werden aufgefordert, sich mit der Polizei Speyer unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Brand einer Garage - Speyer (ots) Bei dem Brand im Akazienweg am Freitag, 18.10.2019, gegen 13:45 Uhr, wurden durch das Feuer eine Garage sowie ein darin abgestellter Pkw und ein Roller beschädigt. Der Schaden beträgt rund 40.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 17., 18. und 19. Oktober 2019

Betrügerische Anrufe in Waldsee (ots) Am Mittwochmittag, 16.10.2019, gegen 13:45 Uhr, erhielt die 68-jährige Geschädigte aus Waldsee einen Anruf eines unbekannten Mannes. Gegenüber der Anruferin gab dieser an, er sei ihr Enkel. Da die 68-Jährige jedoch keinen Enkel hat, durchschaute diese den Betrugsversuch und beendete das Gespräch.

  Gegen 15:00 Uhr wurde eine weitere Anwohnerin in Waldsee, eine 86-Jährige Frau, von einer Unbekannten telefonisch kontaktiert. Während dem Telefonat hat sich die weibliche Anruferin als Tochter der 86-Jährigen ausgegeben. Grund des Anrufes sei, dass die "vermeintliche Tochter" eine Wohnung gekauft habe, das Geld hierfür sei jedoch auf ein falsches Konto überwiesen worden. Nun benötige die Anruferin Geld von der 86-Jährigen. Auch in diesem Fall bemerkte die Angerufene, dass es sich um eine Betrugsmasche handelt und beendete das Telefonat. In beiden Fällen entstand kein Schaden.

  Seltsamer Anruf in der Jugendstrafanstalt Schifferstadt (ots) Mitten in der Nacht ist in der Zentrale der Jugendstrafanstalt Schifferstadt ein seltsamer Anruf angegangen. Ein Mann, der sich wie sich später herausstellte, unter falschem Namen meldete, bat um Hilfe, weil angeblich das Ende seines Lebens nahte. Die Mitarbeiter der Jugendstrafanstalt informierten daraufhin die Polizei. Diese konnte den Anrufer ermitteln. Es handelte sich dabei um einen 23-jährigen Mann aus Rheinhessen, der bereits wegen mehreren Fällen des Missbrauchs von Notrufen für zwei Jahre im Gefängnis war - und zwar in der Jugendstrafanstalt Schifferstadt. Offenbar wollte sich dort nur mal wieder melden.

  Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden - Schifferstadt (ots) Am Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr kam es zu einem Unfall zwischen einem Pkw und dem Fahrzeug eines Paketdienstes. An der Einmündung Ostring / Klappengasse missachtete der Fahrer des Paketdienstfahrzeugs die Vorfahrt des Pkw-Fahrers und es kam zum Unfall. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Sie mussten letztlich abgeschleppt werden. Zum Glück ist aber niemand verletzt worden.

  Feuer im Tagungszentrum Technik Museum - Speyer (ots) Am Freitagmorgen kam es im Tagungszentrum am Technik Museum Speyer zu einem Brand, welcher zur Auslösung eines Brandmeldealarms führte. Die vor Ort eingetroffenen Polizeibeamten konnten die kleinere Brandstelle durch den sofortigen Einsatz eines Feuerlöschers ablöschen und so einen Gebäudeschaden verhindern. Wie hoch der durch das Kleinfeuer an Mobiliar und Teppichboden eingetreten Schaden ist, ist derzeit unbekannt. Auch die Umstände, wie es zu dem Brand kommen konnte sind augenblicklich unklar und Gegensand der polizeilichen Ermittlungen.

  Neben der Polizei waren auch das DRK und die Feuerwehr Speyer vor Ort. Sollten es Zeugen geben, welche Angaben in diesem Zusammenhang machen können, werden diese gebeten, sich mit der Polizei über die Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Betrunken einen Unfall auf einem Tankstellengelände verursacht - Speyer (ots) Am Donnerstag gegen 18:30 Uhr wollte ein 44jähriger auf einem Tankstellegelände in der Landauer Straße rückwärts aus einer Tankstellenparklücke ausparken. Hierbei stieß er gegen einen quer hinter ihm parkenden Audi, den er offensichtlich übersehen hatte. Der dadurch entstandene Sachschaden in Höhe von ca. 600 € war relativ gering.

  Für den Unfallverursacher aus Ludwigshafen vermutlich wesentlich bedauerlicher dürfte der Umstand sein, dass die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme Atemalkohol bei ihm wahrnahmen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über 1 Promille. Ihm wurde deshalb eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein und sein Fahrzeugschlüssel verblieben bei der Polizei.

  Einbruch in Haustierbedarfsgeschäft - Speyer (ots) Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nach Aufspreizen einer Schiebetür in ein Haustierbedarfsgeschäft, welches sich in der Iggelheimer Straße befindet. Dort entwendeten sie eine Spendenkasse des Tierschutzvereins und tierspezifischen Modeschmuck aus einer Plexiglasvitrine, welche zuvor aufgebrochen wurde. Der entstandene Schaden dürfte im mittleren 3-stelligen Bereich liegen. Hinweise auf den/die Täter konnte die Polizei bei der Tatortaufnahme nicht erlangen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Kreissäge aus Transporter entwendet - Speyer (ots) Unbekannte Täter entwendeten am Donnerstag zwischen 09:00 - 09:30 Uhr in der Christian-Dathan-Straße eine tragbare Kreissäge "Motor-Flex" im Wert von ca. 2000EUR von der offenen Laderampe eines Firmenfahrzeugs. Der Diebstahl erfolgte, während der Fahrer des Mercedes Sprinter in einiger Entfernung zu seinem Fahrzeug Bauarbeiten in der Straße verrichtete. Derzeit liegen keine Täterhinweise vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Pkw-Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss kontrolliert - Speyer (ots) Am Mittwochnachmittag führte die Polizei in der Wormser Landstraße eine allgemeine Verkehrskontrolle bei einem 46jähriger Audi-Fahrer aus Speyer durch. Der Fahrer räumte bei der Kontrolle direkt ein, nicht im Besitz eines Führerscheins zu sein. Weiterhin ergaben sich Hinweise darauf, dass er unter aktuellem Einfluss von Betäubungsmittel steht. Ein bei ihm durchgeführter Urintest reagierte positiv auf Amfetamin. Ihm wurde deshalb die Weiterfahrt untersagt und er musste die Polizeibeamten auf die Dienststelle begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

  Ebenfalls in der Wormser Landstraße wurde am Donnerstagmorgen gegen 01:25 Uhr der 21jährige Fahrer eines Fiat Punto von der Polizei angehalten und kontrolliert. Bei ihm konnten im Rahmen von freiwillig durchgeführten motorischen Tests drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Auch er musste daraufhin sein Fahrzeug stehen lassen und mit den Beamten im Streifenwagen zur Dienststelle fahren, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

  Unfall mit gestürzter Radfahrerin - Unfallverursacher gesucht - Speyer (ots) Am Mittwochmorgen gegen 07:45 Uhr kam es in der Friedrich-Ebert-Straße / Einmündung Karl-Spindler-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem schwarzen Audi und einem 11jährigen Mädchen auf ihrem Fahrrad. Der Audi, welcher von der Karl-Spindler-Straße nach links in die Friedrich-Ebert-Straße einbog, touchierte hierbei das Hinterrad des von rechts auf dem Radweg kommenden Mädchens. Diese kam zu Sturz. Der ca. 30jährige Pkw-Fahrer half der Gestürzten danach auf und erkundigte sich nach ihrem Wohlbefinden. Da sie angab, unverletzt zu sein und auch am Fahrrad keine Schäden festzustellen waren, trennte man sich, ohne dass es zum Personalienaustausch kam.

  Später verspürte das Mädchen allerdings doch Schmerzen am Knie, weswegen der Unfall bei der Polizei angezeigt wurde. Der derzeit unbekannte, unfallbeteiligte Audi-Fahrer wird deshalb gebeten, sich mit der Polizei Speyer über die Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen. Hinweise von etwaigen Unfallzeugen werden von der Polizei ebenfalls unter den genannten Erreichbarkeiten entgegengenommen.

  Pkw-Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss - Dudenhofen (ots) Auf einen 53jährigen Verkehrsteilnehmer wurde eine Streife in den frühen Morgenstunden des Freitags im Bereich der Iggelheimer Straße in Dudenhofen aufmerksam. Er fuhr dort in seinem BMW auffällig langsam und wurde deshalb einer Kontrolle unterzogen. Bereits bei der Erstansprache des Fahrers über das geöffnete Fahrzeugfenster konnte aus dem Fahrzeug starker Cannabisgeruch wahrgenommen werden. Der Fahrer hatte zudem deutlich gerötete, wässrige Augen. Ein bei ihm durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Cannabis und Kokain.

  Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt und eine Blutprobe entnommen. Da es sich bei dem Fahrer um einen Schweizer ohne Wohnsitz in Deutschland handelte, wurde bei ihm eine Sicherheitsleistung erhoben. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 15. und 16. Oktober 2019

Greifvogel verursacht Auffahrunfall - Vollsperrung der B36 - Schwetzingen (ots) Am Mittwochnachmittag gegen 14:35 Uhr kam es auf der B36 in Fahrtrichtung Mannheim, kurz nach der Anschlussstelle der BAB6 zu einem Verkehrsunfall. Die 33-jährige Fahrzeugführerin eines Land Rover befuhr zum Unfallzeitpunkt den Verzögerungsstreifen, um die B36 in Richtung Brühl zu verlassen. Der hinter ihr fahrende, 42-jährige Pkw-Lenker eines Renault Kangoo, wich einem auf dem linken Fahrstreifen sitzenden Greifvogel aus und kollidierte in der Folge mit dem Heck des Land Rover. Im Anschluss daran wurde der Renault nach rechts in die Leitplanken abgewiesen und kam dort letztlich zum Stehen. Der 42-Jährige wurde hierbei verletzt und im Anschluss zur weiteren Versorgung in ein Mannheimer Krankenhaus verbracht. Die 33-jährige Frau im Land Rover wurde vorsorglich in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Ihre 3-jährige Tochter, welche sich ebenfalls im Fahrzeug befand, blieb unverletzt. Eine Absuche der B36 nach dem Greifvogel verlief negativ. Aufgrund der zunächst unklaren Sachlage waren insgesamt drei Rettungswagen im Einsatz. Der nicht mehr fahrbereite Renault musste durch ein Abschleppunternehmen mittels Kran geborgen werden. Für den Zeitraum des Abschleppvorgangs musste die B36 ca. 20 Minuten voll gesperrt werden. Hierdurch bildete sich ein leichter Rückstau in Richtung Schwetzingen. Nachdem die Vollsperrung gegen 17:35 Uhr wieder aufgehoben werden konnte, musste im Anschluss daran noch der rechte Fahrstreifen zur Fahrbahnreinigung gesperrt werden. Gegen 18:40 Uhr war die B36 in Fahrtrichtung Mannheim wieder komplett frei. Der entstandene Sachschaden lässt sich derzeit noch nicht beziffern.

  Diebstahl eines Mercedes GLC - Hanhofen (ots) In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendeten unbekannte Täter in Hanhofen einen mit einem Keyless-Go-System ausgestatteten, schwarzen Mercedes GLC mit RP-Kennung im Wert von ca. 50.000 Euro. Das Fahrzeug stand zur Tatzeit verschlossen vor einer Garage in der Straße Im Rosengarten. Hinweise auf den/die Täter bestehen derzeit nicht. Zeugenhinweise zu verdächtigen Personen im Bereich der Tatörtlichkeit bzw. zu dem entwendeten Fahrzeug nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Sockenklau erwischt - Speyer (ots) Eine 17-Jährige aus Speyer versuchte am Dienstagnachmittag Socken im Wert von ca. 20 Euro aus einem Bekleidungsgeschäft in der Maximilianstraße zu entwenden. Sie wurde dabei von einem Angestellten beobachte. Ihm gegenüber räumte sie die Tat ein und händigte die Socken wieder aus. Zudem gab sie an, bereits zuvor in einem nahegelegenen Drogeriemarkt Waren entwendet zu haben und übergab auch die dort gestohlenen Produkte im Wert von ca. 50 Euro. Die Jugendliche wird sie deshalb nun wegen zwei Ladendiebstählen verantworten müssen.

  Täter nach missglücktem Parkscheinautomatenaufbruch von Polizei gestellt – Speyer - In den frühen Morgenstunden des Mittwoch erlangt die Polizei Speyer Kenntnis über einen möglichen aktuellen Parkscheinautomatenaufbruch auf dem Parkplatz Unterer Dom. Durch eine dorthin entsandte Streife konnten an besagtem Parkscheinautomaten stehend zwei Jugendliche festgestellt werden, welche bei Erblicken des Streifenwagens umgehend die Flucht in Richtung Domplatz ergriffen. Dort konnten der 16- und 18-Jährige aus Speyer dann von einer weiteren Streife gestellt und festgenommen werden. Beide Personen gaben an, nur zufällig auf dem Parkplatz gewesen sein. Dies scheint jedoch wenig glaubwürdig, zumal an dem Parkscheinautomaten, an welchem vergeblich versucht wurde eine Abdeckung herauszubrechen, frische Blutanhaftungen festgestellt werden konnten.Ob es sich dabei um das Blut des 16-Jährigen handelt, welcher eine frische Wunde an der Hand aufwies, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Dieser wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen jedenfalls an seine wenig begeisterte Mutter überstellt. Die Sicherung des beschädigten Parkscheinautomaten (Sachschaden ca. 200 Euro) erfolgte noch in der Nacht über den Bereitschaftsdienst der Stadtwerke Speyer.

  Beim Abbiegen entgegenkommendes Mofa übersehen - Speyer (ots) Am Montag gegen 11:25 Uhr kam es in der Auestraße in Höhe der Einfahrt zum Parkplatz des Gartengeschäfts Dehner zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein 39jähriger Mofa-Fahrer leicht verletzt wurde. Eine aus Richtung Wormser Landstraße kommende 79jährige Citroen-Fahrerin übersah beim Abbiegen auf das Parkplatzgelände das auf der Auestraße in entgegengesetzter Richtung fahrende Mofa. Der Mofafahrer versuchte zwar noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Beim Aufschlagen auf der Motorhaube bzw. der Frontscheibe verletzte sich der 39-Jährige leicht, verzichtete aber auf die Hinzuziehung des Rettungsdienstes. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.700 Euro.

  Verkehrsüberwachung im Dienstgebiet der Polizei Schifferstadt (ots) Am Montag, dem 14.10.2019, wurden in mehreren Ortschaften im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Schifferstadt im Hinblick auf die Verkehrssicherheit Fahrzeugkontrollen, sowie Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Bei einer Standkontrolle in der Speyerer Straße in Schifferstadt, zwischen 09:30 Uhr - 10:30 Uhr, wurden mehrere Gurtverstöße geahndet. In der Römerstraße in Böhl-Iggelheim wurde zwischen 14:45 Uhr - 15:30 Uhr die Einhaltung des Durchfahrtsverbotes überwacht. Hierbei kam es zu drei Beanstandungen. Weiterhin fand in der Woogstraße in Neuhofen eine Geschwindigkeitsmessung statt. Während der Kontrolle (10:30 Uhr - 13:15 Uhr) wurden 38 Geschwindigkeitsverstöße bei erlaubten 30 km/h festgestellt. Die gemessene Höchstgeschwindigkeit lag bei 60 km/h. Diese Ordnungswidrigkeit wird mit einem Bußgeld in Höhe von 100EUR, sowie einem Punkt geahndet. Ferner konnte in der Woogstraße ein Rollerfahrer mit einer Geschwindigkeit von 49 km/h gemessen werden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 15-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Zwischen 14:35 - 15:05 Uhr wurde die Einhaltung der Geschwindigkeit in Dannstadt-Schauernheim, in der Hauptstraße, Ortseinfahrt von Schifferstadt kommend kontrolliert. Während der Kontrolle wurde ein Verstoß (70 km/h) festgestellt. Erlaubt sind an dieser Örtlichkeit 50 km/h. Dieser Verstoß wird mit einem Bußgeld in Höhe von 35EUR geahndet. Eine weitere Geschwindigkeitsmessung fand zwischen 15:20 Uhr - 15:50 Uhr in der Schifferstadter Straße in Mutterstadt statt. Hierbei wurden bei erlaubten Tempo 30, 12 Überschreitungen festgestellt, wobei der Schnellste mit 52 "Sachen" unterwegs war.

  Betrügerische Telefonanrufe in Neuhofen/Altrip (ots) Am Montagmittag, 14.10.2019, gegen 14:15 Uhr, erhielt die 84-jährige Geschädigte aus Neuhofen einen vermeintlichen Anruf ihrer Enkelin. Hierauf wurde die Geschädigte jedoch direkt misstrauisch, da diese kinderlos ist und teilte dies auch der unbekannten Anruferin mit. Danach gab sich die Anruferin als Nichte der 84-Jährigen aus. Die Angerufene beendete darauf das Gespräch. Am Nachmittag des 14.10.2019, gegen 17:00 Uhr, erhielt eine 89-jährige Anwohnerin in Altrip einen Anruf eines "Herrn Schaller", welcher sich als Polizeibeamter ausgab. Hintergrund des Anrufes durch den vermeintlichen Polizeibeamten sei, dass im Rahmen von Täterfestnahmen Ausweisdokumente der 89-Jährigen aufgefunden wurden. Der Anrufer lenkte jedoch schnell das Gespräch auf mögliche Bargeld-/Schmuckbestände in der Wohnung der 89-Jährigen. Die Dame beendete hierauf das Gespräch. In beiden Fällen entstand kein finanzieller Schaden. Die zwei Damen handelten richtig und beendeten das Telefonat, da es sich bei den Anrufern um "Betrüger" handelt, welche lediglich auf schnellem Wege an das Vermögen der Angerufenen gelangen wollen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 13. und 14. Oktober 2019

Rollerdiebstahl in Schifferstadt - schnelle Aufklärung - Schifferstadt / Neustadt (ots) Gegen 00:30 Uhr am Sonntag, 13.10.2019, zeigte der Halter eines Piaggio-Motorrollers den Diebstahl seines Gefährtes an - die Tat habe sich am späten Samstagabend ereignet. Der Roller sei abgeschlossen im Neustückweg vor dem dortigen Jugendzentrum geparkt gewesen. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde der Roller in die polizeiliche Sachfahndung eingestellt. Gegen 04:00 Uhr geriet der gestohlene Roller - besetzt mit zwei Jugendlichen - in eine Verkehrskontrolle der Polizei Neustadt, wo er sichergestellt wurde. Gegen die beiden jugendlichen Fahrer wird nicht nur wegen des Diebstahls eines Kraftfahrzeugs, sondern auch noch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Trunkenheit im Verkehr ermittelt, denn sie hatten keinen Führerschein, waren dafür aber leicht alkoholisiert.

  Motorradfahrer unter Drogeneinfluss - Speyer (ots) Am Sonntagmorgen fiel der Polizei ein 32jähriger Motorradfahrer auf, der die Franz-Kirrmeier-Straße mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Otterstadt befuhr. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnten betäubungsmitteltypische Auffallerscheinungen bei dem Fahrer festgestellt werden. Bei der Durchsuchung seines Rucksacks konnten knapp 5 Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Vor Ort ergab sich zudem der Verdacht, dass er ohne erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs war. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an. Dem Verantwortlichen wurde die Weiterfahrt untersagt, sein Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Weiterhin konnte bei seiner 38jährigen Begleiterin ein Döschen mit Amphetamin, eine geringe Menge Marihuana, ein Trip LSD und eine Tablette Ecstasy aufgefunden werden. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft erfolgte die Durchsuchung der gemeinsamen Wohnung. Dort konnte weiteres Betäubungsmittel (6 Cannabis-Topfpflanzen, geringe Mengen an Marihuana, Ecstasy, LSD sowie Cannabissamen) aufgefunden und sichergestellt werden.

  Sachbeschädigung Hauswand durch rötliche Flüssigkeit/Farbe - Speyer (ots) Unbekannte Täter beschädigten vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag die zur Straße gerichtete Hauswand eines Einfamilienhauses in der Winternheimer Straße, indem eine unbekannte rötliche Flüssigkeit/Farbe gegen diese "gespritzt" wurde. Die Verunreinigung auf einer Fläche von ca. 5 x 3 Meter ließ sich nachträglich nicht mehr von der Gebäudewand abwaschen/entfernen. Der entstandene Schaden dürfte bei etwa 1.500 Euro liegen. Hinweise auf den/die unbekannten Täter nimmt die Polizei jedoch unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Beim "Chillen" mit Betäubungsmitteln kontrolliert - Speyer (ots) Ein Zeuge meldete der Polizei am Sonntag kurz nach 23 Uhr drei Jugendliche, welche in der Johann-Sebastian-Bach-Straße in einem geparkten Transporter sitzen und sich verdächtig verhalten würden. Vor Ort konnten ein 19-Jähriger, ein 17-Jähriger und eine 15-Jährige in dem Fahrzeug festgestellt werden. Sie gaben an, nur zu "chillen". Im Fahrzeug konnten dann jedoch insgesamt 38 Zipptütchen mit jeweils einer geringen Menge Marihuana aufgefunden werden. Es ist davon auszugehen, dass diese für den Weiterverkauf portioniert und im Fahrzeug positioniert wurden. Die Tütchen als auch die Mobiltelefone der kontrollierten Personen wurden sichergestellt. Auf eine Durchsuchung der Wohnung/Zimmer der Betroffenen wurde in Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft verzichtet. Die Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Sorgeberechtigten überstellt.

  Erneut Sachbeschädigungsserie an PKW - Speyer (ots) Nachdem unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag in Speyer im Bereich um den Berliner Platz und um die Conrad-Hist-Straße bereits mehrere Außenspiegel an geparkte Fahrzeuge abgetreten hatten, kam es auch in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu solchen Vorfällen. Hierbei wurden an fünf Fahrzeugen, welche in der Paulstraße abgestellt waren, die Außenspiegel beschädigt. Ein Zeuge konnte zwei Jugendliche weglaufen sehen, diese konnte im Nahbereich nicht mehr angetroffen werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt. Die Polizei bittet eventuelle weitere Geschädigte sich bei der PI Speyer zu melden. Zeugenhinweise zu der Tat oder den Tätern werden unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen

  Missglückter Abbiegevorgang - Speyer (ots) Die 33jährige PKW-Fahrerin befuhr die Josef-Schmitt-Straße in Speyer in Fahrtrichtung Burgstraße. Beim Versuch in die Straße Am Wasserturm abzubiegen, fuhr sie auf den angrenzenden Grünstreifen, prallte auf einen dort liegenden Stein und kam in einer Grünanlage zum Stehen. Laut der Fahrzeugführerin hätten ihre Bremsen nicht funktioniert, wahrscheinlicher ist jedoch, dass die durch die Beamten festgestellte Alkoholisierung ursächlich war. Ein Alkoholtest wurde verweigert, eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein sichergestellt. Verletzt wurden die Fahrerin und ihr Beifahrer nicht.

  Zwei Diebstähle aus Pkw in Schifferstadt - Schifferstadt (ots) In der Nacht von Freitag, 11.10.2019, auf Samstag, den 12.10.2019 kam es in Schifferstadt zu zwei Diebstählen aus Pkw: Vermutlich verlor der Fahrer eines BMW I3 beim Aussteigen aus seinem Pkw in der Silcherstraße gegen 17:00n Uhr seinen Fahrzeugschlüssel, den dann der Täter fand und damit den Pkw öffnete. Es wurde ein Rollkoffer samt Inhalt sowie Herrenkleidung gestohlen. Schadenshöhe ca. 1850 EUR. Aus einem Nissan Qashqai, der in der Mannheimer Straße geparkt war, wurden im Tatzeitraum zwei Sporttaschen gestohlen. Aufgrund der Tatsache, dass keine Aufbruchspuren am Fahrzeug erkennbar waren muss davon ausgegangen werden, dass das Fahrzeug zum Tatzeitpunkt versehentlich unverschlossen war.

  Betrug durch vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter in Schifferstadt - Schifferstadt (ots) Am Freitagabend erhielt ein 67-jähriger Schifferstadter einen Telefonanruf eines vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiters der ihm mitteilte, sein Computer sei "voll von Viren". Der Geschädigte gestattete dem Anrufer sodann vollen Zugriff auf seinen Computer. Bei der darauf folgenden, mehrere Stunden andauernden "Sicherung des PCs" durch den Anrufer gab dieser außerdem auch an, den "Banking Account des Geschädigten sichern zu wollen". Der Geschädigte stimmte zu. Durch eine mehrmalige Aufforderung zur Aktualisierung der TAN konnte der Anrufer so unbemerkt mehrere Überweisungen vom Konto des Geschädigten vornehmen. Später in der Nacht wurde der Geschädigte skeptisch, schaute nach seinen Konten und stellte mehrere ungewollte Abbuchungen über insgesamt ca. 2.000 EUR fest. Die Polizei rät daher zur Wachsamkeit bei entsprechenden Anrufen. Auf keinen Fall sollten Kontodaten oder sogar TAN-Nummern am Telefon an Dritte weitergegeben werden.

  Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss in Schifferstadt - Schifferstadt (ots) Gegen 20:45 Uhr ereignete sich am Freitagabend, 11.10.2019, ein Verkehrsunfall in der Mutterstadter Straße. Der 58-jährige Fahrer einer Mercedes C-Klasse fuhr dabei auf einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Renault Mégane auf, sodass dieser mehrere Meter nach vorne geschoben wurde. Der Fahrer des Mercedes wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme erhärtete sich der Verdacht, dass der Fahrer alkoholisiert sein könnte. Durch einen Alkoholtest wurde ein Atemalkoholwert von 1,15 Promille festgestellt. Im Zuge des eingeleiteten Ermittlungsverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr wurde der Führerschein des Fahrers sofort beschlagnahmt - es droht der Entzug der Fahrerlaubnis. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 10. bis 12. Oktober 2019

Autofahrt unter Alkoholeinfluss - Speyer (ots) Mehrere Zeugen meldeten, dass ein PKW mit auffälliger Fahrweise und hoher Geschwindigkeit auf ein Tankstellengelände in Speyer einfuhr. Die Zeugen bemerkten direkt beim Aussteigen der Fahrzeugführerin, dass diese offensichtlich stark alkoholisiert war. Die hinzugerufenen Polizeibeamten stellten bei einem freiwilligen Atemalkoholtest ein Atemalkoholwert von 1,76 Promille fest. Gegen die Fahrzeugführerin wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen sowie ihr Führerschein und Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Sachbeschädigung/Serie an PKW durch Abtreten der Spiegel - Speyer (ots) Unbekannte Täter traten in der Nacht von Freitag auf Samstag in Speyer im Bereich um den Berliner Platz und um die Conrad-Hist-Straße mehrere Außenspiegel geparkter Fahrzeuge ab. Anschließend flüchtete die Täterschaft mit dem Fahrrad. Bislang sind der Polizei dreizehn geschädigte Fahrzeuge bekannt. Die Polizei bittet eventuelle weitere Geschädigte sich bei der PI Speyer zu melden. Zeugenhinweise zu der Tat oder den Tätern werden unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen.

Unfall mit verletztem Motorradfahrer - Speyer (ots) Am Freitagabend, gegen 20:50 Uhr befuhren ein Motorradfahrer und ein PKW-Fahrer die L507 zwischen Berghausen und Speyer in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Der Motorradfahrer scherte zum Überholen eines vor ihm fahrenden Fahrzeuges aus. Dabei übersah er den entgegenkommenden PKW. Infolge des Zusammenstoßes kam der Motorradfahrer zu Sturz. Er wurde aufgrund seiner nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Der PKW-Fahrer erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Die freiwillige Feuerwehr unterstütze die Verkehrsunfallaufnahme vor Ort. Über die Dauer der Unfallaufnahme war die Fahrbahn in beide Richtungen gesperrt.

Demonstration Fridays For Future - Speyer (ots) Am Freitagmorgen fand in Speyer eine Versammlung der Fridays For Future-Bewegung mit ca. 80 Teilnehmern statt. Der Versammlungsverlauf war friedlich.

Unfall mit verletztem Radfahrer - Speyer (ots) In der Hans-Purmann-Allee rollte am Freitag, gegen 08:25 Uhr, ein nicht ordnungsgemäß abgestellter PKW aus der Parktasche auf die Straße. Der Fahrzeugführer hatte beim Abstellen seines Fahrzeuges das Einlegen des Ganges und das Anziehen der Handbremse vergessen. Zu einem Verkehrsunfall kam es glücklicherweise nicht, jedoch wurde der Verkehr in beide Fahrtrichtungen für ca. 15 Minuten durch den PKW blockiert. Der PKW wurde wieder in die Parktasche versetzt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Unfall mit verletztem Radfahrer - Speyer (ots) Ein 49-jähriger Radfahrer aus Speyer missachtete an der Einmündung Ruhlandstraße/Paul-Egell-Straße die Vorfahrt einer 27-jährigen Hyundai-Fahrerin aus Schifferstadt. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, welche zum Sturz des Radlers führte. Da die PKW-Fahrerin in einem örtlichen Krankenhaus arbeitet, verbrachte sie den über Schmerzen in der linken Schulter klagenden Radfahrer sofort in eben dieses. Dort wurde die Fraktur des Schlüsselbeins diagnostiziert. Am frühen Abend erschien die hilfsbereite junge Frau bei der PI Speyer und meldete den Unfall nach. An dem PKW entstand Sachschaden in Höhe von 300 €. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 8. und 9. Oktober 2019

Unfall mit Elektroroller - Schifferstadt (ots) Am 08.10.2019, gegen 13:40 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Mann mit seinem Elektroroller ("E-Scooter") die Bahnhofstraße in Richtung Hauptbahnhof. Während der Fahrt geriet der Fahrer ins Schlingern und stürzte. Durch den Sturz erlitt der 21-Jährige eine Armfraktur und wurde zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. An dem Elektroroller war kein Versicherungskennzeichen montiert. Ermittlungen haben ergeben, dass der durch den 21-Jährigen geführte Roller eine Höchstgeschwindigkeit von über 20 km/h aufweist. Aus diesem Grund fällt der Elektroroller nicht mehr unter die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung und es ist eine Fahrerlaubnis notwendig, welche der 21-jährige Fahrer nicht vorweisen konnte. Aufgrund des fehlenden Versicherungskennzeichens liegt auch ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz vor. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden gegen den 21-Jährigen eingeleitet und der Elektroroller wurde sichergestellt.

  Unfall mit verletzten Personen - Zeugen gesucht - Speyer (ots) Der unbekannte Unfallverursacher befuhr den Rinkenbergerweg aus Rinkenbergerhof kommend in Fahrtrichtung Auffahrt B9/Otterstadt. Im Kurvenbereich geriet das Fahrzeug aus bisher nicht bekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Der 18-jährige Fahrer eines VW Golf musste daraufhin nach rechts ausweichen, das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. In einem angrenzenden Feld kam der PKW schließlich zum Stehen. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der junge Mann sowie seine 16-jährige Schwester, die Beifahrerin war, erlitten einen Schock und wurden durch den Unfall nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt. Sie wurden zur weiteren medizinischen Versorgung in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Die Mutter der Beiden fuhr in ihrem PKW hinter den verunfallten Geschwistern und konnte den Unfallhergang beobachten. Angaben zum Kennzeichen waren ihr nicht möglich. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug soll es sich um einen großen schwarzen PKW, möglicherweise einen SUV, handeln. Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Speyer in Verbindung zu setzen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Alkoholisierter Fahranfänger - Speyer (ots) Durch rasante Fahrweise fiel der 18-jährige Fahrer eines VW Polo aus dem Rhein-Pfalz-Kreis den Beamten heute Nacht in der Iggelheimer Straße auf. Im Rahmen der Verkehrskontrolle erzählte er, dass er mit einigen Mitschülern am Rhein Alkohol konsumiert habe. Er selber habe dabei eine Flasche Wein getrunken, was ihm einen Atemalkoholwert von 0,77 Promille, die Sicherstellung seines Führerscheins und des Fahrzeugschlüssels sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr einbrachte.

  Fahrradkontrollen - Speyer (ots) Regelmäßig wird durch die Polizei Speyer im Rahmen von Verkehrskontrollen auch das korrekte Verhalten von Fahrradfahrern und die Verkehrssicherheit deren Räder überprüft. So wurden am gestrigen Nachmittag im Stadtgebiet 14 Radfahrer festgestellt, bei denen es zu Auffälligkeiten kam. 9 Radfahrer mussten wegen Mängeln an der Beleuchtungseinrichtung und 5 Radler wegen Benutzung des Radweges entgegen der Fahrtrichtung verwarnt werden. Die Polizei möchte erneut darauf hinweisen, dass in der einsetzenden dunklen Jahreszeit eine ordnungsgemäße Beleuchtung am Rad nicht nur vorgeschrieben sondern im Sinne der eigenen Sicherheit im Straßenverkehr unverzichtbar ist. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 6. und 7. Oktober 2019

Zwei junge Männer ausgeraubt - Neuhofen (ots) Gleich zweimal kurz hintereinander wurden zwei junge Männer durch vermutlich die gleiche Personengruppe ausgeraubt. Der erste Vorfall ereignete sich am 05.10.19, gg. 03.30 Uhr in der Ringstraße. Der 18 jährige Geschädigte aus dem Rhein-Pfalz-Kreis und eine gleichaltrige Begleiterin hatten eine Geburtstagsparty in der Nähe des Waldparks besucht und befanden sich auf dem Heimweg, als sie von einer Personengruppe von ca. 10 Personen angesprochen und umzingelt wurden. Eine dieser Personen habe mit einem Basballschläger auf den Geschädigten eingeschlagen und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Der am Bein leicht verletzte Geschädigte händigte daraufhin 10.- EUR aus. Anschließend entfernten sich die Täter in Richtung Ludwigshafener Straße. Kurz darauf, gg. 03.45 Uhr kam es zu einer weiteren Tatbegehung. Im Bereich der Einmündung Ludwigshafener Straße/Ringstraße trafen die Täter auf den 19 jährigen Geschädigten aus dem Rhein-Pfalz-Kreis, der dort alleine unterwegs war. Unter Vorhalt eines Messers forderten sie die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Geschädigte 150.- EUR übergeben hatte, flüchteten die Täter in der Ludwigshafener Straße in Richtung Rheingönheim. Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe ist davon auszugehen, dass es sich um die gleiche Tätergruppe handelte. Hierbei soll es sich ca. 10 männliche Personen im Alter von ca. 18 bis 24 Jahre mit überwiegend südländischem Erscheinungsbild handeln. Nähere Beschreibungen liegen nicht vor. Hinweise auf die Tatverdächtigen bitte an die Polizei Schifferstadt unter Tel. 06235 / 495-0 oder Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  Diebstahl von Fahrzeugteilen - Speyer (ots) Einen wirtschaftlichen Sachschaden von mehreren tausend Euro verursachten unbekannte Täter beim Einbruch in mehrere Neufahrzeuge eines Speyerer Autohauses. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden insgesamt acht Transporter der Marke Fiat Ducato mit brachialer Gewalt geöffnet, um daraus Fahrzeugteile wie Einspritzpumpen und Scheinwerfereinheiten zu entwenden. Aufgrund der Tatsache, dass die Täter hierzu die Motorhauben aufhebelten, entstand auch ein hoher Sachschaden an den neu und bislang noch nicht zugelassenen Fahrzeugen. Derzeit muss mit einem wirtschaftlichen Schaden von mindestens 16.000 Euro ausgegangen werden. Zeugen, die Hinweise auf mögliche Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Speyer in Verbindung zu setzen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Unfallverursacher flüchtet - Waldsee (ots) Vermutlich beim Vorbeifahren wurde ein in der Beethovenstraße geparkter Pkw an der Fahrerseite beschädigt. Der Unfall ereignete sich in der Zeit vom 02.10.19, 14.00 Uhr bis zum 03.10.19, 20.00 Uhr. Es entstand ein Schaden von ca. 750.- EUR. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizei Schifferstadt unter Tel. 06235 / 495-0 oder Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  Gefährliche Körperverletzung - Speyer (ots) In den Abendstunden des Samstags wurde der Polizeiinspektion Speyer eine Schlägerei auf der Skaterbahn im Birkenweg gemeldet. Beim Eintreffen der Streifen war zunächst nur noch die Partei des Mitteilers vor Ort (vier junge Männer aus Speyer im Alter zwischen 17 und 22 Jahren). Diese gab an, dass zuvor eine andere fünfköpfige Gruppe junger Männer sie ständig gestört hätten. Als man darum bat dies zu unterlassen, wäre einer aus dieser Gruppe aggressiv geworden und hätte unmittelbar mit einer Bierflasche auf sie eingeschlagen. Zwei der jungen Männer aus Speyer wurden bei diesem Angriff mit der Flasche an Schultern und Armen getroffen. Nachdem der Täter bemerkte, dass die Polizei gerufen wird, flüchtete die Fünfergruppe unvermittelt in Richtung der Spaldinger Straße, wo sie kurz darauf von den eingesetzten Beamten gestellt und der Tatverdächtige eindeutig identifiziert werden konnte. Der Beschuldigte, ein 35-jähriger syrischer Staatsbürger, wies eine Atemalkoholkonzentration von 1,7 Promille auf.Wie sich später herausstellte erlitt einer der beiden angegriffenen jungen Männer durch die Tathandlung einen Bruch der rechten Mittelhand und des rechten Daumens und wurde zunächst ambulant in einem Speyerer Krankenhaus behandelt. Der zweite blieb nach derzeitigem Stand unverletzt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Zeugen eines Ladendiebstahls gesucht Tatzeit - Speyer (ots) Am vergangenen Freitagabend meldete ein Mitarbeiter einer Discounterfiliale in der Franz-Kirrmeier-Straße in Speyer, dass soeben zwei Männer einen Ladendiebstahl begangen hätten und geflüchtet seien.Die beiden Täter waren zuvor bereits im Laden aufgefallen, da sie jeweils eine gefüllte Einkaufstüte in der Hand hielten und sich verdächtig vor dem Eingangsbereich aufhielten. Kurz bevor sie von demMitarbeiter darauf angesprochen werden konnten, flüchteten sie jedoch durch die sich öffnende Eingangstür nach draußen und rannten davon. Die beiden Männer werden als jeweils 30-40 Jahre alt und zum einen als dunkelhäutig, bzw. der andere Täter mit südosteuropäischem Erscheinungsbild beschrieben. Zeugen, die Hinweise auf die möglichen Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Speyer in Verbindung zu setzen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Verkehrsunfall mit Personenschaden - Schwegenheim (ots) Glück im Unglück hatte am Samstag ein 30-jähriger Fahrer eines Pkw. Er kam gegen 6:50 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Schwegenheim in Fahrtrichtung Speyer mit seinem Fahrzeug vermutlich aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern. Nach einem Überschlag des Fahrzeugs kam es auf einem landwirtschaftlichen Weg neben der B9 zum Stillstand. Der Fahrer trug diverse Prellungen und Platzwunden davon und wurde zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

  Unter Alkoholeinfluss PKW geführt - Speyer (ots) 500 Euro Bußgeld und einen Monat Fahrverbot erwarten einen 40-jährigen Mann aus Speyer, der am Samstagabend von der Polizei kontrolliert wurde. Bei der routinemäßigen Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit konnten bei dem Mann gerötete Bindehäute und Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Der auf der Dienststelle durchgeführte Atemalkoholtest ergab eine Konzentration von 0,49 mg/l. Dies entspricht einem Wert von circa einem Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Seinen Führerschein musste er, bis zum vollständigen Abbau seiner Alkoholisierung abgeben.

  Verkehrsunfall mit Personenschaden - Speyer (ots) Leichte Verletzungen und ein Sachschaden von circa 100 Euro ist die Bilanz eines Auffahrunfalles zwischen zwei Fahrradfahrern. Beide Beteiligten führten jeweils ein sogenanntes Pedal Elektric Cycle, kurz Pedelec und befuhren hintereinander die Franz-Kirrmeier-Straße in Richtung Domgarten. An der Kreuzung zum Ziegelofenweg musste der vorausfahrende Pedelec-Lenker abbremsen. Die nachfolgende Pedelec-Lenkerin, bei der es sich um die Ehefrau des Vorausfahrenden handelte, konnte auf das Bremsen nicht mehr rechtzeitig reagieren und streifte ihren Ehemann seitlich. Hierdurch stürzten beide zu Boden. Die 61-jährige verletzte sich leicht und wurde zur Versorgung in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Der 71-jährige Ehemann blieb unverletzt.

  Unter Alkoholeinfluss PKW geführt - Dudenhofen (ots) Mit einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr muss ein 38-jähriger Mann aus Harthausen rechnen, der am späten Samstagabend ins Visier der Beamten geriet. Der Mann war als Lenker eines PKW der Streife aufgefallen, da er das Fahrzeug unsicher führte. In einer Rechtskurve war er über den Mittelstreifen in die Gegenspur geraten. Bei der anschließenden Kontrolle konnte deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt werden. So überraschte auch nicht, dass der Atemalkoholtest einen Wert von 1,19 Promille ergab. Die Fahrt war für den Mann damit beendet und er musste die Beamten zur Wache begleiten, um eine Blutprobe abzugeben. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 4. und 5. Oktober 2019

Radarkontrollen des Polizeipräsidiums Rheinpfalz für Oktober 2019 - Präsidiumsbereich (ots) - Im Bereich der Polizeidirektion Ludwigshafen finden wie folgt Kontrollen statt: Freitag 04.10.2019 im Bereich Speyer, Mittwoch 09.10.2019 im Bereich Ludwigshafen, Freitag 18.10.2019 im Bereich Maxdorf, Dienstag 29.10.2019 im Bereich Frankenthal. - Im Bereich der Polizeidirektion Landau finden wie folgt Kontrollen statt: Montag 07.10.2019 im Bereich Kandel, Freitag 11.10.2019 im Bereich Eschbach, Mittwoch 16.10.2019 im Bereich Kandel, Mittwoch 23.10.2019 im Bereich Eschbach. - Im Bereich der Polizeidirektion Neustadt finden wie folgt Kontrollen statt: Donnerstag 10.10.2019 im Bereich Grünstadt, Dienstag 15.10.2019 im Bereich Bockenheim, Montag 21.10.2019 im Bereich Bad Dürkheim, Donnerstag 31.10.2019 im Bereich Haßloch. - Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass Kontrollen auch außerhalb der genannten Zeiten und Örtlichkeiten stattfinden.

Anruf durch falschen Microsoft Mitarbeiter - Schifferstadt (ots) Am 03.10.2019, gegen 15:00 Uhr, wurde der 25-jährige Geschädigte durch einen angeblichen Mitarbeiter von der Firma Microsoft angerufen. Der "Mitarbeiter" teilte am Telefon mit, dass der Computer des Angerufenen mit Viren befallen sei. Um weiterhelfen zu können, benötige der Anrufer Zugang zu dem Computer. Dies wurde dem angeblichen Mitarbeiter durch ein spezielles Computerprogramm seitens des Geschädigten auch gewährt. Nachdem der 25-Jährige mehrmals aufgefordert wurde, verschiedene Codes einzugeben, wurde dieser misstrauisch und beendete das Telefonat. Kurz darauf stellte der Angerufene unbefugte Abbuchungen in Höhe von ca. 1000EUR von seinem Bankkonto fest. Seitens der Polizei wird draufhingewiesen, dass es sich hierbei um eine weit verbreitete Betrugsmasche handelt. Diese dient dazu, auf betrügerische Weise an persönliche Daten der Geschädigten zu gelangen.

Diebstahl aus unverschlossenem PKW (44/1735) 03.10.2019, 21:30 Uhr bis 04.10.2019, 15:00 Uhr Hanhofen (ots) - Einen Fahrzeugschein und eine Tankkarte ist die Ausbeute einer bislang noch unbekannten Person im Rahmen eines Diebstahls in Hanhofen. Die Gegenstände befanden sich in einem PKW, der in Hanhofen abgestellt war. Den Ermittlungen zufolge dürfte der PKW nicht abgeschlossen gewesen sein. Die Beamten konnten keine Spuren eines Aufbruchs an dem Fahrzeug feststellen. Der 33-jährige Besitzer des PKW hatte die Polizei informiert, nachdem er sein Fahrzeug durchwühlt vorfand und das Fehlen der Gegenstände entdeckt hatte. Hinweise auf den oder die Täter liegen aktuell nicht vor.

Auf frischer Tat erwischt (01/0049) 04.10.2019, 23:00 Uhr - Speyer (ots) Ein 19-jähriger Mann aus Speyer konnte am Freitagabend auf frischer Tat bei einem Fahrraddiebstahl festgestellt werden. Der 19-Jährige wurde dabei beobachtet, wie er sich längere Zeit an einem Fahrrad zu schaffen machte. Durch die alarmierten Beamten konnte er noch vor Ort angetroffen werden. Nach mehreren Ausflüchten gab er zu, dass er vorgehabt habe, ein vor Ort abgestelltes und abgeschlossenes Fahrrad zu entwenden. Er hatte hierzu bereits an dem angebrachten Kabelschloss unmittelbar angesetzt. Der Mann führte noch weiteres Werkzeug mit, welches zum unsachgemäßen Öffnen von Schlössern verwendet werden kann. Dieses wurde vor Ort durch die Beamten sichergestellt. Der Mann muss nun mit einem Ermittlungsverfahren wegen versuchtem Fahrraddiebstahl rechnen. Das vor Ort angegangene Kabelschloss konnte am Fahrrad belassen werden, da es nur oberflächlich beschädigt aber noch voll funktionstüchtig war.

Im PKW eingeschlafen (46/1901) 04.10.2019, 17:30 Uhr - Speyer (ots) Ein 25-jähriger Mann aus Gernsbach war am frühen Freitagabend Auslöser eines polizeilichen Einsatzes in Speyer. Durch einen Zeugen wurde eine nicht ansprechbare Person in einem PKW gemeldet. Die Beamten fanden den Sachverhalt vor Ort bestätigt vor und waren ebenso nicht in der Lage, Zugang zu dem Mann im Wagen zu erhalten. Da ein medizinischer Grund für die Lage des Mannes nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Scheibe der Beifahrertür kurzerhand eingeschlagen. Im Anschluss konnte der Mann aufgeweckt werden. Vermutlich war der Konsum einer größeren Menge Alkohol Grund für den tiefen Schlaf des Mannes. Nachdem die angeforderte Notärztin das Erfordernis einer medizinischen Behandlung abgelehnt hatte, wurde er in die Obhut eines Freundes übergeben. Zuvor wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt und bis zur Ausnüchterung einbehalten. Erkenntnisse zum Grad seiner Alkoholisierung konnten nicht gewonnen werden, da der Mann einen entsprechenden Test verweigerte.

Fahren unter Einfluss von Betäubungsmittel - Speyer (ots) 03.10.2019, 21:16 Uhr - Gestern Abend meldete ein Zeuge, dass auf der B39 von Hanhofen in Richtung Speyer ein Fahrzeug fahre, welches wiederholt über die Mittellinie auf die Gegenfahrbahn gelenkt werde. Aufgrund regelmäßiger Standortdurchgaben konnte der 18-jährige Fahrzeugführer des betroffenen Mercedes Benz in der Dudenhofener Straße in Speyer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Bei ihm wurden drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt und ein Urintest reagierte positiv auf THC. Ihm wurde nachfolgend eine Blutprobe entnommen und der Fahrzeugschlüssel abgenommen. Bei einem im Fond mitfahrenden 19-jährigen Freund wurde während der Verkehrskontrolle auch noch ein Tütchen mit Marihuana aufgefunden.

Jugendschutzkontrollen - Speyer (ots) 03.10.2019, 19:55 Uhr - Bei weiteren Jugendschutzkontrollen am Abend des gestrigen Tages wurde eine Gruppe, bestehend aus 2 Jungs und 2 Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren ebenfalls in der Bahnhofstraße angetroffen, die Alkohol in großen Mengen mitführte. So wurden den jungen Leuten 5 Flaschen Wodka, zwei Flaschen Kräuterschnaps und eine Flasche Likör abgenommen. Lediglich eine Flasche Wein, zu deren Konsum sie nach dem Jugendschutzgesetz berechtigt sind, wurde ihnen belassen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 2. und 3. Oktober 2019

Raubüberfall mit Schusswaffe – Ludwigshafen/Speyer (ots) Am Mittwoch, den 02.10.2018, um 22:24 Uhr trat ein schwarz gekleideter, vermummter Täter mit einer Schusswaffe vor den Mitarbeiterinnen des EDEKA (E-Center) in Speyer, Am Rübsamenwühl 4. Unter Vorhalt der Waffe erbeutete der Unbekannte mehrere tausend Euro. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung auch mittels Hubschrauber verlief bislang erfolglos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise werden erbeten an die Kripo Ludwighafen unter Telefonnummer 0621 / 963-2773 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Körperverletzung - Speyer (ots) 01.10.2019, 16.30 Uhr - Handfest aneinander geraten sind Nachmittag in der Iggelheimer Straße ein 42-jähriger Rennradfahrer aus Böhl-Iggelheim und der Fahrer eines VW Golfs aus Speyer. Ein Fahrmanöver des Speyerers, dass den Radfahrer zum Ausweichen zwang, führte zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, die schließlich in einer Ohrfeige endete, die der PKW-Fahrer dem Radler verpasste. Dies führte zu einer leicht blutenden Verletzung auf der Wange des Geschädigten.

Verkehrskontrollen im Speyerer Stadtgebiet - Speyer (ots) Am gestrigen Mittwochmorgen wurden im Speyerer Stadtgebiet verstärkt Verkehrskontrollen im Hinblick auf die Verkehrssicherheit im Allgemeinen und auf die Sicherheit im Straßenverkehr unter Beteiligung von Fahrradfahrern im Besonderen durchgeführt. Bei insgesamt 25 kontrollierten PKW kam es wegen Nichtbeachtens der Gurtpflicht und sonstigen Fahrzeugmängeln zu insgesamt elf Beanstandungen. - Bei einer Kontrollstelle im Bereich des St.-Guido-Stifts-Platz in Speyer mussten von neun kontrollierten Fahrradfahrern sieben mit einer Verwarnung bedacht werden, da sie unter anderem vermehrt nicht die vorgegebene Richtung auf dem Radweg befuhren. Dieses Fehlverhalten birgt ein besonderes Gefahrenpotential und stellt eine der Hauptunfallursachen unter Beteiligung von Fahrradfahrern dar. - Die Polizei wird auch zu Beginn der nun beginnenden "dunkleren Jahreszeit" vermehrt diesbezüglich Kontrollen durchführen.

Aufbruch eines Kassenautomaten - Speyer (ots) 02.10.2019, 03.05 Uhr - In der vergangenen Nacht wurde ein Kassenautomat im Parkhaus Bahnhofstraße in Speyer aufgebrochen. Entwendet wurde Bargeld im vierstelligen Bereich. An einer Überwachungskamera und an dem Automat entstand ein Gesamtsachschaden von 1.000 €. Bei den beiden Tätern handelt es sich vermutlich um eine männliche Person, die ca. 1,90 m groß ist, dunkle Kleidung und ein dunkles Basecap trug und eine möglicherweise weibliche Person, die etwa 1,60 m groß ist und dunkle Kleidung, eine schwarze Umhängetasche und einen weißen Fischerhut trug. Beide Täter trugen bei Tatausführung Handschuhe. Zeugen, die Hinweise auf mögliche Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Speyer in Verbindung zu setzen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEIreport vom 30. September bis 1. Oktober 2019

Verkehrsunfall mit Wildschwein - Speyer (ots) 29.09.2019, 22.30 Uhr - Auf der L454 erfasste der 67-jährige Fahrer eines Fiat Punto aus Speyer das letzte Tier einer etwa 5 Wildschweine umfassenden Rotte, welche die Fahrbahn überquerte. Das Tier lief anschließend in den Wald. Durch die Kollision wurde an dem PKW die vordere Stoßstange sowie das Kennzeichen beschädigt.

Verfolgungsfahrt, Zeugen gesucht - Mechtersheim (ots) 30.09.2019, 19:44 Uhr - Während einer Fußstreife in Mechtersheim fiel den Beamten der Fahrer eines PKW VW Vento auf. Als die Beamten ihr Fahrzeug besetzten, um den PKW einer Verkehrskontrolle zu unterziehen, beschleunigte der VW stark und entfernte sich in Richtung eines Feldes in Fahrtrichtung Heiligenstein. Da der flüchtige Fahrer sein Fahrzeug innerorts mehrfach auf bis zu 130 km/h beschleunigte und Anhaltesignale missachtete, wurde die Verfolgung durch die Beamten letztlich abgebrochen, um eine zusätzliche Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer zu verhindern. Im Rahmen der anschließenden Fahndung konnte der 37-jährige Fahrer des geflüchteten Ventos fußläufig in Berghausen festgestellt und einer Personenkontrolle unterzogen werden. Der Mann räumte die Fahrereigenschaft ein, gab an, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sei und dass er Betäubungsmittel konsumiert habe. Eine Durchsuchung des Speyerers und seines Fahrzeugs führte zum Auffinden von insgesamt 13 Gramm Amphetamin und 3 Gramm Marihuana. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen und das Fahrzeug wurde sichergestellt. Zeugen, die Angaben zu der Verfolgungsfahrt, Fahrweise und Fahrtstrecke des Beschuldigten oder zu möglichen Gefährdungen durch diesen machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Speyer in Verbindung zu setzen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person - Speyer (ots) 30.09.2019, 09:10 Uhr - Der 86-jährige Fahrer eines PKW Hyundai bog gestern Morgen an der Kreuzung Kurt-Schumacher-Str./Im Erlich nach links in die Straße Im Erlich ab und übersah dabei einen 59-jährigen Radfahrer, welcher ordnungsgemäß den Radweg in entgegengesetzter Richtung befuhr. Der PKW kollidiert im hinteren Bereich mit dem Fahrrad, so dass der Radfahrer stürzte und sich am Knie verletzte. Medizinische Versorgung vor Ort war nicht nötig.

Verkehrsunfall, Zeugen gesucht - Römerberg (ots) 28.09.2019 Am gestrigen Tag wurde der PI Speyer ein Verkehrsunfall nachgemeldet, der sich im Laufe des Samstagnachmittags in der Speyerer Straße in Römerberg zugetragen haben soll. Hierbei habe ein derzeit unbekannter PKW in der Vorbeifahrt den linken Außenspiegel eines ordnungsgemäß geparkten PKW Fiat Punto mit Germersheimer Kennzeichen beschädigt und es entstand geringer Sachschaden in Höhe von etwa 200 EUR. Tatsächlich hatte ein vor Ort befindlicher Zeuge persönlichen Kontakt zu der Unfallverursacherin, die auch ihre Handynummer zwecks Übermittlung an die geschädigte Fahrzeughalterin übermittelte. Auch las der Zeuge das Kennzeichen der Unfallverursacherin ab. Leider notierte er dieses wie auch die Handynummer der Frau fehlerhaft, so dass trotz diverser Recherchen bisher keinerlei Daten zu der zweiten Unfallbeteiligten vorliegen. Aus diesem Grund bittet die Polizei darum, dass sich die Unfallverursacherin oder weitere Zeugen des Unfalls bei der Polizeiinspektion Speyer melden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

23-jähriger PKW-Fahrer unter Drogeneinfluss festgestellt - 29.09.2019, 05:10 Uhr - Speyer (ots) Ein 23-jähriger Mann aus Schifferstadt wurde am frühen Sonntagmorgen in einer Kontrollstelle durch Polizeibeamte der Polizei Speyer kontrolliert. Dabei konnte starker Cannabisgeruch wahrgenommen werden, der aus dem Fahrzeug drang. Grund hierfür, war eine geringe Menge Cannabis, die der Mann in seinem Fahrzeug mitführte und der Polizei übergab. Zudem stand der Mann offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Daher musste er den PKW vor Ort stehen lassen und wurde zur Polizeidienststelle mitgenommen. Dort gab er eine Blutprobe ab und musste seinen Fahrzeugschlüssel vorübergehend abgeben. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Jugendlicher Täter nach Einbruchsversuch in Bauwagen festgestellt - 28.09.2019, 13:15-13:30 Uhr - Speyer (ots) Am Samstag konnte ein Zeuge drei Jugendliche beobachten, die versucht hatten erfolglos in einen Bauwagen auf dem Gelände des Kieswerkes einzubrechen. Bei der Fahndung konnte noch ein 15-jähriger Jugendlicher angetroffen und kontrolliert werden. Die beiden 13-jährigen und 14-jährigen tatverdächtigen Mittäter konnten zuvor flüchten, aber ermittelt werden. Am Tatort konnte auch das mögliche Tatwerkzeug aufgefunden werden. Der Jugendliche wurde an seine Eltern überstellt. Ihn erwartet, wie die beiden anderen Tatverdächtigen, eine Strafanzeige wegen versuchten besonders schweren Diebstahls in einen Bauwagen.

Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer - Schifferstadt (ots) - Am 29.09.2019, gegen 10:50 Uhr, kam es in der Mannheimer Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einer 39-jährigen PKW-Fahrerin und einem 24- jährigen Motorradfahrer. Beim rückwärtigen Ausparken aus einer Hofeinfahrt stieß die PKW-Fahrerin mit dem bevorrechtigten Motorradfahrer, welcher die Mannheimer Straße befuhr, zusammen. Durch den Zusammenstoß verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, stieß gegen einen geparkten PKW und stürzte. Der Motorradfahrer, welcher ordnungsgemäß einen Helm trug, verletzte sich leicht. Eine medizinische Behandlung war jedoch nicht notwendig. An beiden beteiligten Fahrzeugen, sowie am Motorrad entstand Sachschaden. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 27. bis 29. September 2019

Betrunkener Autofahrer auf der B39 durch aufmerksame Zeugen gestoppt - Dudenhofen (ots) Das vorbildliche Handeln zweier Verkehrsteilnehmer verhinderte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, dass ein betrunkener Pkw-Fahrer, der die B39 von Hanhofen in Richtung Dudenhofen befuhr, seine Fahrt fortsetzten konnte und so möglicherweise andere Verkehrsteilnehmer hätte gefährden können. - Die beiden Zeugen waren gegen 00:12 Uhr selbst mit ihren Fahrzeugen auf der B39 Richtung Dudenhofen unterwegs, als sie in einem Kurvenbereich verbotswidrig von einem Peugeot 107 mit auswertigem Kennzeichen überholt wurden. Dieser kam dann vor den Zeugen fahrend mehrmals mit seinem Fahrzeug in den Grünstreifen nach rechts und links ab. Einer der Zeugen entschloss sich deshalb, den vermutlich alkoholisierten Peugeot-Fahrer zu überholen und durch Verlangsamen seiner Geschwindigkeit zum Anhalten zu bewegen. Dies klappte glücklicherweise, ohne dass es zu einem Zusammenstoß kam. Bei dem Peugeot-Fahrer konnten die Zeugen deutlichen Alkoholgeruch und eine lallende Aussprache feststellen. Er stieg jedoch nach kurzzeitigem Verlassen seines Pkw wieder in diesen ein und versuchte seine Fahrt fortzusetzen. Hierbei kam er nach rechts auf den Grünstreifen und fuhr sich im Erdreich fest. Es entstand sichtbarer Flurschaden. Der Fahrer ließ dann sein Fahrzeug mit laufendem Motor und noch steckendem Fahrzeugschlüssel zurück und flüchtete zu Fuß über ein Feld. Durch hierbei verlorene Ausweisdokumente und Einträge in seinem Navigationsgerät ließen sich die Personalien des 27Jährigen ermitteln. Er selbst konnte im Bereich der B39 auch trotz intensiven Fahndungsmaßnahmen und des Hinzuziehens eines Diensthundes nicht aufgefunden werden. An seiner Wohnanschrift in Hagen konnte eine Streife der örtlich zuständigen Polizei nur dessen Frau antreffen. Gegen 04:38 Uhr meldete sich der Fahrer aber telefonisch bei der Polizei Speyer um sich - durch ein Gespräch mit seiner Frau motiviert - bei der Polizei zu stellen. Er räumte ein, alkoholisiert einen Unfall gehabt zu haben und danach geflüchtet zu sein. Zudem sei er nicht im Besitz eines Führerscheins. Ein in der Folge bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp ein Promille. Ihm wurde Blutprobe entnommen.

Raubüberfall in Speyer - Ludwigshafen (ots) Am Freitagmorgen, kurz vor 5 Uhr, wurde vor einer Gaststätte in der Martin-Greif-Straße ein 21-Jähriger überfallen. Drei bisher Unbekannte traten von hinten an den 21-Jährigen heran, als dieser eine Gaststätte verließ und gerade dabei war die Eingangstür zu verschließen. Unter Vorhalt eines Messers verschafften sich die Täter Zutritt in die Gaststätte, wo sie Spiel- und Zigarettenautomaten aufbrachen. Anschließend verließen die Unbekannten das Lokal und entfernten sich in unbekannte Richtung. Die drei männlichen Personen waren alle dunkel gekleidet. Sie waren zwischen 1,70m und 1, 80m groß, zwei hatten eine kräftige Gestalt, einer war schlank. Wer hat in der Martin-Greif-Straße und Umgebung Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kriminalinspektion Ludwigshafen, Telefon 0621/963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Dudenhofen - Einbrüche in zwei benachbarte Einfamilienhäuser (ots) In zwei benachbarte Einfamilienhäuser in der Mozartstraße wurde durch Aufhebeln von Erdgeschoßfenstern im rückwärtigen Bereich eingebrochen. In beiden Häusern wurden in allen Stockwerken die Schranktüren und Schubladen geöffnet und nach Wertgegenstände durchsucht. Die Täter hatten offenbar nur Interesse an Bargeld und Schmuck. Wer in den Nachmittag- und Abendstunden in diesem Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen hat, möchte sich bitte mit der Polizei Speyer unter der Tel.-Nr. 06232/1370 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung setzen.

Jugendlicher Täter nach Einbruchsversuch in Bauwagen festgestellt - Speyer (ots) Am Samstag konnte ein Zeuge drei Jugendliche beobachten, die versucht hatten erfolglos in einen Bauwagen auf dem Gelände des Kieswerkes einzubrechen. Bei der Fahndung konnte noch ein 15-jähriger Jugendlicher angetroffen und kontrolliert werden. Die beiden 13-jährigen und 14-jährigen tatverdächtigen Mittäter konnten zuvor flüchten, aber ermittelt werden. Am Tatort konnte auch das mögliche Tatwerkzeug aufgefunden werden. Der Jugendliche wurde an seine Eltern überstellt. Ihn erwartet, wie die beiden anderen Tatverdächtigen, eine Strafanzeige wegen versuchten besonders schweren Diebstahls in einen Bauwagen.

Speyer - 23-jähriger PKW-Fahrer unter Drogeneinfluss festgestellt (ots) Ein 23-jähriger Mann aus Schifferstadt wurde am frühen Sonntagmorgen in einer Kontrollstelle durch Polizeibeamte der Polizei Speyer kontrolliert. Dabei konnte starker Cannabisgeruch wahrgenommen werden, der aus dem Fahrzeug drang. Grund hierfür, war eine geringe Menge Cannabis, die der Mann in seinem Fahrzeug mitführte und der Polizei übergab. Zudem stand der Mann offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Daher musste er den PKW vor Ort stehen lassen und wurde zur Polizeidienststelle mitgenommen. Dort gab er eine Blutprobe ab und musste seinen Fahrzeugschlüssel vorübergehend abgeben. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Vermeintlich defekte Gasleitung Wormser Landstraße - Speyer (ots) Am Donnerstag gegen 16:14 Uhr erreichte die Polizei die Mitteilung, dass ein Baustellenbagger an der Baustelle Wormser Landstraße / Höhe Friedhof möglicherweise eine Gasleitung beschädigt habe. Durch Streifen der Polizei Speyer wurden der mitgeteilte Bereich umgehend abgesperrt. Die Stadtwerke Speyer und die Feuerwehr Speyer (5 Fahrzeuge 17 Personen) befanden sich ebenfalls an der Baustelle. Die Überprüfungen bzw. Messungen vor Ort ergaben, dass weder eine Gasleitung beschädigt wurde, noch dass es zum Gasaustritt kam. Eine Gefahr hatte somit zu keinem Zeitpunkt bestanden.

Unbekannte Täter beschädigen mehrere geparkte Fahrzeuge - Hanhofen (ots) Am Dienstagabend wurden in der Alten Landstraße in Hanhofen drei geparkte Fahrzeuge beschädigt, die ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkt waren. Die beiden unbekannten Täter hatten nach Angaben von Zeugen die Außenspiegel abgetreten und waren in unbekannte Richtung geflüchtet. Eine Beschreibung der Täter war nicht möglich. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Einbruch in Wohnwagen - Waldsee (ots) Unbekannte Täter hebelten im Zeitraum vom 26.09.19 bis 27.09.19 das Fenster eines Wohnwagens im Campinggebiet "Auf der Au" auf. Anschließend wurde unter anderem ein LCD Fernseher und Satelliten Receiver entwendet. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 2000EUR. Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 25. und 26. September 2019

Körperverletzung beim Hundespaziergang - Römerberg-Berghausen (ots) Die Polizei sucht nach einem Radfahrer, der am Mittwoch gegen 11:30 Uhr auf einem Feldweg entlang der Bahngleise in Berghausen mit einer 31jährige Frau aus Römerberg wegen ihres nicht angeleinten Hundes in Streit geriet. Die Frau übte mit ihrem 5 Monate alten Berner Sennenhund gerade "Sitz" und hatte diesen deshalb kurzzeitig abgeleint. Als der Hund bereits saß, kam der gesuchte Radfahrer zu der Frau und wies sie forsch an, den Hund anzuleinen. Zudem fertigte er ein Foto von der Hundehalterin. Als diese ihn aufforderte, das Foto zu löschen, packte er sie an der Hand und drehte diese so stark um, dass die Frau Schmerzen verspürte. Danach fuhr der Radfahrer davon. Er wird wie folgt beschrieben: Mitte-Ende 40 Jahre, kräftig Körperstatur, kurze dunkle lichte Haare, hochdeutsch sprechend, schwarze Funktionskleidung, Rucksack mit froschgrünem Regenüberzug. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Falsche Polizeibeamte - Tatverdächtiger in Haft - Speyer (ots) Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz - In der vergangenen Woche kam es zu vermehrten Betrugsversuchen im Raum Speyer, bei welchen die Täter vorspiegelten Polizeibeamte zu sein. Durch diese Täuschung wollten sie ihre Opfer zur Herausgabe von Bargeld oder Wertsachen bewegen. In einem Fall konnten die Täter 20.000 Euro erlangen. - Nach intensiven und umfangreichen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei Ludwigshafen wurden am Dienstag, 25.09.2019, ein 27-jähriger marokkanischer Staatsangehöriger und ein 26-jähriger deutsch-libanesischer Staatsangehöriger vorläufig festgenommen. - Der 27-Jährige, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde noch am selben Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser setzte den von der Staatsanwaltschaft Frankenthal erwirkten Haftbefehl in Vollzug und ordnete Untersuchungshaft wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr an. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. - Den 26-jährigen Tatbeteiligten haben Polizeibeamte vorerst auf freien Fuß gesetzt. - Die Ermittlungen dauern an.

  Mit Kleinkraftrad ohne Fahrerlaubnis gefahren - Speyer (ots) Ein 19jähriger aus Dudenhofen wurde am Mittwoch in den Abendstunden in der Friedrich-Ebert-Straße auf einem Peugeot-Roller festgestellt und einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Er händigte dabei lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung aus, gab jedoch an, dass es sich bei dem Roller um ein Kleinkraftrad handle, welches 50km/h fahre. Im Besitz einer hierfür erforderlichen Fahrerlaubnis sei er nicht. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrzeugschlüssel wurde an sein Mutter übergeben.

  Kleinkraftrad von Hotelparkplatz entwendet - Speyer (ots) Zwischen Dienstag und Mittwoch wurde ein Kleinkraftrad Matador im Wert von ca. 1800EUR vom Mitarbeiterparkplatz eines Hotels im Binsfeld entwendet. Das Zweirad war zu diesem Zeitpunkt verschlossen. Derzeit liegen keinerlei Täterhinweise vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Zeugen zu Unfall am Bartholomäus-Weltz-Platz gesucht - Speyer (ots) Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch gegen 21:27 Uhr am Bartholomäus-Weltz-Platz in Speyer ereignet hat. Ein vermutlich aus Richtung Schwerdstraße kommender Citroen C2 kam in der Linkskurve auf regennasser Fahrbahn nach rechts ab und kollidierte mit einem dort parkenden Audi A3. Obwohl nach dem Schadensbild von keinem allzu starken Aufprall auszugehen war, musste der 26jährige Fahrer aus Speyer durch die Feuerwehr, welche mit 4 Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort waren, aus dem Fahrzeug gerettet werden. Hierfür wurde der Bartholomäus-Weltz-Platz für ca. 45 Minuten gesperrt. Der Fahrer klagte bei der Unfallaufnahme über Schmerzen im Hüft-/Nackenbereich und wurde in ein örtliches Krankenhaus verbracht. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 9.000 €.

  Schulwegüberwachungen und Verkehrskontrollen im Stadtgebiet - Speyer (ots) Am Dienstag wurden im Stadtgebiet Speyer mehrere Kontrollen durch die Polizei durchgeführt. Es erfolgten unter anderem Schulwegkontrollen an der Siedlungsschule Speyer und der Realschule Plus in Dudenhofen. - Zudem wurden bei einer Fahrradkontrolle in der Petschengasse 10 Räder auf ihre Verkehrstauglichkeit hin überprüft. Hierbei kam es zu keinerlei Beanstandungen. Die Überprüfung der Rahmennummern im Hinblick auf entwendete Fahrräder ergab ebenso keinen Treffer. - Bei Verkehrskontrollen im Bereich des St.-Guido-Stifts-Platzes und der Rheinallee wurden 10 Mängelberichte ausgestellt. Es kam zu 7 Beanstandungen wegen des Nichtmitführens von Führerschein/Zulassungsbescheinigung/Warnweste, 2 Verwarnungen wegen des Wendens über eine Sperrfläche, 3 Verwarnungen wegen nicht angelegtem Sicherheitsgurt sowie einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen mangelnder Kindersicherung. - Zudem konnten bei einem 40jährigen Pkw- Fahrer aus Speyer während der Kontrolle drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Ein bei ihm durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf THC. Ihm wurde daher die Weiterfahrt untersagt, eine Blutprobe entnommen und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gem. § 24a StVG eingeleitet.

  Ohne Fahrerlaubnis mit Firmenfahrzeug unterwegs - Speyer (ots) Im Rahmen einer am Dienstagmorgen im Weißdornweg durchgeführten Verkehrskontrolle eines Kastenwagens, gab der 37jährige Fahrzeugführer aus Speyer an, dass er keinen Führerschein besitze. Dieser sei ihm schon vor Jahren "abgenommen" worden. Die polizeilichen Ermittlungen bestätigten, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ihm wurde deshalb die Weiterfahrt mit dem Firmenwagen untersagt. Der durch die Polizei verständigte Vorgesetzte, welcher gleichzeitig Halter des Kastenwagens ist, kam an die Kontrollörtlichkeit. Da er angab, dass er von der fehlenden Fahrerlaubnis seines Angestellten Kenntnis hat, wird auch er sich strafrechtlich dafür verantworten müssen, dass er die Teilnahme seines Angestellten am Straßenverkehr zugelassen hat.

  Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer - Speyer (ots) Am Dienstag gegen 18:34 Uhr kam es an der Ampelanlage Waldseer Straße / Tullastraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem 13jährigen Radfahrer und einem Porsche, bei welchem der Radfahrer auf die Windschutzscheibe des Pkw aufprallte und an der Schulter verletzte wurde. Der 33jährige Porschefahrer befand sich zum Unfallzeitpunkt in der Tullastraße auf der Rechtsabbiegespur Richtung Waldseer Straße hinter einem vorausfahrenden Fahrzeug. Als die Ampel für sie auf Grün schaltete, fuhren sie an. Gleichzeitig überquerte der Radfahrer die Fahrbahn der Tullastraße, trotz rotem Signal für Fußgänger/Radfahrer, schlängelte sich zwischen den fahrenden Autos durch und fuhr dann vor den anfahrenden Porsche. Dieser konnte nichtmehr rechtzeitig reagieren, da ihm der Blick auf den Radfahrer wegen eines Fahrzeugs auf der Linksabbiegespur versperrt war. In der Folge wurde der Radfahrer von dem Porsche erfasst und verletzt. Er kam in Begleitung seines Vaters in ein örtliches Krankenhaus.

  Verkehrsunfall mit Radfahrer - Schifferstadt (ots) Am Mittwochabend gegen 19:00 Uhr ereignete sich im Waldspitzweg ein Verkehrsunfall an der Zufahrt zum Kaufland. Eine 22-jährige Pkw-Fahrerin kam vom Supermarkt und wollte nach rechts in den Waldspitzweg abbiegen. Dabei übersah sie jedoch den von rechts kommenden 29-jährigen Radfahrer, der verkehrswidrig den Radweg aus Richtung Salierstraße befuhr. Der Radfahrer stürzte durch den Zusammenstoß und verspürte anschließend Schmerzen in der Hand und der Schulter. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 23. und 24. September 2019

Einbruch in Einfamilienhaus - Altrip (ots) Bislang unbekannte Täter sind am Montag in der Zeit zwischen 13:00 und 19:40 Uhr in ein Wohnhaus in der Uhlandstraße eingebrochen. Die Bewohner haben der Polizei gemeldet, dass bei ihrer Rückkehr die Eingangstür und die Kellertür offenstand. Nach aktuellem Ermittlungsstand haben die Täter den Keller und das Erdgeschoss durchsucht, einige Wertgegenstände mitgenommen und sich anschließend entfernt. Zeugen, die Angaben zur Tat oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

  Unfall mit verletzter Radfahrerin - Schifferstadt (ots) Am Montagabend gegen 18:30 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Waldseer Straße / Kaiser-Konrad-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin (17 Jahre) leicht verletzt wurde. Sie fuhr mit ihrem Rad in die Kreuzung ein und missachtete dabei die Vorfahrt des von rechts kommenden Pkw. Es kam zum Zusammenstoß. Die 17-jährige fiel dadurch hin und zog sich dabei leichte Schürfwunden am Ellbogen und Knöchel zu. Am Pkw entstand leichter Sachschaden.

  Betriebsunfall bei der PFW Aeorospace GmbH - Speyer (ots) Am Dienstagmorgen gegen 08:15 Uhr kam es innerhalb der "Pfalz-Flugzeugwerke" in Speyer zu einem Betriebsunfall. Bei der Überprüfung der Funktionsfähigkeit einer Elektroschaltanlage kam es aus derzeit ungeklärter Ursache zum Austritt eines Licht-/Spannungsbogens und der damit verbundenen Inbrandsetzung einer Verteileranlage. Die 27jährige Technikerin, die mit der Überprüfung betraut war, wurde hierbei leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus nach Ludwigshafen. Ein 37jähriger Mitarbeiter der PFW erlitt durch die Rauchentwicklung Atemwegsreizungen und Herz/Kreislaufbeschwerden und befindet sich derzeit zur medizinischen Beobachtung in einem örtlichen Krankenhaus. 11 weitere Mitarbeiter der PFW, welche sich in der Nähe des Unfallgeschehens befanden, klagten kurzzeitig über Kopfschmerzen durch das Knallgeräusch, waren jedoch wenig später wieder arbeitsfähig. In die Einsatzmaßnahmen vor Ort waren die Feuerwehr Speyer (3 Fahrzeuge, 4 Personen), die Polizei Speyer (1 Streife), der Rettungsdienst (2 Fahrzeuge) und ein Notarzt eingebunden. Zudem wurde die SGD Süd umgehend über den Betriebsunfall in Kenntnis gesetzt. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen die 27jährige Technikerin eingeleitet. Die Ermittlungen hinsichtlich der Ursache für den Betriebsunfall dauern derzeit an.

  LKW-Unfall A 61, Vollsperrung zwischen AK Mutterstadt und AK Speyer - A 61 - Schifferstadt (ots) Nachtrag zur gestern um 12.06 Uhr eingestellten Meldung. Sachstand 14.00 Uhr: Korrektur der ursprünglichen Meldung - es sind 2 LKW und 1 PKW beteiligt. Unfallhergang: Sattelzug befuhr den rechten Fahrstreifen in Richtung Speyer. Aus bisher unbekannten Gründen kollidierte er mit einem auf dem Seitenstreifen stehenden Pannen-LKW. Der Auflieger des Unfallverursachers kippte um und blockiert die Fahrbahn. Durch herumfliegende Fahrzeugtrümmer wurde ein sich gerade im Überholvorgang befindlicher PKW beschädigt. Der Fahrer des Sattelzuges wurde schwerverletzt. Der Gesamtschaden dürfte zwischen 150000 und 200000 EUR liegen. Nach der Bergung sind durch den umgestürzten Auflieger verursachte Fahrbahnschäden zu beseitigen. Deshalb ist noch mit einer mehrstündigen Sperrung zu rechnen. - 1. Meldung: Am Dienstag,24.09.2019, 11.35 Uhr, ereignete sich auf der A 61, Richtung Speyer, zwischen der Anschlussstelle Schifferstadt und dem Autobahnkreuz Speyer ein Verkehrsunfall. Insgesamt sind 3 LKW beteiligt, davon kippte einer um. 1 Person wurde schwerverletzt. Näheres ist derzeit noch nicht bekannt, es wird nachberichtet. Aktuell ist die Richtungsfahrbahn Speyer im genannten Streckenabschnitt voll gesperrt. Eine Umleitung ab dem AK Mutterstadt über die A 65 wurde durch die Autobahnmeisterei Ruchheim eingerichtet. Die Bergungsarbeiten und damit einhergehende Vollsperrung werden mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

  Körperliche Auseinandersetzung zwischen Nachbarn - Speyer (ots) Am Montag gegen 16 Uhr kam es in zwischen einer 31jährigen und einer 41jährigen Anwohnerin eines Mehrparteienhauses in der Straße "Zum Schlangenwühl" zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Im Verlauf des Streits soll die 31Jährige der 41jährigen dann mit der Faust ins Gesicht geschlagen und einen Stein in ihre Richtung geworfen haben, ohne sie jedoch zu treffen. Als die Tatverdächtige im Zuge der polizeilichen Ermittlungen an ihrer Wohnung aufgesucht wurde, konnte beim Öffnen der Wohnungstür Pfefferspraygeruch wahrgenommen werden. Laut der 31Jährigen habe nach dem Streit ein Mann, welcher ebenfalls an der Tatörtlichkeit wohnt, an ihrer Tür geklopft. Als sie öffnete, habe dieser "Etwas" in die Wohnung gesprüht. Die 31Jährige und ihre 5jähriges Tochter wurden mit leichten Augen-/Atemwegsreizungen zur Untersuchung in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Die polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich dem tatverdächtigen Mann dauern an.

  Einbruch in Garage/Lagercontainer auf Kieswerkgelände - Speyer (ots) Zwischen Sonntag und Montag drangen unbekannte Täter in eine Garage auf dem Kieswerkgelände ein, welche als Aufenthalts- und Lagerraum genutzt wird. Daraus entwendeten sie einen Schlüsselbund zur Schließanlage eines Schwimmbaggers sowie drei weitere Schlüssel zu zwei Containern und einem Bauwagen. Die Container wurden augenscheinlich geöffnet. Bei der Tatortaufnahme konnte das Fehlen eines Funkgeräts, Fleischware und Getränken festgestellt werden. Zudem wurde aus einem der Container ein nicht mehr fahrbereites Kraftrad nach Draußen verbracht. Dieses konnte jedoch unweit der Tatörtlichkeit wieder aufgefunden werden. Der durch den Einbruch entstandene Schaden dürfte bei ca. 1000 EUR liegen. Hinweise zu den derzeit unbekannten Tätern nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

  Betrunken mit Pkw auf der B9 unterwegs - Speyer (ots) Einen 42jährigen betrunkenen BMW-Fahrer aus Lustadt kontrollierte eine Streife der Polizei Speyer am Sonntagnachmittag gegen 15:15 Uhr in der Dudenhofer Straße in Römerberg. Zuvor war dieser mit seinem Fahrzeug auf der B9 mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen. Bei der daraufhin durchgeführten Verkehrskontrolle konnte beim Fahrer starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab dann einen Wert von über 2 Promille. Dem 42Jährigen wurde deshalb die Weiterfahrt untersagt, sein Führerschein wurde sichergestellt und es wurde eine Blutprobe bei ihm entnommen.

  Auto auf Parkplatz Binsfeld zerkratzt - Speyer (ots) Unbekannte/r Täter beschädigte/n am Samstag einen tagsüber auf dem Parkplatz Binsfeld geparkten VW Polo mit Mannheimer Kennzeichen. Dieser wies einen frischen ca. 50 cm langen Kratzer (Schaden ca. 500EUR) im hinteren Fahrzeugbereich auf, der vermutlich mutwillig mit einem spitzen Gegenstand herbeigeführt wurde. Es liegen derzeit keine Täterhinweise vor. Zeugenhinweise bzw. verdächtige Wahrnehmungen in dieser Sache nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 20. bis 22. September 2019

Achtung, tiefstehende Sonne! Speyer (ots) Innerhalb kurzer Zeit ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle bei welchen die Fahrzeugführer nach ihren Angaben durch die tiefstehende Sonne geblendet wurden. In einem Fall in der Lindenstraße in Speyer kam es zur Kollision zwischen einem abbiegenden PKW und einem Kleinkraftrad. Durch den Sturz wurde der Fahrer des Kleinkraftrades leicht verletzt. Im anderen Fall in der Dr.-Eduard-Orth-Straße übersah der Autofahrer nach einer Kurve eine Verkehrsinsel und überfuhr die angebrachten Verkehrszeichen. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Die Polizei weißt in diesem Zusammenhang darauf hin, dass gerade bei tiefstehender Sonne in den Morgen- und Abendstunden die Sicht stark eingeschränkt sein kann. Deshalb: Erhöhte Vorsicht! Runter vom Gas! Sicherheitsabstand einhalten! Sonnenbrille tragen! Den Blick auf den rechten Fahrbahnrand senken! Autoscheiben reinigen! Nötigenfalls Pausieren!

Autofahrer mit 1,19 Promille - Waldsee (ots) Am frühen Freitagmorgen gegen 04:45 Uhr ist der Polizeiinspektion Schifferstadt einen Pkw mitgeteilt worden, der mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, in Schlangenlinien und zu dicht auffuhr. Eine Streife konnte ihn in der Neuhofener Straße kontrollieren. Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch bei dem 31-jährigen Fahrer. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,19 Promille. Der 31-jährige musste die Polizisten auf die Dienststelle begleiten, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Sein Führerschein wurde sichergestellt und die Führerscheinstelle über den Vorfall informiert.

Zwangsentstempelung - Speyer (ots) Gegen 11:40 Uhr stellte eine Funkstreifenwagenbesatzung auf der B9 ein Fahrzeuggespann, bestehend aus einem PKW und einem Anhänger, mit nicht vorschriftsgemäßer gesicherter Ladung fest. Die transportierten Steine schauten deutlich über die Seitenwände des Anhängers heraus und waren nicht ausreichend gegen ein Herunterfallen gesichert. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellte sich zudem heraus, dass das Zugfahrzeug zwangsentstempelt werden muss. Dies wurde vor Ort durch die Polizeibeamten erledigt. Die Weiterfahrt war mit diesem PKW nicht erlaubt. Der Fahrer setzte seine Fahrt erst fort, nachdem er die Ladung an der Kontrollörtlichkeit ordnungsgemäß sicherte, ein anderes Zugfahrzeug beschaffte und das entstempelte Fahrzeug aus dem öffentlichen Verkehrsraum verbrachte. Die entsprechenden Verfahren wurden eingeleitet.

Verkehrsunfall zwischen Motorrad und PKW - Speyer (ots) Am Freitagmorgen gegen 06:00 Uhr hielt ein 48-jähriger Motorradfahrer verkehrsbedingt an der Kreuzung der Wormser Landstraße/ Bahnhofstraße an. Als er wieder anfahren wollte, fuhr im ein nachfolgender 26-jähriger PKW-Fahrer auf. Beim daraus resultierenden Sturz fiel das Motorrad auf den Fahrer und rutschte zur Seite. Der Motorradfahrer wurde aufgrund seiner Schmerzen in ein Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Brandmeldealarm Stadthaus - Speyer (ots) 20.09.2019 - Im Stadthaus Speyer löste ein Brandmelder Alarm aus. Die Feuerwehr kam mit 10 Einsatzkräften und 2 Löschfahrzeugen vor Ort. Es stellte sich heraus, dass der Brandmelder auf die Rauchentwicklung reagierte, die durch die Gussasphaltarbeiten vor dem Stadthaus auf der Maximilianstraße verursacht wurde.

Kundgebung der "FFF"-Bewegung - Speyer (ots) Zu einer für den Freitag, 20.09.2019, angemeldeten "FFF"-Kundgebung, kamen nach Schätzung der Polizei bis zu circa 1.000 Teilnehmer. Nachdem sich der Aufzug in der Bahnhofstraße aufgestellt hatte, führte der weitere Weg der Versammlung über die Bahnhofstraße in die Maximilianstraße und endete gegen 13:0 Uhr am "Königsplatz" mit einer Abschlusskundgebung. Während des Aufzuges wurde durch bisher unbekannte Täter ein zur Absicherung des Aufzuges abgestelltes Fahrzeug der Bereitschaftspolizei in der St.-Guido-Straße zerkratzt. Die Schadenshöhe beträgt circa 1.000 Euro. Es wurde eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erfasst, Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. - Anm. d. Redaktion/Speyer-Report: andere Quellen sprechen von ca. 500 Teilnehmern.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss - Schifferstadt (ots) Am Samstag, dem 21.09.2019, gegen 06:40 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Autofahrer die L532 in Schifferstadt. Der 20-jährige Fahrer kam von der Fahrbahn ab, touchierte die Leitplanke und kam letztendlich auf der Gegenspur zum Stehen. Durch den Unfall wurde der Fahrer leicht am Arm verletzt. Während der Unfallaufnahme konnte bei dem 20- jährigen Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,87 Promille. Bei dem Fahrer wurde im Anschluss eine Blutprobe auf der Dienststelle entnommen. Zusätzlich war dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs wurden eingeleitet.

Einbruch in Einfamilienhaus - Altrip (ots) Am Donnerstagvormittag zwischen 11:15 und 11:35 Uhr sind bislang unbekannter Täter in ein Haus in der Paracelsusstraße eingebrochen. Offenbar benutzten sie einen Aschenbecher, der auf der Terrasse steht, um damit die Scheibe der Terrassentür einzuschlagen. Nach aktuellem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der oder die Täter durch den Sohn der Hauseigentümer gestört wurde, der gerade nach Hause kam, denn augenscheinlich ist nichts entwendet worden. Zeugen, die Angaben zur Tat oder Tatverdächtigen machen können bzw. verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen. -Polizei-





POLIZEImeldungen vom 17. bis 19. September 2019

Unruhestifter in polizeilichen Gewahrsam genommen - Speyer (ots) 18.09.2019, 22:14 Uhr - Der Besitzer eines Bar in der Roßmarktstraße verständigte am Mittwoch gegen 22:14 Uhr die Polizei, nachdem es zu einem lautstarken Streit unter Gästen seines Lokals gekommen war. Auch durch das Eintreffen der Polizei vor Ort zeigten sich die beiden in Streit geratenen, ein 33-jähriger Mann aus Speyer und ein 30-jähriger Mann aus Waldsee, wenig beeindruckt. Die an sie ausgesprochenen Platzverweise wurden ignoriert und die Personen suchten weiterhin beständig und aggressiv eine Konfrontation untereinander. Sie mussten deshalb in polizeilichen Gewahrsam genommen werden.

Räuberischer Diebstahl - Speyer (ots) 18.09.2019, 17:20 Uhr - Am Mittwochabende beobachtete eine Mitarbeiterin des C&A zwei weibliche Jugendliche, wie sie mit mehreren Bekleidungsstücken und Schmuck in Umkleidekabinen verschwanden. An der der Kasse bezahlten sie lediglich eine Hose und wollten dann das Geschäft verlassen, ohne die übrigen Gegenstände (Schmuck im Wert von 32 EUR und eine unbekannte Anzahl von Bekleidungsstücken) vorgelegt zu haben. Auf Vorhalt durch die Mitarbeiterin, flüchteten die beiden Tatverdächtigen in verschiedene Richtungen. Hierbei schlug eine Täterin der Mitarbeiterin gegen den Arm und verletzte diese. Letztlich war es nicht möglich, die Täterinnen im Geschäft festzuhalten. Bei diesen soll es sich um zwei Mädchen im Alter zwischen 17 - 21 Jahren mit schlanker Statur und einer Körpergröße von ca. 170 - 175 cm handeln. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Flüchtenden Parfümdieb vor Polizeiinspektion gestellt - Speyer (ots) - Am 18.09.2019 gegen 18:25 Uhr entwendete ein Jugendlicher in einer Parfümerie in der Maximilianstraße ein Herrenparfüm im Wert von 124 EUR, indem er dieses einsteckte und danach das Geschäft ohne zu bezahlen zu Fuß in Richtung Dom verließ. Dank der sofortigen telefonischen Verständigung der Polizei, konnte der Tatverdächtige durch eine Streife direkt vor der Polizeiinspektion Speyer festgestellt und kontrolliert werden. Das entwendete Parfüm konnte in seinem Rucksack aufgefunden werden. Seine Behauptung, dass das Parfüm von jemandem anderem entwendet worden sei und er es von diesem käuflich erworben habe, erwies sich nach Sichtung des Videomaterials als schlecht geplante Schutzbehauptung des Beschuldigten.

Trickdiebstahl am Busbahnhof - Speyer (ots) 18.09.2019, 10:15 Uhr Eine 84-jährige Frau aus Speyer wurde am Mittwoch am Busbahnhof Opfer eines Trickdiebstahls. Sie wurde dort von einem ihr unbekannten Mann gebeten, Münzgeld zu wechseln bzw. ihr auf einer vorgehaltenen Karte den Weg zu einem Hospiz zu zeigen. Nachdem sich der Mann wieder entfernt hatte, stellte die Frau das Fehlen ihres Geldbeutels fest. Eine Personenbeschreibung des Tatverdächtigen liegt der Polizei nicht vor.

Verkehrsunfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung - Speyer (ots) 17.09.2019, 13:49 Uhr - Am Dienstag gegen 13:49 Uhr kam es auf der B9 in Fahrtrichtung Germersheim zwischen den Anschlussstellen West und Dudenhofen zu einer Verkehrssituation zwischen einem Motorradfahrer und einem Mercedes, bei welchem der Pkw beschädigt wurde. Der 39-jährige Mercedes-Fahrer befand sich dabei auf der linken Fahrspur und überholte gerade einen langsameren Pkw der auf der rechten Spur fuhr. Dies dauerte einem Harley-Davidson-Fahrer möglicherweise zu lange, so dass er sich entschied, mittig zwischen den beiden Pkw hindurch zu fahren. Dabei touchierte er mit seinem seitlich angebrachten Kennzeichen eine Felge des Mercedes, wodurch ein Schaden von ca. 500 EUR entstand. Durch den Kontakt mit dem Pkw kam der Motorradfahrer beinahe zu Sturz, konnte einen solchen aber glücklicherweise verhindern. Zu einem anschließenden Personalienaustausch der Unfallbeteiligten kam es nicht. Die Ermittlungen hinsichtlich des Motorradfahrers, dessen Kennzeichen durch den Geschädigten mitgeteilt werden konnten, dauern an.

Unfall zwischen Pedelec und Pkw - Speyer (ots) Ein Verkehrsunfall mit einem verletzen Pedelec-Fahrer ereignete sich am Dienstag gegen 16:10 Uhr in der Iggelheimer Straße. Ein 23-Jähriger befuhr dort auf seinem Pedelec den Fußgänger-/Radweg in Richtung Friedrich-Ebert-Straße. Kurzzeitig abgelenkt durch den Blick auf seinen Tacho erkannte er zu spät, dass ein 44-jähriger Speyerer mit seinem Audi vor ihm von der Iggelheimer Straße in seine Grundstückseinfahrt abgebogen war und sich mit seinem Fahrzeug bereits fast komplett in der Hofeinfahrt befand. Ein Ausweichen nach links war ihm so nicht mehr rechtzeitig möglich und er stieß deshalb mit seinem Pedelec gegen den rechten hinteren Kotflügel des Pkw. Dabei kam er zu Sturz und zog sich Schürfwunden zu. Am Pkw und dem Pedelec entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.700 €.

Mit "frisiertem" Roller erwischt - Speyer (ots) 16.09.2019, 18:34 Uhr - Eine Polizeistreife wurde am Montag gegen 18:34 Uhr auf einen 17-jährigen Jugendlichen aus Speyer aufmerksam, der in der Spaldinger Straße mit einem Roller am Fahrbahnrand stand und am Motor hantierte. Als er kontrolliert werden sollte, flüchtete er auf dem Roller über eine Grünfläche in Richtung Fliederweg. Er konnte jedoch schon kurz darauf von den Polizeibeamten eingeholt werden. Bei der anschließenden Kontrolle zeigte sich auch der Grund für seine Flucht. Das Leichtkraftrad war laut seinen eigenen Angaben mit einem Rennzylinder technisch verändert worden. Über eine entsprechende Fahrerlaubnis verfügte der Jugendliche nicht. Zudem war das an dem Roller angebrachte Kennzeichen für ein anderes Fahrzeug ausgegeben. Der Vater des 17-Jährigen wurde über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt und holte seinen Sohn sowie den Roller an der Kontrollstelle ab.

Baustellendiebstähle Nachtweide Speyer (ots) 13.09 – 16.09.2019 Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum 13. - 16.09.2019 auf zwei Baustellen in der Straße Nachtweide Speyer an zwei Baukränen Starkstromkabel, indem sie diese von den Kränen abtrennten. Auf einer der Baustellen wurde zusätzlich ein Baucontainer aufgebrochen und darin befindliche Kabeltrommeln entwendet. Die genaue Schadenshöhe konnte bei der Tatortaufnahme noch nicht beziffert werden. Zeugenhinweise hinsichtlich verdächtiger Personen oder Wahrnehmungen in dem benannten Zeitraum nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Radfahrer bei Unfall leicht verletzt - Schifferstadt (ots) Am Mittwochabend gegen 21:40 Uhr kam es an der Einmündung Altenhofstraße / Burgstraße zu einem Unfall, bei dem ein Radfahrer leicht verletzt wurde. Der 38-Jährige fuhr die Burgstraße in Richtung Iggelheimer Straße entlang, als aus der Altenhofstraße ein Pkw nach links abbog. Durch den Zusammenstoß stürzte der Radfahrer und zog sich eine leichte Schürfwunde am Kopf zu. Der Rettungsdienst untersuchte ihn vor Ort, ein Transport ins Krankenhaus war aber nicht notwendig.

Einbruch in Gaststätte - Schifferstadt (ots) In der Zeit zwischen Sonntag, 22:30 Uhr, und Montag, 16:15 Uhr, sind bislang unbekannte Täter über den Maschendrahtzaun auf das Gelände eines Vereinsheims im Wolfahrtsweg gelangt und haben anschließend mittels eines Brecheisens die Eingangstür aufgehebelt. Im Inneren hebelten sie die Tür zum Lager auf. Daraus haben die Täter Alkoholika und Fleisch entwendet. Auf dem Außengelände brachen sie einen Geräteschuppen auf, entwendeten augenscheinlich aber nichts. An einem zweiten Geräteschuppen versuchten sie sich, scheiterten jedoch. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben machen, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht - Polizei sucht Geschädigten - Schifferstadt (ots) Am Montagvormittag gegen 11:30 Uhr beschädigte eine 57-jährige Autofahrerin beim Ausparken ein anderes in der Jägerstraße stehendes Fahrzeug. Die Frau ist dann zunächst nach Hause gefahren, um etwas zu schreiben zu holen. Als sie zur Unfallstelle zurückkam, war der andere Pkw, von dem nur die Farbe "Silber" bekannt ist, weg. Die Polizeiinspektion Schifferstadt bittet nun den Fahrer bzw. Halter darum sich unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 11. bis 16. September 2019

Eine Zusammenfassung aufgrund einer Netz-Störung am 15. und 16. September '19

Mann niedergeschlagen und schwer verletzt - Schwetzingen (ots) Nachdem sich Mitarbeiter eines Hotels in der Carl-Benz-Straße am frühen Montagmorgen wegen ruhestörenden Lärms beschwert hatten, kam es kurz nach 3 Uhr vor einem nahegelegenen Cafe zwischen dem 31-jährigen Hotelangestellten und dem zunächst unbekannten Täter zu einer Auseinandersetzung, bei der der 31-Jährige schwere Gesichtsverletzungen erlitt. Mit einem Rettungswagen kam der Verletzte zur Behandlung in eine Klinik. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurde der 28-jährige Tatverdächtige, auf den die Beschreibung von Zeugen zutraf, am Bahnhof vorläufig festgenommen. Nachdem er erkennungsdienstlich behandelt worden war, wurde der Mann wieder entlassen. Die Ermittlungen des Polizeireviers Schwetzingen dauern an.

Körperverletzung am Marxweiher - Waldsee (ots) Am Samstag den 14.09.2019 gegen 16:40 Uhr befand sich der 75-jährige Geschädigte am Marxweiher in Waldsee, um dort Schwimmen zu gehen. Dort traf der Geschädigte auf eine unbekannte Frau mit ihrem Hund, um diesen dort offensichtlich Schwimmen zu lassen. Darüber kam es zwischen dem Geschädigten und der Hundehalterin zu einer Diskussion. Nachdem sich die Frau mit ihrem Hund wieder entfernte, erschien ein Mann, der den Geschädigten unvermittelt verbal anging. Der Streit zwischen den beiden wurde immer heftiger, bis der unbekannte Mann dem Geschädigten auf den Kopf schlug. Als der Geschädigte angab, die Polizei zu verständigen, flüchtete der Täter von der Örtlichkeit. Der Geschädigte blieb unverletzt. Ob der Täter und die Hundehalterin in einer Beziehung zueinander stehen ist bislang ungeklärt. Zeugen, die Angaben zum Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Gestohlenes Fahrrad durch Geschädigten wieder entdeckt - Speyer (ots) Ein 43jähriger Speyerer meldete sich am Sonntagnachmittag telefonisch bei der Polizei Speyer und gab an, dass er gerade einen Jungen in der Georg-Kirschensteiner-Straße festhalte. Dieser habe sein Fahrrad benutzt, welches dem Anrufer am Vortag entwendet worden sei. Vor Ort konnte der Geschädigte durch einen Schlüssel, welcher zu dem am Fahrrad angebrachten Schloss passte, nachweisen, dass es sich tatsächlich um sein Fahrrad handelt. Es wurde daher wieder an ihn ausgehändigt. Der 13jährige Junge gab an, dass er das Fahrrad unverschlossen am Woogbach aufgefunden und lediglich benutzt habe. Er wurde durch die Polizei an seine Eltern überstellt.

Scheibe am PKW eingeschlagen - Speyer (ots) Einen Schaden von circa 400 Euro verursachte am frühen Samstagabend ein unbekannter Täter an einem PKW, der in einer Parkbucht am Friedhof in der Brunckstraße abgestellt war. Der unbekannte Täter hatte die Beifahrerscheibe des Fahrzeuges eingeschlagen und entwendete eine, auf dem Beifahrersitz liegende hellbraune Handtasche. Den Wert der Tasche samt Inhalt schätzte die Geschädigte, eine 53-jährige Frau aus Speyer, auf etwa 75 Euro. Hinweise auf den oder die Täter liegen aktuell nicht vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Beim Rückwärtsfahren kollidiert - Speyer (ots) Einen Sachschaden von circa 1300 Euro entstand am Samstagvormittag bei einem Verkehrsunfall in der Heinkelstraße. Ein 55-jähriger Mann aus Altrip rangierte auf seinem Motorrad sitzend rückwärts aus einer Parklücke. Zeitgleich rangierte ein 40-jähriger Mann aus Dudenhofen in einer gegenüberliegenden Parkbucht mit seinem PKW. Bei dem beidseitigen Rückwärtsfahren kollidierten die beiden Verkehrsteilnehmer miteinander. Hierbei verlor der Motorradfahrer das Gleichgewicht und die Maschine stürzte auf die linke Fahrzeugseite. Bei dem Vorfall entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Zu einem Personenschaden kam es nicht.

Zechbetrug bei Asia-Imbiss - Speyer (ots) Ein 20jähriger Mann aus Speyer speiste in einem asiatischen Straßenimbiss auf der Maximilianstraße für 23 € und eröffnete anschließend dem Personal, dass er nicht bezahlen werde, da er kein Geld mitführe. Dies sei ihm auch bereits bei seiner Bestellung bewusst gewesen, allerdings habe er Hunger gehabt. Die Polizei konnte bei der Anzeigenaufnahme feststellen, dass der Beschuldigte weder Bargeld noch irgendwelche Bankkarten mit sich führte. Die offene Rechnung konnte von ihm so nicht beglichen werden. Deshalb wurden seine Personalien erhoben und an den Imbissbetreiber für die Geltendmachung seiner zivilrechtlichen Forderungen weitergegeben.

Zirka 1 Tonne Kupferkabel entwendet - Waldsee (ots) Am Samstagmorgen brachen zwei unbekannte Täter in eine Lagerhalle ein und entwendeten ca. 1 Tonne Kupferkabel, welches sie in einen weißen Transporter luden. Hierbei wurden sie vom Geschädigten bemerkt, der von einem Täter daraufhin angegriffen und geschlagen wurde. Den Tätern gelang die Flucht. Zeugen, die Angaben zur Tat oder Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter der 06235 4950 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Wenn an einem Tag alles schief läuft ... Speyer (ots) Ein 41jähriger Verkehrsteilnehmer aus Angelbachtal stieß am Donnerstag in der Landauer Straße beim Vorbeifahren gegen die geöffnete Fondtür eines Skoda Octavia und beschädigte diese. Der an seinem Fahrzeug stehende Geschädigte konnte das Kennzeichen des im Anschluss flüchtenden Unfallverursachers zweifelsfrei ablesen und verständigte die Polizei. Dort meldete sich ca. 3 Stunden nach dem Unfallereignis zur Verwunderung der Polizei auch der Unfallverursacher, um seinerseits eine Verkehrsunfallflucht zu seinem Nachteil anzeigen zu wollen. Als er wenig später mit dem Fluchtfahrzeug, einem BMW mit entsprechenden, frischen Unfallschäden, bei der Polizei Speyer vorfuhr, konnten Beamten im Gespräch mit ihm sofort deutlichen Atemalkohol feststellen. Ein Atemalkoholtest ergab den stolzen Wert von knapp 2 Promille. Bei dem Beschuldigten wurde deshalb eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Neben einer Verkehrsunfallfluch wird er sich auch wegen einer Trunkenheitsfahrt und dem Vortäuschen einer Straftat verantworten müssen.

Mit Anhänger auf der B9 gedreht - Speyer (ots) In den Abendstunden des 13.09.2019 befuhr ein Pkw-Fahrer mit Anhänger, welcher mit Baustoffen beladen war, die B9 in Fahrtrichtung Ludwigshafen. Auf Höhe der Ausfahrt Speyer-Nord geriet das Gespann ins Schleudern, drehte sich und prallte in die Mittelleitplanke. Glücklicherweise wurde hierbei niemand verletzt. Der Pkw war in der Folge nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Für die Dauer der Bergung musste die linke Fahrspur gesperrt werden und der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbei geleitet. Die Feuerwehr Speyer war mit 4 Fahrzeugen und 15 Mann vor Ort.

Von Unfallstelle geflüchtet - Speyer (ots) Am 13.09.2019 im Zeitraum von 09:30 Uhr bis 10:00 Uhr wurde ein Audi A3 von einem unbekannten Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Das beschädigte Fahrzeug parkte zum Unfallzeitpunkt in Speyer Im Vogelgesang vor der dortigen Sparkasse. Bei dem unfallflüchtigen Fahrzeug könnte es sich möglicherweise um ein silbernes Fahrzeug handeln. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Tätlicher Streit und Trunkenheitsfahrt - Speyer (ots) Ein 23jähriger Mann aus Speyer geriet mit seiner 20jährigen Freundin am Donnerstag gegen 23:30 Uhr in der Kutschergasse in Streit. Im Rahmen des Streits soll es dann zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Nachdem sich die Geschädigte in Richtung Roßmarktstraße entfernte, soll der Beschuldigte ihr auf dem Fahrrad fahrend gefolgt sein und sie im weiteren Verlauf zu Boden gestoßen haben. Die Geschädigte erlitt hierdurch Abschürfungen und Hämatome. Sie fand letztlich bei einem Anwohner der Roßmarktstraße Zuflucht, der durch ihre Hilfeschreie auf die Situation aufmerksam wurde. Der Beschuldigte konnte durch die Polizei an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Er war alkoholisiert und beamtet einen Atemalkoholtest mit über 1,6 Promille. Dementsprechend wurde neben einer Strafanzeige wegen Körperverletzung ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt mit einem Fahrrad gegen ihn eingeleitet. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Schulwegkontrollen - Speyer (ots) Jeweils zum Schulbeginn am Donnerstag und Freitag wurde der Bereich um das Doppelgymnasium Hans-Purrmann und Friedrich-Magnus-Schwerd überwacht. Der dortige Verkehr wurde insbesondere im Hinblick auf die in einem Teilabschnitt der Vincentiusstraße eingerichteten Fahrradstraße und der diesbezüglich am Mittwoch in der Rheinpfalz abgedruckten Beschwerde in Augenschein genommen. Auf dem relevanten Straßenabschnitt waren an diesen Tagen keine Beanstandungen feststellbar. Es herrschte das normal übliche hohe Verkehrsaufkommen.

Bei Kontrolle durch die Polizei Einhandmesser mitgeführt - Speyer (ots) Bei der Überprüfung einer Mitteilung über zwei männliche Jugendliche, welche in der Heinrich-Heine-Straße auffällig in parkende Fahrzeuge schauen würden, konnten am Mittwoch gegen 20:44 Uhr ein 16 und ein 17jähriger Speyerer dort angetroffen und kontrolliert werden. Im Rahmen der Durchsuchung der Jugendlichen fand man bei dem 16Jährigen ein Einhandmesser mit einer Klingenlänge von 9cm. Gegen ihn wurde deshalb ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und das Einhandmesser sichergestellt. Bei der Inaugenscheinnahme der umliegend geparkten Fahrzeuge im Hinblick auf etwaige Aufbruchspuren konnten keinerlei Hinweise diesbezüglich erlangt werden.

Beim Diebstahl von Tabak ertappt - Speyer (ots) Am Mittwoch kurz vor 18 Uhr kam es zu einem Ladendiebstahl in einem Lebensmitteldiscounter in der Dudenhofer Straße. Ein 48jähriger Mann konnte hier dabei beobachtet werden, wie er eine Dose Tabak im Wert von ca. 20 € an sich nahm und diesen in eine Plastiktüte umfüllte. Die Tüte mit dem Tabak steckte er dann unter sein T-Shirt und begab sich zur Kasse. Hier bezahlte er lediglich zwei Getränkedosen. Mit der Tat konfrontiert konnte die Tüte mit dem Tabak in seinem Hosenbund aufgefunden werden. Weiteres Diebesgut führte der Beschuldigte nicht mit sich. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der Einkaufsmarkt erteilte ihm ein Hausverbot.

Mehrere Diebstähle am Binsfeld aufgeklärt, Eigentümer von Schmuck gesucht - Speyer (ots) Nach Diebstählen von Geld und Mobiltelefonen am Binsfeld (Pressebericht der PI Speyer vom 29.08.2019) ergaben sich durch polizeiliche Ermittlungen Hinweise auf einen tatverdächtigen 29-jährigen Mann, welcher eine den Zeugenangaben entsprechende Tätowierung am Arm trug. Dieser wohnt mit dem bereits am 28.08.2019 auf frischer Tat am Binsfeld ergriffenen 18-Jährigen in häuslicher Gemeinschaft. Eine Wohnungsdurchsuchung bei beiden Beschuldigten führte zwar nicht direkt zum Auffinden der entwendeten Gegenstände. Allerdings wurden bei der Durchsuchung - neben den Ausweisdokumenten der Opfer, - auch Haschisch im zweistelligen Gramm-Bereich, sowie eine Digitalkamera sichergestellt, welche anhand der darauf gespeicherten Bilder eindeutig einem überraschten 50-jährigen Badegast des Binsfeld zugeordnet werden konnte. Dieser konnte sich den "Verlust" der Kamera bis zur polizeilichen Kontaktaufnahme nicht erklären. Weiterhin wurde bei der Durchsuchung weiteres mutmaßliches Diebesgut sichergestellt, welches bisher noch keiner Straftat zugeordnet werden kann. Hierbei handelt es sich um silberne Damenuhren der Marken Tissot und Claude Pascal, eine silberne Damenuhr mit Strassbesatz sowie eine silberne Halskette in Herzform in einem roten Herzetui. - Die Eigentümer der genannten Gegenstände werden gebeten, sich bei der Polizei Speyer zu melden. Weitere Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Einbruch in Einfamilienhaus und Kindertagesstätte - Dudenhofen (ots) Über zwei Einbrüche in Dudenhofen wurde die Polizei Speyer am 10.09.2019 verständigt. Unbekannte Täter gelangen im Zeitraum 30.08 - 10.09.2019 während der Abwesenheit des Bewohners vermutlich über ein Kellerfenster unberechtigt in sein Einfamilienhaus in der Jägerstraße. Nach der Tat dürfte das Haus über ein bei der Tatortaufnahme offenstehendes Schlafzimmerfenster verlassen worden sein. Ob Etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Über das Wochenende (06.09 - 10.09.2019) gelangen unbekannte Täter in eine Kindertagesstätte in der Kilianstraße. Wie der/die Täter in das Gebäude eindringen konnte/n, war vor Ort nicht abschließend zu klären und ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Aus der Kindertagesstätte wurde eine Bargeldsumme in 3stelliger Höhe und einen Universalschlüssel entwendet. Zeugenhinweise zu beiden Einbrüchen nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 9. und 10. September 2019

Verkehrsunfallflucht unter Alkohol mit Traktor - Dudenhofen (ots) Durch Zeugen wurde am Sonntag gegen 12:45 Uhr ein schlangenlinienfahrender Traktor mit Anhänger auf der L528 von Böhl-Iggelheim kommend Richtung 4-Wege-Kreuzung mitgeteilt. Dieser solle mehrfach auf die Gegenfahrbahn geraten sein und ein Straßenschild am Fahrbahnrand gerammt haben, ehe er seine Fahrt in Richtung Dudenhofen fortsetzte. Der Traktor konnte durch eine Polizeistreife in Dudenhofen am Ortsausgang nach Harthausen festgestellt und angehalten werden. Bei dem 46jährigen Fahrer war deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar. Einen Atemalkoholtest beatme er mit mehr als 1,1 Promille. Deshalb wurde bei diesem die Entnahme einer Blutprobe veranlasst. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Kind nach Unfall leicht verletzt - Speyer (ots) Nachdem ein 10-jähriges Kind mit seinem Fahrrad von einem Parkplatz in der Georg-Kerschensteiner-Straße plötzlich auf die Straße eingefahren war, konnte ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus Speyer nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind samt Fahrrad. Durch den Zusammenstoß und den anschließenden Sturz verletzte sich das Kind leicht. Am Pkw des 47-jährigen entstand zudem ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

Barbesuch endet in körperlichen Auseinandersetzung - Speyer (ots) - Ein Barbesuch in der Maximilianstraße endete für einen 24jährigen Mann aus Speyer in den frühen Morgenstunden des Sonntag mit dem Verdacht einer Armfraktur. Einem 22jährigen und einem 24jährigen Speyerer missfiel dort, dass der Geschädigte mit einer jungen Dame tanzte. Daraufhin kam es zum Streit, in dessen Verlauf der Geschädigte von den beiden Beschuldigten zu Boden gebracht und von ihnen gemeinschaftlich geschlagen und getreten wurde. Die Streitenden wurden dann vom Barpersonal voneinander getrennt und der Bar verwiesen. Dies führte dazu, dass es wenig später in der Kutschergasse beinahe zu einem erneuten Übergriff der Beschuldigten gegenüber dem Geschädigten kam. Dieser konnte jedoch durch das Eintreffen einer Polizeistreife verhindert werden, bei deren Erkennen die Beschuldigten umgehend die Flucht ergriffen. Sie konnten dann durch eine weitere Streife in Höhe des Stiftungskrankenhauses gestellt und kontrolliert werden. Bei beiden Beschuldigten, welche offensichtlich alkoholisiert waren, wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen. Der Geschädigte begab sich zu medizinischen Untersuchung seiner Verletzung in ein örtliches Krankenhaus.

Streit endet in Gewahrsamszelle - Hanhofen (ots) Aufgrund eines Streites mussten Beamte der Polizeiinspektion Speyer kurz nach Mitternacht nach Hanhofen ausrücken. Vor Ort konnte ein verbal aggressiver 40-jähriger Mann angetroffen werden, der sich auch von den Kollegen zunächst nicht beruhigen ließ. Als er anfing, einen Beamten zu schubsen, sollte er gefesselt werden und leistete hierbei Widerstand. Im weiteren Verlauf wurden die vier vor Ort anwesenden Polizeibeamten zudem mehrfach von dem 40-jährigen beleidigt. Im Anschluss durfte der Mann den Rest der Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen.

Brummifahrer rastet mit 1,9 Promille auf B9 - Germersheim (ots) Zu einem nicht alltäglichen Einsatz kam es am Montagabend gegen 23.30 Uhr auf der B9 in Höhe der Ausfahrt Germersheim - Nord für zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion Germersheim. Ein Zeuge hatte zunächst einen Schlangenlinien fahrenden LKW zwischen Germersheim und Speyer gemeldet. Bei einer Überprüfung der Bundesstraße konnte das Fahrzeug letztlich geparkt auf dem Seitenstreifen im Bereich der Ausfahrt Germersheim - Nord festgestellt werden. Der Fahrer hatte sich bereits schlafen gelegt und war sichtlich überrascht hinsichtlich des Erscheinens der Beamten. Nach dem die Polizisten bei dem 58 - jährigen Mann Atemalkoholgeruch wahrgenommen hatten, wurde ein Vortest durchgeführt, welcher ein Ergebnis von 1,9 Promille erbrachte. Der Fahrer wurde zur Dienststelle gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde einbehalten. Ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet. Zudem wurde der LKW durch einen hinzugerufenen Fahrer von der Bundesstraße entfernt.

Wer nicht hören will muss fühlen - Polizei zieht Audi Q7 ein - Speyer (ots) - Nicht hören wollte ein 37jähriger Lagerist aus Speyer, der nach Verurteilungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zuletzt im Februar vor Gericht stand, um sich erneut wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu rechtfertigen. Er hatte rechtswidrig einen ungültigen, italienischen Führerschein erworben, wohl wissend, dass er hiermit nicht zur Teilnahme am Straßenverkehr berechtigt war und trat eine Stelle als Berufskraftfahrer an. Der Schwerverkehrskontrolltrupp der Polizeidirektion Neustadt konnte ihm damals über 150 rechtswidrige Fahrten nachweisen. Der Punktestand des Angeklagten beim Kraftfahrbundesamt betrug 35 Punkte! Der Richter verhängte eine Bewährungsstrafe und stellte unmissverständlich klar, dass eine wiederholte Tatbegehung dem Angeklagten unweigerlich einen Platz in der Justizvollzugsanstalt sichern würde. Diese klare Ansage fruchtete allerdings nicht. Denn die Polizei hatte nun Hinweise darauf, dass der Verurteilte diese offenbar nicht verstehen wollte und weiterhin ohne Fahrerlaubnis fuhr. Tatsächlich hatte er sich einen Audi Q7 zugelegt. Sein Punktestand in Flensburg ist zwischenzeitlich auf beachtliche 373 Punkte angewachsen. Der Schwerverkehrskontrolltrupp und die Fahndungseinheit der ZVD Rheinpfalz der Polizeidirektion Neustadt setzten dem Treiben heute endgültig ein Ende. Am Dienstag, 10.09.2019, konnte der Unbelehrbare letztendlich in seinem SUV auf frischer Tat ertappt werden. Erneut händigte er einen rechtswidrig erlangten Führerschein aus. Die ZVD Rheinpfalz konnte mittlerweile mehrere Fahrten mit diesem Fahrzeug nachweisen und zog den Audi, dessen Zeitwert zirka 35.000 € beträgt, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft kurzerhand ein. Völlig sprachlos war der Beschuldigte, als er realisierte, dass sein Fahrzeug nun nicht mehr ihm gehörte. Erneut sprachlos wird er sein, wenn der Richter sein Versprechen einlöst. Wer nicht hören will, muss eben fühlen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 8. September 2019

Drogenfahrt ohne Fahrerlaubnis -Speyer (ots) 07.09.2019, 16.30 Uhr. Ein 45-jähriger PKW-Fahrer wurde in der Kurt-Schumacher-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dieser gab zunächst falsche Personalien an. Es wurde schließlich festgestellt, dass er seit 10 Jahren nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Da auch ein Drogenvortest positiv reagierte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Unfall mit Verletzen - Speyer (ots) 07.09.2019, 14.05 Uhr. Beim Verlassen der B39 an der Anschlussstelle Speyer-Süd/Landauer Straße verlor der 21-jährige Fahrer eines PKW BMW aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet dadurch in den Gegenverkehr, wo er mit dem 41-jährigen Fahrer eines PKW Ford kollidierte. Hierbei wurde die 44-jährige Beifahrerin des Ford leicht verletzt. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 5. bis 7. September 2019

Verkehrsunfall unter Radfahrern - Unfallverursacherin gesucht (30/0509) Speyer (ots) 05.09.2019, 13:15 Uhr - Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 11jährigen Mädchen auf seinem Fahrrad und einer derzeit unbekannten Radfahrerin kam es am Donnerstag gegen 13:15 Uhr in der Eichendorfstraße. Beide befuhren die Eichendorffstraße von der Gerhart-Hauptmann-Straße aus kommend. Die unbekannte Radfahrerin, welche sich zunächst hinter dem Kind befand, überholte dieses unmittelbar vor der Einmündung Am Wasserturm und bog dann an der Einmündung nach rechts ab. Hierbei touchierte sie mit ihrem Hinterrad das Vorderrad des Kindes, sodass dieses zu Sturz kam und sich Schürfwunden zuzog. Die Unfallverursacherin hielt zunächst an der Unfallstelle und schaute nach dem gestürzten Kind. Als sich jedoch mehrere Freundinnen der Gestürzten um diese kümmerten, entfernte sie sich, ohne ihre Personalien hinterlassen zu haben. Sie soll ca. 40-50 Jahre alt sein, blondes schulterlanges Haar zum Zopf gebunden und ein schwarzes Damenrad mit schwarzem Korb mitgeführt haben. An die Unfallverursacherin und etwaige Zeugen ergeht der Aufruf, sich mit der Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzten.

Unfall aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit - Speyer (ots) - 06.09.2019, 23.09 Uhr. Der 33-jährige Fahrer eines Mercedes befuhr die Lindenstraße mit nicht angepasster Geschwindigkeit in Richtung Karl-Leiling-Allee. In der Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte rechts von der Fahrbahn mit dem dortigen Anwesen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 25.000 Euro.

PKW-Aufbruch - Dudenhofen (ots) In der Nacht zum Freitag wurde ein Mercedes-Transporter in der Johann-Walter-Straße aufgebrochen und durchwühlt. Entwendet wurde ein Elektrogerät. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge in diesem Bereich bitte an die Polizei Speyer unter der Tel.-Nr. 06232/1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Unfall mit verletztem E-Bike-Fahrer - Speyer (ots) - 06.09.2019, 08.20 Uhr. In der Iggelheimer Straße kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einer 49-jährigen E-Bike-Fahrerin, die den Radweg befuhr, und einer 50-jährigen PKW-Fahrerin, die auf den Lidl-Parkplatz abbiegen wollte und hierbei die E-Bike-Fahrerin übersah. Die Bikerin wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beträgt ca. 3.000 Euro.

Brandursache in der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende geklärt - Speyer (ots) Nachmeldung zu https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/4366869 - Nach dem Brand in der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende in Speyer am 04.09.2019 wurde der Brandort inzwischen durch Brandermittler der Kriminalinspektion Ludwigshafen begangen. Nach deren Einschätzung waren Flex-Arbeiten ursächlich für die Brandentstehung in der Einrichtung. Für ein vorsätzliches Handeln bestehen keine konkreten Anhaltspunkte. Die Schadenshöhe wurde auf 7000 Euro korrigiert.

Betrug durch Umtauschversuch mit fehletikettierter Ware (24/0509) - Speyer (ots) - 05.09.2019, 11:05 Uhr - Am Donnerstag gegen 10 Uhr kaufte eine 43jährige Frau aus Speyer Ware im Wert von ca. 70 Euro in einem Bekleidungsgeschäft in der Maximilianstraße ein. Etwa eine Stunde später erschien sie erneut in dem Bekleidungsgeschäft und wollte die Ware wieder zurückgeben. Dabei fiel der aufmerksamen Kassiererin auf, dass die Etiketten der zuvor gekauften Ware, an ältere, günstigere Ware des Geschäftes befestigt wurden. Zudem waren die inneren Etiketten der Ware teils abgeschnitten bzw. die Artikelnummern unkenntlich gemacht. Auch die die Größenangaben der "Umtauschware" stimmten nicht mit den Verkaufsetiketten überein. Der Beschuldigten wurde ein Hausverbot ausgesprochen. Gegen sie wurde seitens der Polizei ein Strafverfahren wegen Betrug eingeleitet.

Beim Pedelecdiebstahl ertappt und festgenommen (46/0409) - Speyer (ots) - 04.09.2019, 15:10 Uhr Am Mittwoch gegen 15:10 Uhr konnte eine Zeugin in der Johannesstraße beobachten, wie zwei Jugendliche ein mit Kettenschloss gesichertes Pedelec wegtrugen. Hierauf durch die Zeugin angesprochen, ließen sie dieses stehen und flüchteten zu Fuß bzw. mit einem mitgeführten Fahrrad Richtung Fischmarkt. Eine Streife der Polizei Speyer konnte die von der Zeugin beschriebenen Jugendlichen dann am Mittelsteg antreffen, woraufhin diese sofort die Flucht in Richtung Hasenpfuhlstraße ergriffen. Einem der Jugendlichen gelang dabei die Flucht auf dem mitgeführten Fahrrad. Der andere konnte fußläufig verfolgt und in der Löwengasse festgenommen werden. Bei seiner Festnahme blieb der 15jährige Beschuldigte aus Speyer mit seinem Reißverschluss an einem parkenden Pkw hängen, welcher hierdurch leicht beschädigt wurde. Er räumte nach seiner Festnahme den Diebstahl des Pedelecs, bei welchem es sich um das Fahrrad der für ihn zuständigen Sachbearbeiterin des Jugendgerichtes handelt, mündlich ein. Zu seinem flüchtigen Mittäter machte er keine Angaben. Die Ermittlungen zu dessen Personalien dauern derzeit noch an. Da gegen den festgenommenen Beschuldigten ein aktueller Untersuchungshaftbefehl vorlag, wurde er noch am selben Mittag beim Amtsgericht Speyer vorgeführt und im Anschluss daran in die Jugendstrafanstalt verbracht. Gegen einen 16Jährigen aus Speyer, der während der Festnahme des Beschuldigten die Polizeibeamten mehrfach beleidigte und versuchte, den Griff der Polizisten zu lösen, um seinem Freund zu Hilfe zu kommen, wurde ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 3. und 4. September 2019

Unfall zwischen zwei Kindern - Schifferstadt (ots) Am Montagmorgen gegen 07:50 Uhr ereignete sich ein Unfall in der Salierstraße, an dem ein 12- und ein 6-jähriges Kind auf dem Weg zur Schule beteiligt waren. Der 12-jährige Junge befuhr mit seinem Fahrrad den Radweg in der Salierstraße in Richtung Speyerer Straße. Weiter vorne lief der 6-jährige in dieselbe Richtung. Als der Radfahrer etwa in Höhe des Fußgängers war, geriet dieser einen Schritt nach links. Dabei wurde er von dem Fahrradlenker getroffen und leicht am Arm verletzt. Der 12-jährige stürzte durch die Berührung und verletzte sich ebenfalls leicht. Er trug einen Helm. Beide Kinder wurden vorsorglich durch den Rettungsdienst zum Arzt gebracht. Die Eltern wurden verständigt und konnten ihre Kinder beim Arzt abholen.

Diebstahl von Kupferkabel auf Baustelle - Speyer (ots) Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag gelangten unbekannte Täter in einen 3-stöckigen Rohbau in der Bahnhofstraße und schnitten in nahezu allen Stockwerken Kupferkabel ab, welches bereits in der Wand verputzt lag. Der Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden, jedoch muss von mehreren hundert Metern Kabel ausgegangen werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Flüchtigen Kleinkraftradfahrer nach Unfall mit Pedelec gestellt - Speyer (ots) Zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht kam es am Dienstag kurz nach 17 Uhr auf dem Fuß-/Radweg Stöckelgraben. Von der Tullastraße aus fuhr dabei ein 18jähriger Speyerer mit seinem Kleinkraftrad verbotswidrig einen auf den Stöckelgraben führenden Fuß-/Radweg. Als er an der Einmündung nach rechts abbog, touchierte er eine ihm auf dem Fuß-/Radweg Stöckelgraben entgegenkommende 58jährige Pedelec-Fahrerin aus Otterstadt. Diese kam zu Fall und erlitt Schürfwunden. Der 18Jährige, welcher sich zunächst noch nach dem Wohlbefinden der gestürzten Pedelec-Fahrerin erkundigte, verließ die Unfallstelle jedoch, als er mitbekam, dass durch einen Unfallzeugen die Polizei verständigt wurde. An seiner Wohnaschrift von einer Polizeistreife angetroffen gab er an, Sorge gehabt zu haben, dass die polizeiliche Unfallaufnahme Auswirkungen auf die gerade erlangte Fahrerlaubnis habe könnte. Dies wäre möglicherweise nicht der Fall gewesen. Da er sich jedoch dazu entschloss, die Unfallstelle zu Verlassen, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligtem nachgekommen zu sein, wurde sein Führerschein in Absprache mit der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Beim Bäcker bestohlen - Speyer (ots) Am Montag gegen 10:30 Uhr hielt sich eine 44jährige Frau aus Speyer in einer Bäckereifiliale in der Dudenhofer Straße auf. Beim Verlassen der Bäckerei vergaß sie ihren Rucksack, den sie wenige Minuten später, als sie in die Bäckerei zurückkehrte, nicht mehr auffinden konnte. Es ist anzunehmen, dass eine unbekannte Person den Rucksack mit dem Geldbeutel, einer Bankkarte und dem Personalausweis der Geschädigten unbemerkt an sich genommen und das Geschäft damit verlassen hat. Derzeit gibt es keine Hinweise auf den Täter. Zeugenhinweise nimmt die Polizei jedoch unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Einbrüche in Gartenhaussiedlung Am Woogbach - Speyer (ots) Unbekannte Täter versuchten von Sonntag auf Montag in der Gartenhaussiedlung Am Woogbach durch Aufhebeln unberechtigt in drei Gartenhäuser bzw. Geräteschuppen einzudringen. In zwei Fällen gelang das Vorhaben und es wurden eine Axt sowie eine Kiste Bier entwendet. Durch das Vorgehen der Täter entstand ein Sachschaden von etwa 1300EUR. Ob es weitere geschädigte Parzellenbesitzer gibt, ist Gegenstand der derzeitigen Ermittlungen. Täterhinweise liegen aktuell nicht vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizei jedoch unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Hierüber können sich auch etwaige weitere Geschädigte an die Polizei Speyer wenden.

Mit nicht versichertem E-Scooter ohne Betriebserlaubnis unterwegs - Harthausen (ots) Ein Jugendlicher aus Harthausen wurde am Dienstagnachmittag von einer Polizeistreife mit einem E-Scooter auf der Speyerer Straße in Harthausen fahrend festgestellt und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der E-Scooter weder versichert war, noch über eine Betriebserlaubnis verfügte. Gegen den in Anwesenheit seines Vaters als Beschuldigten belehrten Jugendlichen wurde ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Polizei weißt in diesem Zusammenhang darauf hin, dass bei jüngsten Kontrollen von E-Scootern vereinzelt festzustellen ist, dass deren Nutzer teilweise nicht ausreichend mit den Vorschriften, die beim Betrieb eines solchen Elektrokleinstfahrzeugs zu beachten sind, vertraut scheinen. Es wird daher nochmal ausdrücklich darauf hingewiesen, das E-Scooter versichert sein müssen und eine Versicherungsplakette an dem Kraftfahrzeug angebracht sein muss. Zudem ist das Vorhandensein einer Betriebserlaubnis zwingend erforderlich. Weiterhin muss der Elektroroller über eine Lenk-/Haltestange verfügen. Das Befahren von Gehwegen mit den Fahrzeugen ist grundsätzlich nicht zulässig. Für deren Benutzung im öffentlichen Verkehrsraum ist letztlich auch ein Mindestalter von 14 Jahren vorgeschrieben.

Erneut hitzige Auseinandersetzung unter Verkehrsteilnehmern - Speyer (ots) Bereits am 26.08.2019 kam es zu zwei polizeilichen Einsätzen mit Verkehrsteilnehmern, die im Umgang miteinander jegliche Form der Rücksichtnahme vermissen ließen (Pressemeldung 40+52/2608). Am Montag gegen 14:15 Uhr ereignete sich in der Christian-Dathan-Straße zwischen einem 58jährigen Transporter-Fahrer aus Dudenhofen und einem 53jährigen Radfahrer aus Speyer eine ähnliche Verkehrssituation. Diese endete damit, dass der Radfahrer von dem 58jährigen zu Boden gestoßen worden sein soll und sich dabei leicht verletzte. Ausgangspunkt des Ganzen war offensichtlich zunächst ein Überholmanöver des Transporters, bei welchem er den Radfahrer zur Seite abgedrängt haben soll. Ob der Radfahrer dabei möglicherweise gegen den Transporter geschlagen/getreten hat, steht derzeit nicht fest und ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Jedenfalls soll der Radfahrer dann vom Transporterfahrer am Kragen gepackt und gestoßen worden sein. Unglücklicherweise fiel bei der Auseinandersetzung das Fahrrad des Gestoßenen noch gegen ein parkendes Fahrzeug und verursachte an diesem einen geringen Sachschaden in Form eines Kratzers. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 2. September 2019

Sattelzug verliert Rad - nachfolgender VW überfährt Rad und überschlägt sich - 52-Jähriger schwer verletzt - Hockenheim/BAB 61 (ots) Am Montagmorgen gegen 5.45 Uhr wurde ein 52-jähriger Autofahrer bei einem Unfall auf der A 61 zwischen der Rheinbrücke Speyer und der Anschlussstelle Hockenheim/Speyer schwer verletzt. Aus bislang noch nicht geklärten Gründen hatte sich vom Auflieger eines polnischen Sattelzuges ein Rad gelöst. Der nachfolgende 52-jährige Fahrer eines VW überfuhr das Rad, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Der VW blieb schließlich auf dem linken der beiden Fahrstreifen auf dem Dach liegen. Der Autofahrer wurde schwer verletzt und nach der medizinischen Erstversorgung an der Unfallstelle in eine Klinik nach Mannheim eingeliefert. Der 24-jährige Fahrer des Sattelzuges hatte auf dem nächstgelegenen Parkplatz angehalten. Während der Unfallaufnahme und Bergung des Autos kam es zu Stauungen und Verkehrsbehinderungen. Die weiteren Unfallermittlungen hat das Verkehrskommissariat Walldorf übernommen.

Nach Streit betrunken und ohne Führerschein weggefahren - Speyer (ots) Am Sonntag hielt sich ein 37jähriger Mann aus Haßloch den Tag über zum Angeln auf der "Liebesinsel" Am Neuen Rheinhafen Speyer auf. Als seine 28jährige Freundin ihn gegen 20 Uhr mit dem gemeinsamen Fahrzeug abholen wollte, gerieten er mit dieser in Streit. Obwohl er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, forderte er die Freundin auf, ihm den Fahrzeugschlüssel auszuhändigen. Dies lehnte sie zunächst ab, übergab ihm diesen aber letztlich aus Angst. Da sie im weiteren Verlauf nicht verhindern konnte, dass er sich in das Fahrzeug setzte und wegfuhr, verständigte sie umgehend die Polizei. Der 37-Jährige konnte so in der Heinkelstraße fahrend von einer Streife festgestellt werden. Bei der anschließenden Kontrolle fiel auf, dass er neben der nicht vorhandenen Fahrerlaubnis offensichtlich auch "zu tief ins Glas" geschaut hatte. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Deshalb wurde ihm die Weiterfahrt untersagt, sein Führerschein sichergestellt und die Entnahme einer Blutprobe veranlasst.

Bei Personenkontrolle Betäubungsmittel mitgeführt - Speyer (ots) In den frühen Morgenstunden des Montag wurde ein 19Jähriger aus Speyer am Berliner Platz einer Personenkontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle konnte bei dem Heranwachsenden ein Tütchen mit ca. 0,2 Gramm weißem Pulver aufgefunden werden. Laut Angaben des Beschuldigten selbst, handelte es sich bei dem Pulver um Kokain. Dies bestätigte sich bei der Durchführung eines Drogenschnelltests mit dem Pulver. Dieses wurde von der Polizei sichergestellt, gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet. -Polizei-



 

POLIZEImeldungen vom 30. und 31. August / 1. September 2019

Serie von Sachbeschädigungen - Speyer (ots) Eine Gruppe Jugendlicher zog durch die Speyerer Innenstadt. Hierbei schmissen sie mehrere Verkehrsschilder um und beschädigten diese. Im Zuge der Fahndung konnten die fünf Vandalen angetroffen werden. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Raub - Speyer (ots) Ein 46-jähriger Mann aus Neustadt/Wstr. befand sich in einer Tankstelle in Speyer, um dort bei einem Getränk die Samstagnacht ausklingen zu lassen. Hierbei gesellte sich der spätere Beschuldigte zu dem Mann. Als der Geschädigte die Tankstelle verlassen hatte, folgte ihm der bisher unbekannte Täter, schlug dem Mann mit der Faust ins Gesicht und entwendete dessen Geldbeutel. Im Geldbeutel befand sich Bargeld im höheren dreistelligen Bereich. Anschließend flüchtete der Mann in unbekannte Richtung. Die Platzwunde des Geschädigten musste daraufhin im Krankenhaus genäht werden. Die Ermittlungen dauern an.

Verwirrte Seniorin mit einem elektrischen Rollstuhl vor der Autobahn gestoppt - Hockenheim (ots) Am Samstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, meldeten mehrere Anrufer über Notruf, dass eine ältere Dame mit einem elektrischen Rollstuhl auf der L 722 von Hockenheim-Talhaus kommend in Richtung Speyer unterwegs sei. Dank dem beherzten Eingreifen eines Verkehrsteilnehmers konnte die Frau gerade noch rechtzeitig auf dem Beschleunigungsstreifen gestoppt werden. Die hinzugeeilten Beamten des Polizeireviers Hockenheim übergaben sie wieder in die Obhut ihres Betreuers.

Fahren ohne Fahrerlaubnis - Speyer (ots) Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Innenstadt konnte der Fahrer eines Motorrollers lediglich eine MOFA-Prüfbescheinigung vorlegen. Allerdings fuhr der Roller 50 km/h, so dass sich der 17-Jährige nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten muss.

Zwei Mal an einem Tag alkoholisiert am Straßenverkehr teilgenommen - Speyer (ots) Gleich zweimal an einem Tag hatte die Polizei am Donnerstag mit einem 38-jährigen Mann aus Hanhofen zu tun, weil er jeweils alkoholisiert am Straßenverkehr teilnahm. Zunächst stürzte er gegen 04:49 Uhr in der Stockholmer Straße von seinem Fahrrad und verletzte sich hierbei an der Schulter. Ein Begleiter meldete sich deshalb bei der Polizei und bat um die Anforderung eines Rettungswagens für seinen Freund. An der Unfallstelle konnte die Streife bei dem leicht verletzen Radfahrer dann deutlichen Atemalkohol wahrnehmen. Einen Atemalkoholtest beatmete er mit knapp 2 Promille. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Nur wenige Stunden später kam der 38-Jährige dann einer Polizeistreife in der Waldseer Straße diesmal als Fahrer eines Pkw Mercedes entgegen. Bei der polizeilichen Kontrolle ergab ein erneuter Atemalkoholtest immer noch einen Wert von über 1,1 Promille. Dementsprechend wurde dem Mann eine erneute Blutprobe entnommen, sein Führerschein beschlagnahmt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Zwei Verkehrsunfälle auf der B9 bei Starkregen - Speyer (ots) Am Donnerstagnachmittag ereigneten sich bei Starkregen zwei Verkehrsunfälle auf der B9 in Fahrtrichtung Germersheim. Um 15:45 Uhr staute sich ca. 500 Meter vor der Ausfahrt zum Tankhof Schwegenheim der Verkehr vermutlich aufgrund der zu diesem Zeitpunkt vorherrschenden Wetterverhältnisse. Ein 57-jähriger Mercedes Fahrer aus Schweighofen erkannte das Abbremsen einer 45jährigen Frau aus Speyer zu spät und fuhr so auf deren Volvo auf. Der starke Regenfall dürfte auch der Grund dafür gewesen sein, dass kurz darauf der Verkehr auf der B9 im Bereich der Anschlussstelle Römerberg/Dudenhofen ins Stocken geriet. Auch hier kam es zu einem Auffahrunfall, bei welchem eine 25jährige BMW-Fahrerin aus Hochstadt auf einen vor ihr fahrenden Skoda Karoq einer 35jährigen Frau aus Germersheim auffuhr. In dem Fahrzeug der Auffahrenden wurden durch den Aufprall beide Airbags ausgelöst. Die Fahrerin als auch ihr 8 Monate altes Baby, welches sich ordnungsgemäß gesichert auf dem Beifahrersitz befand, blieben nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Sie wurden jedoch nach der Unfallaufnahme zur vorsorglichen Untersuchung in eine Speyerer Krankenhaus verbracht.

Alkoholisierter Radfahrer bei Unfall verletzt - Schifferstadt (ots) Durch einen Anwohner der Mutterstadter Straße wird der Polizei am späten Donnerstagabend gegen 23:15 Uhr ein Radfahrer gemeldet, der samt Fahrrad auf dem Boden lag. Das Rad befand sich noch zwischen seinen Beinen. Der 23-jährige Radfahrer hatte eine stark blutende Platzwunde am Kopf und war nicht ansprechbar. Die Beamten haben leichten Alkoholgeruch wahrgenommen. Das Fahrrad wies keine Unfallschäden auf und es war fahrtauglich. Lediglich die Beleuchtung fehlte. Nach bisherigem Ermittlungsstand schien der Radfahrer ohne Fremdweinwirkung gefallen zu sein. Wegen der Kopfverletzung ist er in ein Krankenhaus gebracht worden, wo ihm auch noch eine Blutprobe entnommen wurde. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Einbruch in mehrere Lagerhallen - Harthausen (ots) Unbekannte Täter machten sich vermutlich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag an drei Lagerhallen auf dem Gelände der Werksiedlung Hufnagel in Harthausen zu schaffen. Sie verschafften sich den unberechtigten Zutritt in die Hallen vermutlich durch das Aufhebeln einer Schiebetür, bzw. das Einwerfen eines Fensters. Entwendeten wurden nach derzeitigem Ermittlungsstand mehrere Fahrzeugpapiere, eine Bargeldsumme in 4stelliger Höhe, sowie mehrere Flaschen hochwertigen Whiskys, welche ebenfalls in einer Halle gelagert waren. Der durch den Einbruch entstandene Gesamtschaden kann derzeit noch nicht genau beziffert werden und bedarf weiteren Ermittlungen. Täterhinweise ergaben sich vor Ort nicht. Solche nimmt die Polizei jedoch unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 28. und 29. August 2019

Durchsuchungsaktion in Altrip – VG Rheinauen – und Ludwigshafen Suche nach Eigentümer - Altrip, Ludwigshafen (ots) Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeiinspektion Schifferstadt - Im Rahmen eines umfangreich geführten Ermittlungsverfahrens des Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Schifferstadt führten Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Rheinpfalz am Mittag des 15.05.2019 eine groß angelegte Durchsuchung bei einem 37-jährigen Tatverdächtigen in Altrip durch. Bei dem Durchsuchungsobjekt handelte es sich um eine Parzelle "Im Karpfenzug", auf der eine Vielzahl von Diebesgut entdeckt wurde. Unter den über 400 Gegenständen, die sichergestellt wurden, befanden sich unter anderem USB-Sticks, Navigationsgeräte, Handys, Schmuck, verschiedene Werkzeuge, sowie normale Haushaltsgegenstände wie Wasserkocher, Bettwäsche, Rasenmäher und Gartenstühle, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit aus Diebstählen stammen. Zudem führte ein weiterer Hinweis zu einer Durchsuchung bei einem 35-Jährigen aus Ludwigshafen, bei dem über hundert ähnliche Gegenstände sichergestellt wurden. Bisher ist bekannt, dass beide hauptsächlich im Gebiet der Verbandsgemeinde Rheinauen und Ludwigshafen tätig waren und sich dort unter anderem auf die Suche nach unverschlossenen Autos begaben oder in Gebäude eingebrochen sind. Zum jetzigen Stand der Ermittlungen dürften sich die beiden und noch ein dritter, 21-jähriger Tatverdächtiger aus dem Rhein-Pfalz-Kreis, ihren Lebensunterhalt mit dem Begehen von Diebstählen finanziert haben. Der Großteil der knapp 600 Gegenständen kann bislang keinem Besitzer zugeordnet werden. Die Polizeiinspektion Schifferstadt sucht nun die rechtmäßigen Eigentümer der sichergestellten Gegenstände und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 06235-495-0 oder auf die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden. Bilder der Gegenstände können auf der Homepage der Polizei Rheinland-Pfalz unter dem Link https://s.rlp.de/p86aN angesehen werden.

Exhibitionist auf der "Liebesinsel" - Speyer (ots) 27.08.2019 - Am Dienstag, 27.08.2019 gegen 18:10 Uhr beobachteten zwei Zeugen am Sandstrand der Landzunge Am Neuen Rheinhafen ("Liebesinsel") einen Mann, der dort bei geöffneter Hose offensichtlich an seinem erigierten Geschlechtsteil "herumspielte". Trotz mehrfacher Aufforderung durch die Zeugen, dies zu unterlassen, setzte der Mann sein Handeln fort. Daraufhin verständigten die Zeugen die Polizei. Der unbekannte Täter, welcher ca. 60Jahre alt sein und eine Khaki-Hose getragen haben soll, hatte sich bis zum Eintreffen der Polizei von der Tatörtlichkeit entfernt. Eine Nahbereichsfahndung nach ihm verlief ohne Erfolg. Die Überprüfung eines Fahrzeugs, mit welchem er sich möglicherweise entfernt hat, dauert derzeit noch an.

Badegäste am Binsfeldsee bestohlen - Speyer (ots) 28.08.2019 - Gleich zweimal kam es am Mittwochnachmittag zum Diebstahl zum Nachteil von Badegästen im Bereich des Binsfelds. 1 . Zwischen 15:30 - 16:00 Uhr entwendete ein unbekannter Täter an einem Privatstrand im Bereich Binshofhotel mehrere Gegenstände aus den Rucksäcken von drei Jugendlichen, die sich zu diesem Zeitpunkt im See aufhielten. Als diese aus dem See zurückkamen, bemerkten sie, dass ihre Sachen durchwühlt waren. Passanten beschrieben eine Person, welche sich zuvor verdächtig an den Rucksäcken aufgehalten haben soll, wie folgt: Rotes T-Shirt, tätowierter Arm, gepflegtes Äußeres, Haare nach hinten gekämmt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. - 2. Ein weiterer Diebstahl zum Nachteil eines Badegastes ereignete sich am Hundestrand des Binsfeldsee gegen 16:44 Uhr. Während sich eine 48jährige Frau zusammen mit ihrem 55jährigen Lebensgefährten im Wasser aufhielt, entwendet ein zunächst unbekannter Täter ein Mobiltelefon sowie einen Geldbeutel mit geringer Bargeldsumme aus der Tasche der Geschädigten. Dass sich der Täter in verdächtiger Weise an der Tasche aufhielt und sich anschließend in ein Gebüsch flüchtete, konnte die Geschädigte und ihr Lebensgefährte vom Wasser aus sehen. Da es sich bei dem Hundestrand um eine Halbinsel handelt, begab sich beide an die Brücke (Zugang zum Festland) und verständigten von dort die Polizei. Dank des vorbildlichen Handelns der Geschädigten war dem Täter so der Fluchtweg versperrt. Beim Eintreffen der Polizei konnten diese dann den 18jährige Jugendliche aus Speyer in einem Gebüsch auf der Halbinsel auffinden und festnehmen. Das Diebesgut, dessen er sich vor seiner Festnahme entledigt hatte, konnte an die Geschädigte ausgehändigt werden. Eine Absuche nach weiterem Diebesgut auf der Halbinsel verlief ohne Erfolg.

Verkehrskontrollen - Speyer (ots) 28.08.2019 - Am Mittwoch wurden durch die Polizei Speyer Verkehrskontrollen auf der Salierbrücke sowie in der Rheinallee/Schillerweg und am Tafelbrunnen in Römerberg durchgeführt. Auf der Salierbrücke konnte bei sechs Fahrradfahrern verkehrsrechtliches Fehlverhalten in Form des Befahrens des Fußweges festgestellt und geahndet werden. Durch die polizeiliche Präsenz auf der Brücke konnte das genannte Fehlverhalten zudem bei einigen Fahrradfahrern unterbunden werden. Diese stiegen bei Erblicken der Polizeibeamten von ihrem Zweirad und schoben dies. In mehreren Bürgergesprächen wurde seitens der Polizei nochmals auf die bestehende Verkehrsregelung hingewiesen und diese gegenüber den Radfahrern erläutert. Auch am heutigen Tag gab es jedoch wieder mehrere Radfahrer, welche keinerlei Verständnis für die derzeitige Beschilderung des Fußweges der Salierbrücke zeigten und ihren Unmut gegenüber der Polizei zum Ausdruck brachten. An den beiden anderen Kontrollörtlichkeiten konnten bei ca. 50 kontrollierten Fahrzeugen insgesamt 21 Verkehrsverstöße festgestellt und geahndet werden. Dabei hatten 13 Fahrzeuginsassen keinen Sicherheitsgurt angelegt, 6 Fahrzeugführer bedienten ihr Mobiltelefon während des Fahrens, ein Fahrzeugführer musste wegen unzureichend gesicherter Ladung beanstandet werden und ein Verkehrsteilnehmer führte keinen Führerschein mit sich.

Radfahrer beim Zurücksetzen mit Pkw übersehen - Speyer (ots) – 28.08.2019 - Zu einem Verkehrsunfall mit einem leichtverletzten Radfahrer kam es am Mittwoch gegen 11:40 in der Hagedornsgasse. Ein 24jähriger Mann aus Worms fuhr dort mit einem Firmenlieferwagen zunächst an der Einmündung Kleine Greifengasse vorbei und registrierte erst verspätet, das dort stehende Durchfahrtsverbotsschild für den weiteren Verlauf der Hagedornsgasse. Er setzte deshalb mit seinem Fahrzeug zurück, um seine Fahrt in Richtung Kleine Greifengasse fortzusetzten. Hierbei kollidierte er mit einem 56jährigen Radfahrer aus Speyer, der die Kleine Greifengasse (Einbahnstraße) verbotswidrig in Richtung Hagedornsgasse befuhr und von dort aus gerade in diese einbog. Bei seinem Sturz zog sich der Radfahrer Prellungen zu und wurde anschließend durch das DRK medizinisch versorgt.

Beziehungsstreit mit tätlichem Übergriff - Speyer (ots) 27.08.2019 - Mehrere Anrufer teilten der Polizei Speyer am Dienstag gegen 22:40 Uhr einen lautstarken Streit zwischen einem Mann und einer Frau in einer Wohnung in der Maximilianstraße mit. Hierbei würden Gegenstände geworfen und es sei lautes Geschrei zu hören. Vor Ort konnte das streitende Paar durch die Polizei an der Tür der mitgeteilten Wohnung angetroffen und voneinander getrennt werden. Nach jetzigem Ermittlungsstand geriet der alkoholisierte 54jährige Beschuldigte aus Speyer in seiner Wohnung aus bisher ungeklärtem Grund mit seiner 40jährigen Lebensgefährtin in Streit. Hierbei soll er gegenüber der Geschädigten handgreiflich geworden sein und diese ins Gesicht geschlagen haben. Die Geschädigte selbst lehnte eine Verständigung des Rettungsdienstes ab. Sie begab sich nach der Sachverhaltsaufnahme vor Ort an ihre eigene Wohnanschrift. Den Beschuldigten erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Auffahrunfall Abfahrt B9 auf B39 in Richtung Neustadt - Speyer (ots) 27.08.2019 - Zu einem Auffahrunfall mit Sachschaden in Höhe von ca. 4000EUR kam es am Dienstag gegen 13:14 Uhr in der Abfahrt der B9 auf die B39 in Richtung Neustadt. Kurz vor dem Einfädelungstreifen auf die B39 querten mehrere Schulkinder mit ihren Rädern die dort befindliche Übergangsmöglichkeit für Fußgänger/Radfahrer. Ein 60jähriger Pkw-Fahrer, welcher sich in der Abfahrt befand, musste deshalb seinen Volvo abbremsen. Eine dahinter fahrende 20jährige Opel-Fahrerin nahm dies zu spät wahr und fuhr auf den Bremsenden auf. Die Fahrer der unfallbeteiligten Fahrzeuge als auch die querenden Kinder blieben glücklicherweise unverletzt.

Aufbruch eines Kita-Bauwagens - Speyer (ots) 26.08.2019 - Im Zeitraum 26.08.2019, 14:00 - 27.08.2019, 07:30 Uhr hebelten unbekannte Täter einen umgebauten Bauwagen, der der Waldgruppe der Kindertagesstätte Flohkiste gehört und im Ersten Richtweg in Speyer steht, auf. Aus dem Bauwagen wurden diverse Gegenstände wie eine Kamera, ein GPS-Gerät, Getränke und mehrere Messer entwendet. Der Gesamtschaden dürfte bei ca. 300EUR liegen. Derzeit gibt es keinerlei Hinweise auf die Täter. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 26. und 27. August 2019

Unfall auf der B9 mit hohem Sachschaden und leicht verletzter Unfallverursacherin - Speyer (ots) Zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von ca. 42.500 EUR kam es am Montagmorgen gegen 01:50 Uhr auf der B9 in Fahrtrichtung Germersheim. Dort überholte eine 21-jährige Frau aus Germersheim in einem Jaguar auf der linken Fahrspur fahrend zunächst mehrere Fahrzeuge, ehe sie in der langgezogenen Linkskurve kurz vor dem Tankhof Schwegenheim vermutlich auf Grund ihrer Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und ins Schlingern geriet. Sie kollidierte in der Folge mit der rechten Leitplanke und der Mitteilleitplanke, wo ihr Fahrzeug nach dem Unfall auf der Überholspur zum Stehen kam. Die Fahrerin erlitt aufgrund der ausgelösten Airbags leichte Verletzungen und einen Schock. Hinter der ihr fahrende Verkehrsteilnehmer kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um die Fahrerin. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei ergaben sich keinerlei Hinweise auf eine Verkehrsuntüchtigkeit der Fahrerin. Diese begab sich nach der Unfallaufnahme mit Angehörigen selbständig in ein Krankenhaus. Ihr nicht mehr fahrbereites Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Aufgrund des Trümmerfeldes war die B9 in Fahrtrichtung Germersheim für ca. eine Stunde gesperrt.

Verkehrskontrolle Verlängerung Brucknerweg und Hermann-Ehlers-Straße - Speyer/Dudenhofen (ots) Am Samstag, 24.08.2019 wurden im Zeitraum 15:10 - 15:30 Uhr der Bereich Verlängerung Brucknerweg und Hermann-Ehlers-Straße aus Speyer kommend Richtung Dudenhofen bestreift. In diesem Zeitraum konnte dort lediglich ein Zweiradfahrer angetroffen und kontrolliert werden. Im Verlauf der Kontrolle des 17jährigen Jugendlichen aus Dudenhofen räumte dieser ein, die Geschwindigkeitsdrossel an dem von ihm geführten Mofa entfernt zu haben. Die eigenmächtig technische Veränderung führte zu einem Erlöschen der für das Mofa erteilten Betriebserlaubnis. Eine Neuversicherung des Fahrzeugs aufgrund der baulichen Veränderung ist durch den Jugendlichen nicht erfolgt. Dementsprechend wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Versicherungsschutz eingeleitet. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Das am Mofa angebrachte grüne Versicherungskennzeichen wurde sichergestellt.

Fahrradkontrollen am Hauptbahnhof Speyer (ots) Am Montagmorgen im Zeitraum 07:30 - 08:00 Uhr widmete eine Streife der Polizei Speyer zum wiederholten Male ihre Aufmerksamkeit dem Fahrradverkehr in der Bahnhofstraße Höhe Hauptbahnhof. Auch an diesem Morgen waren währende der Fahrradkontrollen vier Radfahrer zu beanstanden, weil sie den Radweg in falscher Richtung befahren haben. Eine weitere Beanstandung ergab sich wegen der Beeinträchtigung des Gehörs eines Radfahrers durch das Tragen von "Ohrenstöpseln" zum Musikhören. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es wichtig ist, bei der Teilnahme am Straßenverkehr auch akustisch sein Umfeld wahrzunehmen um kritische Verkehrssituationen frühzeitig bzw. überhaupt wahrnehmen zu können. Weiterhin ist darauf zu achten, die Radwege in der vorgegebenen Fahrtrichtung zu befahren. Die Missachtung stellt eine Verkehrsordnungswidrigkeit dar, aus welcher sich immer wieder Verkehrssituationen entwickeln, bei welchen Radfahrer von anderen Verkehrsteilnehmern zu spät oder gar nicht wahrgenommen werden. Vermeidbare Verkehrsunfälle sind dann oftmals die Folge.

Verkehrskavaliere dringend gesucht - Speyer (ots) Hitzig ging es am Montag im Verlauf des Tages auf den Speyerer Straßen zu. Hier kam es gleich zu zwei polizeilichen Einsätzen mit Verkehrsteilnehmern, die im Straßenverkehr jegliche Form der gegenseitigen Rücksichtnahme in erschreckender Weise vermissen ließen: 1. Gegen 18:15 Uhr hielt in der Oberen Langgasse ein 33Jähriger mit seinem Pkw am Fahrbahnrand und öffnete die Fahrertür, um den Grund für eine blinkende Motorkontrollleuchte seines Fahrzeugs in Erfahrung zu bringen. Durch die in die Fahrbahn ragende offene Tür fühlte sich ein 31Jährigen Pkw-Fahrer offensichtlich derart gestört, dass er den Haltenden anhupte. In der Folge entwickelte sich zwischen den Verkehrsteilnehmern eine verbale Auseinandersetzung, bei welchen es dann zu wechselseitigen Beleidigungen kam. - 2. Noch hitziger und rücksichtsloser ginge es um 14:55 Uhr in der Iggelheimer Straße in Höhe des Bauhauskreisels zwischen zwei Pkw-Fahrern zu. Ein 77jähriger Speyerer soll dort nach dem derzeitigen Kenntnisstand einen vor ihm fahrenden 50jährigen Mann aus Schifferstadt zunächst durch dichtes Auffahren und Betätigen der akustischen als auch der Lichthupe genötigt haben. Als die Fahrzeuge am Bauhauskreisel verkehrsbedingt anhalten mussten, stiegen beide Fahrer jeweils aus ihrem Fahrzeug aus. Auf der Fahrbahn soll es dann zu einer Bedrohung durch den 50Jährige gekommen sein, was den 77jährigen Bedrohten wiederum veranlasste, dem Drohenden durch das Vorhalten eines Messers seinerseits zu drohen. Die Ermittlungen der genauen Tatumstände bzw. die polizeilichen Vernehmungen der jeweils Beschuldigten stehen noch aus. Seitens der Polizei ergeht der Hinweis an alle Verkehrsteilnehmer, sich auch in "kritischen Verkehrssituationen" besonnen zu verhalten und sich auf grundlegende Regeln der Kommunikation und eines sozialen Miteinanders zu besinnen, um solche "Eskalationen" zu vermeiden.

Betrug durch falschen Microsoftanrufer - Speyer (ots) Am zurückliegenden Freitag und Samstag wurde ein 77Jähriger Mann aus Speyer mehrmals von einem angeblichen Microsoftmitarbeiter angerufen. Ihm wurde in den Telefonaten mitgeteilt, dass es Probleme mit seinem Computer gebe, welche durch den Mitarbeiter behoben werden könnten. Letztlich schaffte es der vermeintliche Microsoftangestellte mit der Hilfe des Geschädigten, Zugriff auf dessen Computer zu erlangen. Es war ihm so möglich, von dessen Konto eine Onlineabbuchung in 4stelliger Höhe zu veranlassen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei Speyer nochmals auf Folgendes hin: Gehen Sie niemals auf Forderungen am Telefon ein und behandeln Sie Anrufe und Emails mit Vorsicht, in welchen auf angebliche Hackerangriffe, Kontoprüfungen oder Ähnliches hingewiesen wird. Wählen Sie sichere Passwörter und geben Sie solche niemals an Dritte heraus. TANs ("Transaktionsnummer") sind Einmal-Kennwörter, welche vor allem im Bereich des Online-Bankings genutzt werden. Sie sollten - wie die PIN der Bankkarten - ebenfalls niemals an Dritte weitergegeben werden.

Mit nicht versichertem E-Roller unterwegs - Speyer (ots) Am Sonntag gegen 18:58 Uhr wurde ein 17jähriger Jugendlicher aus Speyer in der Armbruststraße auf einem E-Scooter fahrend festgestellt und einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der E-Scooter nicht versichert ist und er weiterhin nicht über eine erforderliche Betriebserlaubnis verfügt. Dem Jugendlichen wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt. Er wird sich nun für die Inbetriebnahme des nicht versicherten E-Rollers im öffentlichen Straßenverkehr strafrechtlich verantworten müssen. -Polizei-

POLIZEImeldungen 21. bis 25. August 2019

Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer - Schifferstadt (ots) Am Freitag, den 23.08.2019, gegen 14.45 Uhr, kam es an der Kreuzung Bahnhofstraße / Kirchenstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein beteiligter Motorradfahrer leicht verletzt wurde. Der 30-jährige Motorradfahrer befuhr die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof und wollte nach links in die Kirchenstraße abbiegen. Hierbei wurde er von einem kreuzenden Pkw erfasst und kam zu Fall. Die 50-jährige Pkw-Fahrerin wollte von der Kirchenstraße über die Kreuzung in die Mannheimer Straße fahren und hatte das Rotlicht der Lichtzeichenanlage übersehen, weshalb es zur Kollision mit dem Motorrad kam. Der beteiligte Pkw war nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 5000 Euro.

Schwerer Verkehrsunfall zwischen PKW und Motorrad - Schifferstadt (ots) Am Sonntag, 25.08.2019, gegen 12:00 Uhr kam es auf der L532 zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem PKW. Der 24-jährige Motorradfahrer hatte die L532 aus Fahrtrichtung Schifferstadt in Richtung Böhl-Iggelheim befahren. Der 58-jährige PKW Fahrer war von der A61 abgefahren und wollte auf die L532 in Richtung Schifferstadt abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß. Der schwerverletzte Motorradfahrer wurde durch den Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht. Auch der PKW Fahrer kam aufgrund ihrer Verletzung zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Die Ermittlungen bezüglich des genauen Unfallhergangs dauern an. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter der 06235 495-0 in Verbindung zu setzen.

Zwei Unfälle mit Rehwild - Dudenhofen/Römerberg (ots) Fast zeitgleich ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle in Römerberg auf der K 25 und in Dudenhofen auf der K 15, bei denen zwei Rehe, die die Fahrbahn überqueren wollten von PKW erfasst und getötet wurden.

Einbruchsdiebstahl in Autohaus - Dudenhofen (Rhein-Pfalz-Kreis) (ots) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ein Fenster eines Autohauses in Dudenhofen brachial aufgehebelt, wodurch unbekannte Täter in das Gebäudeinnere gelangen konnten. Hier wurde in der Folge ein Tresor gewaltsam geöffnet und aus dem Inneren ein Bargeldbetrag in vierstelliger Höhe entwendet. Danach flüchtete der oder die Täter unerkannt.

Verirrte Schlange in Geschäftslager - Speyer (ots) Der Lagerist eines Kinderbekleidungsgeschäftes in der Auestraße stellte am Mittwoch gegen 17:40 Uhr bei seiner Arbeit im Lager des Geschäftes eine ca. 60-70 cm große Schlange fest und verständigte daraufhin die Polizei. Vor Ort stellte sich nach Rücksprache mit einer Mitarbeiterin eines nahegelegenen Zoofachgeschäftes heraus, dass es sich bei dem aufgefundenen Tier lediglich um eine heimische, harmlose Ringelnatter handelt. Diese wurde daher in einem angrenzenden Gebüsch wieder in die Freiheit entlassen.

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Fußgängerin - Speyer (ots) Am Freitagabend befuhr ein 17-jähriger Speyerer auf einem Kraftrad die Spaldinger Straße in Richtung Ortsausgang. Laut seiner Aussage sei plötzlich ein unbekannter PKW mit überhöhter Geschwindigkeit aus dem Nußbaumweg gekommen und hätte ihm die Vorfahrt genommen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden machte er eine Ausweichbewegung nach links und erfasste hierbei eine gerade zu diesem Zeitpunkt den Zebrastreifen querende 17-jährige Speyrerin. Die junge Frau wurde mehrere Meter zur Seite gestoßen und kam sodann auf der Fahrbahn auf. Die Fußgängerin wurde noch vor Ort medizinisch versorgt und schließlich vom Rettungsdienst in ein Speyerer Krankenhaus verbracht. Sie zog sich nach ersten Erkenntnissen Brüche am Schlüsselbein und der Schulter, sowie eine Wunde am Unterschenkel zu. Im Rahmen der Unfallaufnahme fanden die eingesetzten Polizeibeamten heraus, dass der Unfallverursacher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und an dem Kraftrad derartige technische Veränderungen vorgenommen wurden, dass es nun bis auf 120-130 km/h beschleunigen kann. Weiterhin wurde bekannt, dass das an dem Krad angebrachte Versicherungskennzeichen gefälscht ist. Auf den 17-jähringen Mann warten nun mehrere Strafverfahren. Unfallzeugen werden gebeten sich mit der Polizei Speyer unter der 06232 / 137-0 oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Flüchtiger Ladendieb - Speyer (ots) Ein 20-jähriger Mann aus Ludwigshafen wurde am gestrigen Samstagnachmittag in einem Speyerer Drogeriemarkt von einer Angestellten dabei beobachtet, wie er einen Bluetooth-Lautsprecher im Wert von 150 Euro einsteckte und den Laden verließ, ohne zu bezahlen. Nach der Alarmauslösung flüchtete der Mann in die Fußgängerzone und betrat hier ein Mehrfamilienhaus, wo er sich nun verborgen hielt. Dies konnte von nacheilenden Mitarbeitern des Drogeriemarktes beobachtet werden, welche sich zudem vor dem Anwesen positionierten bis die Polizei eintraf. Bei einer Absuche des Treppenhauses konnte der Beschuldigte schließlich versteckt im Treppenhaus unter einer Rigipsplatte entdeckt und von den eingesetzten Beamten festgenommen werden. Das Diebesgut führte er noch mit sich.

Zwei Ladendiebstähle - Speyer (ots) Zu zwei Ladendiebstählen mit jeweils jugendlichen Tätern kam es am Mittwoch in Speyer im Verlauf des Tages. In einem Supermarkt im Weißdornweg bezahlte ein 18jährigen Mann aus Speyer mehrere Waren und war danach im Begriff, den Kassenbereich zu verlassen. Hierbei fiel der Kassiererin dessen ausgebeulter Hosenbund auf. Hierauf angesprochen zog der junge Mann seinen Pullover hoch, unter welchem sich eine unbezahlte 0,7 Liter Wodka-Flasche befand. Gegen 18:55 Uhr wurde eine 19jährige aus Speyer in einem Bekleidungsgeschäft in der Maximilianstraße dabei ertappt, wie sie Modeschmuck im Wert von ca. 15 EUR aus der Verpackung entfernte und das Geschäft verlassen wollte, ohne für den Schmuck zu bezahlen. Durch Angestellte angesprochen, händigte sie die entwendeten Modeschmuckteile wieder aus. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 19. und 20. August 2019

Querende Radfahrerin an Ampel übersehen - Speyer (ots) Am Montag gegen 16:55 Uhr kam es in der Kurt-Schumacher-Straße auf Höhe des dortigen Netto-Marktes zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Radfahrerin und einem Pkw. Eine 56jährige Radfahrerin aus Speyer fuhr an der dortigen, für sie "Grün" zeigenden Ampelanlage, über die Straße. Eine 83jährige Frau aus Speyer befuhr zu gleichem Zeitpunkt in ihrem Hyundai Getz die Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Landwehrstraße und übersah an der Ampelanlage das für sie zeigende "Rotlicht". Sie erfasste in der Folge die querende Radfahrerin, welche zu Sturz kam und sich hierbei mehrere Schürfwunden zuzog. Auf eine ärztliche Behandlung verzichtete die lediglich leicht verletzte Radfahrerin. An Pkw und Fahrrad entstand durch den Zusammenstoß ein Gesamtschaden von ca. 1.400 €.

Auffahrunfall auf der B9 mit Linienbus - Speyer (ots) Aufgrund eines Pannenfahrzeugs in der Auffahrt der B9 auf die A61 Richtung Heilbronn im Bereich Speyer-Nord staute sich der Verkehr auf die B9. Ein 38jähriger Mercedesfahrer und ein 23jähriger Opel Adam Fahrer mussten daraufhin ihrer Fahrzeuge bis zum Stillstand abbremsen. Ein 34jähriger Linienbusfahrer übersah dies, fuhr auf den Opel auf und schob diesen auf den Mercedes. Der Fahrer des Opel Adam erlitt durch das Unfallgeschehen vermutlich ein Hals-Wirbel-Schleuder-Trauma und wurde vorsorglich in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Der Fahrer des Mercedes als auch der Unfallverursacher blieben unverletzt. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand ein erheblicher Gesamtschaden in Höhe von ca. 35.000 €.

In Brand geratenen Fritteuse - Bademaxx - Speyer (ots) Aufgrund eines technischen Defekts geriet am Montag gegen 11:41 Uhr die Küchenfritteuse der Badeanstalt Bademaxx in Brand und löste einen Brandmeldealarm aus. Bei Eintreffen von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei war die Fritteuse bereits durch einen Mitarbeiter gelöscht worden. Es kam weder zu einem Gebäude-, noch zu einem Personenschaden.

Versuchter Tageswohnungseinbruch - Speyer (ots) Am Samstag zwischen 13:00 - 13:30 Uhr öffnete/n unbekannte/r Täter in einem Mehrfamilienhaus in der Seekatzstraße in unbekannter Weise die Wohnungstür einer 89jährigen Wohnungseigentümerin. Aufgrund einer angebrachten Sicherheitskette, konnte die Tür jedoch nicht weiter geöffnet werden. Aufbruchspuren waren bei der Tatortaufnahme nicht feststellbar. Täterhinweise Hinweise bestehen nicht. Weitere Wohnungstüren in dem Mehrparteienhaus wurden nicht angegangen. Zeugenhinweise werden unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen genommen.

Brandmeldefehlalarm und Zufallsfund Betäubungsmittel - Speyer (ots) Unglücklich entwickelte sich ein polizeilicher Einsatz in der Wormser Landstraße für einen nicht anwesenden 26jährigen Wohnungsinhaber einer Appartementwohnung. Weil Nachbarn die Polizei über einen piepsenden Brandmelder aus dessen Wohnung informierten, musste die Wohnung letztlich bei Abwesenheit des 26Jährigen durch die Feuerwehr geöffnet werden. In der Wohnung konnten Feuerwehr und Polizei feststellen, dass der vermeintliche Brandalarm durch einen piepsenden Wecker ausgelöst wurde, welcher einen einem Feuermelder ähnlichen Ton ausgab. Eine wirkliche Feuergefahr hatte somit glücklicherweise zu keinem Zeitpunkt bestanden. Für den abwesenden Wohnungsinhaber bedauerlich dürfte der Umstand sein, dass die Polizeibeamten vor Ort nicht nur den piepsende Wecker auffanden, sondern ihnen ein offen auf dem Schreibtisch liegendes Zip-Tütchen mit wenigen Gramm Marihuana und zwei Feinwaagen auffielen. Eine richterlich angeordnete Wohnungsdurchsuchung nach weiteren Betäubungsmitteln verlief negativ. Den Wohnungsinhaber erwartet nun hinsichtlich des aufgefundenen Betäubungsmittel ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Verkehrsunfall mit Pferd - Speyer (ots) Ebenfalls am Sonntagmittag in der Waldsser Straße ereignet sich ein weiterer Verkehrsunfall in Höhe der Unterführung A 61. Ein offensichtlich zuvor aus seiner Koppel entlaufenes, herrenloses Pferd versuchte in diesem Bereich von rechts die Fahrbahn zu überqueren. Es kollidierte dabei mit der Beifahrerseite eines in Richtung Waldsee fahrenden Pkw Dacia Duster. Das Fahrzeug wurde dabei stark beschädigt, der 78jährige Fahrer als auch sein 48jähriger Beifahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Der "Unfallverursacher" konnte von einem Verantwortlichen noch in der Waldseer Straße gestellt und zu seiner Koppel zurückgeführt werden. Augenscheinlich erlitt das Tier keine größeren Verletzungen durch den Zusammenstoß mit dem Pkw.

Motorradfahrer beim Abbiegen übersehen - Speyer (ots) Am Sonntagmittag kam es in der Waldseer Straße zu einem Abbiegeunfall, als ein ortsauswärts fahrender 29jähriger Pkw-Fahrer aus Speyer mit seinem Mercedes von der Waldseer Straße aus nach links in die Straße Am Sandhügel abbog. Hierbei übersah er ein Motorrad Yamaha, dass auf der Waldseer Straße in Richtung Speyer unterwegs war. Der 58jährige Motorradfahrer aus Ludwigshafen versuchte zwar noch zu bremsen, kollidierte jedoch mit der hinteren rechten Fahrzeugseite des abbiegenden Pkw und kam gemeinsam mit seiner 64jährigen Mitfahrerin zu Sturz. Hierbei zogen sich Beide leichte Verletzungen an Knien und Knöcheln zu und wurden durch den Rettungsdienst zur Behandlung in eine Speyerer Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.000 €. -Polizei-





POLIZEImeldungen vom 16. bis 18. August 2019

Ruhestörung artet aus - Germersheim (ots) Ortsteil Sondernheim - Am Freitagabend, gegen 22:30 Uhr, wurde von Nachbarn eine Ruhestörung seitens einer Geburtstagsfeier gemeldet. Nachdem die herbeigerufene Streife die Ruhe zunächst wieder herstellen konnte gingen später weitere Anrufe über ruhestörenden Lärm ein. Als die Polizei zum drittem Mal, jetzt gegen 02:40 h, erscheinen musste sollte die Feier aufgelöst werden. Durch die anwesenden, jetzt offenbar stark betrunkenen Gäste, drohte die Lage zu eskalieren. Die eingesetzten Beamten wurden verbal und körperlich angegangen. Aus den umliegenden Dienststellen mussten weitere Polizeikräfte mit Diensthund hinzugezogen werden. Erst nach dieser Maßnahme war an Ruhe zu denken. Gegen mehrere Personen werden Strafverfahren eingeleitet.

Schmorbrand in Hochhaus - eine verletzte Person - Schwetzingen (ots) Am Samstagmittag gegen 15.30 Uhr brach in einem Hochhaus im Tilsiter Weg in Schwetzingen ein Brand aus. Dem Rettungsdienst wurde zunächst lediglich eine Rauchentwicklung gemeldet. Vor Ort konnte durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Schwetzingen und Brühl sowie der Berufsfeuerwehr Heidelberg ein Schmorbrand in einem Elektroverteilerraum im Keller festgestellt werden. Der Brand wurde schnell unter Kontrolle gebracht und letztlich gelöscht. Infolge des Feuers kam es jedoch im Treppenhaus sowie einem Versorgungsschacht zu einer starken Rauchentwicklung, weshalb ein Teil der Bewohner des Hauses evakuiert werden musste. Insgesamt wurden acht betroffene Wohnungen, welche sich in unmittelbarer Nähe zu dem Versorgungsschacht befanden, durch die Feuerwehr geöffnet und überprüft. Elf Wohnungen blieben nach dem Schmorbrand aufgrund des defekten Elektroverteilers ohne Strom. Die betroffenen Bewohner wurden in Absprache mit der Stadt Schwetzingen in einem nahegelegenen Hotel untergebracht. Glücklicherweise wurde nur eine Person vorsorglich vom Rettungsdienst behandelt und mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Von der Notfallvorsorge wurden in Summe 87 Personen registriert und betreut. Eine genaue Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt. Aufgrund derzeitiger Erkenntnisse wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen. Während des Einsatzes kam es aufgrund der großen Kräfteanzahl zu leichten Verkehrsstörungen. Insgesamt waren 54 Feuerwehrmänner, sowie 6 Personen vom Rettungsdienst und ein Versorgungszug des Malteser Hilfsdienstes vor Ort. Von der Stadt Schwetzingen kamen der 1. Bürgermeister und der Leiter des Ordnungsamtes zum Brandort.

Unfallflucht - Harthausen (ots) Ein silberner Kompaktwagen, vermutlich Mitsubishi, befuhr die Schwegenheimer Straße ortseinwärts. In der Linkskurve im Übergang in die Speyerer Straße Richtung Hanhofen ist der PKW vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit einem dort geparkten PKW Trabant kollidiert. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort. Fremdschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt die Polizei Speyer unter Tel.-Nr. 06232/1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Nach Ruhestörung Polizeibeamten in die Wade gebissen - Oftersheim/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Samstag, 17. August 2019, gegen 01.30 Uhr wurden Beamte des Polizeireviers Schwetzingen wegen Streitigkeiten und Ruhestörung in die Gartenstraße gerufen. In der Wohnung des 20-Jährigen und seiner Freundin konnten die Beamten auf dem Wohnzimmertisch Betäubungsmittelutensilien feststellen. Als dies der 20-Jährige realisierte, verhielt er sich sehr aggressiv gegenüber den Polizisten und sollte, um einen möglichen Angriff vorzubeugen, fixiert werden. Der 20-Jährige versuchte hierbei einem 34-jährigen Polizisten einen Kopfstoß zu verpassen und wurde so dann von den Beamten zu Boden gebracht. Gegen die Gewahrsamnahme wehrte sich der Mann. Da er nicht zum Streifenwagen laufen wollte, sollte er dorthin getragen werden. Hierbei biss der 20-Jährige den 34-jährigen Polizeibeamten in die Wade, so dass dieser blutete, jedoch seinen Dienst fortsetzen konnte. Außerdem beleidigte der 20-Jährige alle eingesetzten Polizeibeamte fortlaufend. Bei der anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnte zehn Ecstasy-Pillen, ein Schlagring, vermutliche eine Softairwaffe und diverse Betäubungsmittelutensilien aufgefunden und teilweise beschlagnahmt werden. Dem 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wird nun u.a. wegen Tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt.

Angetrunken Auto gefahren - Speyer (ots) Am frühen Samstagmorgen kontrollierte die Funkstreife in der Herdstraße einen 25-jährigen Autofahrer. Dabei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein anschließend durchgeführter Alkotest bestätigte den Verdacht. Ein danach auf der Dienststelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab dann einen Wert von 0,72 Promille. Zu viel um ein Fahrzeug noch sicher führen zu können. Gegen den jungen Mann wurde eine entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeige vorgelegt.

Fehler beim Ausparken - Speyer (ots) Am Freitagmorgen parkte ein 28-jähriger Mann aus Waghäusel auf dem Parkplatz einer Bäckereifiliale in der Landauer Straße rückwärts aus. Dabei war er einen Moment unachtsam und übersah ein just in diesem Moment hinter seinem Fahrzeug vorbeifahrendes Kleinkraftrad. Es kam zum Zusammenstoß wodurch Kradfahrer und Sozia zu Boden stürzten. Der 17-jährige Mofafahrer verletze sich nur leicht, seine 18-jährige Begleiterin zog sich vermutlich einen Schienbeinbruch zu. Sie wurde zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Lkw-Unfall auf der B 9 (27/1608) B9, Fahrtrichtung Germersheim, ca. 200 Meter vor der Abfahrt Römerberg-Harthausen - Speyer (ots) Beim Fahrstreifenwechsel übersah ein 27-jähriger Lkw-Fahrer aus Neustadt/Wstr. einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden 27-jährigen Pkw-Fahrer aus Dudenhofen. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Sattel Auflieger des Lkws zusammen. Durch den Aufprall wurde der Pkw-Fahrer leicht verletzt und wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Speyerer Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 53.000 Euro. Durch den Unfall und die anschließende Verkehrsunfallaufnahme kam es auf der B9 in Fahrtrichtung Germersheim zu kurzfristigen Staus und Verkehrsbehinderungen.

Unter Drogeneinfluss mit dem Pkw auf der B39 kontrolliert - Speyer (ots) Im Rahmen einer Kontrollstelle auf der B39 wurde am Donnerstag gegen 20 Uhr ein Opel Astra kontrolliert. Bei freiwilligen motorischen Tests bei dem 41jährigen Fahrzeugführer aus Römerberg konnten Betäubungsmitteltypische Auffallerscheinungen durch die Polizei festgestellt werden. Zudem bestanden hinsichtlich des Fahrers polizeiliche Erkenntnisse im Hinblick auf Betäubungsmittelkonsum. Ein freiwillig durchgeführter Urintest bei dem Mann reagierte positiv auf Amphetamin. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach § 24a StVG.

Sachbeschädigung an Pkw - Speyer (ots) Ein unbekannter Täter beschädigte von Mittwoch auf Donnerstag im genannten Zeitraum vermutlich durch einen Fußtritt einen in der Landwehrstraße Höhe Hausnummer 3 geparkten Pkw VW. Das Fahrzeug wies auf der hinteren Fahrzeugseite eine Eindellung und einen verschmierten Fußabdruckspur auf. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000EUR. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor. Sollten Anwohner oder Passanten sachdienliche Hinweise machen können, wird gebeten, sich unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Pkw-Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis und unter aus Drogeneinfluss (10/1508) Speyer (ots) Bei einem 44jähriger Pkw-Fahrer aus Schifferstadt wurde am Donnerstagmorgen gegen 08:30 Uhr eine allgemeinen Verkehrskontrolle in der Auestraße durchgeführt. Hierbei konnte festgestellt werden, dass ihm der Führerschein zurückliegend entzogen wurde und er seitdem keine neue Fahrerlaubnis erworben hat. Dementsprechend führte er sein Fahrzeug ohne gültige Fahrerlaubnis. Weiterhin wies er bei der Kontrolle drogentypische Auffallerscheinungen auf und räumte ein, vor Tagen Marihuana konsumiert zu haben. Ihm wurde nach positivem Urintest auf THC eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwarten nun ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und einer Trunkenheitsfahrt.

Schmorbrand in Hochhaus - eine verletzte Person - Schwetzingen (ots) Am Samstagmittag gegen 15.30 Uhr brach in einem Hochhaus im Tilsiter Weg in Schwetzingen ein Brand aus. Dem Rettungsdienst wurde zunächst lediglich eine Rauchentwicklung gemeldet. Vor Ort konnte durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Schwetzingen und Brühl sowie der Berufsfeuerwehr Heidelberg ein Schmorbrand in einem Elektroverteilerraum im Keller festgestellt werden. Der Brand wurde schnell unter Kontrolle gebracht und letztlich gelöscht. Infolge des Feuers kam es jedoch im Treppenhaus sowie einem Versorgungsschacht zu einer starken Rauchentwicklung, weshalb ein Teil der Bewohner des Hauses evakuiert werden musste. Insgesamt wurden acht betroffene Wohnungen, welche sich in unmittelbarer Nähe zu dem Versorgungsschacht befanden, durch die Feuerwehr geöffnet und überprüft. Elf Wohnungen blieben nach dem Schmorbrand aufgrund des defekten Elektroverteilers ohne Strom. Die betroffenen Bewohner wurden in Absprache mit der Stadt Schwetzingen in einem nahegelegenen Hotel untergebracht. Glücklicherweise wurde nur eine Person vorsorglich vom Rettungsdienst behandelt und mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Von der Notfallvorsorge wurden in Summe 87 Personen registriert und betreut. Eine genaue Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt. Aufgrund derzeitiger Erkenntnisse wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen. Während des Einsatzes kam es aufgrund der großen Kräfteanzahl zu leichten Verkehrsstörungen. Insgesamt waren 54 Feuerwehrmänner, sowie 6 Personen vom Rettungsdienst und ein Versorgungszug des Malteser Hilfsdienstes vor Ort. Von der Stadt Schwetzingen kamen der 1. Bürgermeister und der Leiter des Ordnungsamtes zum Brandort. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 14. und 15. August 2019

Diebstahl aus Pkw - Römerberg (ots) Vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendeten unbekannte Täter aus dem Innenraum eines Am Unteren Schlittberg in Römerberg abgestellen Audi eine Tasche mit einem Föhn und Pflegeutensilien, ein Lederetui mit einem TomTom-Navigationsgerät und einen geringen Münzgeldbetrag. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 150EUR. Am Fahrzeug konnten keine Aufbruchspuren festgestellt werden. Derzeit liegen keine Täterhinweise vor. Zeugenhinweise werden unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen genommen.

Doppelter Ladendiebstahl - Harthausen (ots) Eine Angestellte eines Supermarktes in Harthausen beobachtete am Mittwoch kurz nach 20 Uhr eine 18jährige dabei, wie sie im Supermarkt ein Haarpflegeprodukt aus der Verkaufsverpackung entnahm und dieses in ihre Handtasche legte. Als sie danach versuchte, das Geschäft ohne Bezahlung zu verlassen, wurde sie mit der Tat konfrontiert und händigte den entwendeten Gegenstand aus. Die polizeiliche Durchsuchung brachte bei ihr kein weiteres Diebesgut zum Vorschein. Allerdings konnte der Inhalt einer weiteren leeren Verpackung aus dem Supermarkt bei ihrem 24jährigen, männlichen Begleiter aufgefunden werden. Dieser wird sich nun wegen des Diebstahls eines Feuerzeugs aus dem Supermarkt verantworten müssen.

Verkehrskontrollen in der Landauer Straße - Speyer (ots) Für die Dauer von ca. 2 Stunden wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Landauer Straße eine stationäre Kontrollstelle durch die Polizei eingerichtet. Bei ca. 40 kontrollierten Fahrzeugen kam es hierbei zu mehreren Beanstandungen. 3 Fahrer führten bei der Kontrolle kein Warndreieck im Fahrzeug mit, in 5 Fahrzeugen fehlte die Warnweste, in 3 Fahrzeugen der Verbandskasten. Zudem konnten 4 Fahrzeugführer den Fahrzeugschein bzw. 1 Fahrzeugführer seinen Führerschein nicht vorweisen. Letztlich konnte bei einem Fahrzeug ein Beleuchtungsmangel sowie bei 2 weiteren Fahrzeugen jeweils abgelaufene TÜV-Plaketten festgestellt und beanstandet werden.

Beim Abbiegen Fahrradfahrer übersehen - Speyer (ots) Am Dienstagmorgen befuhr ein 25jähriger Ford Transit-Fahrer aus Mannheim die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Wormser Landstraße. Beim Abbiegen nach links in die Karl-Spindler-Straße übersah er einen 15jährigen Radfahrer aus Speyer, welcher den dortigen Radweg (gemäß Verkehrszeichenregelung in beide Richtungen befahrbar) in Richtung Iggelheimer Straße befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, bei welchem der Radfahrer leicht verletzt wurde und sich mehrere Schürfwunden zuzog. Er wurde zur Abklärung seiner Verletzungen in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

Verkehrsunfallflucht Ludwigstraße - Speyer (ots) Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte vermutlich beim Vorbeifahren einen im genannten Zeitraum in der Ludwigstraße Höhe Hausnummer 2 am Fahrbahnrand geparkten BMW Mini und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachgekommen zu sein. An dem Mini entstand an dem zur Fahrbahn gerichtete hinteren Stoßfänger der Fahrerseite Sachschaden in Höhe von ca. 2000 EUR. Derzeit liegen keine Täterhinweise vor. Zeugenhinweise werden unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen genommen. -Polizei-





POLIZEImeldungen vom 12. und 13. August 2019

Sicherheitsabstand nicht eingehalten – Bahnhofstraße - Speyer (ots) Weil sie offensichtlich den Sicherheitsabstand nicht einhielt, fuhr eine 24-jährige Speyerin mit ihrem Pkw auf den vor ihr verkehrsbedingt abbremsenden Pkw eines 60-jährigen aus Speyer auf. Durch den Aufprall wurde der 60-jährige Fahrzeuglenker sowie dessen 57-jährige Beifahrerin leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand zudem ein Sachschaden in Höhe von circa 9.000 Euro. Das Auto der Unfallverursacherin war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zeugenhinweise werden unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen genommen.

Metalldiebstahl - Römerberg (ots) Aluminium in großem Umfang ist in einem Betrieb in der Werkstraße in Römerberg entwendet worden. Das Metall war in mehreren Gitterboxen gelagert, von denen jede Einzelne mehrere Hundert Kilo Gewicht hatte, so dass davon ausgegangen werden muss, dass der/die Täter technisches Hilfswerkzeug und ein entsprechendes Fahrzeug für den Abtransport genutzt haben muss/müssen. Der entstandene Schaden liegt im 5-stelligen Bereich. Zeugenhinweise werden unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen genommen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 9. bis 11. August 2019

Räuberischer Diebstahl - Waldsee (ots) Am Samstagmorgen brachen zwei unbekannte Täter in eine Lagerhalle ein und entwendeten ca. 1 Tonne Kupferkabel, welches sie in einen weißen Transporter luden. Hierbei wurden sie vom Geschädigten bemerkt, der von einem Täter daraufhin angegriffen und geschlagen wurde. Den Tätern gelang die Flucht. Zeugen, die Angaben zur Tat oder Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter der 06235 4950 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Mann von Traktor überrollt - Oftersheim (Rhein-Neckar-Kreis) (ots) Am Samstagmittag, gegen 12.00 Uhr, befand sich ein 72-Jähriger mit seinem Traktor im Bereich des Wingertsbuckelweges in Oftersheim um Holz zu machen. Der Mann war gerade dabei einen Anhänger anzukuppeln, als er plötzlich vom zurückrollenden Traktor erfasst und schließlich überrollt wurde. Im Anschluss fuhr der Mann zunächst wieder nach Hause und berichtete seiner Ehefrau von dem Unfall. Da die Schmerzen zunehmend stärker wurden, verständigte diese den Notruf. Der Mann erlitt bei dem Unfall ein Überrolltrauma und wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Ermittlungen zum genauen Unfallhergang wurden durch das Polizeirevier Schwetzingen aufgenommen.

Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss - Speyer (ots) Eine 47-jährige Autofahrerin parkte ihren PKW auf einem Parkplatz in der Speyerer Innenstadt aus und touchierte dabei zwei geparkte Fahrzeuge. Allerdings flüchtete sie von der Unfallstelle, konnte jedoch kurz darauf angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dabei konnte auch die Ursache für ihre Fahrunsicherheit festgestellt werden: 2,05 Promille. Die Frau musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben. Sie erwartet ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht.

35-jähriger stürzt unter Alkoholeinfluss mit dem Fahrrad auf dem Radweg - Speyer (ots) Am Freitag, dem 09.08.2019, fährt ein 35-jähriger Mann aus Speyer auf der Wormser Landstraße in Richtung Speyerer Norden und stürzt bei regennasser Fahrbahn auf dem Radweg. Der Mann wird leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Da durch die eingesetzten Beamten vor Ort Alkoholgeruch wahrgenommen werden kann, wird mit dem Mann ein freiwilliger Alkoholtest angeboten. Da dieser einen Wert von 2,08 Promille ergab, wurde dem Verunfallten im Krankenhaus auch eine Blutprobe entnommen. Es wird gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung unter Alkoholeinfluss eingeleitet.

24-jähriger Speyerer nach Schlägerei verletzt - Speyer - Am Freitag, dem 09.08.2019 kam es in der Innenstadt von Speyer zu einer Schlägerei zwischen mehreren Jugendlichen. Dabei wurde ein 24-jähriger Mann durch mehrere Jugendliche angegriffen und leicht verletzt. Die Täter flüchteten zwar zunächst vor dem Eintreffen der Polizei und konnten auch trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden. Allerdings konnten zwei Jugendliche, auf welche die Personenbeschreibung der möglichen Täter zutraf, unter den Schaulustigen festgestellt und kontrolliert werden. Ermittlungen zu einer möglichen Tatbeteiligung laufen. Zeugenhinweise werden unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen genommen.

Falschfahrer A 61 - Fahrtrichtung Speyer zwischen Anschlussstelle Schifferstadt und Kreuz Speyer - Schifferstadt (ots) Am 10.08.19, gegen 18:25 Uhr, wurde der Polizeiautobahnstation Ruchheim mitgeteilt, dass ein Motorrad als Geisterfahrer auf der A61 gesehen wurde. Das Motorrad soll auf der Richtungsfahrbahn Speyer entgegen der Fahrtrichtung zwischen dem Kreuz Speyer und der Anschlussstelle Schifferstadt gefahren sein. Die Örtlichkeit wurde umgehend durch zwei Streifen der Polizeiautobahnstation Ruchheim angefahren, weiter kamen Unterstützungskräfte von den Polizeiinspektionen Schifferstadt und Speyer hinzu. Der Motorradfahrer konnte schließlich festgestellt und auf dem Parkplatz Birkenschlag kontrolliert werden. Der 19 jährige Fahrer hatte für das Motorrad keine ausreichende Fahrerlaubnis. Außerdem war kein Kennzeichen angebracht und das Motorrad war nicht zugelassen. Als Grund für die "Geisterfahrt" gab der Fahrer an, dass er seinen Geldbeutel und sein Smartphone verloren habe. Personen die durch die Geisterfahrt gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Polizeiautobahnstation Ruchheim unter folgender Telefonnummer zu melden: 06237/9330

PKW aufgebrochen und Autoradio entwendet - Otterstadt (ots) Ein 43-jähriger Mann hatte seinen PKW auf einem Parkplatz in Otterstadt an einem Campingplatz geparkt. Offenbar suchte ein unbekannter Täter in der Nacht das Fahrzeug auf, verschaffte sich über das Cabrio-Dach Zugang in den Innenraum und baute das Autoradio aus. Auch weitere Wertgegenstände wurden entwendet. Es entstand ein Sachschaden in vierstelliger Höhe. Zeugenhinweise werden unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen genommen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 7. und 8. August 2019

Vom Fahrrad gestürzt - Speyer (ots) Ein 64-jähriger Speyerer befuhr mit seinem Fahrrad die Theodor-Heuss-Straße auf dem dortigen Radweg. Der sportlich aktive Mann ist regelmäßig auf dem Rad unterwegs, allerdings auf einem mit Rücktritt. Als er verkehrsbedingt bremsen musste, wurde ihm die fehlende Rücktrittbremse an dem gestern genutzten Rad zum Verhängnis. Das ungewohnte Bremsmanöver mit den Handbremsen führte dazu, dass er von der schnellwirkenden Vorderradbremse überrascht wurde und unsanft vom Rad stürzte. Hierbei zog er sich nach ersten Einschätzungen des Rettungsdienstes eine Fraktur des Nasenbeins, einen Cut an der Nase sowie sturztypische Abschürfungen zu. Er wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

Kontrolle auf der Salierbrücke - Speyer (ots) 1 ½ Stunden konnten sich die Beamten der PI Speyer gestern in der Rush-Hour der Problematik Radfahrer auf der Salierbrücke widmen. Diese ist während der Baumaßnahmen für jeglichen Fahrzeugverkehr - ausgenommen Rettungsdienste, Polizei und Feuerwehr - gesperrt. Also auch für Radfahrer. Auf dem freigegebenen Gehweg ist lediglich Fußgängerverkehr erlaubt. Erschreckende 105 Fahrräder wurden gezählt, die nicht - wie vorgeschrieben - geschoben, sondern gefahren wurden. 14 Radfahrer ignorierten die Anwesenheit der Polizei gänzlich und hätten ihre Fahrt munter fortgesetzt, wenn sie von den Beamten nicht daran gehindert worden wären. Die Einstellung des Gros der kontrollierten Radler ist ebenso erschreckend, Verständnis für die Kontrolle oder gar Einsicht in ihr Fehlverhalten fehlte völlig. Die PI Speyer kündigt hiermit an, dass sie auch weiterhin Kontrollen an der Salierbrücke durchführen wird.

Ladendieb gestellt - Speyer (ots) In der Bahnhofstraße machte sich gestern der Detektiv des Kaufhofs bei einer zufällig vorbeifahrenden Streife bemerkbar und erklärte, er verfolge gerade einen Ladendieb, der sich in Richtung St-Guido-Stifts-Platz bewege. Anhand seiner Personenbeschreibung konnte die Person festgestellt und einer Kontrolle unterzogen werden. Es handelte sich bei ihm um einen 34-jährigen Mann aus Landau, der bei der Polizei bereits hinreichend bekannt ist. Er trug zum Zeitpunkt der Kontrolle Schuhe, an denen sich noch die Sicherungsetiketten befanden. Insgesamt wurden in seinem mitgeführten Rucksack 10 weitere Artikel (Kleidung und Multimedia) aufgefunden, die zum Teil definitiv dem Kaufhof zuzuordnen waren. Wo er die anderen Dinge entwendet hat, muss noch ermittelt werden.

Vors Auto gelaufen - Speyer (ots) Eine 17-jährige ist in der Theodor-Heuss-Straße zwischen zwei geparkten Autos auf die Fahrbahn gelaufen, ohne auf den Fließverkehr zu achten. Ein 30-jähriger Skoda-Fahrer hatte keine Chance, sein Fahrzeug soweit abzubremsen, als dass er den Zusammenstoß hätte verhindern können. Dies wurde von der Mutter der Unfallverursacherin und auch von einem weiteren Unfallzeugen so bestätigt. Glücklicherweise zog sich die junge Frau nach bisherigen Erkenntnissen lediglich Prellungen zu, wurde aber zur Abklärung vorsorglich in ein örtliches Krankenhaus verbracht. An dem PKW entstand kein Sachschaden. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 4. bis 6. August 2019

Hilfsbereite Bürger ziehen Fahrer aus Unfallfahrzeug - Speyer (ots) Am Sonntag, den 04.08.2019, kam es gegen 11:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Friedrich-Ebert-Straße 46 in Speyer. Hierbei kam ein 60-jähriger PKW-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der rechten Fahrzeugseite auf ein dort geparktes Fahrzeug. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das parkende Fahrzeug auf ein weiteres unbeteiligtes Fahrzeug geschoben und das Fahrzeug des Unfallverursachers kippte auf die Fahrerseite um. Durch mehrere Personen vor Ort konnte der Unfallverursacher aus seinem Fahrzeug gezogen und erstversorgt werden. Der Rettungsdienst brachte den Mann schließlich ins Krankenhaus. Der Fahrer erlitt nach bisherigen Erkenntnissen lediglich Schnittwunden aufgrund der beschädigten Fahrerscheibe.

Verkehrsunfall mit verletzten Personen und 3 beteiligten Fahrzeugen - Speyer (ots) Während eine 32-jährige Frau aus Dudenhofen in ihrem PKW Mercedes Benz in der Einmündung Siemensstraße 7-10 wartete, um in den Fließverkehr auf der Siemensstraße nach rechts einbiegen zu können, bog ein 20-jähriger Otterstadter in eben diese Einmündung nach links ein und übersah hierbei einen entgegenkommenden VW Golf. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei der Toyota Auris des jungen Mannes aus Otterstadt auf den Mercedes Benz geschoben wurde. Unabhängige Augenzeugen gaben an, dass der 46-jährige Golf-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit die Siemensstraße befahren habe und deshalb dem abbiegenden Toyota in Höhe der A-Säule in das Fahrzeug gefahren sei. Insofern werden beide Männer als Unfallverursacher angesehen. Beide zogen sich leichte Verletzungen in Form von Beulen und Kratzern bzw. Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule zu. An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden von etwa 30.000 Euro.

Polizei ermittelt wegen des Verdachts einer Vergewaltigung - Speyer (ots) Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz - Die Kriminalpolizei Ludwigshafen ermittelt derzeit wegen des Verdachts einer Vergewaltigung in Speyer. Am Samstag (03.08.2019), gegen 17.30 Uhr, im Bereich des Rheinstadions habe ein Mann sexuelle Handlungen an einer 15-Jährigen vorgenommen. Ein 21-jähriger afghanischer Staatsangehöriger wurde daraufhin von der Polizei festgenommen. Aufgrund mangelnden dringenden Tatverdachts befindet er sich derzeit wieder auf freiem Fuß.

Streit eskaliert am Fahrzeug - Speyer (ots) - Ein Paar geriet am Samstag, den 04.08.2019, gegen 21:00 Uhr, in der Straße "Zum Schlangenwühl" in Speyer, im Fahrzeug in Streit. Der Streit eskalierte derart, dass der 35-jährige Mann mehrfach gegen das Auto seiner drei Jahre jüngeren Freundin trat und diese ihn daraufhin von hinten in den "Schwitzkasten" nahm. Unklar ist derzeit noch, ob es zu gegenseitigen Schlägen kam. Im Rahmen der Ermittlungen wurde ebenfalls bekannt, dass die Frau ihr Fahrzeug betrunken führte (1,40 Promille). Beide Personen müssen sich nun strafrechtlich verantworten. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, mit der Polizeiinspektion Speyer Kontakt aufzunehmen (Tel. 06232/137-0). -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 2. und 3. August 2019

Verkehrsunfallflucht - Kind verletzt - Böhl-Iggelheim (ots) Am Donnerstag, 01.08.2019, kam es gegen 17:00 Uhr in der Jägerstraße im Ortsteil Iggelheim zum Zusammenstoß zwischen einem silbernen Kleinwagen und einem 12-jährigen Kind, das mit seinem Fahrrad die Straße queren wollte. Das Kind versuchte dem PKW noch auszuweichen, dennoch kam es zur Kollision und das Kind stürzte. Nach einem kurzen Gespräch entfernte sich der PKW-Fahrer mit Bart, circa 30 bis 40 Jahre alt, circa 175cm groß, unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Mit in seinem Fahrzeug waren noch drei weitere Personen. Das Kind wurde leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Glückliches Ende einer Vermisstensuche – Dudenhofen (ots) Zu einer Vermisstensuche mit glücklichem Ausgang kam es am Samstagnachmittag im Bereich Dudenhofen. Ein 81- und 82-jähriges Ehepaar waren gemeinsam im Dudenhofer Wald spazieren und verloren sich gegenseitig. Vermutlich war die Ehefrau kurz stehen geblieben und der Mann hatte dies nicht bemerkt. Nachdem der Ehemann seine Frau bei der Polizei in Speyer vermisst gemeldet hatte, liefen die ersten Suchmaßnahmen an. Unter anderem wurde ein Polizeihubschrauber und ein Personenspürhund angefordert. Gegen 21:55 Uhr konnten die Suchmaßnahmen eingestellt werden, nachdem eine Passantin die Vermisste im Bereich der Wormser Landstraße in Speyer fand. Das Ehepaar wurde wieder zusammengeführt.

Streitendes Ehepaar landet nach Widerstand gegen Polizeibeamte in der Gewahrsamszelle - Speyer (ots) Eine 25-jährige und ihr 32-jähriger Lebensgefährte aus Worms besuchten eine Kneipe in Speyer West. Dort gerieten sie in einen heftigen Streit und fingen an sich gegenseitig ins Gesicht zu schlagen. Einem anwesenden Pärchen wurde dies zu heftig und ging dazwischen. Der 32-jährige ließ sich dies nicht gefallen und schubste die 18-jährige Geschädigte nach hinten, welche dann über einen Stuhl und Tisch stolperte und sich am Rücken verletzte. Den 19-jährigen Freund wollte der Beschuldigte mit einem Stuhl niederschlagen, was jedoch misslang, da der Stuhl am Boden angekettet war. Daraufhin rannte der Beschuldigte aus der Kneipe. Die hinzugerufene Streife konnte den Beschuldigten in der näheren Umgebung feststellen und einer Personenkontrolle unterziehen. Während der Kontrolle kam dessen 25-jährige Freundin hinzu und schlug dem Beschuldigten unvermittelt mit der flachen Hand ins Gesicht, was dieser mit einem Wurf eines Feuerzeugs erwiderte. Das Feuerzeug traf jedoch einen 29-jährigen Polizeibeamten. Der Beschuldigte wurde daraufhin am Boden fixiert, wobei er wild um sich schlug und den Polizeibeamten im Gesicht traf. Nun solidarisierte sich die zuvor streitsüchtige Freundin und ging auf den Polizeibeamten los. Die 25-jährige Beschuldigte sollte dann ebenfalls am Boden fixiert werden. Auch diese schlug um sich und biss dem Polizeibeamten in den kleinen Finger. Mit Unterstützung von 2 Passanten konnten die beiden Beschuldigten am Boden fixiert werden, bis Verstärkung eintraf. Das beschuldigte Pärchen wurde in Gewahrsam genommen und eine Blutprobe entnommen. Bei der Widerstandshandlung verletzte sich die 25-jährige eingesetzte Polizeibeamtin am linken Unterarm und an der linken Hand. Beide eingesetzten Polizeibeamte konnten weiterhin Dienst verrichten.

Gefährliche Körperverletzung/Skaterbahn - Speyer (ots) Auf der Skaterbahn in Speyer Nord kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung zwischen 3 Personen, bei dem einem 16-Jährigen Schnittverletzungen am linken Ringfinger zugefügt wurden. Der 31-jährige Beschuldigte versuchte zunächst einen Rucksack der dort befindlichen Personengruppe zu entwenden. Dies fiel der Jugendgruppe auf und konnte unterbunden werden. Im Anschluss kam es zwischen dem Beschuldigten und einem 20-Jährigen sowie dem 16-Jährigen zu einer verbalen Auseinandersetzung, die in einer Körperverletzung endete. Der Beschuldigte schlug erst dem 20-Jährigen und dann dem 16-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Während des Gerangels mit dem 16-jährigen Geschädigten soll der Beschuldigte ein Taschenmesser gezogen und damit die Schnittverletzung verursacht haben. Die Geschädigten wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Dem Beschuldigten wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen.

Alkoholisierter LKW-Fahrer - Speyer (ots) Mitarbeiter einer Firma in der Stockholmer Straße meldeten einen alkoholisierten ungarischen LKW-Fahrer, welcher gerade mit seinem 40-Tonner auf das Firmengelände gefahren sei um Abzuladen. Ein freiwilliger Alkoholtest bei dem 59-jährigen LKW-Fahrer ergab einen Wert von 1,53 Promille. Auf der Dienststelle wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Der Nüchterne Beifahrer übernahm den Abladevorgang und fuhr dann weiter.

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person - Speyer (ots) Die 41-jährige Fahrerin eines VW Golfs öffnete gestern Nachmittag die Fahrertür ihres ordnungsgemäß in Längsaufstellung in der Schwerdstraße geparkten PKW's und touchierte dabei das Fahrrad einer 61-jährigen Radlerin aus Römerberg. Diese stürzte daraufhin zu Boden und zog sich neben einer stark blutenden Kopfplatzwunde auch eine Verletzung der linken Schulter zu, so dass sie in ein Ludwigshafener Krankenhaus verbracht und dort stationär aufgenommen werden musste.

Fahren ohne Fahrerlaubnis - Speyer (ots) In der Industriestraße versuchte ein 37-jähriger Speyerer sich in seinem 5-er BMW einer Verkehrskontrolle durch Flucht zu entziehen. Nach kurzer Verfolgungsfahrt, bei der er die Lichtzeichenanlage Industriestraße bei Rotlicht überquerte, stoppte er sein Fahrzeug und flüchtete zu Fuß weiter, konnte aber durch die eingesetzten Beamten gestellt werden. Bei der Überprüfung seiner Person stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Andere Verkehrsteilnehmer wurden durch das rücksichtslose Fahren des BMW-Fahrers nicht gefährdet oder behindert.

Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln - Speyer (ots) In der Spaldinger Straße fiel gestern Morgen ein Ford Focus auf, da an dem Fahrzeug augenscheinliche Veränderungen vorgenommen wurden. Das Fahrzeug wurde im Birkenweg einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass die Tieferlegung und die Verwendung anderer Felgen nicht im Fahrzeugschein eingetragen waren bzw. für diese jeweils keine Betriebserlaubnis vorlagen. Des Weiteren gab der 26-jährige Otterstadter an, dass er aufgrund einer Knochenverletzung derzeit starke Medikamente nehmen müsse, woraufhin ihm ein Urintest angeboten wurde, in den er einwilligte. Dieser ergab, dass er nicht nur unter dem Einfluss dieses Medikaments sondern auch unter Einfluss von THC stand. Ihm wurde folglich eine Blutsprobe entnommen und der Führerschein und Fahrzeugschlüssel präventiv sichergestellt.

Nach Parkrempler unerlaubt von der Unfallstelle entfernt - Schifferstadt (ots) Am Samstag kam es zwischen 09:00 und 09:40 Uhr auf dem Parkplatz des Kauflandmarktes zu einem Parkrempler, bei welchem das Fahrzeug des Anzeigeerstatters, ein Opel Mokka, im hinteren Bereich beschädigt wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich nach dem Zusammenstoß jedoch von der Unfallstelle. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion in Schifferstadt unter der Telefonnummer 06235/ 495-0 in Verbindung zu setzen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 31. Juli und 1. August 2019

Auslobung von 5000 Euro nach gefährlicher Körperverletzung - Böl-Iggelheim (ots) Im Zusammenhang mit dem Angriff auf den Oberbürgermeister der Stadt Hockenheim am Dienstag, 15.07.2019, 20:30 Uhr, in Böhl-Iggelheim, hat die Staatsanwaltschaft in Frankenthal für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat sowie zur Täterermittlung führen, eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt. Über die Zuerkennung und gegebenenfalls die Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtswegs entschieden. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Ebenfalls ausgeschlossen sind unmittelbar durch die Tat geschädigte Personen. Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat führen, nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621-963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Wohnungsbrand in Schifferstadt (ots) Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz Am 01.08.2019, gegen 01:00 Uhr, kam es zu einem Brand einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Hauptstraße. Der 34-jährige Bewohner wurde verletzt und kam ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Aufgrund erster Ermittlungsergebnisse ist ein fahrlässiger Umgang mit Zigaretten wahrscheinlich. Ein 58-jähriger Bewohner sowie eine 84-jährige Bewohnerin des Mehrfamilienhauses wurden ebenfalls durch das Rauchgas verletzt und kamen ins Krankenhaus. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der entstandene Sachschaden auf etwa 100.000 Euro. Zwei Stockwerke sind zur Zeit nicht bewohnbar. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Diebstahl am Biersiedersee Speyer (ots) Während zwei junge Frauen aus Schifferstadt und Rülzheim gemeinsam im Biersiedersee schnorchelten, legten sie ihr Gepäck unbeaufsichtigt am Ufer ab. Bei Rückkehr an das Ufer mussten sie feststellen, dass all ihr Habe entwendet worden war. Im Rahmen der Suche durch die Polizei konnte in einem Gebüsch ein Rucksack mit einem darin befindlichen Fahrzeugschlüssel aufgefunden werden, der einem Diebstahl vom 26.07.2019 zugeordnet werden konnte. Auch hier war der Besitzer mit einem Freund baden im Biersiedersee und hatte seine Utensilien achtlos am Strand zurückgelassen. Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass möglichst keine Wertgegenstände beim Baden am Strand zurückgelassen werden sollten bzw. eine Person bei den persönlichen Gegenständen zurückbleiben sollte, um Diebstählen vorzubeugen.

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer - Hockenheim (ots) Am 31.07.2019 ereignete sich um 19.51 Uhr in der Hockenheimer Talhausstraße auf Höhe des dortigen Einkaufsmarktes ein Verkehrsunfall. Zum Unfallzeitpunkt kollidierten ein aus Fahrtrichtung Ketsch kommender 26-jähriger Motorradfahrer mit dem BMW eines 38-Jährigen, der gerade im Begriff war die dortige Wendemöglichkeit in Fahrtrichtung Hockenheim Stadtmitte zu verlassen. Durch die Kollision kam der Motorradfahrer zu Fall und zog sich hierbei eine Oberschenkelfraktur sowie multiple Prellungen zu. Er wurde zur weiteren medizinischen Versorgung per Rettungshubschrauber in ein Ludwigshafener Krankenhaus verbracht. Die Beifahrerin im unfallbeteiligten PKW wurde leicht verletzt, der Fahrer selbst blieb unverletzt. Aufgrund von austretenden Betriebsstoffen war eine Fahrbahnreinigung notwendig. Die Sperrung der Unfallstelle dauerte bis 23.25 Uhr. Zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde auf Anordnung des Bereitschaftsdienstes der Staatsanwaltschaft Mannheim ein Sachverständiger hinzugezogen. Am Motorrad, einer Kawasaki ZR 900, entstand Totalschaden in Höhe von etwa 7.500 EUR. Der Sachschaden am BMW wird auf ca. 7.000 EUR geschätzt.

Fiat-Fahrerin kollidiert mit Wildschwein und verursacht Folgeunfall - Altlußheim (ots) Da eine 23-jährige Fiat-Fahrerin in der Nacht zum Mittwoch nach einem Wildunfall auf der B39 die Unfallstelle nicht absicherte, kam es kurz darauf an selber Örtlichkeit zu einer weiteren Kollision. Die Autofahrerin war gegen 0:40 Uhr von Hockenheim in Richtung Altlußheim unterwegs, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Trotz Ausweichmanöver wurde das Tier von dem Fiat erfasst und tödlich verletzt. Die unter Schock stehende 23-jährige Frau setzte mit ihrem massiv beschädigten Fiat ihren Heimweg einfach fort und verständigte von dort die Polizei. Eine 20-jährige Renault-Fahrerin, die kurz nach der Kollision an der Unfallstelle vorbeikam, erkannte das auf der Fahrbahn liegende Tier zu spät und kollidierte mit diesem. Dabei wurde auch deren Renault stark beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf über 5.000 Euro geschätzt. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Einbruch in Schrebergarten - Speyer (ots) Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag hat die unbekannte Täterschaft ein Gartenhaus in einem Schrebergarten im Haspelweg aufgebrochen. Hierbei wurde zunächst ein Fenstergitter abmontiert und anschließend das Fenster aufgehebelt. In dem Gartenhaus wurden sämtliche Schränke durchsucht und diverse Garten- und Haushaltsgeräte entwendet. Der Gesamtschaden dürfte sich auf etwa 1.500 Euro belaufen.

Alkohol am Steuer - Speyer (ots) Aufgrund eines telefonischen Hinweises konnte im Binsfeld ein 48-jähriger Mann aus Bruchköbel in seinem PKW kontrolliert werden. Wie gemeldet, stand der Fahrer unter Alkoholeinfluss, was ein Atemalkoholtest mit 2,28 Promille belegte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sowie der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 29. und 30. Juli 2019

Missglücktes Bremsmanöver - Schifferstadt (ots) Am Montag, 29.07.2019, zog gegen 18:00 Uhr ein 16-jähriger Leichtkraftradfahrer auf einem Wirtschaftsweg neben der Mutterstadter Straße beim Abbremsen zu stark an der Vorderradbremse, so dass sich das Fahrzeug nach vorne überschlug und einen Holzzaun beschädigte. Das Fahrzeug fiel auch auf den Fahrer, der aufgrund von leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Ersten Ermittlungen zu Folge hatte er keinen Helm getragen. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.100 Euro.

Tierliebe mal anders - Vor dem städtischen Tierheim Ludwigshafen randalierte eine männliche Person, sodass hierdurch ein Polizeieinsatz ausgelöst wurde. Der Randalierer konnte angetroffen und beruhigt werden. Er gab an, dass er am Tag zuvor von einem Hund vor einer Schar Enten beschützt worden sei. Da der Hund kein Halsband getragen habe, dachte er, dass dieser wohl aus dem Tierheim stammen müsse. Er habe sich heute lediglich bei seinem Retter bedanken wollen.

"Teurer Spaß" - Speyer (ots) 30.07.2019, 02:45 Uhr - Im Rahmen einer Streifenfahrt konnte am Dienstag, dem 30.07.2019, gegen 02:45 Uhr, ein PKW erkannt werden, welcher augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit die Bahnhofstraße in Speyer entlangfuhr. Daraufhin sollte der Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dieser reagierte jedoch nicht auf Blaulicht und Anhaltezeichen, sondern beschleunigte sein Fahrzeug weiter und geriet im Rahmen der Fahrt zudem auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Hierbei kam es glücklicherweise zu keiner Gefährdung von anderen Verkehrsteilnehmern. Vor einer Baustelle in der Wormser Landstraße stoppte der Fahrer schließlich sein Fahrzeug und ließ sich kontrollieren. Im Rahmen einer ersten Befragung des 24-jährigen Mannes äußerte dieser, dass er nur "Spaß" machen wollte. Dieser war dann aber endgültig verflogen, als die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann wahrnahmen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,02 Promille. Dem Fahrer wurde anschließend eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Der Fahrer darf sich nun nach diesem sog. "Spaß" auf eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr "freuen".

Bei Unfall verletzt - Schwegenheim (ots) Ein nicht mehr fahrbereiter Personenkraftwagen und eine verletzte Person sind die Folge eines Verkehrsunfalls am Donnerstag gegen 17 Uhr im Bereich der Bundesstraße 9 bei Schwegenheim. Ein 68 - jähriger Autofahrer war von Germersheim in Richtung Speyer unterwegs und hatte bei der Ausfahrt Schwegenheim in Folge eines Rückstaus einen Auffahrunfall verursacht. Die 49 - jährige Fahrerin, welche verkehrsbedingt warten musste wurde hierbei leicht verletzt und klagte über Kopfschmerzen. Das Fahrzeug des Verursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ein weiterer Wagen wurde bei dem Verkehrsunfall beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf zirka 13.000 € beziffert. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 26. bis 28. Juli 2019

Formel 1 - Brand eines Übertragungswagens - hoher Sachschaden - keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Beim Brand eines Lkw-Anhängers mit hochwertigem technischem Equipment für die Übertragung des Formel-1-Rennens auf dem Hockenheimring ist am Samstagmorgen ein hoher Sachschaden entstanden. Ein auf der A 6 vorbeifahrender Autofahrer hatte kurz nach 5 Uhr den Brand entdeckt und über Notruf die Feuerwehr alarmiert. Die Freiwillige Feuerwehr aus Hockenheim, die mit sechs Fahrzeugen und 19 Wehrleuten im Einsatz war, hatte den Brand schnell gelöscht. Nach den bisherigen Erkenntnissen beläuft sich der Sachschaden an dem fast vollständig ausgebrannten Übertragungswagen und den darin zerstörten technischen Geräten auf ca. drei Millionen Euro. Die Kriminaltechniker der Kriminaldirektion Heidelberg haben die Brandermittlungen aufgenommen. Derzeit gibt es keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung, es muss eher von einer technischen Ursache ausgegangen werden. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Stoppelacker brennt - Haßloch (ots) Aus ungeklärter Ursache geriet am 26.07.2019, gegen 20:00 Uhr, ein abgeernteter Stoppelacker in der Hilbergewanne/Haßloch in Brand. Aufmerksame Bürger verständigten umgehend die Polizei und Feuerwehr, so dass ein Ausbreiten auf Nachbargrundstücke oder an der Bahnlinie gelagerte Strohballen verhindert werden konnte. Die Feuerwehr war mit starken Kräften vor Ort und konnte trotz des auffrischenden Windes der Flammen schnell Herr werden. Insgesamt brannte eine Fläche von ca. 5.000 qm. Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass auf Grund der anhaltenden Trockenheit besondere Vorsicht geboten ist. Weggeworfene Zigaretten oder auch Glas können schnell zur Brandursache werden.

Trunkenheitsfahrt mit 1,75 Promille - Schifferstadt (ots) In der Nacht zum Samstag wurde durch einen Angehörigen der Feuerwehr ein sehr langsam fahrendes Fahrzeug gemeldet. Der Fahrer sei zudem Schlangenlinien gefahren. Das Fahrzeug wurde vom Mitteiler bis zu einer Firma in Schifferstadt verfolgt. Der Fahrer wurde durch die eingesetzten Beamten kontrolliert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,75 Promille. Der 42-jährige Autofahrer gab an, nur zwei Bier getrunken zu haben, dennoch musste er die Polizisten zur Dienststelle begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde einbehalten und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Nach Unfall geflüchtet - Speyer (ots) Einen Sachschaden von circa 400 Euro verursachte am frühen Samstagabend ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in einer "Garagenstraße" in Speyer West. Der Unbekannte war von der Kurt-Schumacher Straße in die "Garagenstraße" eingefahren und wollte dort offensichtlich wenden. Bei dem Wendemanöver kollidierte er mit einem Garagentor und dellte dies großflächig ein. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern verließ der Unbekannte die Unfallörtlichkeit. Zu dem Verursacher sind keinerlei Informationen vorhanden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Unter Drogeneinfluss Unfall gebaut - Speyer (ots) Mit einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr muss ein 24-jähriger Mann rechnen, der mit seinem Fahrrad am Samstagnachmittag in einen Verkehrsunfall verwickelt war. Der Mann befuhr die Straße "Am Technik Museum" und wollte vor der Einmündung Heinkelstraße die Straße fahrradfahrend überqueren. Hierbei übersah er den PKW eines 58-jährigen aus Speyer, der die Straße "Am Technik Museum" in gleicher Richtung befuhr. Fahrrad und PKW kollidierten, wobei der Radfahrer nicht stürzte und sich nicht verletzte. Im Zuge der Unfallaufnahme konnten die Beamten Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmittel bei dem 24- jährigen Mann erlangen. Der durchgeführte Vortest bestätigte den Verdacht, weshalb dem Mann eine Blutprobe entnommen wurde. Die Weiterfahrt mit dem Fahrrad wurde dem 24-jährigen untersagt. An Fahrrad und PKW entstand ein wirtschaftlicher Sachschaden von insgesamt 850 Euro.

Verkehrsunfall auf der A61 mit verletzter Person - Speyer (ots) Leichte Verletzungen und ein wirtschaftlicher Schaden von circa 9000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 61 Fahrtrichtung Hockenheim. Ein 21-jähriger PKW Führer aus Schwegenheim befuhr die Autobahn und verlor kurz nach dem Parkplatz Birkenschlag die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Schutzplanke und drehte sich mehrmals um die eigene Achse, bis er schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen zum Stehen kam. Der 21-Jährige erlitt hierbei eine Prellung der Schulter und des Brustkorbs, sowie ein HWS Trauma. Er wurde in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Durch die ebenfalls informierte Feuerwehr wurde die Batterie des Fahrzeuges abgeklemmt. Hierzu musste der rechte Fahrstreifen kurzzeitig gesperrt werden. Das Fahrzeug wurde später abgeschleppt. Als Ursache des Verkehrsunfalles kommt der Starkregen und das damit verbundene Aquaplaning in Frage, wobei die Ermittlungen hierzu noch andauern.

Alkoholisiert ins Loch einer Baustelle gefallen - Speyer (ots) Leichte Verletzungen in Form einer Beule am Kopf und einer Platzwunde an der Lippe erlitt ein 21-jähriger Mann aus Speyer. Er war am frühen Samstagmorgen mit seinem Fahrrad unterwegs und befuhr die Wormser Landstraße in Richtung Schifferstadt. Vermutlich aufgrund seiner fehlenden Beleuchtung am Fahrrad übersah er die Tatsache, dass er entgegen der Einbahnstraße in einem Baustellenbereich unterwegs ist. Als er auf die Streife der Polizei aufmerksam wurde, wollte er die Baustelle nach links verlassen und stürzte hierbei in einen ein Meter tiefen Baustellengraben. Als die Beamten den Mann aus dem Graben retteten fiel ihnen auf, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand. Er wurde aus diesem Grund zu einer Polizeidienststelle verbracht und musste dort eine Blutprobe abgeben. Da er mit den Maßnahmen der Beamten nicht einverstanden war und dies auch in aggressiver Art und Weise verkündete, durfte er zur Ausnüchterung eine Gewahrsamszelle beziehen. Ob bei dem Sturz in den Graben ein Fremdschaden entstand, bedarf weiterer Ermittlungen.

Vermuteter Brand B9 - Speyer (ots) Aufgrund massiver Rauchentwicklung neben der Bundesstraße 9, Fahrtrichtung Ludwigshafen, zwischen den Anschlussstellen Speyer West und Nord, wurde ein größerer Brand dort vermutet. Im Rahmen der polizeilichen Überprüfung wurde festgestellt, dass die Rauchentwicklung durch einen Mähdrescher entstand. Aufgrund der trockenen Witterung wirbelte das Fahrzeug bei der Arbeit Staub auf, welcher den Eindruck von Rauch vermittelte.

Diebstahl am Biedersee - Speyer (ots) Unbekannte Täter entwendeten am Freitagnachmittag ein Mobiltelefon der Marke Huawei und einen Rucksack mit Kleidung und Fahrzeugschlüssel. Die Gegenstände waren am Biedersee, auf einem dortigen Privatplatz abgelegt. Die beiden 20-jährigen Geschädigten befanden sich zum Zeitpunkt der Tat im Wasser und stellten erst später das Fehlen der Gegenstände fest. Hinweise zu dem/den Täter(n) liegen derzeit nicht vor. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf circa 300 Euro belaufen. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei erneut darum, keine Wertgegenstände unbeaufsichtigt liegen zu lassen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Vollbrand im dritten OG eines Mehrparteienhaus - Speyer (ots) In Speyer, Wormser Landstraße 259, wurde ein Wohnungsbrand gemeldet. Alle Anwohner (ca. 15 Personen) konnten durch die Polizei evakuiert werden. Keine Verletzten. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 100 000 Euro - eine Wohnung völlig ausgebrannt, weitere Wohnungen durch die Löscharbeiten unbewohnbar. Brandursache ungeklärt, ev. technischer Defekt. Wird in den Folgetagen durch die Kriminalpolizei untersucht. Gesamtes Anwesen ist für 48 h unbewohnbar. Allen Anwohner konnten eine Notunterkunft vermittelt werden.

Freilaufende Schafe - Haßloch (ots) Durch aufmerksame Bürger wurden freilaufende Schafe in der Nähe der Bahnlinie in Haßloch gemeldet. Die Polizeibeamten konnten vor Ort insgesamt 8 Schafe feststellen, die sich außerhalb des Geheges befanden. Unter - bei diesen Temperaturen - erheblichem Schweiß-Einsatz konnten die Tiere eingefangen und in ihr Gehege zurück verfrachtet werden. Dort konnten zwei Löcher im Zaun festgestellt und notdürftig geflickt werden. Auch die Tränken im Gehege wurden durch die Beamten aufgefüllt, da diese kaum noch Wasser enthielten. Da die Tiere nicht zum ersten Mal aus dem Gehege ausgebrochen waren, und dieses nicht ausreichend gesichert war, kommt auf den Halter der Schafe eine empfindliche Gebühr zu. Die Polizei appelliert an alle Tierhalter - auch im Interesse der Tiere - dafür Sorge zu tragen, dass diese nicht aus ihren Gehegen entkommen können. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 24. bis 26. Juli 2019

Zwei verletzte Personen nach Gebäudebrand - Hockenheim (ots) Aus bislang unbekannten Gründen brach am Freitagmorgen, 26. Juli, gegen 02.15 Uhr in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Zähringerstraße ein Brand aus. Zwei Anwohner, eine 78-jährige Frau und ein 39-jähriger Mann, erlitten eine Rauchgasvergiftung und mussten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Feuerwehr hatte den Brand nach ca. 30 min gelöscht, allerdings bleiben die Wohnungen im Erdgeschoss und im 1. OG vorerst unbewohnbar. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Brand greift auf Wohnhäuser über - Schifferstadt (ots) Am 24.07.2019, gegen 19:25 Uhr, kam es zu einem Brand in der Adelheid-Braun-Straße. Aktuellen Ermittlungen zufolge geriet aus bislang ungeklärter Ursache zunächst ein Gebüsch in Brand. Das Feuer griff dann auf zwei angrenzende Garagen sowie die daran angebauten Wohnhäuser über. Beide Häuser sind weiterhin bewohnbar. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Ludwigshafen hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache aufgenommen.

Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiss - Haßloch (ots) Wie durch nachträgliche Anzeigenerstattung bekannt wurde, kam es am Montag, 22.07., zwischen 11.00 und 11.30 Uhr, zu einem Vorfall auf dem Bürgersteig in der westlichen Langgasse in Haßloch zwischen Einmündung Ohliggasse und Kühngasse. Die 19-jährige Anzeigenerstatterin sei aus ihrem Pkw ausgestiegen. Kurz zuvor hatte eine Frau mit ihrem angeleinten Hund die Stelle passiert. Der Hund habe sich dann losgerissen und die 19-jährige in den linken Unterarm gebissen, die daraufhin ärztlich behandelt werden musste. Die Hundehalterin, die zwischen 28 und 33 Jahren alt sein dürfte, vermutlich Mitteleuropäerin mit schwarzen langen Haaren, entfernte sich, nachdem sie die Leine vom Boden aufgenommen hatte, vom Ereignisort, ohne ein Wort mit der Verletzten gewechselt zu haben. Die Fellfarbe des Hundes ist schwarz, vermutlich handelt es sich um einen Pitbull, der zum Ereigniszeitpunkt ein silbernes Halsband trug. Die Polizeiinspektion Haßloch erbittet Hinweise von evtl. Zeugen des Vorfalls oder von Personen, denen der Hund oder die Hundehalterin bekannt ist, unter Tel. 06324-9330 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Unfall mit Krankenfahrstuhl - Speyer (ots) 24.07.2019, 16:15 Uhr - Der 81-jährige Fahrer eines motorisierten Krankenfahrstuhls befuhr die Paul-Egell-Straße und missachtete an der Einmündung der Weisgerberstraße die Vorfahrt eines 79- jährigen Speyerers, der mit seinem Skoda aus der Weisgerberstraße in die Einmündung einfuhr. Um eine Kollision zu vermeiden, lenkte der Unfallverursacher seinen Krankenfahrstuhl nach links weg, so dass das Gefährt aus dem Gleichgewicht geriet und nach rechts umkippte. Der Fahrer zog sich Schürfwunden an beiden Unterarmen zu, wie auch der Krankenfahrstuhl leichter Kratzschäden zu verzeichnen hatte.

Polizei bittet um Mithilfe - Speyer (ots) Am Freitag, den 19.07.2019 werden bei einem Beschuldigten eines Ladendiebstahls im Rahmen der Vernehmung zwei "Harry-Potter-Anhänger" aufgefunden. Nach eigenen Angaben habe der Mann diese ca. 3 Tage vorher auf einer "großen Straße" in Speyer gefunden, so dass hier von einer Fundunterschlagung auszugehen ist. Bisher konnten die Anhänger keinem rechtmäßigen Besitzer zugeordnet werden. Möglicherweise vermisst ein Kind oder ein erwachsener Fan der Fantasy-Reihe die Anhänger und würde sich über eine Rückgabe freuen.

Betrunken Unfall verursacht - Speyer (ots) 24.07.2019, 15:49 Uhr - Ein 44-jähriger Ford Transit - Fahrer realisierte in der Waldseer Straße nicht, dass der Fließverkehr verkehrsbedingt zum Stehen kam und fuhr auf einen VW Golf auf. Der Aufprall war so heftig, dass der Golf auf einen VW Polo und dieser wiederum auf einen 3-er BMW geschoben wurden. Die 49-jährige Fahrerin des Golfs wurde bei dem Unfall leicht am rechten Unterarm verletzt, musste aber nicht medizinisch versorgt werden. Während der Unfallaufnahme war bei dem Unfallverursacher aus Weingarten Alkoholgeruch feststellbar. Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,56 Promille ergeben hatte, wurde ihm im Anschluss eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden, wobei die Gesamtschadenshöhe noch nicht feststeht.

Nicht sein Tag - Speyer (ots) 24.07.2019, 10:30 Uhr - Am Morgen des gestrigen Tages wurde bei einem 26-jährigen eine Durchsuchung seiner Aufenthaltsörtlichkeit durch Kriminalbeamte durchgeführt. Hierbei musste aufgrund der Abwesenheit des Mannes auch das Schloss im Anschluss ausgetauscht werden, dessen Schlüssel zur Abholung bei hiesiger Dienststelle hinterlegt wurden. Zudem war bekannt, dass gegen den Mann auch ein Haftbefehl über mehrere Hundert Euro offen war. Auf dem Weg zur Abholung seiner Schlüssel fiel der junge Mann einer Streifenbesatzung am Domplatz auf, da er keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Somit zahlte er letztlich nicht nur den offenen Betrag des Haftbefehls, um einem Transport in die JVA zu entgehen, sondern auch noch die Verwarnung wegen des Gurtverstoßes.

Trickdiebstahl - Speyer (ots) 23.07.2019, 17:45 Uhr - Eine 91-jährige Frau aus Speyer wurde gestern in der Löffelgasse von einer jungen Frau angesprochen, die um eine Spende für behinderte Kinder in Indien bat. Nachdem die Frau in die Spende eingewilligt hatte, bedankte sich die Täterin überschwenglich, in dem sie der Spenderin mehrfach um den Hals fiel. Erst nach lautstarker Intervention ließ die Täterin von ihr ab und entfernte sich. Kurze Zeit später musste die Geschädigte feststellen, dass ihr von der jungen Frau die goldene Halskette entwendet worden war.

Einbruchdiebstahl in Biergarten - Speyer (ots) 23.07.2019, 02:30-04.00 Uhr - Am frühen Morgen des gestrigen Tages kam es in einer Gastwirtschaft mit Biergarten in der Innenstadt von Speyer zu einem Einbruchdiebstahl. Hierbei wurden durch den unbekannten Täter zunächst am Außenausschank diverse Getränke konsumiert und im Anschluss Getränke im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro entwendet. Ein Jugendmountainbike in den Farben türkis/pink wurde vom Täter am Tatort zurückgelassen. Bisher ist nicht bekannt, ob der Täter berechtigterweise dieses Fahrrad führte oder ob es im Vorfeld des Einbruchs ebenfalls entwendet wurde.

Im Juli und August gibt's die Polizeimeldungen montags, mittwochs und freitags

Brand im Neustückweg - Schifferstadt (ots) 1. Nachtragsmeldung - Im Falle des Brandes im Neustückweg konnte die Ursache durch die Kriminalpolizei ermittelt werden. Ursächlich für das Feuer waren Schweißarbeiten am Dach des Pferdestalls. - Erstmeldung: Brand im Neustückweg - Schifferstadt (ots) Am 24.07.2019, gegen 19:15 Uhr, kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand im Neustückweg. Dabei wurden eine Lagerhalle sowie zwei Autos vollständig zerstört. Auch ein angrenzender Pferdestall wurde stark beschädigt. Es kam kein Tier zu Schaden. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 150.000 Euro geschätzt. Während der Löscharbeiten wurden sechs Feuerwehrmänner leicht verletzt (Rauchgasintoxikation). Die Kriminalpolizei Ludwigshafen hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache aufgenommen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 22. und 23. August 2019

Hundewelpen vor Hitzetod gerettet - Speyer (ots) Auf dem Festplatz in Speyer wurde am Sonntag, dem 21.07.2019, gegen 15:15 Uhr, ein geparkter PKW gemeldet, in welchem sich zwei ausgewachsene Hunde und vier Welpen aufhalten würden. Ausweislich des Parktickets waren die Tiere bereits ca. eine Stunde im Fahrzeug eingeschlossen. Trotz der leicht geöffneten Fenster war die Temperatur im Inneren des PKW erkennbar zu hoch, sodass der PKW durch die eintreffenden Polizeibeamten geöffnet werden musste. Den Polizeibeamten gelang es das Fahrzeug schadensfrei durch das Fenster zu öffnen. Eine zufällig anwesende Tierärztin konnte die Hunde vor Ort in Augenschein nehmen. Alle Tiere blieben unverletzt. Die Eigentümerin, welche ebenfalls kurze Zeit später erschien, erwartet nun eine Anzeige gegen das Tierschutzgesetz.

Verfolgungsfahrt mit Roller - Haßloch (ots) Am späten Donnerstagabend des 18.07.2019 sollte gegen 23:30 Uhr im Sägmühlweg in Haßloch ein Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrer entzog sich zunächst durch Flucht mit seinem 125er Roller der Kontrolle. Die Verfolgung ging über Wirtschaftswege und die K 14 bis nach Lachen-Speyerdorf, wo er schließlich angehalten werden konnte. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 55jährige Neustadter nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem war er laut Atemalkoholtest mit 1,27 Promille alkoholisiert. Bei der Durchsuchung der Person und seiner Sachen konnten 12 Gramm Amphetamin und 1 Gramm Marihuana sichergestellt werden. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Während der Verfolgung kam es zu keiner Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer.

Brand in Wohnhaus - Schifferstadt (ots) Nachtragsmeldung zur Pressemeldung vom 19.07.2019 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/4327047 Die Kriminalpolizei hat am 22.07.2019 den Brandort erneut begangen. Nach deren Einschätzung ist von einer fahrlässigen Brandstiftung, ausgelöst durch Zigarettenkippen der Bewohner, auszugehen. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 40 000 Euro. Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

Flächenbrand führt zu Sichtbehinderung auf der BAB 6 - Schwetzingen (ots) Aufgrund Selbstentzündung geriet am Dienstag, 23. Juli, gegen 20 Uhr ein Misthaufen nördlich der Anschlussstelle Schwetzingen / Hockenheim, in Brand. Betroffen war eine Fläche von ca. 20 auf 4m. Die freiwilligen Feuerwehren Ketsch und Schwetzingen waren jeweils mit einem Löschzug im Einsatz und konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Dabei halfen ihnen auch drei Traktoren, die dort Glutnester freilegten. Während der Löscharbeiten zogen Rauschschwaden über die BAB 6 in Richtung Ketsch, wodurch es auf der BAB 6 zu Sichtbehinderungen kam. Anwohner in Ketsch wurden mittels einer Warnmeldung aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu halten. Eine Gefährdung für die Bevölkerung bestand nicht. Gegen 23 Uhr war der Brand gelöscht.

Geschwindigkeit kontrolliert - Strafverfahren eingeleitet - Schifferstadt (ots) Am Sonntag, 21.07.2019, zwischen 22:40 und 23:50 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Schifferstadt in der Burgstraße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Bei erlaubten 30 km/h wurden 8 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt, wo der Schnellste mit 58 km/h unterwegs war. Bei der Kontrolle wurden auch zwei Verstöße gegen die Gurtpflicht geahndet. Bei einer der Kontrollen stellten die Beamten zudem zur Geschwindigkeitsüberschreitung bei einem 47 Jahre alten PKW-Fahrer aus dem Rhein-Pfalz-Kreis Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,03 Promille. Da der Fahrer Ausfallerscheinungen zeigte, wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet und ihm eine Blutprobe entnommen. Weiterhin ergaben Überprüfungen, dass der Mann ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war, der PKW über keinen Versicherungsschutz verfügte und an der TÜV-Plakette manipuliert worden war. Weitere Strafanzeigen waren die Folge.

Waffen bei Personenkontrolle entdeckt - Speyer (ots) Am Sonntag, dem 21.07.2019, wurde gegen 17:50 Uhr, eine Personenkontrolle im Bereich Schiffergasse, Ecke Eselsdamm in Speyer durchgeführt. Hierbei konnte bei einem 20-jährigen Mann aus Speyer eine Schreckschusswaffe und ein Fahrtenmesser aufgefunden werden. Beide Gegenstände wurden von der Polizei sicherstellt. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Waffengesetz.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz - Speyer (ots) Nach Beendigung einer Fußstreife im Schützenpark konnten die Beamten hinter der Stadthalle eine männliche Person beobachten, die sich augenscheinlich in einem Gebüsch verstecken wollte. Im Rahmen der folgenden Personenkontrolle und Durchsuchung konnte bei dem 35-jährigen Mann aus Alzey in einer Hosentasche eine kleine Tüte mit Marihuanablüten aufgefunden und sichergestellt werden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis - Speyer (ots) Ein vierrädriges Fahrzeug, Fiat Pride, mit Versicherungskennzeichen wurde am gestrigen Nachmittag in der Lessingstraße kontrolliert. Der 54-jährige Fahrer aus Speyer konnte nicht nur die erforderliche Erlaubnis zum Führen dieses Gefährts nicht vorweisen, bei ihm wurden auch drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt. Nach entsprechender Belehrung räumte er den Konsum von THC ein, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Saunagang mit Folgen - Speyer (ots) Im Rahmen eines Saunabesuches kam es am Sonntag, dem 21.07.2019, ab ca. 18:00 Uhr, zwischen einem 53-jährigen Mann und seiner 49-jährigen Begleitung zu verbalen Streitigkeiten. Diese Streitigkeiten verlagerten sich nach dem Saunabesuch bis hin zur Wohnung des Paares und schlugen dort in verbale Beleidigungen des scheinbar alkoholisierten Mannes um. Als die Frau die Wohnung verließ, folgte ihr der Mann bis auf die Straße und zog sie an den Haaren zurück. Die Frau konnte sich jedoch losreißen, zu einer Nachbarin flüchten und die Polizei verständigen. Die eingesetzten Beamten konnten den Mann schließlich in seiner Wohnung antreffen. Ein Atemalkoholtest ergab 1,51 %. Da gesehen wurde, wie der Mann vor Erscheinen der Polizei sein Fahrzeug benutzte, erwartet ihn nun neben der Strafanzeige wegen Körperverletzung noch eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Fahrradkontrollen im Stadtgebiet - Speyer (ots) Während des gesamten Wochenendes wurden Fahrradkontrollen im Stadtgebiet Speyer durchgeführt. Besonderes Augenmerk wurde dabei auch auf die Nutzung der Salierbrücke gelegt. Diese ist nur für den Fußgängerverkehr freigegeben. Es konnten 16 Verstöße von der Polizei festgestellt und sanktioniert werden. -Polizei-





POLIZEImeldungen: 19. bis 21.07.2019

Schäden durch Unwetter - Schifferstadt (ots) In den frühen Morgenstunden des 21.07., kam es im Dienstgebiet der PI Schifferstadt zu einem starken Gewitter. Hierbei kam es speziell im Zeitraum zwischen 01.00 Uhr und 02.00 Uhr zu zahlreichen Einsätzen durch umgefallene Bäume, welche teilweise die Straße blockierten und herabgestürzte Dachziegeln, die zum Teil auf Autodächern landeten. Durch den starken Wind kam es zudem an einigen Objekten zur Auslösung der Alarmanlagen.

Verkehrsunfallflucht nach Unfall mit verletzter Person - Speyer (ots) Am Samstag, 20.07.2019, gegen 13:18 Uhr befuhren vier PKW hintereinander die Waldseer Str. in Speyer stadteinwärts. Aus bislang unbekannten Gründen bremste der erster der vier PKW kurz nach der Überführung der A 61 bis zum Stillstand ab. Der dahinter folgende PKW (Fahrerin, 27 jährig, aus Karlsruhe mit VW Polo, KA-Kennzeichen) konnte noch rechtzeitig anhalten; den beiden dahinter folgenden PKW-Fahrerinnen (Fahrerin, 44 Jahre, aus dem RP-Kreis mit PKW Fiat, PR-Kennzeichen und Fahrerin, 30 Jahre, ebenfalls aus dem RP-Kreis mit PKW Ford, RP-Kennzeichen) gelang dies nicht mehr, so dass diese jeweils auf das davor bremsende Fahrzeug auffuhren. Dabei verletzte sich die 30-jährige Fahrerin leicht am Unterarm und im Gesicht. Ansonsten entstand an allen drei Fahrzeugen Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Der unfallverursachende PKW (heller Kleinwagen, mehr bisher nicht bekannt) setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den dahinter geschehenen Unfall zu kümmern. Ob die fahrzeugführende Person den Unfall bemerkt hat, kann bisher nicht gesagt werden. Hier werden dringend Zeugen gesucht, die etwas zum Unfallhergang und zur flüchtigen unfallverursachenden Person sagen können.

Sachbeschädigung an Motorrollern - Speyer (ots) Am Sonntag, 21.07.2019, gegen 02:31 Uhr, meldete ein 27-jähriger Speyerer, dass er soeben beobachtet habe, wie eine männliche Person gerade seinen Roller in Speyer in der Christian-Dathan-Straße umgeworfen und dabei beschädigt habe. Als er diesen zur Rede stellte, flüchtete der bisher unbekannte Täter mit dem Fahrrad. Bei der Anzeigenaufnahme vor Ort konnte in unmittelbarer Nähe in der Kurt-Schumacher-Straße ein weiterer umgeworfener und beschädigter Motorroller festgestellt werden. Der Schaden beläuft sich bei beiden Rollern zusammen auf ca. 600 Euro.

Zwei tödlich verletzte Personen bei Verkehrsunfall - Mannheim (ots) Am Samstag, 20.07.2019, kurz nach 19.00 Uhr kam ein BMW-Fahrer auf der B 44, von Lampertheim in Richtung Mannheim fahrend, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und prallte schließlich gegen einen Baum. Das hoch motorisierte Fahrzeug war mit fünf jungen Männern besetzt, von denen ein 18- und ein 19-jähriger, die sich auf dem Rücksitz befanden, ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus erlagen. Ein 19-jähriger, der sich ebenfalls auf dem Rücksitz befand, schwebt derzeit noch in Lebensgefahr. Der 19-jährige Fahrer und der 21-jährige Beifahrer wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingewiesen. Zur Unfallaufnahme war die Fahrbahn in Richtung Süd für ca. 4 Stunden gesperrt. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zur Klärung des Sachverhaltes wurde ein Sachverständiger hinzugezogen und der total beschädigte BMW sichergestellt.

Unfall mit Motorrad - Römerberg (ots) 19.07.2019, 16.40 Uhr. Die 52-jährige Fahrerin eines PKW Hyundai wollte auf der Landstraße zwischen Speyer und Berghausen verbotswidrig wenden. Beim abrupten Abbremsen und Abbiegen auf die Sperrfläche fuhr der 17-jährige Fahrer eines Leitkraftrades in die Fahrerseite des PKW und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Hierbei wurde er leicht verletzt. Das Leichtkraftrad war nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschade beträgt ca. 3.000 Euro.

Unfall in Otterstadt (ots) 19.07.2019, 11.00 Uhr. Die 35-jährige Fahrerin eines PKW Hyundai befuhr die Lindenstraße in Richtung Ortsmitte, während die 53-jährige Mercedes-Fahrerin von der Rüdigerstraße aus die Lindenstraße überqueren wollte. Sie übersah jedoch den vorfahrtberechtigten Hyundai, es kam zur Kollision. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden beträgt ca. 6.000 Euro.

Gestürzte Radfahrerin - Römerberg (ots) 18.07.2019, 12.20 Uhr. Eine 53-jährige Radfahrerin befuhr den Rheindamm bei Römerberg-Mechtersheim. Als sie von einem bislang unbekannten Radfahrer überholt wurde, erschrak sie und stürzte. Ein entsprechender Sicherheitsabstand wurde vom Überholer jedoch eingehalten. Bei Eintreffen der Polizei war dieser nicht mehr vor Ort. Er wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die gestürzte Radfahrerin wurde leicht verletzt und vorsorglich vom DRK ins Krankenhaus gebracht.

Verkehrsunfall mit Motorrad und zwei Pkw - Schwetzingen (ots) Am Samstagmittag ereignete sich um 12.40 Uhr auf der Landesstraße 599 in Höhe der Abzweigung zur Ketscher Landstraße K4250 ein Verkehrsunfall, bei welchem zwei Pkw und ein Motorrad beteiligt waren. Alle drei Fahrzeuge fuhren hintereinander von der B 291 kommend in Richtung Brühl und mussten an der Rotlich zeigenden Ampel anhalten. Nachdem die Ampel auf Grünlicht umgeschaltet hatte, und alle drei wieder angefahren waren, bemerkte der vorausfahrende 53-jährige Pkw-Fahrer aus Schwetzingen, dass er sich wohl verfahren hatte und bremste hierauf ab, um wenden zu können. Die nachfolgende 20-Jährige aus Oftersheim konnte ihren Audi noch rechtzeitig abbremsen. Der hinter ihr fahrende 41-jährige Motorradfahrer aus dem Landkreis Karlsruhe konnte seine Kawasaki leider nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen. Durch seine Vollbremsung geriet er ins Rutschen und hierdurch zu Sturz. Er zog sich mehrere Frakturen und innere Verletzungen zu, so dass er stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden musste. Am Unfallort leistete ein Notarzt die medizinische Erstversorgung. Durch den Aufprall auf den vorausfahrenden Audi entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1.300 Euro. Das Motorrad musste abgeschleppt werden. Die Straße wurde während der Zeit der Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe bis ca. 14.50 Uhr voll gesperrt. Das Polizeirevier Schwetzingen hat den Verkehrsunfall aufgenommen und führt die weiteren Ermittlungen.

PKW-Aufbruch am Kletterpark - Speyer (ots) 19.07.2019, 18.00-19.00 Uhr. Der schwarze PKW Smart stand geparkt am Ersten Richtweg Höhe Kletterpark. Als die Fahrerin zurück kam, stellte sie fest, dass der PKW aufgebrochen wurde. Entwendet wurde der Rucksack incl. Geldbörse der Geschädigten. Hinweise auf verdächtige Personen in diesem Bereich nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232/1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Brand eines Holzstapels - Speyer (ots) 19.07.2019, 22.50 Uhr. Auf dem kleinen Parkplatz in der Webergasse brannte ein Stapel Holz, welches durch zwei Anwohner mittels Gartenschlauch unter Kontrolle gehalten wurde. Laut Zeugen flüchteten zwei Jungs und ein Mädchen im Alter von ca. 18 Jahren, als das Feuer sich ausbreitete. Durch den Brand wurde die angrenzende Hausfassade beschädigt. Der geschätzte Schaden blieb Dank der schnellen Reaktion der Anwohner mit 200 Euro glücklicherweise gering. Die Feuerwehr löschte den Brand. Sie war mit einem Löschfahrzeug und drei Einsatzkräften im Einsatz. Hinweise auf die drei tatverdächtigen Personen nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232/1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Unfall mit verletztem Radfahrer - Speyer (ots) 20.07.2019. Um Mitternacht überquerte im Kreuzungsbereich Industriestraße / Am Technikmuseum eine 27 Radfahrerin die Fahrbahn. Sie wurde jedoch von dem 28-jährigen Fahrer eines Mercedes übersehen und erfasst, so dass sie stürzte. Sie zog sich leichte Verletzungen zu. Die Ampel war nicht in Betrieb.

Brandstiftung in der Hafenstraße? - Speyer (ots) Nachtrag zur Pressemitteilung vom 15.07.2019 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117688/4323026 Die Brandermittler der Kriminalinspektion Ludwigshafen haben am 15.07.2019 den Brandort begangen. Nach deren Bewertung ist von einer Brandstiftung auszugehen. Da sich das leerstehende Anwesen bereits zuvor in einem stark sanierungsbedürftigen Zustand befand, ist der durch das Feuer entstandene Schaden nicht zu beziffern.

Wohnhausbrand in Schifferstadt - Schifferstadt (ots) Aus bislang ungeklärter Ursache kam es im Bereich der Terrasse eines Wohnhauses in der Bleichstraße in Schifferstadt am 19.07.2019, um 01.25 Uhr zu einem Brand. Das Feuer griff anschließend auf das Dach über. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden wird derzeit noch ermittelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Tonnenweise Weizen auf der Holidaypark-Straße - Haßloch (ots) Auf Grund eines geplatzen Reifens an einem Traktoranhänger, der die Verriegelung der Anhänger-Ladefläche löste, ergoß sich heute tonnenweise Weizen auf die L529 zwischen den Anschlussstellen Iggelheim und Rennbahnstraße. Für die Aufräum- und Reinigungsarbeiten musste die Fahrbahn in beide Richtungen zwischen 09:30 und 10:30 Uhr voll gesperrt werden. Dankenswerter Weise halfen zwei zufällig im Rückstau befindliche Landwirte beim Zusammenfegen der 5-6 Tonnen Korn. Für zusätzliche Verwirrung sorgte die - vom Weizen-Vorfall unabhängige - Umleitung, die derzeit auf Grund der Bauarbeiten an der Westrandstraße besteht. Wer dennoch nicht im Umleitungschaos verloren ging, kann sich möglicherweise bald an frisch gesähtem Weizen entlang der Straße erfreuen.

Pedelecfahrer unter Alkoholeinfluss mit Auto zusammengestoßen - Lingenfeld (ots) Am Donnerstag gegen 23:30 Uhr bog ein 22-jähriger Pedelecfahrer von der Schulstraße aus in die Germersheimer Straße ab und übersah den vorfahrtsberechtigten aus Richtung Germersheim kommenden PKW. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Der Zweiradfahrer wurde hierbei verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Da der 22-Jährige nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab 2,02 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde weingeleitet. Der Schaden beläuft sich auf etwa 3.200 Euro. -Polizei-

POLIZEImeldungen: 17. und 18. Juli 2019

Gartenhäuser angezündet - Speyer (ots) Vier jugendliche Täter haben Gartenhäuser im Freigelände eines Speyerer Baumarktes in Brand gesetzt. Der Brand führte zu erheblicher Brandentwicklung. Die Feuerwehr rückte mit 4 Löschfahrzeugen an und bekämpfte erfolgreich den Brand. Durch einen Mitarbeiter konnten vier männliche Jugendliche beobachtete werden, die vom Brandort flüchteten. Anhand der beschriebenen Fluchtrichtung wurde mit 4 Streifenbesatzungen im Nahbereich gefahndet und die 4 Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren letztlich an der Natostraße gestellt und festgenommen. Nach der Durchsuchung aller Personen wurden diese auf die Dienststelle verbracht und dort an ihre Eltern überstellt. Bei einem 16-jährigen Täter wurde während der Durchsuchung zudem ein Joint aufgefunden, sodass ihn nun auch ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erwartet.

BREZELFEST 2019: Polizei zieht ein positives Resümee - Die Polizei zieht ein positives Resümee hinsichtlich des Festwochenendes. Bei gutem Besucheraufkommen, vor allem in den Abendstunden, kann an allen Tagen ein ruhiger Festverlauf attestiert werden. Insgesamt waren 9 Körperverletzungen zu verzeichnen, wobei hier nicht alle auf dem Festgelände ausgetragen wurden, sondern etwa die Hälfte sich auf dem Heimweg zutrug. Die Beteiligten gerieten in diesen Fällen aufgrund ihrer Alkoholisierung mit dem Kontrahenten in Streit, der schließlich in Handgreiflichkeiten ausartete. Bei keiner der Körperverletzungen kam es zu schwerwiegenden Verletzungen. Bei etwa einem Dutzend beanzeigten Diebstahlsdelikten fällt ein Teil in die Rubrik "Gelegenheit macht Diebe". Wiederholt wurden private Gegenstände (Rucksäcke, Jacken, Mobiltelefone oder Handtasche) auf Tischen oder Sitzbänken abgelegt und unbeaufsichtigt zurückgelassen, um anschließend ungestört das Tanzbein zu schwingen oder sich an anderer Örtlichkeit des Festes aufzuhalten. In zwei Fällen konnten Streithähne erst durch das Eingreifen der Polizei voneinander getrennt werden und genauso oft mussten Randalierer beruhigt werden. In 3 Fällen wurden Betäubungsmittel bei Festbesuchern sichergestellt.

Person auf einer Brücke der B9 - Speyer (ots) Mehrere aufmerksame Verkehrsteilnehmer meldeten eine männliche Person auf einer Brücke, die über die B9 führt. Die Mitteiler waren sich, aufgrund des Verhaltens der Person, nicht sicher, welche Absichten die Person hat. Die Überprüfungen der Polizei Speyer verliefen negativ. Die Person konnte nicht mehr festgestellt werden. Zum Zwecke der Überprüfung musste die B9 in beide Fahrtrichtungen kurzzeitig gesperrt werden. Zeitgleich erhielt die Polizei die Meldung über eine betrunkene Person, die sich im Fahrzeug sitzend auf einem Mitfahrerparkplatz der B9 befindet. Der Zusammenhang mit den beiden Ereignissen konnte nach kurzer Zeit bereits ausgeschlossen werden. Aufgrund der Alkoholisierung der Person wurde ein Rettungswagen verständigt, der den Mann in ein örtliches Krankenhaus verbrachte. Wie er zu dem Mitfahrerparkplatz kam bedarf weiterer Ermittlungen.

Nachtrag: Unbekannter schlägt Oberbürgermeister von Hockenheim - Böhl-Iggelheim (ots) Nachtrag zur Pressemitteilung vom 16.07.201 www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/4324510 Im Zusammenhang mit dem Angriff auf den Oberbürgermeister der Stadt Hockenheim am vergangenen Dienstag, 15.07.2019, 20:30 Uhr, in Böhl-Iggelheim, bittet die Polizei zur Aufklärung der Straftat um Ihre Mithilfe. Haben Sie in den letzten Wochen Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Straftat stehen könnten? Haben Sie am Abend des 15.07.2019 verdächtige Personen / Fahrzeuge im Bereich der Forststraße wahrgenommen? Der Polizei liegt derzeit folgende aktuelle Beschreibung zum Täter vor: männlich, 30 bis 40 Jahre alt,170-180 cm groß, nordafrikanisch-arabisches Erscheinungsbild. Sofern Sie diesbezüglich Beobachtungen gemacht haben, werden Sie dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Tel.-Nr. 0621/963-2773, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

76-jähriger Fahrradfahrer bei Sturz lebensgefährlich verletzt - Polizei sucht Zeugen - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Ein 76-jähriger Fahrradfahrer wurde am Dienstagnachmittag von Verkehrsteilnehmern schwerverletzt, auf der Fahrbahn der K 4250 liegend, aufgefunden. Die Verkehrsteilnehmer verständigten sofort Polizei und Rettungsdienst. Zudem leiteten sie bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste-Hilfe-Maßnahmen ein. Nach derzeitigem Erkenntnisstand war der Mann mit seinem Rennrad gegen 15.15 Uhr auf der K 4250 von der Rheinbrücke B 39 in Richtung Ketsch unterwegs. Dabei war er offenbar, aus unbekannten Gründen, gestürzt und hatte sich schwere Verletzungen zugezogen. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung in eine Unfallklinik geflogen. Nach Auskunft der Ärzte ist Lebensgefahr derzeit nicht auszuschließen. Der Unfallhergang konnte bislang nicht eindeutig geklärt werden. Daher sucht die Polizei dringend Zeugen, die den Unfall und den Sturz des Mannes beobachtet haben und bittet diese, sich bei der Verkehrspolizei Mannheim, Tel.: 0621/174-4045 zu melden. -Polizei-

POLIZEImeldungen: 15./16. Juli 2019

Fußgängerin verstirbt nach Verkehrsunfall - Schwetzingen/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) Bei einem Unfall am Dienstag, 25.Juni kurz nach 11 Uhr wurde eine ältere Dame mit einem Rollator in der Schlossstraße/ Zeyherstraße bei einem Unfall mit einem Autofahrer schwer verletzt und verstarb am heutigen Tag in einem Krankenhaus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 68-jähriger Fahrer eines Renaults die Zeyherstraße bis hin zur Schlossstraße und bog in Höhe des Pigageplatzes nach links ab. Beim Abbiegen kollidierte der Renault mit der Fußgängerin, die die Fahrbahn querte. Der Verkehrsunfallaufnahmedienst sucht nun nach weiteren Zeugen des Unfalls und bittet diese, sich unter 0621 174 4045 zu melden.

Unbekannter schlägt Oberbürgermeister von Hockenheim - Böhl-Iggelheim (ots) Am 15.07.2019, gegen 20.30 Uhr, klingelte eine bisher unbekannte männliche Person in Böhl-Iggelheim an dem Wohnanwesen des Oberbürgermeisters Gummer von Hockenheim und bat darum, diesen sprechen zu können. Herr Gummer ging daraufhin nach unten in den Hof des Anwesens. Der Unbekannte trat durch das offenstehende Tor ebenfalls in den Hof. Als er dort auf den Oberbürgermeister traf, schlug ihm der Unbekannte unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Durch den Schlag stürzte Gummer zu Boden und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Der Tatverdächtige verließ nach dem Schlag zu Fuß den Tatort. Trotz sofortiger eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen der Polizeiinspektion Schifferstadt konnte der Täter nicht mehr festgestellt werden. Von diesem liegt folgende Beschreibung vor: Männlich, ca. 40 Jahre alt, etwa 1,65 m groß, dunkelhäutig und schlank. Der Mann hat kurze schwarze Haare und sprach deutsch mit leichtem Akzent. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose und einer roten Jacke. Gummer wurde durch den Schlag und den Sturz auf den Boden schwer verletzt und muss derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Ludwigshafen zu Täter und Motiv dauern an. Zeugenhinweise erbittet die Kriminalpolizei in Ludwigshafen unter Telefon 0621 / 963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Raub eines Rucksacks - Speyer (ots) Ein 19Jähriger aus Limburgerhof und ein 18 Jähriger Speyerer trafen am Dienstag gegen 01:30 Uhr an der ARAL-Tankstelle Wormser Landstraße auf eine 4köpfige Personengruppe (2 männlich / 2 weiblich), mit denen sie gemeinsam trinken wollten. Zu diesem Zweck lief man am Woogbach entlang in Richtung Kurt-Schumacher-Straße. Im weiteren Verlauf des Treffens kam es dann von Seiten der zweiten Personengruppe zunächst zu Körperverletzungsdelikten zur Durchsetzung von Geldforderungen, um neuen Alkohol kaufen zu können und letztlich zum Raub eines von dem 19Jährigen mitgeführten Rucksacks. In diesem befand sich unter anderem der Geldbeutel des Geschädigten mit Ausweisdokumenten, Bankkarte und einer geringen Bargeldsumme. Eine Nahbereichsfahndung nach den Tätern verlief zunächst ohne Erfolg. Gegen 05:00 Uhr konnte durch eine Streife die beiden markant gekleideten männlichen Täter jedoch in der Wormser Landstraße festgestellt und kontrolliert werden. Die 16 und 18jährigen Jugendlichen räumten ein, zuvor mit zwei weiblichen Begleiterinnen unterwegs gewesen zu sein und konnten die Personalien einer 17jährigen Begleiterin benennen. Der Tatvorwurf selbst wurde von ihnen geleugnet. Eine Durchsuchung der Tatverdächtigen nach dem Raubgut verlief negativ.

Verstoß gegen Pflichtversicherungsgesetz - Speyer (ots) Ein 21Jähriger konnte am Montag um 21:25 Uhr mit einem E-Scooter fahrend in der Maximilianstraße festgestellt und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Hierbei war festzustellen, dass er E-Scooter nicht über einen erforderlichen Versicherungsaufkleber verfügte. Auf Nachfrage gab der Fahrer an, dass der E-Scooter nicht versichert sei. Gegen den Fahrer wurde deshalb ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Weiterhin konnte durch den Beschuldigten auch die für den Betrieb des Elektrokleinstfahrzeugs erforderliche Betriebserlaubnis nicht vorgelegt werden. Es besteht der Verdacht, dass für den in China produzierten E-Scooter keine Betriebserlaubnis erteilt und dieser damit ohne eine entsprechende Typengenehmigung in Betrieb genommen wurde.

Einbruch in Café Novelle - Speyer (ots) Unbekannte Täter brachten in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Schaufenster des Café Novelle in der Bahnhofstraße zum Bersten und gelangten hierüber unberechtigt in das Café. Dort wurden 2 Spielautomaten aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld in unbekannter Höhe entwendet. Weiterhin wurde erfolglos versucht, mehrere verschlossene Türen aufzuhebeln und in das nebenliegende Billard- Café zu gelangen. Der entstandene Gesamtschaden steht derzeit noch nicht fest, dürfte sich aber auf mehrere tausend Euro belaufen. Es liegen zum jetzigen Zeitpunkt keine Täterhinweise vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Verkehrsunfall mit gestürztem Rollerfahrer - Speyer (ots) Eine 65jährige aus Speyer befuhr am Sonntag gegen 14:32 Uhr mit ihrem Fiat die Wormser Landstraße in Richtung Innenstadt. Da zu diesem Zeitpunkt aufgrund des Brezelfestumzuges die Durchfahrt in Richtung Bahnhofstraße an der Kreuzung Wormser Landstraße / Friedrich-Ebert-Straße gesperrt war, versuchte sie mit ihrem Fahrzeug auf der Wormser Landstraße zu wenden. Hierbei übersah sie einen 22jährigen hinter ihr befindlichen Vespa-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge (Gesamtschaden ca. 1200EUR), bei welchem der Kleinkraftradfahrer stürzte und sich leicht verletzte. Er wurde zur medizinischen Betreuung in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

Brand - Speyer (ots) Aus bislang ungeklärter Ursache kam es Sonntagnacht zu einem Brand im ehemaligen Gebäude der Wasserschutzpolizei. Das seit langer Zeit ungenutzte und verlassene Gebäude in der Hafenstraße in Speyer wurde durch das Feuer beschädigt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei wurde mit der Durchführung der Ermittlungen betraut.

Streitigkeiten enden mit Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr Waldsee (ots) Am Montag, 15.07.2019, gegen 13:30 Uhr, wurde der Polizei ein Streit zwischen einer Frau und einem Mann in der Ludwigstraße gemeldet. Bei Eintreffen der Beamten hatte sich die Frau bereits entfernt. Es konnte lediglich noch der sichtlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,69 Promille. Da der Mann zuvor mit einem PKW angefahren kam, wurde er zur Polizeidienststelle gebracht, wo ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Keine eindeutige Brandursache feststellbar - Otterstadt (ots) Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz / Zusatz zur Pressemeldung vom 11.07.2019 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/4321078 Zusammen mit der Kriminalpolizei hat ein Brandgutachter am 16.07.2019 den Brandort begangen. Aufgrund der erheblichen Brandschäden konnte keine eindeutige Brandursache ermittelt werden. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung liegen nicht vor. -Polizei-

POLIZEImeldungen: 12./13./14. Juli 2019

Auf drei Rädern auf der Autobahn 6 unterwegs - Gemarkung Ketsch (ots) Am Sonntagmorgen gegen 06:28 Uhr wurde von einem Verkehrsteilnehmer auf der A6 ein anderes Fahrzeug gemeldet, welches offensichtlich ohne vordere Stoßstange und mit drei Rädern unterwegs war. Es gelang dem Anrufer schließlich, den anderen Fahrer in seinem weinroten Nissan Primera zum Anhalten zu bewegen. Das Fahrzeug kam auf der A6 zwischen Dreieck Hockenheim und der Anschlussstelle Mannheim / Schwetzingen zum Stehen. Die herbeigerufenen Kollegen konnten bei dem 26 jährigen Fahrer einen deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Ein Test ergab einen Wert von ca. 1,4 Promille. Der Fahrer konnte sich nicht an seine gefahrene Wegstrecke erinnern. Auch wo er seine Stoßstange und sein Vorderrad verloren haben könnte, wusste er nicht. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt und dem Fahrer eine Blutprobe entnommen. Zudem muss er die nächste Zeit ohne Führerschein auskommen da dieser sichergestellt wurde. Zeugen, denen das Fahrzeug im Laufe der Nacht aufgefallen ist und sachdienliche Hinweise zur Sache machen können, werden gebeten sich mit dem Verkehrskommissariat in Walldorf in Verbindung zu setzen. Tel: 06227 – 358260

Brand / Hafenstraße - Speyer (ots) Aus bislang ungeklärter Ursache kam es Sonntagnacht (14./15. Juli) zu einem Brand im ehemaligen Gebäude der Wasserschutzpolizei. Das seit langer Zeit ungenutzte und verlassene Gebäude in der Hafenstraße in Speyer wurde durch das Feuer beschädigt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei wurde mit der Durchführung der Ermittlungen betraut.

Verkehrsunfallflucht nach Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss - Speyer (ots) Nach dem Besuch des Brezelfestes kollidierte der Verkehrsunfallverursacher beim rückwärtigen Ausparken mit einem parkenden Fahrzeug. Obwohl ihn Zeugen auf den Verkehrsunfall ansprachen, entfernte er sich von der Unfallörtlichkeit ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Bei einer kurz darauf folgenden Kontrolle des bis dahin flüchtigen Verkehrsunfallverursachers stellten die Polizeibeamten eine Atemalkoholkonzentration von 2,13 Promille fest. Einen Führerschein besitzt er nicht. Gegen den Verkehrsunfallverursacher wurden Anzeigen aufgrund einer Gefährdung des Straßenverkehrs, einer Verkehrsunfallflucht und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Sperrung der B9 infolge eines Verkehrsunfalles - Speyer (ots) Am Autobahnkreuz Speyer wurden zwei Fahrstreifen der B9 in Fahrtrichtung Germersheim infolge eines Verkehrsunfalles gesperrt. Auf regennasser Fahrbahn verlor die Unfallverursacherin die Kontrolle über ihren PKW. Sie kollidierte mit einem weiteren PKW, welcher durch den Aufprall gegen einen vorbeifahrenden Transporter gestoßen wurde. Keiner der Unfallbeteiligten wurde verletzt. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ein hoher Sachschaden im fünfstelligen Bereich ist anzunehmen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Diebstahl am Badesee - Speyer (ots) Ein bislang unbekannter Täter entwendete dem Geschädigten am Badesee "Gänsedrecksee" im Naherholungsgebiet "Binsfeld" dessen Bauchtasche mitsamt den darin befindlichen Wertgegenständen. Der Täter nutzte einen kurzen, unbeobachteten Moment als der Geschädigte baden war. Es wird empfohlen Wertgegenstände nie unbeaufsichtigt zurückzulassen und soweit möglich nicht zu Badebesuchen mitzuführen, sondern idealerweise sicher zu Hause zu verwahren. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen

Brezelfest - Speyer (ots) Das Brezelfest war am Samstag gut besucht. Polizeibekannt sind bislang zwei Diebstähle und eine Körperverletzung. Darüber hinaus führten die Polizei und die Stadt Speyer auch im näheren Umfeld des Brezelfestes zahlreiche Jugendschutzkontrollen gemeinsam durch. Dabei wurde neben der Beachtung der allgemeinen Jugendschutzvorschriften ein besonderes Augenmerk auf die Einhaltung der Altersbeschränkungen bezüglich des Alkohol- und Zigarettenkonsums sowie der bestehenden Allgemeinverfügung gelegt.

Mann schlägt seine Freundin und landet im Gefängnis - Schifferstadt (ots) Am Donnerstagnachmittag gegen 16:30 Uhr ist die Polizei in den Amselweg gerufen worden, weil es dort zu Streitigkeiten zwischen einem Paar gekommen war, bei denen der 30-jährige Mann auch handgreiflich gegenüber seiner 21-jährigen Partnerin geworden ist. Sie ist wegen Verletzungen am Kopf zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht worden. Bei der Überprüfung des 30-jährigen haben die Polizisten festgestellt, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestand. Sie haben ihn festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Beim Tanzen ins Bein gebissen - Speyer (ots) Ein 34jähriger Mann aus Speyer hielt sich am 12.07.2019 gegen 00:00 Uhr im Festzelt des Speyerer Brezelfestes auf. Er tanze dort auf einem der Biertische, was einen Unbekannten aus bislang ungeklärter Motivation dazu bewog, dem Geschädigten unvermittelt ins rechte Schienbein zu beißen. Der Geschädigte trug dadurch eine schmerzende, geschwollene Wunde davon. Bei dem unbekannten Täter, der im Festzelt und auf dem Festgelände von der Polizei nicht mehr angetroffen werden konnte, soll es sich um einen Mann Mitte/Ende 30 handeln. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Ruhestörung und Verstoß gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz - Speyer (ots) Am Freitag gegen 00:05 Uhr wurde die Polizei durch einen Security-Mitarbeiter des Technikmuseums über mehrere Jugendliche verständigt, welche sich am Technikmuseum aufhalten und laut Musik hören würden. Zudem solle einer der Jugendlichen einen Joint geraucht habe. Bei der polizeilichen Kontrolle der fünf Jugendlichen konnte dann bei einem 19Jährigen ein Einhandmesser und eine geringe Menge Cannabis aufgefunden und sichergestellt werden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Besitzes/Erwerbs von Cannabis sowie eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Beim Ladendiebstahl ertappt und vorläufig festgenommen - Speyer (ots) Ein 26Jähriger wurde Donnerstag gegen 18:50 Uhr durch einen Mitarbeiter des Mediamarktes Speyer dabei beobachtet, wie er in der Telefonabteilung ein Smartphone im Wert von ca. 130 € aus der Auslage nahm, die Verpackung entfernte und das Telefon einsteckte. Danach passierte er den Kassenbereich, ohne zu bezahlen. Mit der Tat konfrontiert händigte der Tatverdächtige das Smartphon aus. Bei der polizeilichen Sachverhaltsaufnahme vor Ort konnten dem Tatverdächtigen durch vorliegende Videoaufzeichnungen des Marktes weitere drei gleichgelagerte Ladendiebstähle im Zeitraum 01.07 - 11.07.2019 nachgewiesen werden. Der Beschuldigte zeigte sich hinsichtlich aller Taten (Gesamtschadenshöhe ca. 1000EUR) geständig. Er teilte mit, dass er die entwendeten Artikel bereits an eine Person, die er nicht benenne will, weiterverkauft habe. Da der Beschuldigte ohne festen Wohnsitz ist, und der Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls besteht, wurde durch die Staatsanwaltschaft Frankenthal die vorläufige Festnahme des Beschuldigten zum Zwecke seiner Vorführung am 12.07.2019 angeordnet.

Gestohlenes Handy sichergestellt und Tatverdächtigen ermittelt - Speyer (ots) Bereits am 28.06.2019 wurde bei der Polizeiinspektion Idar-Oberstein ein Handydiebstahl eines Samsung Galaxy S9 beanzeigt. Die Polizeiinspektion Idar-Oberstein teilte der Polizei Speyer heute mit, dass der Anzeigenerstatter nun "Selfies" des Tatverdächtigen in seiner Cloud vorgefunden habe. Diese lassen darauf schließen, dass sich der Tatverdächtige zum Zeitpunkt der Selfieaufnahme an einem Fahrgeschäft auf dem Festplatzgelände des Brezelfest Speyer aufgehalten hat. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 32jährigen Schaustellermitarbeiter handelt. Dieser konnte auf dem Festplatzgelände angetroffen und nach Belehrung zur Sache angehört werden. Er händigte das Mobiltelefon aus, welches anhand der Individualnummer zweifelsfrei als das gestohlene Handy identifiziert werden konnte. Den Tatvorwurf des Diebstahls wies er von sich. Er will das Telefon käuflich von einem Unbekannte erworben haben. Das Mobiltelefon wurde polizeilich sichergestellt. -Polizei-

POLIZEImeldungen 10./11.07.2019

Feuer gerät außer Kontrolle - Schwetzingen / Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Mittwochabend musste die Freiwillige Feuerwehr Ketsch mit sieben Fahrzeugen und 35 Wehrleuten ein außer Kontrolle geratenes Feuer im Oftersheimer Heuweg löschen. Auslöser war ein 67-Jähriger, der Heu und Stroh in insgesamt vier Metallfässern eigentlich kontrolliert abbrennen wollte. Durch den Funkenflug entzündet sich jedoch schnell eine große Fläche seines Grundstücks, sowie des Nachbarn. Der Mann schritt schnell ein und versuchte noch das Feuer selbst zu löschen, was ihm allerdings nicht gelang. Mithilfe der Feuerwehr wurde das Feuer schnell gelöscht. Der 67-Jähriger erlitt eine Rauchgasvergiftung und kam zur weiteren Untersuchung in Krankenhaus. Der entstandene Flurschaden kann bislang nicht beziffert werden. Die Polizei rät bei anhaltenden sommerlichen Temperaturen auf offene Feuer zu verzichten. Auch beim Grillen sollte stets ein geeignetes Mittel zum schnellen Ablöschen eines Feuers vorgehalten werden. Das Herbeiführen einer Brandgefahr ist strafbar, auch wenn dies fahrlässig geschieht.

Brand einer Firmenhalle - Otterstadt (ots) Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal und dem Polizeipräsidium Rheinpfalz: Aus bislang ungeklärter Ursache kam es auf einem Firmengelände in der Alemannenstraße in Otterstadt am 11.07.2019, um 4.30 Uhr, zu einem Brand. Hierbei wurde die dortige Firmenhalle sowie ein angrenzendes Wohnhaus beschädigt. In der Halle befanden sich u. a. vier Motorboote. Der Sachschaden wird derzeit auf 400.000 Euro geschätzt. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Zur Klärung der Brandursache wurde ein Gutachter beauftragt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Leichtverletzte Radfahrerin am Postplatz - Speyer (ots) Am Mittwoch gegen 15:47 Uhr kam es am Postplatz Speyer zu einem Unfall, bei welchem eine 24Jährige Frau aus Speyer leicht verletzt wurde. Diese befuhr mit ihrem Fahrrad die Gilgenstraße in Richtung Bahnhof. Auf Höhe des Postplatzes erkannte sie zu spät, dass der vor ihr fahrender Radfahrer verkehrsbedingt abbremsen musste. Sie leitete deshalb eine Vollbremsung ein, bei welcher sie zu Sturz kam und sich mehrere Abschürfungen zuzog.

Speyer-Report bringt Polizeimeldungen

künftig montags, mittwochs und freitags.

Ausnahmen: brisante Berichte

B10: schwerer Verkehrsunfall im Barbarossa-Tunnel - Annweiler (ots) Am 10.07.2019 befuhr eine 46-jährige PKW-Fahrerin den Barbarossa-Tunnel bei Annweiler in Fahrtrichtung Pirmasens und geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Lastkraftwagen. Hierbei wurde die Fahrzeugführerin schwer verletzt und wurde, nachdem sie von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit war, mit dem Rettungshubschrauber weiterer, ärztlicher Versorgung zugeführt. Am PKW entstand Totalschaden. Insgesamt beläuft sich die Schadenssumme auf einen niedrigen, fünfstelligen Betrag. Die Bundesstraße 10 musste im Bereich der Tunnelanlage längerfristig gesperrt werden, sodass es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam.

Fahrraddiebe auf frischer Tat ertappt - Schifferstadt (ots) In der Nacht zu Mittwoch gegen 00:45 Uhr meldet eine unbekannte Anruferin zwei maskierte Personen am Südbahnhof. Die sofort entsandte Polizeistreife traf an den Fahrradständern zwei vermummte, männliche Personen an, die bei Erblicken der Streife fliehen wollten, sich dann aber anders entschieden und stehen blieben. Neben den Vermummungsgegenständen sind bei ihnen noch zwei Bolzenschneider entdeckt und sichergestellt worden. Die beiden 15-jährigen Jugendlichen sind zunächst zur Dienststelle verbracht und im Anschluss an die Eltern überstellt worden. Die zwei Fahrräder, die sie stehlen wollten sind zur Eigentumssicherung sichergestellt worden. Die Jugendlichen erwartet nun ein Strafverfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls.

Gartenhäuschen „besucht“ - Schifferstadt (ots) In der Nacht von Montag auf Dienstag haben bislang unbekannte Täter ein Fahrrad aus einem unverschlossenen Schuppen in der Mutterstadter Straße entwendet. Der oder die Täter haben das Grundstück über das Nachbargrundstück betreten. Dort waren sie ebenfalls tätig und haben eine Bohrmaschine aus einem unverschlossenen Gartenhaus entwendet. Auf einem dritten Grundstück ist ein Gartenhaus aufgebrochen aber nichts entwendet worden. Zeugen, die Angaben zur Tat oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Kraftfahrzeugdiebstahl - Speyer (ots) Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Montag auf Dienstag einen Mercedes-Transporter (Firmenfahrzeug), der verschlossen auf einem Parkstreifen parallel zur Industriestraße in Speyer abgestellt war. Der Wert des Fahrzeugs beläuft sich auf ca. 8.000 EUR. Weiterhin erstattete ein Autohaus aus Römerberg Anzeige wegen des Diebstahls eines Fiat Duplo im Wert von knapp 12.000 EUR vom Firmengelände. Im Rahmen einer Inventur fiel auf, dass dieses Fahrzeug durch unbekannte Täter im Zeitraum 15.02 - 01.03.2019 entwendet worden sein muss. In beiden Fällen gibt es derzeit keinerlei Täterhinweise. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Unter Drogeneinfluss mit Auto unterwegs - Speyer (ots) Ein 38Jähriger aus Germersheim wurde am Dienstag gegen 12:15 Uhr als Fahrer eines Mercedes in der Josef-Schmitt-Straße in Speyer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle konnten beim Fahrer drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Nach erfolgter Belehrung räumte der 38Jährige ein, am Vorabend einen Joint geraucht zu haben. Ein auf der Dienststelle durchgeführter Drogentest reagierte positiv. Dem Betroffenen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde eine Ordnungswidrigkeitenverfahren nach § 24a StVG eingeleitet.

Trickbetrug - Speyer (ots) Eine 56jährige Frau aus Speyer wurde am Dienstag Opfer eines Trickbetruges. Sie wurde kurz nach 10 Uhr in der Sophie-de-la-Roche Straße von zwei ihr unbekannten Frauen auf der Straße in ein Gespräch verwickelt. Die beiden Frauen konnten die Geschädigte durch eine geschickte Gesprächsführung davon überzeugen, dass ihr Schmuck und ihr Bargeld durch einen Fluch belegt seien und diese "gereinigt" werden müssen. Die Geschädigte wickelte so auf Anraten der Frauen Schmuck und Bargeld in mittlerem 4stelligen Gesamtwert in ein Handtuch und übergab dieses kurzzeitig, damit die verunreinigten Gegenstände durch entsprechende Sprüche der Frauen "gereinigt" werden können. Nach dem Reinigungsprozess entfernten sich die beiden Frauen zu Fuß. Als die Geschädigte dann das Handtuch öffnete, stellte sie fest, dass Schmuck und Bargeld verschwunden waren. Die Täterinnen wurden von der Geschädigten wie folgt beschreiben: Täterin 1 - kurze dunkle Haare, ca. 1,60 m groß, kräftige Statur, 55-60 Jahre alt, Täterin 2 - orange-gefärbte Haare, ca. 1,80 m groß, 55-60 Jahre alt, Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-









POLIZEImeldungen vom 08./09.07.2019

Amtshilfe bei Hausdurchsuchung nach Waffen - Römerberg (ots) Am 09.07.2019 gegen 17:00 Uhr wurde durch die Waffenbehörde der KV Rhein-Pfalz-Kreis mit richterlichem Beschluss das Wohnhaus eines 63jährigen Mannes aus Römerberg hinsichtlich des Auffindens eines Repetiergewehrs mit Wechselsystem und Munition durchsucht. Dies erfolgte, da dem Mann die zunächst erteilte waffenrechtliche Erlaubnis zwischenzeitlich entzogen wurde und er Waffen nicht fristgerecht an die Waffenbehörde zurückgegeben hat. Die Durchsuchungsmaßnahme wurde im Rahmen der Amtshilfe durch Kräfte der Polizei Speyer und Spezialkräften der Polizei begleitet. Bei der Durchsuchung konnte eine größere Menge Munition aufgefunden und durch die Waffenbehörde sichergestellt werden. Die gesuchten Waffen fanden sich in dem Anwesen nicht; deren Verbleib konnte jedoch nachträglich ermittelt werden.

Verstoß gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz - Speyer (ots) Eine 49-Jähriger aus Speyer geriet mit seinem 16jähriger Sohn an der gemeinsamen Wohnanschrift in Streit, weil er in dessen Bauchtasche ein Messer und Bargeld auffand. Da der Streit zu eskalieren drohte, verständigte er die Polizei. Bei deren Eintreffen hatte der 16-Jährige die Wohnung bereits verlassen. Er konnte im Rahmen der Nahbereichsfahndung in der Burgstraße angetroffen und einer Personenkontrolle unterzogen werden. Bei seiner Durchsuchung konnte neben dem in der Umhängetasche befindlichen Einhandmesser vier Tütchen mit Cannabis, eine Feinwaage und ein geringer Bargeldbetrag aufgefunden werden. Diese Gegenstände sowie das Mobiltelefon des Beschuldigten wurden sichergestellt. Der Jugendliche wurde bei der Polizei Speyer erkennungsdienstlich behandelt. Eine anschließende Durchsuchung seines Zimmers nach weiterem Betäubungsmittel mit Einwilligung seines Vaters verlief ohne Erfolg. Den Jugendlichen erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz.

Trunkenheitsfahrt mit Pkw - Speyer (ots) Am 09.07.2019 gegen 01:43 Uhr wurde ein 33jähriger Pkw-Fahrer in der Mühlturmstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrzeugführer konnten während der Kontrolle Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,08 Promille. Das Fahrzeug wurde deshalb vor Ort verschlossen abgestellt. Ein auf der Dienststelle durchgeführter Evidential-Test bestätigte das Ergebnis des Atemalkoholtests. Gegen den Fahrer wurde deshalb ein Ordnungswidrigkeitsverfahren nach § 24 a StVG eingeleitet. Sein Fahrzeugschlüssel und der Führerschein wurden präventiv sichergestellt.

57-jähriger Mann verstirbt nachdem er sich mit Brennspiritus übergossen und angezündet hat - Heidelberg (ots) Der 57-jährige Mann, der sich am Samstag gegen 11.20 Uhr im Helaweg im Stadtteil Rohrbach mit Brennspiritus übergossen und anschließend angezündet hat, ist am Sonntag um 19.35 Uhr im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Hintergrund dürfte eine psychische Erkrankung sein. Das Feuer war durch Anwohner gelöscht worden. Nach der ärztlichen Notfallversorgung war der Mann mit lebensgefährlichen Brandverletzungen zur Weiterbehandlung mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen geflogen worden. Die Angehörigen waren informiert worden, die Helfer wurden durch Seelsorger betreut.

Betrunkener Opel-Fahrer verursacht Unfall und haut ab Ketsch/BAB 6 (ots) Einen Verkehrsunfall verursachte am frühen Montagmorgen ein betrunkener Opel-Fahrer auf der A 6 bei Ketsch. Eine 21-jährige Frau war kurz nach Mitternacht mit ihrem VW-Transporter in Richtung Heilbronn unterwegs, als sie vor sich plötzlich einen vollkommen unbeleuchteten Opel Astra wahrnahm. Die Frau konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr dem Opel auf. In der weiteren Folge prallte der Opel in die Mittelleitplanken und bewegte sich anschließend in Richtung Standstreifen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand war der Opel mittig zwischen dem rechten und linken Fahrstreifen unterwegs. Die 21-Jährige, sowie ein Unfallzeugen hielten auf dem Standstreifen an, während der 37-jährige Lenker des Opel einfach weiterfuhr. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte er jedoch wenig später jedoch durch eine Polizeistreife des Polizeireviers Hockenheim auf der K 4250 festgestellt werden. Das unfallbeschädigte Auto war nach wie vor unbeleuchtet, qualmte stark und war mit knapp 20 km/h unterwegs. Bei der Kontrolle des 37-jährigen Fahrers konnten die Beamten sofort starken Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,1 Promille. Darüber hinaus zeigte der Mann deutliche Anzeichen für vorangegangenen Drogenkonsum. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein Versicherungsschutz für das Fahrzeug bestand ebenfalls nicht. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Gegen den 37-Jährigen wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Sturz nach Auseinandersetzung zwischen zwei Hunden - Oftersheim (ots) Zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Hunden sei es am Sonntagmorgen, zwischen 9 Uhr und 10 Uhr, im Gewann "Kohlwald" gekommen. Ein 75-jähriger Mann war mit seinem Vierbeiner spazieren, als ihm hinter dem Friedhof ein unbekannter Mann mit einem freilaufenden grauen Mischlingshund entgegenkam. Die beiden Hunde gingen aufeinander los, woraufhin die Hundehalter versuchten, diese voneinander zu trennen. Der 75-Jährige, der sich dabei einige Kratzer zuzog, fiel beim Trennungsversuch zu Boden und blieb dort liegen. Währenddessen konnte der unbekannte Hundehalter seinen Vierbeiner nach mehrmaligen Versuchen anleinen und entfernte sich danach zügig in Richtung Oftersheim, ohne dem gestürzten Mann zu Hilfe zu kommen. Er konnte nach einer Weile selbstständig wieder aufstehen und mit seinem Hund den Weg fortsetzten. Der Geschädigte teilte den Sachverhalt der Polizei mit, er würde ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Er beschrieb den unbekannten Hundehalter wie folgt: ca. 35-40 Jahre alt, etwa 175 cm groß, graue Haare, bekleidet mit einem T-Shirt und einer langen Hose. Bevor der Unbekannte davonlief, äußerte er, gebissen worden zu sein. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Hundehalter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen unter Tel.: 06202/288-0 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall vermutlich aufgrund Sekundenschlafs - Schifferstadt (ots) Am Sonntagmorgen, 07.07.2019, gegen 07.00 Uhr befuhr ein 60-jähiger Pkw-Fahrer mit seinem Pkw, Skoda Octavia, den Kestenbergerweg von der L454 kommend in Richtung Ortsmitte. In Höhe Einmündung Holzgasse kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn, fuhr über einen großen Stein und überschlug sich. Bei Eintreffen der Rettungskräfte war der Fahrer orientiert und ansprechbar. Aufgrund der Unfallmeldung entsandte die Rettungsleitstelle außer einem Rettungswagen noch vorsorglich die Feuerwehr und den Rettungshubschrauber. Der Unfallfahrer war leicht verletzt, kam aber vorsorglich zur näheren Abklärung in ein Krankenhaus. Ursache des Unfalles dürfte ein Sekundenschlaf gewesen sein.

Verkehrsunfallflucht - Speyer (ots) Vermutlich durch einen vorbeifahrenden Radfahrer wurde am 07.07.2019 zwischen 11:30 - 12:00 Uhr ein im Boligweg am Fahrbahnrand geparkter Pkw VW Passat beschädigt. Der Radfahrer dürfte beim Befahren der Fahrbahn des Boligweg in Richtung Speyerer Straße in Höhe des geparkten Fahrzeugs zu Fall gekommen und gegen die Fahrerseite gestoßen sein. Hierdurch entstand an dem geparkten Pkw ein Sachschaden von ca. 1.000 €. Durch einen "Knallzeugen" konnte eine männliche Person mit gelben T-Shirt wahrgenommen werden, welche zur Unfallzeit mit einem Fahrrad von der Unfallstelle wegfuhr und welche daher mit dem Unfallgeschehen in Zusammenhang stehen könnte. Zeugenhinweise zu dieser Person nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Anhänger und Rüttelplatte gestohlen - Ketsch/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) ein oder mehrere bislang unbekannte Täter entwendeten einen einachsigen Anhänger mit blauer Plane, mit dem amtlichen Kennzeichen MA-K 1179, der in der Sachsenstraße Ecke Vorpommernstraße abgestellt war. Der Anhänger hatte einen Wert von ca. 2.000 € und war teilweise mit Bauschutt gefüllt. Zwischen Freitag, 05.07.2019, 16 Uhr und Samstag, 06.07.2019, 08 Uhr wurde von einer Baustelle in der Thüringer Straße Ecke Sachsenstraße eine 750 kg schwere Rüttelplatte des Fabrikats Bobcat im Wert von 10.000 € entwendet. Die Ermittler des Polizeipostens Ketsch gehen derzeit davon aus, dass der Diebstahl der Rüttelplatte mit dem Diebstahl des Anhängers in Zusammenhang stehen könnte und prüfen, ob der Anhänger zum Abtransport der Rüttelplatte verwendet wurde. Zeugen der Diebstähle und Personen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in diesem Zusammenhang festgestellt haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten in Ketsch unter 06202 61696 in Verbindung zu setzen.

Mit Krankenfahrstuhl auf der B39 unterwegs - Speyer (ots) Ein Verkehrsteilnehmers informierte die Polizei am vergangenen Montag über eine mit einem Krankenfahrstuhl auf der B39 in Richtung Salierbrücke fahrende Frau. Diese konnte dann durch eine Streife auf der B39 fahrend festgestellt werden. Die 68jährige Frau aus Dudenhofen bedauerte gegenüber der Polizei ihr Verhalten und gab an, sich verfahren zu haben. Sie wurde durch die Streife begleitet und sicher von der B39 verbracht.

Einbruch/Metalldiebstahl Firma Isover - Speyer (ots) Unbekannte Täter entwenden im Zeitraum 01.07.2019 - 04.07.2019 aus einer Lagerhalle auf dem Betriebsgelände der Firma Isover in der Industriestraße eine Palette Stahlgitter, drei leere Gitterboxen, drei Bartelskübel und drei Gitterboxen gefüllt mit sogenanntem "Schröder-Schrott" zu je einer Tonne. Hierzu wurde ein Bügelschloss am Haupttor und ein weiteres Bügelschloss im Inneren der Halle aufgebrochen. Nach Art und Umfang des Diebesgutes ist davon auszugehen, dass die Täter zum Verladen einen Gabelstapler und zum Abtransport einen Lkw benutzt haben. Der Gesamtschaden liegt nach Auskunft der Firma Isover in mittlerem 4stelligem Bereich. Derzeit gibt es keine Täterhinweise. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen: 05./06./07. Juli 2019

Gestürzt – 1,71 Promille – Dudenhofen (ots) Mit einem Ermittlungsverfahren aufgrund Trunkenheit im Verkehr muss eine 49-jährige Frau aus Dudenhofen rechnen. Sie war mit ihrem Fahrrad von Speyer in Richtung Dudenhofen unterwegs, als sie in einer Linkskurve stürzte und zu Boden fiel. Bei dem Sturz schlug die Frau mit dem Kopf auf und war kurze Zeit bewusstlos. Sie wurde durch einen alarmierten Rettungswagen versorgt. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme nahmen die Beamten Atemalkoholgeruch bei der Frau wahr. Der durchgeführte Test ergab einen Wert von 1,71 Promille. Nachdem die Wunde am Kopf versorgt war, musste die Frau die Beamten zum Zwecke der Blutentnahme zur Dienststelle begleiten.

Verkehrsunfall mit verletzten Beteiligten - Waldsee (ots) Am Freitag, 05.07.2019, gegen 20.20, befuhr ein 54-jähriger Radfahrer den Rheindamm in Richtung Altrip. In Höhe einer Gaststätte erkannte der Radler eine 65-jährige Fußgängerin zu spät und stieß trotz Vollbremsung mit dieser zusammen. Durch die starke Bremsung flog der Radfahrer über seinen Lenker und stürzte auf die Fußgängerin. Die Fußgängerin wurde im Lendenbereich verletzt, der Radfahrer zog sich eine Schürfwunde am linken Knie zu. Ein hinzugezogener Rettungsdienst versorgte die Verletzungen vor Ort. Eine stationäre Aufnahme in ein Krankenhaus war bei beiden Beteiligten nicht erforderlich.

Sexuelle Belästigung - Schifferstadt (ots) Am Samstag, 06.07.2019, gegen 13.00 Uhr, ging eine 36-jähige Mutter mit ihren beiden Kindern und ihrem Hund im Bereich Große Kapellenstraße spazieren. Hier wurde sie von einem unbekannten Mann aus dessen Auto heraus angesprochen und befragt. Die Frau gab keine Antworten und lief weiter durch eine Fußgängergasse in die Burgstraße und letztendlich durch die Hämmelgasse auf den Rettichfestplatz. Der Unbekannte war der Frau gefolgt und aus dem Auto ausgestiegen. Auf dem Festplatz berührte er die Mutter mehrfach unsittlich. Nachdem die Frau sich das lautstark verbat, ließ der Mann von ihr ab und entfernte sich in Richtung Bahnübergang Iggelheimer Straße. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Ca. 1,80 m groß, dunkelblonde Haare, keinen Bart. Er sprach deutsch mit einem nicht definierbaren Akzent. Er trug ein dunkles T-Shirt und eine beige Arbeitshose. Der Mann war vermutlich mit einem dunklen VW-Golf 5 mit RP-Kennzeichen unterwegs. Hinweise auf den Tatverdächtigen bitte an die Polizei Schifferstadt unter Tel. 06235 / 495-0 oder Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Verkehrsunfall vermutlich aufgrund Sekundenschlafs - Schifferstadt (ots) Am Sonntagmorgen, 07.07.2019, gegen 07.00 Uhr befuhr ein 60-jähiger Pkw-Fahrer mit seinem Pkw, Skoda Octavia den Kestenbergerweg von der L454 kommend in Richtung Ortsmitte. In Höhe Einmündung Holzgasse kam der Fahrer, der allein im Fahrzeug war nach links von der Fahrbahn, fuhr über einen großen Stein und überschlug sich. Bei Eintreffen der Rettungskräfte war der Fahrer orientiert und ansprechbar. Aufgrund der Unfallmeldung entsandte die Rettungsleitstelle außer einem Rettungswagen noch vorsorglich die Feuerwehr und den Rettungshubschrauber. Der Unfallfahrer war glücklicherweise nur leicht verletzt, kam aber vorsorglich zur näheren Abklärung in ein Krankenhaus. Ursache des Unfalles dürfte ein Sekundenschlaf gewesen sein. Am Pkw dürfte ein Totalschaden von ca. 10 000 EUR entstanden sein.

Verkehrsunfall mit einem Kind - Speyer (ots) Schürfwunden und Hämatome erlitt am frühen Samstagabend ein 13-jähriger Junge, als er mit seinem Fahrrad vom Gehweg im Ginsterweg auf die Straße wechselte. Hier kollidierte er mit einem PKW, der den Ginsterweg aus Richtung Fliederweg kommend befuhr. Durch die Kollision mit dem PKW überschlug sich der Junge und wurde leicht verletzt. Er wurde vor Ort durch einen Notarzt versorgt und später in ein Speyerer Krankenhaus verbracht. Am PKW des 33-jährigen Fahrzeugführers entstand ein wirtschaftlicher Schaden von circa 2.000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache dauern an.

Folgenreicher Verkehrsunfall - Haßloch (ots) In den frühen Morgenstunden des 06.07.19 befuhr ein 18 jähriger Haßlocher mit seinem Freund den Lachener Weg in Richtung Zentrum. Im Vorbeifahren streifte der 18 jährige mit seinem Pkw zunächst zwei geparkte Fahrzeuge. Unvermindert und ohne sich um den Schaden zu kümmern setzte der Fahrer seine Fahrt fort, prallte dann allerdings frontal auf einen am Fahrbahnrand geparkten weiteren Pkw. Durch die Wucht des Anstoßes wurde dieser wiederum auf einen davor stehenden Pkw geschoben. Der 18 jährige stritt bei Eintreffen der Polizei ab gefahren zu sein. Durch Anwesenheit eines aufmerksamen Zeugen konnte dem 18 jährigen jedoch das Geschehen noch am Unfallort nachgewiesen werden. Da der Fahranfänger stark betrunken war, folgte im Anschluß eine Blutprobe. Den Führerschein stellten die Beamten sicher, leiteten ein entsprechendes Strafverfahren gegen den jungen Mann ein. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der der Polizei in Haßloch zu melden.

In Tennisheim eingebrochen - Speyer (ots) Im Zeitraum vom 03.07.2019, 20:00 Uhr bis zum 05.07.2019, 09:00 Uhr drangen unbekannte Täter auf das Gelände eines Sportheimes in Speyer-West ein. Hierzu überwanden sie einen Zaun und brachen anschließend zwei auf dem Gelände befindliche Hütten auf. Nach ersten Erkenntnissen entkamen die Täter anschließend ohne Beute.

Unter Betäubungsmitteleinfluss unterwegs - Speyer (ots) Ein 30-jähriger Pkw-Fahrer wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle konnten bei ihm drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Ein daraufhin durchgeführter Drogentest bestätigte diese Feststellungen und reagierte positiv auf Cannabis. Dem Fahrzeugführer wurde anschließend eine Blutprobe entnommen.

alla hopp!-Anlage verwüstet Ermittlungserfolg der Schwetzinger Polizei - Schwetzingen, Rhein-Neckar-Kreis (ots) Wie mit polizeilicher Meldung vom 24. Juni 2019 berichtet, wurde in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni die alla hopp!-Anlage von mehreren zerstörungswütigen Unbekannten aufgesucht und verwüstet. Auf dem Gelände an der Hockenheimer Landstraße wurde nicht nur das Inventar des Toilettenhäuschens massiv in Mitleidenschaft gezogen auch mehrere Tische und Stühle wurden auf dem Gelände umhergeworfen und beschädigt. Im Rahmen der unverzüglich aufgenommenen Ermittlungen des Polizeireviers Schwetzingen gelang es u. a. aufgrund von Zeugenaussagen, mehrere Jugendliche aus Mannheim, Schwetzingen und Plankstadt der Tat zu überführen. Gleichzeitig ergaben sich Hinweise und Verbindungen zu einer weiteren Serie von Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen. An insgesamt 7 Fahrzeugen wurden zuvor im Bereich Schälzig die Außenspiegel abgetreten. Es entstand dabei erheblicher Sachschaden. Die akribische Ermittlungsarbeit zahlte sich schließlich aus; sichergestellte Spuren bestätigten die ersten Tathypothesen, sodass sich nun insgesamt drei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung verantworten müssen. Aus dem Kreise der Beschuldigten soll ein junger Mann zusammen mit einem weiteren Jugendlichen im Alter von 16 Jahren für mehrere beschädigte Autos im benachbarten Stadtteil verantwortlich sein.

Verkehrsunfallflucht unter Alkohol - Speyer (ots) 05.07.2019 - Eine 36jährige VW-Fahrerin fuhr gegen einen in der Albert-Schweitzer-Straße geparkten Pkw Citroen und verursachte dabei leichten Sachschaden an diesem (ca. 100 EUR). Dem durch den Unfall Geschädigten fiel im Gespräch mit der Unfallverursacherin auf, dass diese alkoholisiert war. Als sich die Fahrerin dann im weiteren Verlauf zu Fuß an ihre umliegende Wohnanschrift begab, ohne dem Geschädigten ihre Personalien anzugeben, verständigte der Citroen-Halter die Polizei. Diese konnte die Fahrerin an ihrer Wohnanschrift antreffen. Einen Atemalkoholtest beatmete diese mit 1,48 Promille. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt.

Ladendiebstahl Maximilianstraße - Speyer (ots) 04.07.2019 - Eine 33-Jährige aus Hockenheim entwendete in einem Warenhaus in der Maximilianstraße einen Gelbeutel im Wert von ca. 30 EUR. Sie konnte bei der Tat beobachtet und anschließend durch die verständigte Polizei vor einer naheliegenden Parfümerie kontrolliert werden. Hierbei konnten bei ihr neben dem Geldbeutel Bekleidungsstücke mit Etiketten aufgefundenen werden, für welche sie keine Eigentumsnachweise erbringen konnte. Anhand der Etiketten dürfte diese weiteren Ladengeschäften zuzuordnen sein. Das Diebesgut wurde sichergestellt und wird im Rahmen der weiteren Sachbearbeitung an die teilweise noch zu ermittelnden Ladengeschäfte ausgehändigt werden.

Raub eines Geldbeutels in der Maximilianstraße - Speyer (ots) 04.07.2019 - Zu genannter Zeit befand sich eine 73Jährige Frau aus Speyer in der Maximilianstraße in Höhe des Schnellrestaurants Kochlöffel. Dabei hielt sie ihren Geldbeutel in der rechten Hand, als plötzlich ein ihr unbekannter junger Mann aus Richtung des Altpörtels kam, mit einer Hand den Geldbeutel griff und ihn der Geschädigten entriss. Der unbekannte Täter flüchtete danach zu Fuß in Richtung Korngasse. In dem entwendeten Geldbeutel befand sich Bargeld in mittlerem 2stelligen Bereich und eine EC-Karte. Da die Tat bei der Polizei erst zeitverzögert beanzeigt wurde, konnte keine Fahndung mehr nach dem Täter durchgeführt werden. Dieser wurde von der Geschädigten wie folgt beschrieben: 16-17 Jahre, etwa 170cm groß, schwarze Hose, schwarze Jacke, ohne Bart und ohne Brille, kurze dunkle "wuschelige" Haare. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Wohnhausbrand - ein Leichtverletzter - über 400.000 Euro Schaden - Ursache unbekannt - Kripo ermittelt - Ketsch (ots) Kurz vor 11 Uhr hatten die Feuerwehren aus Ketsch, Brühl und Schwetzingen das Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Hebelstraße gelöscht. Der Brand war kurz nach 10 Uhr im Erdgeschoss des Hauses ausgebrochen und hatte auch auf das 1. und 2. Obergeschoss übergegriffen. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist das komplette Haus unbewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 400.000 Euro. Alle Bewohner hatten das Haus rechtzeitig verlassen. Ein 15-Jähriger hatte allerdings eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten und wurde nach seiner Erstversorgung vorsorglich zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der beschlagnahmte Brandort kann erst im Laufe der kommenden Woche betreten werden, nachdem er erkaltet, keine giftigen Dämpfe mehr zu erwarten und eine stabile Statik vorhanden ist. -Polizei-





POLIZEImeldungen: 03./04.2019

Lastwagenfahrer fast 24 Stunden ununterbrochen am Steuer - Hockenheim/BAB 61 (ots) Am frühen Donnerstagmorgen stellten Beamte des Verkehrskommissariats Walldorf auf der A 61 bei Hockenheim einen Lastwagenfahrer fest, der seit fast 24 Stunden ununterbrochen am Steuer saß. Der 44-jährige Mann aus Griechenland fiel den Beamten kurz nach 3 Uhr auf, als er mit seinem Sattelzug auf der A 61 von der Rheinbrücke kommend in Richtung Autobahndreieck Hockenheim unterwegs war. Er wurde gestoppt und auf einem Autobahnparkplatz kontrolliert. Dabei ergab sich, dass der Mann nicht seine eigene Fahrerkarte, sondern die eines Kollegen im Kontrollgerät gesteckt hatte. Bei der Kontrolle seiner Karte und der des Kollegen ergab sich eine zusammenhängende Lenkzeit ohne Ruhezeit von über 21 Stunden. Die fremde Fahrerkarte wurde einbehalten und wird der ausgebenden Stelle übersandt. Gegen den 44-Jährigen wird nun wegen Fälschung beweiserheblicher Daten ermittelt. Zudem erwartet ihn ein empfindliches Bußgeld wegen Verstößen gegen Sozialvorschriften im gewerblichen Güterverkehr (Nichteinhaltung von Lenk- und Ruhezeiten). Ihm wurde eine Fahrpause von mindestens acht Stunden verordnet.

70-jährige Radfahrerin an Unfallstelle verstorben - Ketsch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Tödliche Verletzungen erlitt eine 70-jährige Radfahrerin bei einem Unfall am Donnerstag gegen 11.40 Uhr an der Kreuzung eines Wirtschaftsweges zu den Aussiedlerhöfen "Im Forst" zwischen dem Schloss Schwetzingen und der A 6. Trotz Reanimation durch den Rettungsdienst verstarb die Frau noch an der Unfallstelle. Nach den bisherigen Erkenntnissen war es an der Kreuzung zum Zusammenprall mit dem Renault eines von links kommenden 25-jährigen Autofahrers gekommen. Zur weiteren Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Das Auto wurde abgeschleppt und sichergestellt. Die weiteren Unfallermittlungen führt die Verkehrspolizei aus Mannheim. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-4045 bei der Polizei zu melden.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - A65 Haßloch FR Dannstadt-Schauernheim (ots) Am 04.07.2019 um 14:30 Uhr befuhr ein 57-jähriger Mercedesfahrer die A65 von Haßloch kommend in Fahrtrichtung Dannstadt-Schauernheim. Als er auf der linken Spur einen Lkw überholte näherte sich von hinten ein weiteres Fahrzeug, welches dem Mercedesfahrer dicht auffuhr. Nachdem sich der Mercedesfahrer wieder auf die rechte Fahrspur einordnete, setzte sich das hintere Fahrzeug vor ihn und bremste stark ab. Der Mercedesfahrer konnte nur durch einen Vollbremsung und ein Ausweichmanöver auf die linke Fahrspur einen Zusammenstoß verhindern. Anschließend wechselte auch das vorausfahrende Fahrzeug auf die linke der beiden Fahrspuren und bremste den Mercedesfahrer bis zum Stillstand aus. Nun stieg der Fahrer des vorderen Fahrzeugs aus. Es folgte ein Streitgespräch auf der befahrenen A65. Die Polizei bittet um Hinweise bezüglich dieser Verkehrssituation. Haben Sie den Vorfall beobachtet und können Angaben dazu machen, melden sie sich bitte unter der 06324 9330 oder schreiben sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mann zeigt... - Römerberg (ots) Eine 65-jährige Spaziergängerin war bereits am Freitag (28.06.2019, 12.45 Uhr) im Bereich der großen Hohl, in der Nähe des dortigen Sportplatzes, in Römerberg zu Fuß unterwegs, als sie auf einen Mann mit einem Roller traf, der sie nach dem Weg fragte. Daraufhin öffnete er seine Hose und zeigte sein Geschlechtsteil. Die Frau schrie den Mann an. Er flüchtete anschließend mit seinem Roller. Der Mann war circa 50 Jahre alt, trug einen Helm und fuhr mit einem roten Roller. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Leicht verletzte Mofa-Fahrerin - Waldsee (ots) Am Mittwoch, 03.07.2019, gegen 06:25 Uhr, missachtete an der Kreuzung Goethestraße/Lerchenstraße eine 25-Jährige Fahrerin eines Mofa-Rollers die Vorfahrt eines 47-Jährigen PKW-Fahrers. Es kam zum Unfall, wobei die Motorrollerfahrerin stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Darüber hinaus entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 700 Euro an den am Unfall beteiligten Fahrzeugen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall mit Verletzten und 5.000 Euro Schaden - Schifferstadt (ots) Am Mittwoch, 03.07.2019, gegen 12:40 Uhr, musste eine 48-Jährige beim Abbiegen mit ihrem PKW in die Mannheimer Straße abbremsen. Eine dahinter fahrende 20-Jährige fuhr in der Folge mit ihrem PKW der 48-Jährigen auf. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Sachschaden in Gesamthöhe von circa 5.000 Euro. Darüber hinaus wurden zwei Insassen des vorderen Fahrzeuges leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Von Fahrbahn abgekommen - Speyer (ots) Ein 20Jähriger aus Speyer befuhr mit einem Pkw Lotus die K2 aus Speyer in Richtung Otterstadt. In der Linkskurve im Bereich Reffenthal kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kollidierte dann mit mehreren dort auf der Grünfläche stehenden Verkehrszeichen. Der Fahrer als auch sein 18jähriger Beifahrer blieben glücklicherweise unverletzt. An dem Fahrzeug und den beschädigten Verkehrszeichen entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.000 EUR.

Diebstahl aus Kfz mit Täterfestnahme - Speyer (ots) Eine Anwohnerin der Raiffeisenstraße vernahm zunächst ein klirrendes Geräusch. Beim Blick aus ihrem Wohnungsfenster sah sie dann eine Person mit einem Holzstück in der Hand neben einem auf dem Parkplatz eines dortigen Lebensmittelmarktes geparkten Pkw stehen. Die Person beugte sich durch die zersplitterte Fahrerseitenscheibe ins Fahrzeug und leuchtete hierzu vermutlich mit seinem Smartphone in den Innenraum. Danach entfernte sich der Täter fußläufig Richtung Landauer Straße. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnte die von der Anruferin beschrieben Person durch eine Streife in der Landauer Straße angetroffen werden. Der 17Jährige bestritt die Tat. Diebesgut konnte bei ihm nicht aufgefunden werden, was möglicherweise daran lag, dass sich solches nicht im Fahrzeug befand. Der Jugendliche wurde im Anschluss auf der Dienststelle erkennungsdienstlich behandelt und an seine Erziehungsberechtigten überstellt.

Verkehrsunfall mit verletztem Rollerfahrer - Speyer (ots) Ein 44Jähriger befuhr mit seinem Honda Civic die Sophie-de-la-Roche-Straße in Richtung Dudenhofer Straße. In Höhe des Kreuzungsbereiches zur Eichendorffstraße übersah er ein von rechts kommendes, vorfahrtsberechtigtes Kleinkraftrad. Ohne dass es zu einem Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen kam, kam der 43jährige Kleinkraftradfahrer im Einmündungsbereich zu Sturz und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst an der Unfallstelle erstversorgt und kam anschließend zur Untersuchung in ein örtliches Krankenhaus.

Bauarbeiter schwer verletzt - Landau (ots) Ein Betriebsunfall ereignete sich am Dienstagvormittag in Landau, Emma-Geenen-Straße. Ein 53-jähriger Arbeiter arbeitete auf dem Dachboden eines Anwesens und stürzte mangels Sicherung auf den Betonboden des 2. OG. Mit schweren Wirbelsäulenverletzungen wurde der Mann nach notärztlicher Versorgung per Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Ludwigshafen verbracht.

Mit Bäumen kollidiert - Schwegenheim (ots) Am Dienstagmittag gegen 14:20 Uhr ereignete sich auf der B9 Fahrtrichtung Speyer Höhe Schwegenheim ein Verkehrsunfall, bei dem eine 74-jährige Frau schwer verletzt wurde. Ermittlungen zu Folge kam die Fahrerin aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit mehreren Bäumen. Anschließend lenkte diese zurück auf die Fahrbahn, wo ihr PKW auf der Seite zum Liegen kam. Die Fahrerin wurde durch unbeteiligte Verkehrsteilnehmer aus ihrem Fahrzeug gerettet und mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die B9 musste zur Unfallaufnahme kurzzeitig voll gesperrt werden. Die Reinigung der Fahrbahn übernahm die Straßenmeisterei. Der Schaden wird auf zirka 10.000 Euro geschätzt.

Busfahrer von Jugendlichen attackiert – Grünstadt (ots) Ein Busfahrer musste sich gestern in eine Seniorenresidenz in Grünstadt flüchten, nachdem ihn zwei Fahrgäste, die er in Carlsberg aufgenommen hatte, attackierten. Der 51-jährige Geschädigte hatte einen 17 und einen 18-Jährigen angesprochen, weil sie die Füße auf eine Sitzbank vor sich stellten. Bei der Fahrscheinkontrolle schlugen die beiden Jugendlichen unvermittelt auf den Busfahrer ein. Der Busfahrer wurde am Kopf und im Gesicht erheblich verletzt, weshalb er mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus verbracht und stationär aufgenommen wurde. Die jugendlichen Täter standen offensichtlich unter Drogeneinfluss (THC). Sie wurden später von ihren Eltern bei der Polizei abgeholt.

Jugendlicher mit über zwei Promille auf Drahtesel unterwegs - Neustadt/Weinstraße (ots) Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Morgen in der Landauer Straße fuhr ein 16-Jähriger mit einem Fahrrad ohne Beleuchtung den kontrollierenden Beamten in die Arme. Der Jugendliche stand sichtlich stark unter Alkoholeinfluß. Ein Atemalkoholtest ergab eine Konzentration von 2,21 Promille. Dem Jungen wurde eine Blutprobe entnommen, anschließend wurde er seinen Eltern übergeben.

Unbekannte überfallen 80-Jährigen - Ludwigshafen (ots) Am 02.07.2019, in der Zeit zwischen 05:00 Uhr und 07:00 Uhr, war ein 80-Jähriger in der Edigheimerstraße unterwegs, hielt sich dort kurz vor der Bank auf, tätigte aber keine Bargeldabhebung und lief dann nach Hause. Als er dort angekommen war und seinen Briefkasten öffnete, wurde er plötzlich von hinten angegriffen. Ein unbekannter Täter schlug ihm auf den Kopf, so dass er zu Boden stürzte, ein zweiter unbekannter Täter schlug ihm daraufhin noch sein Hörgerät aus dem Ohr. Dann nahmen die beiden das Handy aus seiner Hemdtasche und seine Uhr von seinem Handgelenk. Das Handy ließen sie letztendlich vor Ort zurück, mit der Uhr entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Der 80-Jährige kam ins Krankenhaus. Von den unbekannten Tätern ist nur bekannt, dass der eine etwa 1,90 m und der andere etwa 1,60 m groß war. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Schwerer Unfall beim Motorradtraining auf dem Hockenheimring - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Dienstagvormittag ereignete sich beim Motorradtraining auf dem Hockenheimring ein Unfall, bei dem ein 38-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Der Mann befuhr gegen 10.30 Uhr mit seinem Kraftrad die Rennstrecke des Hockenheimrings zu Trainingszwecken. Eingangs der Einfahrt ins Motodrom verlor er aus bislang unklarer Ursache bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über das Motorrad, stürzte und rutschte in die als Streckenbegrenzung am Ende der Auslaufzone aufgeschichteten Reifenstapel. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Er wurde zur Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, wo er noch am selben Tag notoperiert werden musste. Nach erster Diagnose der behandelnden Ärzte ist Lebensgefahr nicht auszuschließen. Zur Klärung des Unfallablaufs wurde das Rennmotorrad sichergestellt und wird anschließend durch Unfallsachverständige begutachtet. Der Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Körperliche Auseinandersetzung in Gaststätte - Speyer (ots) Zwischen einem 47Jährigen und einem 51Jährigen kam es in einer Gaststätte in der Schlesingerstraße zu einem Streitgespräch, in dessen Verlauf der 51Jährige den 47Jährigen ins Gesicht geschlagen haben soll. Augenscheinliche Verletzungen waren beim Anzeigenerstatter bei der Sachverhaltsaufnahme nicht feststellbar. Der Beschuldigte wollte sich nach erfolgter Belehrung nicht zur Sache äußern. Beide Parteien waren augenscheinlich stark alkoholisiert.

Boris“ beißt Mann - Dudenhofen (ots) Ein 65Jähriger aus Dudenhofen wurde zu genannter Zeit auf einem Wirtschaftsweg entlang des Speyerbachs von einem angeleinten Hund im Vorbeigehen in den Arm gebissen. Der Hundeführer, welcher gegenüber dem Geschädigten angab, dass es sich bei dem Hund "Boris" um das Tier eines Bekannten handle, wollte danach seinen Namen gegenüber dem Geschädigten nicht preisgeben und verließ den Ort des Geschehens noch vor dem Eintreffen der vom Geschädigten telefonisch verständigten Polizei. Da der Hundeführer auch im Nahbereich nicht mehr angetroffen werden konnte, ergeht an diesen bzw. den Hundehalter die Aufforderung, sich mit der Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Neun Verletzte nach Unfall zwischen Lkw und Straßenbahn - Mannheim (ots) Am Mittwoch kurz nach 11.30 Uhr kam es an der Kreuzung Obere Riedstraße/Hessische Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw mit Anhänger und einer Straßenbahn. Dabei wurden nach derzeitigem Kenntnisstand neun Personen verletzt, darunter der Lkw-Fahrer und ein Fahrgast schwer. Nach den bislang vorliegenden Informationen war der 32-jährige Fahrer des Lkw mit Anhänger vom Kreisel Oskar-von-Miller-Straße kommend auf der Riedstraße unterwegs und missachtete an der Kreuzung Hessische Straße das Rotlicht der dortigen Lichtzeichenanlage. Dies hatte zur Folge, dass er mit der Straßenbahn der Linie 4a zusammenstieß. Die Straßenbahn wurde durch den Aufprall aus den Schienen gehoben. Die Verletzten wurden nach der medizinischen Erstversorgung an der Unfallstelle mit Rettungsfahrzeugen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hunderttausend Euro.

Über 8.000 Euro Schaden bei Unfall in der Hauptstraße - Altlußheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Ein Citroen-Fahrer aus Waghäusel fuhr am Dienstagabend kurz nach 20 Uhr vom rechten Fahrbahnrand der Hauptstraße in den fließenden Verkehr ein, kam - allerdings durch die tiefstehende Sonne geblendet - von seiner Spur ab und krachte mit einem entgegenkommenden VW Passat zusammen. Der 48-jährige Fahrer bremste zwar noch ab und versuchte auszuweichen, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern. Der VW touchierte eine Warnbake und einen Baum. Den nicht mehr fahrbereiten VW Passat transportierte ein Abschleppunternehmen ab. Der Gesamtschaden beträgt über 8.000 Euro.

Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer - Hockenheim-Talhaus (ots) Bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagnachmittag erlitt ein 20-jähriger Motorradfahrer schwere, jedoch nicht lebensgefährliche, Verletzungen. Der Mann war kurz vor 14 Uhr auf der B 39 in Richtung Hockenheim unterwegs. In einer Kurve der Ausfahrt an der Nordanbindung Hockenheim verlor er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte und rutschte über die Gegenfahrbahn unter den Leitplanken hindurch und blieb schließlich in der Böschung liegen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Nach Rettung durch Ersthelfer und medizinischer Erstversorgung durch einen Notarzt an der Unfallstelle wurde er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde. Das Motorrad des jungen Mannes war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. -Polizei-

Nächste Meldungen: Montag, 8. 7. 2019

POLIZEImeldungen: 01./02.07.2019

Diebstahl eines Kinderwagens - Speyer (ots) Unbekannte Täter entwendeten am Morgen des 29.06. einen im Flur (Erdgeschoss) eines Mehrfamilienhauses in der Korngasse abgestellten neuwertigen Kinderwagen Cybex Buggy einer Anwohnerin (Wert ca. 300 EUR). In den Flur gelangten die Täter vermutlich über die zur Tatzeit zum Lüften geöffnete Hauseingangstür. Derzeit bestehen keinerlei Täterhinweise. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz - Speyer (ots) Im Rahmen der Streife konnte in der Dudenhofer Straße ein bereits zurückliegend mehrfach wegen Betäubungsmitteldelikten polizeilich in Erscheinung getretener 33jähriger Speyer festgestellt werden. Dieser wurde einer Personenkontrolle unterzogen. Im Rahmen seiner Durchsuchung konnten zwei Zipp-Tütchen mit Betäubungsmitteln festgestellt werden. Nach erfolgter Beschuldigtenbelehrung räumte der 33Jährige ein, dass es sich hierbei um Cannabis und Speed handele. Weitere Angaben zur Herkunft der dann polizeilich sichergestellten Betäubungsmittel machte der Beschuldigte nicht.

Diebstahl aus Tankstelle - Speyer (ots) Ein bislang unbekannter Täter entnahm aus der Auslage einer Tankstelle in der Wormser Landstraße eine Flasche Wasser und fragte die Kassiererin, ob er diese haben könne, da er kein Geld dabei hätte. Als dies verneint wurde, stellte er die Flasche wieder ab und griff beim Verlassen des Verkaufsraums laut schimpfend im Vorbeigehen einen Energy-Drink (Verkaufspreis 2,74EUR). Diesen nahm er mit sich, ohne dafür zu bezahlen. Die Ermittlungen hinsichtlich des Täters, auf dessen Personalien Hinweise vorliegen, dauern an.

Körperverletzung und Raub - Eine Zeugin meldete während eines Spazierganges entlang der Friedrich-Ebert-Straße Schreie und Gepolter aus einem der dortigen Wohnanwesen. Die Polizei konnte vor Ort ein 20-Jährige antreffen, die angab, dass es zuvor nach einem Streit mit ihrem 23jährigen Verlobten zu einer körperlichen Auseinandersetzung zu ihrem Nachteil gekommen wäre. Dabei soll der 23-Jährige ihr gewaltsam den Verlobungsring vom Finger gezogen und einen Wohnungsschlüssel an sich genommen haben. Der Beschuldigte war nicht mehr vor Ort, konnte aber durch einen Anruf dazu bewegt werden, auf hiesiger Dienststelle zu erscheinen. Dort wurde er als Beschuldigter belehrt und erfolglos nach Ring und Schlüssel durchsucht. Seitens der Polizei wurde ihm ein Kontakt-/Näherungsverbot für die nächsten Tage hinsichtlich der Geschädigten ausgesprochen.

Trunkenheitsfahrt mit Pkw - Speyer (ots) Zu genannter Zeit befuhr ein 37jähriger Speyerer in seinem Hyundai das Binsfeld. Dort wurde er durch eine Streife einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fiel deutlicher Atemalkoholgeruch beim Fahrer auf. Ein freiwillig von ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,18 Promille. Der Fahrer wurde folglich als Beschuldigter einer Trunkenheitsfahrt belehrt, ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und sein Fahrzeug-Schlüssel wurden präventiv sichergestellt. Anschließend wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Rottweiler beißt zu - Weingarten (ots) Eine tiefe Bisswunde am Schienbein erlitt am Sonntagabend auf dem Feldweg bei Weingarten ein 35-jähriger Fußgänger durch einen Rottweiler, welcher sich aus unbekannten Gründen von der Leine seiner Hundehalterin riss. Der Mann wurde durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend ins Krankenhaus verbracht. Die Ordnungsbehörde Lingenfeld wurde über den Vorfall informiert. -Polizei-

POLIZEImeldungen: 28./29./30.06.2019

49-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt - Schifferstadt (ots) - Am Sonntag, 30.06.2019, gegen 00:30 Uhr, ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall auf der L532. Der 49-jährige Motorradfahrer war aus Richtung Waldsee in Fahrtrichtung Böhl-Iggelheim gefahren und aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und dadurch gestürzt. Durch den Sturz erlitt der Motorradfahrer tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Ein namentlich bekannter Zeuge konnte im näheren Umfeld zur Unfallörtlichkeit einen schwarzen Dacia (vermutlich SUV) erkennen, welcher noch vor Eintreffen der Rettungskräfte und Polizei die Unfallörtlichkeit verlassen hatte. Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang oder zu dem schwarzen Dacia machen können, werden gebeten sich umgehend mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 / 495-0 in Verbindung zu setzen.

500-PS-Sportwagen zu Schrott gefahren – Mannheim (ots) - Am Samstagabend, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 32-Jähriger Fahrer mit seinem schwarzen Nissan GT-R die Kurt-Schumacher-Brücke in Richtung Mannheim. Hierbei überforderte der über 500-PS starke Sportwagen offensichtlich die fahrerischen Fähigkeiten. In der leichten Rechtskurve streifte der Fahrer zunächst den Bordstein und geriet anschließend ins Schleudern. Danach prallte er gegen die seitlichen Fahrbahnbegrenzungen aus Beton, bevor er nach rund 170 Meter mit dem völlig demolierten Pkw zum Stillstand kam. Der Fahrer sowie sein Beifahrer blieben unverletzt. Das Spurenbild lässt auf eine deutlich überhöhte Geschwindigkeit als Unfallursache schließen. Zeugen wollen zum Unfallzeitpunkt ein weißer Pkw beobachtet haben, der ebenfalls mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Mannheim gefahren sein soll. Zeugen, die Hinweise zur Fahrweise des schwarzen Nissan GT-R, sowie zu dem weißen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt zu melden, Tel. 0621 - 12580. Die Kurt-Schumacher Brücke war in Fahrtrichtung Mannheim bis 02.00 Uhr gesperrt.

Schwerverletzter Motorradfahrer - Speyer (ots) Ein 26jähriger Motorradfahrer verlor am Autobahnkreuz Speyer auf der Autobahnabfahrt in Richtung B9/Ludwigshafen die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und prallte gegen ein vorausfahrendes Wohnmobil. Der Motorradfahrer erlitt schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Rücksichtslose Go-Kart Fahrer in den Quadraten - Mannheim (ots) Nicht auf dem Hockenheimring, sondern auf dem Kaiserring in Mannheim wurden am Samstagabend, gegen 20.45 Uhr, drei rücksichtslose Go-Kart Fahrer beobachtet. Zunächst fielen sie in der Bismarckstraße auf, als sie vom Schloss kommend in Richtung Wasserturm fuhren und sich an keinerlei Verkehrsregeln hielten. Sie benutzten den Radweg, um sich gegenseitig und andere Verkehrsteilnehmer zu überholen. An der Kreuzung Kaiserring hielten sie kurz an, bevor sie mit einem Kavalierstart wieder losfuhren und später vermutlich in den Friedrichsring abbogen. Das Polizeirevier Mannheim-Oststadt und die Spezialisten der Verkehrsüberwachung haben die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zur Fahrweise, bzw. den Fahrern machen können, werden gebeten sich unter 0621/174-3010 zu melden.

Gauner scheitern gleich zweimal an aufmerksamen Seniorinnen - Neulußheim, Rhein-Neckar-Kreis (ots) Gleich wegen zwei Fällen des versuchten Enkeltrickbetrugs ermitteln derzeit die Beamten der Kriminalpolizei in Heidelberg. Am Freitagnachmittag, um 14:30 Uhr klingelte bei einer 94-jährigen Frau das Telefon. Eine angebliche Enkelin teilte mit, dass sie 40.000 Euro für einen Wohnungskauf benötige. Das vermeintlich leichte Opfer entlarvte ihre "Anverwandte" mit wenigen Fragen und beendete schließlich das Gespräch. Nur wenige Minuten zuvor hatte der Fernsprecher bei einer 82-jährigen Neulußheimerin geläutet. Auch in diesem Fall hatte sich eine angebliche Enkelin gemeldet und 30.000 Euro Bargeld "gefordert". Die Angerufene hatte ebenfalls von sich aus das Gespräch beendet und war nicht auf die Forderungen eingegangen. Die Polizei warnt vor Anrufen angeblich in Not befindlicher Verwandter: „Übergeben Sie in gar keinem Fall Bargeld oder sonstige Wertgegenstände an Fremde!“

Stadtfest - Samstag, 29.06.2019 - Ludwigshafen (ots) Bei strahlendem Sonnenschein über Tag und hohem Besucheraufkommen am Abend nahm auch der zweite Tag des 27. Ludwigshafener Stadtfestes aus Sicht der Polizei Ludwigshafen einen sehr friedlichen Verlauf. Neben insgesamt drei Körperverletzungsdelikten und einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden durch die Polizei zwei Personen in Gewahrsam genommen. Einer Person wurde der Aufenthalt für den Stadtfestsamstag gänzlich untersagt. Der Stadtlauf am Nachmittag verlief störungsfrei und ohne jegliche Vorkommnisse. Nach Schätzungen des Veranstalters besuchten insgesamt ca. 13.000 Personen die Konzerte auf der Hauptbühne, viele weitere statteten den musikalischen Akteuren der weiteren Schauplätze im Innenstadtbereich einen Besuch ab. Bei der Abreise kam es zu Verkehrsproblemen bei der Ausfahrt aus dem Parkhaus Walzmühl Center, so dass mit Verkehrsregelungsmaßnahmen reagiert werden musste. Ursächlich für diese Stau-Situation war ein Verkehrsunfall mit Vollsperrung der Kurt-Schumacher-Brücke auf der anderen Rheinseite.

Stadtfest - Freitag, 28.06.2019 - Ludwigshafen (ots) Einige wenige Körperverletzungsdelikte verzeichnete die Polizei am ersten Tag des 27. Ludwigshafener Stadtfestes und bilanziert damit eine sehr ruhige Veranstaltung. 7 Personen mussten Platzverweise erteilt, zwei Besucher in Gewahrsam genommen werden. Nach Schätzungen von Polizei und Veranstalter LuKom verfolgten alleine etwa 7000 Zuhörer die Darbietungen an der Hauptbühne auf dem Berliner Platz, zahlreiche weitere nahmen die Angebote auf der Festmeile und auf den anderen Bühnen wahr. Zeugenaufruf Gegen 00.20 Uhr ereignete sich in der Kaiser-Wilhelm-Straße/ Kreuzung Bismarckstraße ein Diebstahl aus einem Kleinwagen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 entgegen.

Fahren unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis - Speyer (ots) Ein 21jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades wurde in der Landwehrstraße kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Motorroller durch technische Veränderungen eine Höchstgeschwindigkeit von 70km/h erreichen konnte, weshalb die Betriebserlaubnis erloschen war. Weiterhin bestand kein gültiger Versicherungsschutz für das Fahrzeug. Der Fahrer war zudem nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis und stand nachweislich eines Urintests unter dem Einfluss von Cannabis und Amphetamin. Ihn erwarten nun diverse Strafanzeigen.

Hund im Auto gelassen - Speyer (ots) Eine 77Jährige parkte ihren Pkw bei ca. 38 Grad Celcius Außentemperatur auf einem Discounter-Parkplatz in der Tullastraße im Schatten und begab sich für ca. 30 Minuten zum Einkaufen. Ihren Hund der Rasse Bolonka ließ sie dabei ohne Wasser und bei nur wenig geöffneten Fenstern im Fahrzeug zurück. Eine Zeugin, welche auf den laut wimmernden, stark hechelnden und an der Heckscheibe kratzenden Hund aufmerksam wurde, konnte diesen letztlich aus dem Fahrzeug "retten", weil die Beifahrertür unverschlossen war. Lebensgefahr bestand für den Hund offensichtlich zu keiner Zeit, allerdings wies er deutliche Anzeichen der Erschöpfung auf. Mit der zwischenzeitlich zum Fahrzeug zurückgekehrten Hundebesitzerin, gegen die ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet wurde, wurde ein belehrendes Gespräch geführt. Ihr wurde erläutert, dass sich der Innenraum von Fahrzeugen bei den aktuellen Temperaturen bereits in kürzester Zeit erheblich aufheizen kann.

Verkehrsunfallflucht Draisstraße - Speyer (ots) Ein VW Cabrio parkte in genanntem Zeitraum am Fahrbahnrand in der Draisstraße. Als der Fahrzeugnutzer an seinen Pkw zurückkehrte, stellte er einen frischen Heckschaden fest. Zudem war sein Fahrzeug leicht in Richtung Gehweg verschoben. Vor Ort ergaben sich keinerlei Hinweise auf den Schadensverursacher. Aufgrund des Schadensbildes ist davon auszugehen, dass der Unfallschaden in Höhe von ca. 2000 EUR durch einen auf der Fahrbahn wendenden / rangierenden unbekannten Verkehrsteilnehmer verursacht wurde. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Dudenhofen - Verfolgungsfahrt (03-2806) Im Rahmen der Streifen sollte ein dem Polizeifahrzeug entgegen fahrende BMW mit polnischen Kennzeichen in der Neustadter Straße in Dudenhofen einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Als dieser das Wenden des Streifenwagens erkannte, beschleunigte er sein Fahrzeug und flüchtete Richtung Iggelheimer Straße. Trotz Nachfahrt mit Sondersignalen setzte der BMW seine Fahrt unbeeindruckt mit teilweise über 160 km/h über die K15 in Richtung Schifferstadt bis auf Höhe Mittellacheweiher fort. Dort hielt der Pkw plötzlich am Fahrbahnrand und der Fahrer flüchtete zu Fuß in das dortige Waldgebiet. Die Verfolgung wurde zu Fuß aufgenommen, der Fahrer konnte jedoch auch trotz Hinzuziehens weiterer Streifen nicht mehr gestellt werden. Der Beifahrer des BMW, welcher beim Fahrzeug verblieben war, gab an, den Fahrer und den Grund für seine Flucht nicht zu kennen. Hinweise auf die Personalien des Fahrers konnten jedoch anhand von im Fahrzeug vorgefundenen Dokumenten erlangt werden. Die Ermittlungen hinsichtlich dem Fahrer dauern derzeit an. Das Fahrzeug wurde zum Schutz privater Rechte zunächst polizeilich sichergestellt. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen bzw. etwaigen, durch die Fluchtfahrt des BMW gefährdeten Verkehrsteilnehmern. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Einbruch in Mehrfamilienhaus - Speyer (ots) Am 27.06.2019, zwischen 14 Uhr und 15:30 Uhr, brachen unbekannte Täter in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Wormser Landstraße ein. Die Täter hebelten die Wohnungstür auf und gelangten so in die Wohnung. Es wurden 7 Armbanduhren und Schmuck entwendet. Die genaue Schadenshöhe wird noch ermittelt. Unmittelbar nach der Tat konnten in der Nähe zwei verdächtige Frauen beobachtet werden. Die beiden Damen konnten wie folgt beschrieben werden: ca. 16-20 Jahre alt, ca. 165 cm groß, beide hatten ihre Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden, die eine Person hatte dunkelblonde/braune Haare, die zweite hatte schwarze Haare. Beide trugen einen dunklen Rucksack. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Drogen, Alkohol, kein Führerschein - Speyer (ots) - Der 26jähriger Fahrer eines PKW wurde in der Straße Im Erlich einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hier stellte sich heraus, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol und Cannabis stand und ihm der Führerschein schon vor längerer Zeit wegen ähnlicher Delikte entzogen worden war. Ihn erwarten nun entsprechende weitere Strafverfahren.

Verkehrsunfall während der Fahrstunde - Neuhofen (ots) Am Abend des 28.06.2019 kam es im Bereich zwischen Neuhofen und Limburgerhof zu einem Verkehrsunfall zwischen dem Fahrzeug einer Fahrschule und einem Fahrradfahrer, welcher nicht den vorhandenen Radweg nutzte. Auf Grund der tiefstehenden Sonne übersah vermutlich die Fahrschülerin, als auch der Fahrlehrer, einen auf der Landstraße vor ihnen fahrenden Fahrradfahrer, auf welchen sie auffuhren. Dieser kam auf Grund des Zusammenstoßes zu Sturz und verletzte sich, sodass er im Nachgang im Krankenhaus weiter versorgt werden musste.

Aufgebrochene Bau-/Aufenthaltscontainer in Schifferstadt (ots) - In der Zeit von 27.06.2019 - 28.06.2019 wurden in der Verlängerung der Ziegeleistraße, durch bislang unbekannte Täter, ein Bau- sowie ein Aufenthaltscontainer der Deutschen Bahn aufgebrochen und aus diesem mehrere Kabel entwendet. Bei möglichen Hinweisen wenden sie sich bitte an die Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235-495-209 (oder -0) E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! https://www.polizei.rlp.de

Sachbeschädigung am Schulzentrum - Schifferstadt (ots) In der Nacht zum Samstag, den 29.06.2019 beschädigten bislang unbekannte Täter auf dem Gelände des Schulzentrums mutwillig ein Verkehrszeichen, sowie einen Mülleimer. Zudem wurden in unmittelbarer Umgebung mehrere Bauzäune umgeworfen. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet. Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235-495-209 (oder -0) E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! https://www.polizei.rlp.de

Brand einer Scheune mit verletzter Person - Germersheim (ots) Am Sonntagvormittag, um 10:30 Uhr, kam es in 76761 Rülzheim, Neue Mühlgasse, zu einem Brand einer Scheune. In der Scheune befand sich ein älterer Pkw. Offensichtlich wurden vom Geschädigten Reparaturarbeiten am Pkw durchgeführt. Im Rahmen dieser Arbeiten kam es zu einer Verpuffung und der Pkw sowie die Scheune gerieten in Brand. Der 55-jährige Geschädigte erlitt starke Brandverletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik verbracht werden. Die Scheune brannte komplett ab, die genaue Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. -Polizei-

POLIZEImeldung: 27.06.2019

Kinder sexuell belästigt - Ermittlungen eingeleitet - Schwetzingen (ots) - Am Dienstagmittag berührte ein Mann zwei Mädchen in der Goethestraße Ecke Lessingstraße unsittlich - die Kriminalpolizei Mannheim sucht nach Zeugen. Die beiden 12-Jährigen hatten um 13 Uhr das Schulgelände verlassen und waren auf dem Heimweg, als sie von einem Mann angesprochen wurden. Der fasste mit beiden Händen an die Brüste der Schülerin. Eine Zeugin wurde auf den Vorfall aufmerksam und reagierte sofort. Sie rief ihm zu, die Polizei zu verständigen. Das nutzte das Mädchen um davon zu laufen. Als ihre Freundin ebenfalls an dem Mann vorbeiging, berührte er das Mädchen im Bereich der Oberschenkel, konnte dann aber auch davon laufen. Die 12-Jährigen meldeten den Vorfall ihren Eltern, welche mit der Schulleitung Anzeige erstatteten. Das Kriminalkommissariat Mannheim hat umgehend die Ermittlungen aufgenommen. Der Tatverdacht richtet sich derzeit gegen einen 26-Jährigen. Zeugen des Vorfalls, insbesondere die Zeugin die den Täter angesprochen hat, werden gebeten, sich unter 0621 174-4444 an die Ermittler zu wenden.

Über Leitplanke "abgehoben" - Schwegenheim (ots) Leichte Verletzungen erlitt am Dienstagmittag gegen 12.20 Uhr ein Fahrzeugführer bei einem Unfall auf der B9 bei Schwegenheim. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der 35-jährige Mann auf die gerade beginnende Leitplanke auf, welche wie eine Rampe fungierte. Hierdurch "flog" er mit seinem Auto zirka 20 Meter in eine Böschung, überschlug sich vermutlich und kam anschließend auf allen vier Rädern zum Stehen. Der Fahrzeugführer wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Da in seinem Rucksack mehrere Medikamente aufgefunden wurden, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Raub am Jugendcafe Woogbach - Speyer (ots) Ein 18jähriger Speyerer teilte der Polizei telefonisch mit, dass er von einem flüchtig Bekannten, einem 22jährigen Haßlocher, am Jugendcafe Woogbach ausgeraubt wurde. Er sei dort vom Täter mehrfach mit dem Knie ins Gesicht geschlagen worden. Anschließend habe dieser ihm die Umhängetasche mit zwei Handys und Geldbeutel mit 100 EUR Bargeld weggerissen und sei zu Fuß in Richtung Bahnhof Speyer geflüchtet. Eine Nahbereichsfahndung der Polizei nach dem Beschuldigten verlief negativ. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal ordnete auf Antrag der Polizei die Wohnungsdurchsuchung an der Anschrift des Beschuldigten in Haßloch im Hinblick auf das Auffinden des Diebesgutes an. Die Wohnungsdurchsuchung verlief jedoch ohne Erfolg. Weder das Diebesgut noch der Beschuldigte befanden sich vor Ort. Der Mitbewohner des Beschuldigten, der bei der Durchsuchung anwesend war, gab an, dass er den Beschuldigten bereits vor Tagen nach einem Streit der Wohnung verwiesen habe und seinen derzeitigen Aufenthalt nicht kenne.

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Pedelecfahrerin - Speyer (ots) Ein 24jähriger Speyerer befuhr mit seinem Pkw Daewoo die Straße Am Woogbach in Richtung Theodor-Heuss-Straße. Eine 60jährige Pedelecfahrerin aus Speyer befuhr zu gleichem Zeitpunkt den Radweg, von der Kurt-Schuhmacher-Straße kommend in Fahrtrichtung Theodor-Heuss-Straße, ordnungswidrig auf der linken Seite. An der Einmündung Theodor-Heuss-Straße / Am Woogbach übersah der rechtsabbiegende Pkw-Fahrer dann die kreuzende Pedelecfahrerin, sodass es zum Zusammenstoß kam. Die Pedelecfahrerin stürzte hierbei zu Boden und verletzte sich leicht an beiden Beinen. Eine Hinzuziehung des Rettungsdienstes wurde abgelehnt. An Pedelec und Pkw entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.500 EUR.

Unfallflucht auf Kauflandparkplatz - Speyer (ots) Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte beim Parkvorgang auf dem Parkplatzgelände Kaufland zwei an gleicher Örtlichkeit parkende Pkw. An diesen Fahrzeugen, einem Opel und einem Mercedes, entstand ein Gesamtschaden von ca. 4.000 EUR. An der Unfallstelle konnten Splitter einer Beleuchtungseinheit, eine silberne Zierleiste sowie ein verlorener Außenspiegel des flüchtigen Unfallverursachers aufgefunden werden. Nach jetzigem Ermittlungsstand dürfte es sich bei dem Schadensverursacher demnach um ein rötliches Fahrzeug handeln. Da im Unfallzeitraum reger Einkaufsverkehr herrschte, sucht die Polizei nun nach möglichen Unfallzeugen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Öltanks illegal entsorgt - Schifferstadt (ots) Unbekannte Täter entsorgten zwei fachmännisch zersägte Öltanks an der L532 zwischen Schifferstadt und Böhl-Iggelheim. Zwischen der L454 und der Auffahrt zur BAB 61 wurden die Öltanks rechts neben der Fahrbahn auf dem Grünstreifen abgelegt. Zeugen stellten die zersägten Teile am Sonntag, 23.06.2019, gegen 12:00 Uhr, fest. Bislang gibt es keine Hinweise auf die Täter. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst in Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621 963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden. -Polizei-

POLIZEImeldungen: 23./24./25.06.2019

Neun Autos auf Firmengelände ausgebrannt - drei weitere und Bürocontainer beschädigt - Ursache noch unklar - Hockenheim (ots) Am Dienstagmorgen brannten auf dem Firmengelände eines Autohauses in der Dudweiler Straße neun Autos total aus, drei weitere -alles Fahrzeuge der Marke BMW- wurden durch das Feuer und die große Hitzeeinwirkung beschädigt. Auch der Bürocontainer der Firma wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100.000 Euro. Während des Brandes und der sich anschließenden Löscharbeiten entstand eine derart starke Rauchentwicklung, sodass umliegende Straßen gesperrt werden mussten. Die Sperrungen wurden nach rund 90 Minuten gegen 7.30 Uhr wieder aufgehoben. Die Brandursache ist noch nicht bekannt und Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Dreijährige mit Polizei quer durch Germersheim flaniert - Germersheim (ots) Das schöne Wetter für einen Spaziergang nutzte eine Dreijährige am Sonntagnachmittag (23.06.) in Germersheim. Das Mädchen wurde von aufmerksamen Bürgern gegen 16:35 Uhr zur Polizeiinspektion gebracht, nachdem sie in unmittelbarer Nähe zur Dienststelle angetroffen worden war. Wo die kleine Ausreißerin wohnt, konnte sie den Beamten leider nicht sagen. Sie könne sie aber gerne dorthin führen. Nach einem längeren Fußmarsch inklusive mehrerer Richtungswechsel quer durch Germersheim war sich die junge Dame jedoch gar nicht mehr so sicher, wohin sie eigentlich gehört. Glücklicherweise wurde das Mädchen kurze Zeit später durch eine Freundin der Mutter erkannt, welche sich zufällig in der Nähe befand. Die Mutter konnte telefonisch erreicht werden und holte ihre kleine Entdeckerin umgehend vor Ort ab. Anscheinend hatte sich diese unbemerkt aus dem Haus geschlichen, als der betreuende große Bruder für kurze Zeit unaufmerksam war.

Unfall während Hochzeitskorso - Lustadt (ots) Ein leicht verletzter Beifahrer und insgesamt 13.000 Euro Sachschaden ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, welcher sich während eines Hochzeitskorsos am Samstag gegen 15.30 Uhr ereignet hatte. Hierbei überholte ein 24-jähriger PKW-Fahrer einen am Korso teilnehmenden Mercedes. Da der Mercedes-Fahrer aus bislang unbekannten Gründen Schlangenlinien fuhr, kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Ein Rettungswagen war ebenfalls im Einsatz.

Verkehrskontrolle fotografiert und mit Hashtag "fuckthapolice" in ein soziales Medium eingestellt - Landau (ots) Ein Foto von einer Verkehrskontrolle vom 22.6.2019 der Polizei Landau wurde in einem sozialen Medium eingestellt und mit dem Hashtag "Der Tag fängt ja super an fuckthapolice" durch den Verfasser betitelt. Nicht nur, dass die Herstellung des Fotos durch die eingesetzten Beamten bemerkt wurde, hatte der Verfasser in dem sozialen Medium auch seinen tatsächlichen Namen angegeben. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Beleidigung und Verstoßes gegen das Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Photographie (KunstUrhG).

Unfall unter Alkoholeinfluss Speyer (ots) Ein 53jähriger VW-Fahrer touchierte beim Parken in der Straße Zum Riegel mit seinem Heckstoßfänger den Frontstoßfänger eines am Fahrbahnrand stehenden Mercedes. An beiden Fahrzeugen entstand hierdurch ein Gesamtschaden von ca. 1000EUR. Bei der anschließenden Unfallaufnahme konnte beim Unfallverursacher Atemalkohol wahrgenommen werden. Ein in seinem Einverständnis bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,25 Promille. Dem Beschuldigten wurde deshalb eine Blutprobe entnommen, gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachbeschädigung an Bushaltestelle - Speyer (ots) Zwei unbekannte Kinder/Jugendliche im Alter zwischen ca. 10-14 Jahren beschädigten in der Kurt-Schumacher-Straße eine Glasscheibe an der Bushaltestelle vor der Kirche St. Otto, indem sie eine Glasflasche gegen die Scheibe warfen und diese hierdurch zerbrach. Anschließend flüchteten die Täter fußläufig in Richtung Im Erlich, wo sie von einem Zeugen, der die Flüchtenden kurzzeitig verfolgte, aus den Augen verloren wurden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - Speyer (ots) Im Zeitraum vom 18.06.2019, 17.00 Uhr bis 19.06.2019, 11.30 Uhr, wurde auf dem Parkplatz Löffelgasse in Speyer ein dunkelblauer Audi A 4 von einem ausparkenden Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Geparkte PKWs beschädigt - Schifferstadt (ots) In der Nacht von Freitag, 21.06.2019, auf Samstag, 22.06.2019, wurde ein in der Mannheimer Straße geparkt abgestellter BMW und ein Ford mittels Graffiti beschädigt. Es entstand ein Schaden von insgesamt circa 2.300 Euro. In der gleichen Nacht wurde an einem in der Bahnhofstraße abgestellten Ford ein Rücklicht eingeschlagen. Hier entstand ein Schaden von circa 300 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Ein möglicher Tatzusammenhang wird geprüft. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

PKW ausgebrannt - Landau (ots) Pressemitteilung der Kriminalinspektion Landau vom 24.06.2019: Bereits am 22.06.2019 gegen 02.00 Uhr kam es in Schwegenheim zu einem PKW Brand. Zunächst versuchte der Eigentümer selbst den Brand zu löschen, was ihm nicht gelang. Die alarmierte Feuerwehr konnte dann den Brand endgültig löschen. Nach bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei dürften unbekannte Täter aus bisher unbekannten Gründen den PKW in Brand gesetzt haben. Aus diesem Grund sucht die Polizei nach Zeugen, die am Abend oder in der Nacht im Bereich des Tatortes verdächtigen Wahrnehmungen gemacht haben. Zeugen sollen sich bitte mit der Kriminalpolizei Landau unter der Nummer 06341-287-0 in Verbindung setzen. Der Sachschaden am PKW beläuft sich auf mindestens 8.000 Euro.

Vandalismus im Bereich der Alla-Hopp!-Anlage - Schwetzingen, Rhein-Neckar-Kreis (ots) Von Vandalen wurde vergangenes Wochenende die Schwetzinger alla hopp!-Anlage aufgesucht. In der Zeit zwischen Samstagabend 17:45 Uhr und Sonntagmorgen 08:30 Uhr suchten ein oder mehrere Unbekannte das Gelände an der Hockenheimer Landstraße auf und verschafften sich Zutritt zum Toilettenhäuschen. Anschließend wüteten die Eindringlinge im Innern der Männertoilette und zerstörten das Inventar. Das Waschbecken wurde ebenso total zerschlagen wie ein Wandspiegel. Zudem wurden an der Toilette Deckel und WC-Brille abgerissen, ein an der Wand angebrachter Papierspender zerstört und ein Mülleimer beschädigt. Dem Akt blinder Zerstörungswut fielen auch mehrere vor der Toilette aufgestellte Tische und Sitzmöbel zum Opfer. Die wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelnde Schwetzinger Polizei schätzt den Sachschaden auf mehrere Tausend Euro. Eventuelle Zeugen der Tat oder Hinweisgeber werden gebeten, die Polizei unter 06202/288-0 anzurufen und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Fahrraddieb festgenommen, aber wem gehört das Fahrrad? - Ketsch / Rhein-Neckar-Kreis (ots) Täter, Fahrrad, Zeugen? Check! Fahrradbesitzer? Wird dringend gesucht! Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Sonntagabend um 19:30 Uhr in Anhalter Straße einen jungen Mann dabei, wie dieser ein Fahrradschloss mit einer Eisenstange aufbrach. Danach fuhr der vermeintliche Jugendliche erstmal ein paar Runden mit dem Rad, bis ein Linienbus an die dortige Haltestelle kam. Als er das Fahrrad dann aber nicht mit in den Bus nehmen durfte, ließ er es liegen und stieg ein. In der Mannheimer Straße wurden die Insassen des Busses von den alarmierten Polizeibeamten kontrolliert. Der Täter wurde anhand der Täterbeschreibung schnell ausfindig gemacht und festgenommen. Nachdem der gerade mal 14-Jährige bemerkt hatte, dass die Beamten nicht auf seine Ausreden hereinfielen, gestand er die Tat. Er muss sich nun wegen besonders schweren Diebstahls strafrechtlich verantworten. Es fehlt bislang aber noch eine heiße Spur zum Eigentümer des Fahrrads! Dieser wird gebeten, sich unter 06202 2880 an die Beamten des Polizeireviers Schwetzingen zu wenden - dort wird das Fahrrad sicher aufbewahrt.

Verkehrskontrollen und Schulwegüberwachung - Speyer (ots) 24.06.2019 - Von 07:30 - 08:10 Uhr wurde eine Schulwegüberwachung an der Zeppelinschule und dem Kaiserdomgymnasium durchgeführt. An der Zeppelinschule wurden schwerpunktmäßig dortige Fußgängerüberwege überwacht, an welchen sich die Schüler und Eltern jedoch vorbildlich verhielten. Es musste lediglich zwei Verkehrsteilnehmer beanstandet werden, da sie im absoluten Park-und Halteverbot anhielten, um ihre Kinder aussteigen zu lassen. Am Kaiserdomgymnasium kam es zur Beanstandung von 2 Gurtverstößen als auch wegen des Befahren der Großen Pfaffengasse entgegen der vorgegebenen Fahrtrichtung. Zudem wurde ein Mängelbericht ausgestellt. - Im Zeitraum 09:30 - 11:00 Uhr wurde in Dudenhofen in der Neustadter Straße eine Standkontrolle eingerichtet. Hierbei wurde neben mehreren kontrollierten Kraftfahrzeugen auch vermehrt Fahrradkontrollen durchgeführt. Von 14 kontrollierte Radfahrern mussten zwei aufgrund des Benutzen des falschen Radweges und ein Fahrradfahrer wegen freihändigen Fahrens verwarnt werden. Hinsichtlich der Kraftfahrzeugkontrollen ergaben sich folgende Beanstandungen: 1 x Fahren ohne Gurt, 1x Nichtmitführen Fahrzeugschein, 2 x Beleuchtungsmängel. Zudem konnte bei einem Pkw-Fahrer ein Atemalkoholwert von 0,38 Promille festgestellt werden. Diesem wurde aus präventiven Gesichtspunkten die Weiterfahrt untersagt. Sein Fahrzeugschlüssel wurde vorübergehend sichergestellt. - Eine dritte Kontrollstelle in Speyer wurde im Zeitraum 11:45 - 13:30 Uhr in der Auestraße eingerichtet. Hier wurden 8 Fahrer ohne angelegten Sicherheitsgurt beanstandet und eine Fahrzeugführer, weil er während der Fahrt mit seinem Mobiltelefon telefonierte. Außerdem wurden 3 Mängelberichte ausgestellt.

Einbruch in Gartenhaus - Dudenhofen (ots) Unbekannte Täter überstiegen den etwa hüfthohen Maschendrahtzaun zu einem Gartengrundstück in Kleingartenrevier Schwalbenbrunnen / Dudenhofenden. Sie hebelten dann die Stahltür des dortigen Gartenhauses auf und entwendeten aus diesem einen Bohrhammer der Marke Bosch, einen Kleinfernseher der Marke Grundig sowie mehrere Flaschen Bier. Derzeit gibt es keine Täterhinweise. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldung: 21./22.06.2019

Schwerverletzter Motorradfahrer - Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) (ots) Am Samstagmittag, gegen 13.20 Uhr, wollte ein 53-jähriger Fahrer eines Mazda CX 5 in Hockenheim von der Überführungsstraße nach links, in Richtung Innenstadt, in die Untere Hauptstraße abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 59-jährigen Motorradfahrer. Dieser prallte mit seiner Harley Davidson in die Beifahrertür des Pkw und zog sich schwere, aber keine lebensgefährlichen, Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen unter notärztlicher Begleitung in eine Klinik gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 14.000 Euro geschätzt. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet, zu Behinderungen kam es nicht.

Gefährdung des Straßenverkehrs - Waldsee (ots) Aufgrund eines Überholvorganges trotz entgegenkommenden Fahrzeuges am Donnerstag, 20.06.2019, gegen 12:45 Uhr, auf der Landstraße 534, ermittelt die Polizeiinspektion Schifferstadt wegen Straßenverkehrsgefährdung. Nach dem Ortsausgang Waldsee, in Richtung Speyer, überholte eine 67-Jährige aus dem Rhein-Pfalz-Kreis trotz Gegenverkehr zwei Fahrzeuge. Zumindest einer der anderen Fahrer musste abbremsen, um einen Zusammenstoß und damit einen Verkehrsunfall zu verhindern. Zeugen, die weitere Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Fahrraddieb festgenommen - Speyer (ots) Eine 43-jährige Zeugin meldete der Polizei, dass aktuell am Hauptbahnhof ein Fahrrad entwendet werde. Der Dieb entferne sich auf einem weiteren Fahrrad fahrend in Richtung Postplatz und führe das entwendete Rad neben sich her. Aufgrund der guten Täterbeschreibung konnte kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung der 18-jährige männliche Täter in der Wormser Landstraße fahrend ohne zweites Rad festgestellt werden. Das von ihm bei Antreffen benutzte Rad habe er angeblich im Laufe des Tages in einem Gebüsch gefunden. Den Diebstahl bestritt er. Allerdings konnte bei der Durchsuchung seiner Person das von der Zeugin beschriebene und verwendete Werkzeug aufgefunden werden. Die Ermittlungen zu dem Verbleib des entwendeten Fahrrads sowie zu dem Eigentümer des vom Täter benutzten Rades dauern an.

Einbruch in Friseurladen - Speyer (ots) Ein unbekannter Täter drang in der Nacht durch ein Fenster in einen Friseurladen in der Auestraße ein. Dort entwendete er Bargeld in dreistelliger Höhe und ein Glätteisen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

POLIZEImeldung: 18. bis 20.06.2019

Containeraufbruch Kletterwald Speyer (14-1806) Speyer (ots) Unbekannte Täter öffneten in angegebenem Zeitraum vermutlich mittels Bolzenschneider die Vorhängeschloss-Verriegelung eines freistehenden Lagercontainers der Kletterwald Speyer GmbH und entwendeten daraus zwei STIHL-Geräte sowie zwei sog. Connectplatten (Kletterausrüstung). An einem weiteren, danebenstehenden Container wurde erfolglos versucht, die Verriegelung auf gleiche Weise zu öffnen. Täterhinweise bestehen bislang nicht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz (03-1906) Speyer (ots) Im Rahmen einer Alarmüberprüfung am Staatlichen Pfalz-Kolleg und Abendgymnasium Speyer in der Butenschönstraße wurde eine Personengruppe in dortigem rückwärtigen Bereich angetroffen, welche ihr bestandenes Abitur feierten. Auf einer Biertischgarnitur befand sich zudem ein Einmachglas mit 4,55 Gramm Marihuana und 0,81 Gramm Haschisch, welches einem 25Jährigen zugeordnet werden konnte. Angaben zur Herkunft der Betäubungsmittel wollte der Beschuldigte nicht machen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Einbruch in Friseurladen - Speyer (ots) Ein unbekannter Täter drang in der Nacht durch ein Fenster in einen Friseurladen in der Auestraße ein. Dort entwendete er Bargeld in dreistelliger Höhe und ein Glätteisen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Unfallflucht Cura-Center - Speyer (ots) Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer verursachte in angegebenem Zeitraum auf dem Parkplatz des Cura-Center nahe der Radständer vermutlich bei Ein-/Ausparken einen Unfallschaden an einem dort parkenden Opel Astra. An dessen Mitfahrertür auf der Fahrerseite konnte ein frischer Streifschaden (Sachschaden ca. 1.000 Euro) festgestellt werden. Das Cura-Center war im Unfallzeitraum gut besucht und Gäste der dortigen Bäckerei haben Blick auf die Unfallörtlichkeit. Dementsprechend ergeht durch die Polizei Speyer ein Aufruf nach möglichen Unfallzeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Trunkenheitsfahrt am Morgen (15-1706) Speyer (ots) Um 08:05 Uhr wurde ein zunächst in der Iggelheimer Straße fahrender Pkw Mazda CX3 auf dem LIDL-Parkplatz einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der 50jährigen Fahrerin konnte im Rahmen der Kontrolle starker Alkoholgeruch, sowie starkes Zittern festgestellt werden. Die Fahrerin räumte auf Nachfrage ein, Alkohol konsumiert zu haben. Ein auf freiwilliger Basis durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,93 Promille. Die Pkw-Fahrerin musste auf die Dienststelle, wo ihr durch eine Ärztin eine Blutprobe entnommen wurde. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt, ihr Führerschein und ihr Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Leicht verletzte Radfahrerin (33-1706) Speyer (ots) Ein 40jähriger VW-Fahrer aus Speyer bog von der Franz-Kirrmeier-Straße aus nach rechts in den Ziegelofenweg ab. Hierbei übersah er eine 30jährige Radfahrerin aus Speyer, die dortigen Radweg berechtigt und bei Grünlicht in entgegengesetzte Richtung befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Radfahrerin zog sich dabei mehrere Schürfwunden zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.100 EUR.

Unfall auf L 532 glimpflich ausgegangen - Polizei sucht flüchtigen Autofahrer - Schifferstadt (ots) Am Montagabend gegen 20:35 Uhr ereignete sich auf der L 532 an der Anschlussstelle Schifferstadt-Ost / Golfplatz ein Verkehrsunfall, bei dem nur durch Glück niemand verletzt worden ist. Zwei Pkw-Fahrer kamen aus Richtung Waldsee und wollten an der Anschlussstelle nach links in Richtung Schifferstadt abbiegen. Dazu ordneten sie sich auf der Linksabbiegerspur ein. Aus der Gegenrichtung kam ein weiterer Pkw, der geradeaus nach Waldsee fahren wollte. Kurz bevor dieser Pkw an der Anschlussstelle vorbeifahren wollte, fuhr der Vordere der beiden Linksabbieger los. Laut Angaben des zweiten Linksabbiegers ist ein Zusammenstoßen nur durch die schnelle Reaktion des geradeaus fahrenden Pkw-Fahrers verhindert worden, der eine Vollbremsung durchführte. Allerdings geriet sein Fahrzeug dadurch ins Schleudern und er kollidierte mit dem wartenden Linksabbieger. Der abgebogene Pkw bremste nach dem Abbiegen kurz ab, entfernte sich dann aber von der Unfallstelle. Das Kennzeichen ist leider nicht bekannt, aber laut Angaben der Unfallbeteiligten handelte es sich bei dem Wagen um einen dunklen VW Polo. Fahrer sei eine Frau gewesen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die weitere Angaben zum Unfallhergang bzw. der flüchtigen Autofahrerin machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Diebstahl aus Pkw (50-1706) Römerberg-Mechtersheim (ots) Unbekannte Täter brachen an einem auf dem Parkplatz des Badesee Mechtersheim geparkten, verschlossenen Pkw Honda die Türschlösser auf. Aus dem Fahrgastraum wurden dann eine Umhängetasche mit Geldbörse, Bankkarte, Personalausweis, Reisepass und Bargeld iHv. 110 Euro sowie ein Samsung-Mobiltelefon entwendet. Derzeit liegen keinerlei Täterhinweise vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Tageswohnungseinbruch (00-1706) Römerberg/Heiligenstein (ots) Durch das geschädigte Paar wurde die Polizei Speyer über einen Einbruch in ihr Einfamilienhaus verständigt. Während deren Abwesenheit schlugen unbekannte Täter die Glaseinfassung der verschlossenen Eingangstür des Wohnhauses ein und verschafften sich so unberechtigten Zutritt. Im Anschluss wurde das gesamte Haus durchsucht und Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von ca. 11.000EUR als auch ein Geldbeutel mit EC-Karte entwendet. Hinweise auf den/die Täter liegen derzeit nicht vor. Sollte es Zeugenhinweise geben, welche der Polizei bei ihren Ermittlungen weiterhelfen, nimmt diese solche unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

POLIZEImeldungen vom 15. bis 17.06.2019

Sachbeschädigung an Schnellimbissrestaurant - Speyer (ots) Unbekannte Täter beschädigten durch Steinwurf zwei großflächige Fensterscheiben des hauseigenen Lagers eines Schnellimbissrestaurants in der Wormser Landstraße. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000EUR. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Bei Kontrolle Betäubungsmittel aufgefunden - Speyer (ots) Am frühen Morgen des 16.06.2019 wurden in der Innenstadt 3 junge Männer einer Personenkontrolle unterzogen. Bei zwei der Männer konnten hierbei in der Kleidung Betäubungsmittel in einer Gesamtmengevon 18 g sowie ein mittlerer dreistelliger Bargeldbetrag festgestelltwerden. Das Marihuana und das Bargeld wurden sichergestellt. Gegen die 19- und 20- jährigen Männer wurde ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Nach Ladendiebstahl weiteres Diebesgut aufgefunden - Speyer (ots) Am 15.06.2019 gegen 16:20 Uhr kam es zu einem räuberischen Diebstahl in einem Drogeriemarkt in der Wormser Landstraße. Zunächst entwendeten drei rumänische Staatsangehörige ein Parfüm und versuchten anschließend aus dem Geschäft zu flüchten. Hierbei wurden sie jedoch durch eine Angestellte festgehalten, wogegen sie sich versuchten zu wehren. Der Angestellten gelang es jedoch die Täter bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Im Nahbereich des Drogeriemarktes konnte das Fahrzeug der Täter gesichtet werden. Hierin konnten nochmals Kosmetika im Wert von 2.500 Euro aufgefunden werden. Nachdem sich der Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls ergab, wurde durch die zuständige Staatsanwältin eine Durchsuchung der Wohnung im Raum Mainz der drei Täter angeordnet. In der Wohnung wurden wiederum offensichtlich entwendete Kleidung sowie Kosmetika aufgefunden. Das gesamte Diebesgut wurde sichergestellt. Nach derzeitigem Stand beläuft sich der Wert der entwendeten Waren auf ca. 7.500 EUR.

Bei Kontrolle Betäubungsmittel aufgefunden - Speyer (ots) Am frühen Morgen des 16.06.2019 wurden in der Innenstadt 3 junge Männer einer Personenkontrolle unterzogen. Bei zwei der Männer konnten hierbei in der Kleidung Betäubungsmittel in einer Gesamtmenge von 18 g sowie ein mittlerer dreistelliger Bargeldbetrag festgestellt werden. Das Marihuana und das Bargeld wurden sichergestellt. Gegen die 19- und 20- jährigen Männer wurde ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Verkehrsunfall mit Personenschaden - Speyer (ots) Am Freitagmorgen gegen 09.20 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Iggelheimer Straße und Landwehrstraße zu einem Verkehrsunfall, als einer der Beteiligten geradeaus in Richtung Innenstadt und die andereBeteiligte entgegengesetzt nach links in die Kurt-Schumacher-Straße abbiegen wollte. Beide Parteien gaben an, dass sie aufgrund ihrer Ampelschaltung berechtigt gewesen seien zu fahren, was aber nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht möglich sein dürfte.Etwaige Verkehrsunfallzeugen werden daher gebeten sich mit der Polizei Speyer in Verbindung zu setzen (06232 / 137-0, bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Durch den Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro. Zwei Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt und begaben sich vorsorglich in umliegende Krankenhäuser.

"Durchgedreht" gegen Streifenwagen getreten - Speyer (ots) Am Freitagabend gingen mehrere Notrufe auf der PI Speyer ein, in denen berichtet wurde, dass auf einem Supermarktparkplatz in der St.-German-Straße eine männliche Person herumschreien, Leute anpöbeln und völlig durchdrehen würde. Die eingesetzten Beamten konnten die Situation wie beschrieben vorfinden. Da sich der 41-jährige Speyerer offenbar unter dem Einfluss einer akuten Psychose befand, sollte er in eine psychiatrische Klinik verbracht werden. Als der Mann dies erfuhr schlug er wild um sich und trat auch gegen den Funkstreifenwagen, welcher hierdurch am Kotflügel beschädigt wurde. Der Mann konnte zu Boden gebracht, fixiert und der Klinik zugeführt werden.

Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin - Speyer (ots) Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten 56-jährigen Radfahrerin kam es am gestrigen Nachmittag, als ein 47-jähriger Taxifahrer aus dem Busbahnhof nach rechts in Richtung Innenstadt abbiegen wollte. Er übersah hierbei die von rechts kommende Radfahrerin, wodurch es zum Zusammenstoß kam und die Dame zu Boden stürzte. Sie zog sich hierbei eine Schürfwunde am Knie zu. Zum Unfall beigetragen haben dürfte der Umstand, dass die Fahrradfahrerin den vorhandenen Radweg in nicht zulässiger Richtung befuhr, was eine der häufigsten Verkehrsunfallursachen darstellt, wenn Radfahrer beteiligt sind. -Polizei-

DIE POLIZEI: 14.06.2019

Geburtstagsparty außer Kontrolle / Massiver Polizeieinsatz nötig / Beamte verletzt – Grünstadt (ots) – In der Nacht von Freitag auf Samstag fand im Dorfgemeinschaftshaus in Grünstadt Sausenheim eine Geburtstagsfeier statt, wozu die 16 - jährige Gastgeberin aus der VG Leininger - Land Freunde und Bekannte eingeladen hatte. Im Lauf der Nacht gingen bei der Polizei Grünstadt immer mehr Beschwerden von Anwohnern über Ruhestörungen ein, ausgehend von der Feier und grölenden, betrunkenen Gästen. Durch die Polizei konnte vor Ort eine schier unüberschaubare Menge an jungen, größtenteils betrunkenen Personen angetroffen werden. Die Stimmung war aufgeheizt, verbal aggressiv und gereizt, die eingesetzten Beamten wurden sofort bei Eintreffen beleidigt und verbal provoziert. Auch die Gastgeberin und ihr Vater waren mit der immer noch weiter anwachsenden Masse an Leuten überfordert. - Da zwischenzeitlich auch der Rettungsdienst mehrfach vor Ort im Einsatz gewesen war, sollte die Feier auch auf Wunsch des Verantwortlichen beendet werden. Da die Menge inzwischen auf ca. 300 bis 400 Personen angewachsen war und die Stimmung immer aggressiver wurde, wurden seitens der Polizei zunächst Unterstützungskräfte angefordert und schließlich die Feier beendet und die Personen zum Gehen aufgefordert. - Hierauf kippte die Stimmung der Personen vor Ort endgültig und es kam zu ersten Handgreiflichkeiten gegen die Polizei. Es wurde eine Vielzahl an Platzverweisen erteilt, denen jedoch nicht nachgekommen wurde. Nach erneuten Angriffen gegen die Polizeibeamten wurden weitere starke Unterstützungskräfte vor Ort zusammengezogen. Die Durchsetzung der Platzverweise und das Räumen des Geländes mussten schließlich unter Anwendung von Zwangsmitteln erfolgen. Hierbei kam es immer wieder zu Widerstandshandlungen und Angriffen gegen die Polizeikräfte. Als aus einer großen Personengruppe heraus nun auch Steine gegen die Polizeikräfte geworfen wurden, mussten durch die Beamten schließlich auch Schlagstöcke eingesetzt werden. Ein Beamter wurde durch einen Steinwurf am Kopf verletzt. Im weiteren Verlauf des mehrstündigen Einsatzes verstreuten sich die Personen und die Lage vor Ort beruhigte sich langsam. - Schlussendlich waren starke Polizeikräfte, auch aus benachbarten Präsidien und der Rettungsdienst im Einsatz um die Lage vor Ort unter Kontrolle zu bringen. 9 Personen mussten in Gewahrsam genommen werden, entsprechende Strafverfahren wegen Landfriedensbruch, Widerstand, gefährlicher Körperverletzung und Beleidung wurden eingeleitet. Wie die Party derart ausufern konnte, ist Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen.

Diebstahl aus Kraftfahrzeug - Haßloch (ots) Am Donnerstag, den 13.06.2019, schlugen in der Zeit von 16.30 Uhr bis 20.40 Uhr unbekannte Täter an einem Transporter, welcher auf dem Waldparkplatz in der Lachener Straße geparkt war, die Scheibe ein und entwendeten aus dem Fahrzeug eine Handtasche und eine Reisetasche. Der genaue Schaden steht noch nicht fest. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Haßloch, Tel. 06324/933-0, Fax 06324/933120, email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zu wenden.

Diebstahl von Kfz und Laptops - Speyer (ots) Unbekannte Täter verschafften sich vermutlich über eine Seiteneingangstür an einem Treppenaufgang Zutritt in die Kellerräumlichkeiten der Kfz-Lehrwerkstatt der Johann-Joachim-Becher-Schule. Hier nahmen sie 2 Laptops und insgesamt 4 Schlüssel an sich und entwendeten einen nicht zugelassenen VW Golf 2. Dieser wurde lediglich zu Schulungszwecken angeschafft und ist aufgrund einer fehlenden Bremsanlage an der Hinterachse nur eingeschränkt nutzbar. Derzeit liegen keine Täterhinweise vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Einfahrtsverbotskontrollen Heinkelstraße - Speyer (ots) Nach telefonischem Hinweis durch die Feuerwehr Speyer wurde das aufgrund aktueller Baumaßnahmen in der Heinkelstraße / Industriestraße derzeit durch Verkehrszeichen 205 angeordnete Einfahrtsverbot überwacht. Hierbei kam es innerhalb von 1,5 Stunden zu insgesamt 23 verbotswidrigen Einfahrten in die Heinkelstraße, welche durch die Polizei gebührenpflichtig geahndet wurden. Zudem wurden 6 Mängelberichte wegen nicht mitgeführtem Führerschein ausgestellt.

Verkehrsunfall mit verletzter Person - Haßloch (ots) Am Donnerstag, den 13.06.2019, missachtete gegen 16.00 Uhr eine Personenkraftwagenfahrerin an der Einmündung L530/K12 die Vorfahrt einer auf der L530 fahrende Personenkraftwagenfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß beider Personenkraftwagen, wobei die Verkehrsunfallverursacherin leicht verletzt und in ein Krankenhaus verbracht wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 18.000,- Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Motorradfahrer verstirbt bei Verkehrsunfall - Schifferstadt (ots) Am 13.06.2019, gegen 21:35 Uhr, bog ein 54-jähriger PKW-Fahrer von der A61 kommend, an der Anschlussstelle Schifferstadt auf die L532 nach links in Richtung Schifferstadt ab. Ein 37-jähriger Motorradfahrer befuhr die L532 von Böhl-Iggelheim kommend, ebenfalls in Richtung Schifferstadt. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es hinter dem direkten Einmündungsbereich zur Kollision der Fahrzeuge, woraufhin der Motorradfahrer zu Boden stürzte. Hierbei erlitt der 37-jährige schwere Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter beauftragt. Die Ermittlungen dauern an. -Presse/Polizei-

DIE POLIZEI: 13.06.2019

Mehrere Einbrüche - Speyer (ots) In Speyer kam es im angegebenen Tatzeitraum zu drei Einbrüchen an unterschiedlichen Örtlichkeiten, die aufgrund der Spurenlage im Tatzusammenhang stehen könnten. Unbekannte Täter hebelten in der Mühlturmstraße die Eingangstür zu einer Praxis für Physiotherapie auf und durchsuchten dortige Räumlichkeiten. Nach jetzigem Sachstand wurde nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.000EUR. - Im Martin-Luther-King-Weg verschafften sich unbekannte Täter über ein aufgebrochenes Fenster Zutritt in die Räumlichkeiten der Protestantischen Gedächtniskirchengemeinde. Hier wurden mehrere verschlossene Türen und Schubladen gewaltsam geöffnet und ca. 20 EUR Bargeld entwendet. Der Sachschaden beläuft sich hier auf ca. 200 EUR. - Am 12.06. gegen 01:00 Uhr konnte 3 Jugendliche mit Taschenlampen auf dem Gelände der Schiffswerft Braun an dortigen Booten von einem Anwohner festgestellt werden. Auf seine Ansprache hin verließen diese die Örtlichkeit mit einem Pkw in unbekannte Richtung. Vor Ort konnte ein in den Zaun geschnittenes Loch festgestellt werden, über welches die Jugendlichen unberechtigterweise auf das Gelände gelangt sein dürften. Nach derzeitigem Stand wurde auf dem Gelände außer dem Zaun nichts beschädigt oder entwendet. Die Ermittlungen hinsichtlich des im Nahbereich nichtmehr anzutreffenden Pkw dauern an. - Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

POLIZEImeldungen vom 12. Juni 2019

Diebstahl von Krafträdern - Speyer (ots) Unbekannte Täter entwendeten ein Mofa der Marke Sachs in der Ludwig-Uhland-Straße. Dieses war dort auf einem Stellplatz abgestellt und zur Tatzeit mittels Kettenschloss gesichert gewesen. Durch einen weiteren Geschädigten wurde bei der Polizei Speyer postalisch der Diebstahl seines Motorrads Triumph (Wert ca. 10.000EUR) beanzeigt. Dieses war zur Tatzeit (25.05, 21:30 - 26.05., 09:30 Uhr) Im Rotschild abgestellt. In beiden Fällen fehlt von den Tätern jede Spur. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Sachbeschädigungen an Pkw - Speyer (ots) Unbekannte Täter zerkratzen in genanntem Tatzeitraum die rechte Fahrzeugseite eines in der Brunckstraße ordnungsgemäß geparkten Hyundai I20. Ebenfalls durch unbekannte Täter beschädigt wurde ein in der Bismarckstraße am Fahrbahnrand parkender Citroen C3. Bei diesem wurde das vordere linke Scheinwerferglas mittels unbekanntem Gegenstand eingeschlagen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Verkehrsunfall mit verletzter Fahrradfahrerin - Haßloch (ots) Am Dienstag, den 11.06.2019, bog gegen 10.00 Uhr eine Personenkraftwagenfahrerin vom Parkplatz Rathausplatz links in die Langgasse ab und kollidierte dort mit einer Fahrradfahrerin, welche stürzte und sich leicht verletzte.

Diebe haben es auf Lenkräder aus BMWs abgesehen - Oftersheim/Schwetzingen (ots) Im Bereich Oftersheim und Schwetzingen wurden der Polizei am Dienstag insgesamt sieben Diebstähle angezeigt, bei denen unbekannte Täter aus BMWs die Lenkräder bzw. in einem Fall die Tachoeinheit entwendeten. Die betroffenen Fahrzeuge waren in Oftersheim in der Käthe-Kollwitz-Straße, Astrid-Lindgren-Straße, Luise-Rinser-Straße und in der Konrad-Adenauer-Straße abgestellt. In der Sternallee in Schwetzingen hatten es die Unbekannten gleich auf drei BMWs abgesehen. An allen Fahrzeugen schlugen sie jeweils eine der Scheiben ein und waren so in den Innenraum gelangt. Sie bauten fachmännisch die Lenkräder bzw. den Tacho aus und machten sich damit aus dem Staub. Der geschätzte Schaden beläuft sich jeweils auf ca. 5.000 Euro. Die Taten müssen sich in der Zeit von Montagabend auf Dienstagmorgen ereignet haben. Es ist nicht auszuschließen, dass ein Tatzusammenhang besteht. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel.: 0621/174-4444 zu melden.

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Türen aufgehebelt - Hockenheim / Rhein-Neckar-Kreis (ots) Gleich bei zwei Gebäuden hebelte ein bislang Unbekannter im Zeitraum vom 08.06.2019 bis zum 11.06.2019 die Eingangstüren auf, verschaffte sich so Zutritt, aber entwendete nichts. Neben einer Schule in der Schubertstraße, war auch ein Kindergarten in der Arndtstraße betroffen. Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht bekannt. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter 06205 28600 an die Ermittler des Polizeireviers Hockenheim zu wenden.

15-jährige Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend wurde in Hockenheim eine 15-jährige Fahrradfahrerin leicht verletzt. Die 15-Jährige fuhr gegen 17.30 Uhr mit ihrem Fahrrad vor dem Gelände der Landesgartenschau über den abgesenkten Bordstein auf die Fahrbahn der Dresdner Straße, um diese zu überqueren. Dabei übersah sie eine 44-jährige Ford-Fahrerin, die gerade ausgeparkt hatte und noch im Anfahren war. Die 44-Jährige leitete noch eine Vollbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr vermeiden. Die jugendliche Radfahrerin schlug auf der Motorhaube auf und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Sie zog sich leichte Verletzungen in Form von Prellungen und Hautabschürfungen zu und wurde zur Behandlung vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro. -Polizei-

 

 

 

 

 

 



POLIZEImeldungen vom 11. Juni 2019

Jugendlicher von Kampfhunden angefallen - Schwer verletzt - Leimen (ots) Am Montagabend gegen 20.00 Uhr fuhr der 15-jährige mit zwei weiteren Jugendlichen auf Fahrrädern die Karlsruher Straße entlang, als sie einen Hundeführer passierten, der währenddessen seine beiden nicht angeleinten Hunde (American Stafford Mix) am Halsband festhielt und sie erst wieder losließ als die Fahrradgruppe vorbei war. Allerdings rannten die beiden Tiere der Gruppe sofort hinterher und attackierten gemeinsam den 15-jährigen. Der Hundeführer schaffte es schließlich nur unter Einsatz von körperlicher Gewalt, die Tiere von ihrem Opfer zu trennen. Allerdings erlitt der Junge so schwere Beißverletzungen im Gesicht und am Körper, dass er stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden musste. Gegen den 16-jährigen Hundeführer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die Hunde, die seinem Bruder gehören, wurden beschlagnahmt. Die Polizeihundestaffel Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls sich unter der Tel.-Nr. 0621/714970 zu melden.

Fahrer nach Unfallflucht ermittelt - Speyer (ots) Ein 28-jähriger aufmerksamer Zeuge stellte einen Unfallschaden an einem Verkehrsschild des Kreisels Speyer/Waldsee/Otterstadt fest. Durch den Unfall war offensichtlich die Ölwanne des verursachenden Fahrzeugs beschädigt worden sein. Der Zeuge war der Ölspur bis an eine Bushaltestelle in der Spaldinger Straße gefolgt und hatte den Sachverhalt anschließend der Polizei gemeldet. Die Beamten trafen an der Bushaltestelle einen entsprechend beschädigten PKW VW Lupo und dessen Fahrer an, der angab, ca 100 m zurück über einen Stein gefahren zu sein. Erst nach eindringlicher Belehrung räumte der 21-jährige Fahrer ein, dass er von Otterstadt kommend in den Kreisverkehr eingefahren sei, in diesem die Kontrolle über den PKW verloren habe und anschließend über die Verkehrsinsel gerutscht sei. Des Weiteren konnten die Beamten eine ungenügende Profiltiefe bei einem der Vorderräder feststellen. Der VW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Neben den entstandenen Sachschäden liefen zudem Reinigungskosten der Fahrbahn in Höhe von mehreren Tausend Euro auf.

Mit über 3 Promille und ohne Führerschein mit dem Auto unterwegs - Hockenheim (ots) Reichlich Alkohol intus hatte ein 36-jähriger Seat-Fahrer, den die Polizei am Sonntagabend, gegen 18:20 Uhr, im Hubäckerring/Ecke Heinrich-Böll-Straße stoppte. Die Beamten hielten den Seat-Fahrer zu einer Verkehrskontrolle an, wobei ihnen während des Gesprächs Alkoholgeruch entgegenkam. Bei einem freiwillig durchgeführten Alkoholtest pustete der Mann einen Wert von über 3 Promille, weshalb er sein Auto stehen lassen und die Beamten zu einer Blutentnahme mit aufs Polizeirevier begleiten musste. Weiterhin konnte festgestellt werden, dass der 36-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 7. bis 10. Juni 2019

Hund im Auto - Speyer (ots) Auf dem Domparkplatz parkte ein PKW, worin ein Hund zurückgelassen wurde. Durch das Wandern der Sonne erfasste sie irgendwann den PKW, der sich dann rasant aufheizte, was für das Tier lebensgefährlich werden kann. Der Fahrer des PKW kam kurz vor der Zwangsöffnung des PKW zum Parkplatz zurück. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Mit Drogen am Steuer - Speyer (ots) In der Paul-Egell-Straße Höhe Closweg stand auf der Fahrbahn ein niederländischer PKW mit laufendem Motor. Ein 34-jähriger Mann saß auf dem Fahrersitz und schlief. Er stand deutlich unter Drogeneinfluss. Bei der Durchsuchung des PKW wurden weitere Drogen aufgefunden. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet und eine Blutprobe entnommen.

PKW zerkratzt - Speyer (ots) Ein in der Hasenstraße geparkter silberner PKW Audi A3 wurde in genanntem Zeitraum auf der Beifahrerseite zerkratzt. Hinweise auf verdächtige Personen nimmt die Polizei Speyer unter der Tel.-Nr. 06232/1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Überladenes Gespann - Speyer (ots) - Am frühen Samstagmorgen fiel der Streife am Historischen Museum ein Gespann, bestehend aus einem VW-Sharan und einem Anhänger mit aufgeladenem Bagger auf, das augenscheinlich komplett überladen war. Die Hinterachse des Zugfahrzeugs war mit dem Gewicht des Anhängers sichtlich überfordert. Eine Kontrolle der mitgeführten Papiere bestätigte den Verdacht der eingesetzten Beamten. Das zulässige Gesamtgewicht war um ca. 700 kg überschritten. Daraufhin wurde die Weiterfahrt untersagt und der Anhänger auf dem Festplatz abgestellt. Gegen den Führer des Gespanns wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

Sachbeschädigung an Motorrad - Speyer (ots) Ein augenscheinlich Jugendlicher hat in der Mühlturmstraße ein Motorrad umgeworfen, welches dadurch beschädigt wurde. Anschließend ist er davongerannt. Dies wurde von einem Zeugen beobachtet. Der Schaden wird auf etwa 350 Euro beziffert. Der Jugendliche war bekleidet mit rotem Pullover und blauen Jeans. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei Speyer unter der Tel.-Nr. 06232/1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Ausgehobene Gullydeckel - Speyer (ots) Laut Zeugen haben vier Jugendliche im Alter von ca. 14 bis 18 Jahren vier Gullydeckel in der Rheinhäuser Straße ausgehoben und sind in Richtung Industriestraße weggelaufen. Das Ausheben von Gullydeckeln ist ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr und somit eine Straftat. Hinweise auf diese Jugendliche nimmt die Polizei Speyer unter der Tel.-Nr. 06232/1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Kontrolle von Fahrradfahrern - Speyer (ots) In der oben genannten Zeit kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Speyer mehrere Fahrradfahrer in der Wormser Landstraße. Von insgesamt 12 kontrollierten Fahrradfahrern benutzten drei den Radweg in der nicht vorgegebenen Fahrtrichtung, ein Fahrradfahrer benutzte das Mobiltelefon und einer fuhr freihändig. Alle kontrollierten Verkehrsteilnehmer waren von der Kontrolle nicht begeistert und zeigten kein Verständnis für diese. Seitens der Polizei gilt es anzumerken, dass wir kein Verständnis für die Begehung solcher Ordnungswidrigkeiten haben, durch die sich die Fahrradfahrer zum Teil selbst aber auch andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Die Kontrollmaßnahmen werden auch in Zukunft fortgeführt werden.

Vermutlich unter Drogeneinfluss gefahren - Speyer (ots) Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Bahnhofstraße wurden bei einem 34-jährigen Verkehrsteilnehmer aus Speyer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Nach der Entnahme einer Blutprobe und der präventiven Sicherstellung des Führerscheines sowie der Fahrzeugschlüssel konnte der Betroffene seinen Nach-Hause-Weg antreten. Grund der vorherigen Verkehrskontrolle: Benutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 5. und 6. Juni 2019

In polizeilichen Schutzgewahrsam genommen - Speyer (ots) Die Polizei wurde telefonisch auf eine stark alkoholisierte Person im Bereich des Altpörtel hingewiesen. Bei einer Überprüfung vor Ort konnte ein 54-Jähriger angetroffen werden, welcher augenscheinlich erheblich alkoholisiert war. Diesem wurde ein Atemalkoholtest angeboten, in den er einwilligte und der von ihm um 21:51 Uhr mit 3,23 Promille beatmet wurde. Da er keinerlei Kontakt- oder Bezugspersonen benennen konnte, wurde er nach § 14 POG zur Ausnüchterung in polizeilichen Schutzgewahrsam genommen.

Körperliche Auseinandersetzung auf dem Parkplatz - Speyer (ots) Ein 57-Jähriger hielt sich mit seiner Frau an einer Parkuhr auf dem Festplatzparkplatz auf, wo er von einem aggressiven, ca. 50-jährigen Mann angerempelt wurde. Nachdem er den Unbekannten diesbezüglich zur Rede stellte, schlug ihm dieser unvermittelt mit der Faust aufs Kinn, so dass der Geschädigte leicht verletzt wurde. Der Geschlagene konnte sich nach der körperlichen Auseinandersetzung glücklicherweise das Fahrzeugkennzeichen seines Kontrahenten merken. Die polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich des tatverdächtigen Fahrzeugnutzers dauern an.

Zwei Unfallfluchten durch einen Flüchtigen - Speyer (ots) Eine Anwohnerin der Auestraße teilte der Polizei telefonisch mit, dass soeben jemand gegen ihren Gartenzaun gefahren sei. Sie habe ein Knallgeräusch wahrgenommen und danach einen Pkw wegfahren sehen. Das Kennzeichen des Pkw konnte sie der Polizei mitteilen. Kurz danach konnte das von der Anruferin mitgeteilte Kennzeichen vor einem umgefahrenen Straßenschild in der Werkstraße festgestellt werden. Der Pkw, auf welchen das Kennzeichen ausgegeben ist, befand sich nicht mehr an der Unfallörtlichkeit, so dass auch bezüglich dieses Unfallschadens ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet wird. Eine Nahbereichsfahndung nach dem verantwortlichen Fahrzeug als auch die Überprüfung der Halteranschrift verliefen negativ. Der polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich dem verantwortlichen Fahrer dauern derzeit an.

Fahren ohne Fahrerlaubnis - Speyer (ots) An der Kreuzung Heydenreichstraße / Hellergasse wurde ein Roller einer polizeilichen Verkehrskontrolle unterzogen. Der 16-jährige Fahrer händigte dabei eine Mofaprüfbescheinigung, eine Betriebserlaubnis, sowie ein 25 km/h-Gutachten aus. Die Überprüfung des Rollers ergab jedoch, dass eine Drossel zur Geschwindigkeitsreduzierung auf 25 km/h nicht verbaut, bzw. entfernt worden war. Der Fahrer räumte vor Ort ein, dass sein Roller ca. 50 km/h schnell sei. Auf dem Rollenprüfstand konnte durch die kontrollierenden Beamten letztlich eine Spitzengeschwindigkeit von ca. 60 km/h gemessen werden. Den Jugendlichen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Täterfestnahme nach Einbruchsversuch - Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz - Speyer (ots) Bereits am 31.05.2019, gegen 10:27 Uhr, hatten ein 34-Jähriger und ein 32-Jähriger versucht, in ein Haus in der Burgstraße einzubrechen. Es war ihnen allerdings nicht gelungen, die Eingangstür aufzuhebeln. Der Sohn des Hauseigentümers, der sich zu diesem Zeitpunkt im Wohnanwesen befand, konnte die beiden Beschuldigten dabei beobachten, wie sie sich im Anschluss fußläufig entfernten. Während die Kriminalpolizei den Sachverhalt aufnahm, fuhr ein Auto am Haus vorbei, in dem der Sohn die beiden Täter eindeutig identifizieren konnte. Nach kurzer Verfolgung wurde das Fahrzeug angehalten. Die Insassen wurden kontrolliert. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen und noch am Samstag, 01.06.2019, dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal jeweils Haftbefehle wegen Fluchtgefahr. An der Haustür entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Roller gestohlen - Lingenfeld (ots) Ein Roller im Wert von zirka 2000 EUR wurde am Mittwoch in der Zeit zwischen 14.45 und 21 Uhr in Lingenfeld gestohlen. Das rote Zweirad der Marke Kymco Modell Agility stand zum Tatzeitpunkt am Bahnhof. Auch der schwarze Helm, welcher gesichert am Fahrzeug befestigt war, wurde entwendet. Derzeit liegen keine Täterhinweise vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Germersheim telefonisch unter 07274/9580 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 4. Juni 2019

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A65 - Neustadt (ots) Am Dienstag, den 04.06.2019, befuhr der 41-jährige Audi-Fahrer aus dem Stadtbereich Neustadt gegen 11:32 Uhr die A65 in Fahrtrichtung Karlsruhe auf dem rechten Fahrstreifen. Kurz nach der Abfahrt Neustadt-Süd fuhr der Audi-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache auf das vor ihm fahrende LKW-Gespann auf. Der Audi-Fahrer wurde in seinem PKW eingeklemmt. Ein verständigter Rettungshubschrauber landete auf der A65. Der Audi-Fahrer verstarb gegen 11:58 Uhr an der Unfallstelle. Die A65 musste zur Unfallaufnahme und Bergung des PKW bis auf weiteres voll gesperrt werden. Am PKW Audi entstand Totalschaden, am LKW-Anhänger entstand Schaden von 30.000 Euro. Die Autobahnmeisterei Kandel leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Neustadt-Süd ab. Infolge des Unfalls kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter beauftragt.

Beschädigte Bushaltestelle Spaldinger Straße - Speyer (ots) Der Polizei Speyer wird durch einen Zeugen telefonisch mitgeteilt, dass er über einen Facebookeintrag mitbekommen habe, dass eine Bushaltestelle in der Spaldinger Straße / Einmündung Eichenweg beschädigt worden sei. Die überprüfende Streife konnte vor Ort feststellen, dass unbekannte Täter ein Glaselement der Bushaltestelle beschädigt hatten und hierdurch ein Schaden von ca. 500EUR entstanden sein dürfte. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Speyer (ots) Im Rahmen der Streifentätigkeit konnte ein unbeleuchteter Pkw Mazda von der Wormser Landstraße kommend in die Friedrich-Ebert-Straße fahrend von der Polizei wahrgenommen werden. Der Pkw wurde deshalb "An der Baumwollspinnerei" einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 20-jährigen Fahrzeugführer konnten betäubungsmitteltypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Der Fahrer gab hiermit konfrontiert an, vor ungefähr einer Woche den letzten Joint geraucht zu haben. Ihm wurde letztlich durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Den Fahrer erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gemäß § 24a StVG.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz - Speyer (ots) Im Rahmen von Drogenkontrollen wurden auch Park- und Grünanlagen der Stadt Speyer zu Fuß bestreift. In dem hinter der Stadthalle gelegenen Park konnten zwei 27-Jährige und ein 28-Jähriger angetroffen und kontrolliert werden. Noch bei Annäherung an die Gruppe warfen diese augenscheinlich kleinere Gegenstände hinter sich. Zudem konnte während der Kontrolle Cannabisgeruch wahrgenommen werden. Bei der Durchsuchung der Personen nach Betäubungsmitteln konnten jedoch keine relevanten Gegenstände bei diesen festgestellt werden. In einem Gebüsch direkt hinter den drei Personen konnten allerdings drei Zip-Tütchen mit insgesamt 1,9 Gramm Cannabis gefunden werden. Nach erfolgter Belehrung gaben alle drei Beschuldigten an, von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machen zu wollen. Die Ziptütchen mit dem Betäubungsmittel wurden sichergestellt, entsprechend Strafverfahren gegen die drei jungen Männer eingeleitet.

Diebstahl eines Meiselhammers - Speyer (ots) Unbekannte Täter entwendeten einen in der Heinkelstraße innerhalb einer Baustelle auf dem Boden abgelegten hydraulischen Baggermeiselhammer. Auf dem Meiselhammer war die Schaufel eines Baggerarms abgelegt. Als die Arbeiter am Morgen des 03.06.2019 ihre Arbeit aufnahmen, war der Baggerarm nach oben gedrückt und der Meiselhammer verschwunden. Da der Meiselhammer über 100 kg wiegt ist davon auszugehen, dass an der Tat mehrere Personen beteiligt waren und ein Fahrzeug zum Abtransport eingesetzt wurde. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Autos und Anhänger zerkratzt - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Sachschaden in bislang nicht bekannter Höhe entstand einem Hockenheimer Bürger, der in der Körnerstraße wohnhaft ist. Über das vergangene Wochenende wurden die Beifahrerseiten seiner beiden Autos, Honda, zerkratzt sowie ein Reifen seines abgestellten Anhängers zerstochen. Unbeschädigt waren Autos und Anhänger noch am Freitagabend; am Montagnachmittag bemerkte er die Schäden und verständigte die Polizei. Die Beamten des Reviers Hockenheim ermitteln und bitten unter Tel.: 06205/2860-0 um sachdienliche Hinweise. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 3. Juni 2019

Mofadiebstahl Steinhäuserwühlsee - Speyer (ots) Der Geschädigte stellte seinen Mofaroller Keeway für ca. 2 Stunden unabgeschlossen im Bereich Steinhäuserwühlsee ab. Bei seiner Rückkehr an die Abstellörtlichkeit, stellte er das Fehlen seines Zweirads fest. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1500 Euro. Derzeit liegen keinerlei Täterhinweis vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Zwei Autos mit Farbe besprüht und zerkratzt - hoher Sachschaden - Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Sonntag zwischen 06.15 Uhr und 09.45 Uhr beschädigten ein oder mehrere bislang unbekannte Täter in der Mozartstraße Ecke August-Neuhaus-Straße zwei hochwertige Fahrzeuge der Marke Aston Martin und Daimler Benz. Der oder die Unbekannten besprühten die Fahrzeuge großflächig mit grüner Farbe, anschließend wurden mehrere lange Kratzer in die Fahrzeuge eingeritzt. Der Sachschaden beläuft sich auf über 10.000 Euro. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen unter 06202 2880 in Verbindung zu setzen und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Sachbeschädigung durch Graffiti - Speyer (ots) Im Rahmen der Streife konnten hinter der Stadthalle mehrere Jugendliche einer Personenkontrolle unterzogen werden. Hierbei fielen den kontrollierenden Polizeibeamten mehrere frische Graffitis an dortiger Wand auf. Zudem konnte eine schwarze Graffitidose an der Kontrollörtlichkeit aufgefunden werden. Die Jugendlichen bestritten wenig glaubhaft, etwas mit den Schmierereien zu tun zu haben. Freundlicherweise befand sich unter den Graffiti-Schmierereien auch ein frisches Graffiti mit den Initialen einer der kontrollieren Personen, die bereits zurückliegend erheblich polizeilich in Erscheinung getreten ist.

Brennender Pkw B9 / Abfahrt Speyer-Nord - Ein Renault Kangoo befuhr die B9 in Richtung Germersheim. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts entzündete sich das Fahrzeug im Bereich der Abfahrt Speyer/Nord im Motorraum und brannte im weiteren Verlauf völlig aus. Es wurde durch die Feuerwehr Speyer abgelöscht und durch einen Abschleppdienst von der Brandstelle verbracht. Durch die enorme Hitzeentwicklung dürfte laut Einschätzung der Straßenmeisterei ebenfalls Schaden an der Fahrbahndecke der Abfahrt entstanden sein. Der Gesamtschaden an Pkw und Fahrbahndecke wird derzeit auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Die beide Fahrzeuginsassen des in Brand geratenen Pkw konnten diesen noch rechtzeitig verlassen, wurden aber mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Weitere Verkehrsteilnehmer oder Einsatzkräfte wurde durch das brennende Fahrzeug nicht geschädigt. Die Abfahrt musste jedoch für ca. 1 Stunde gesperrt werden, was teilweise zu deutlichem Rückstau des auf der B9 befindlichen Verkehrs führte.

3 verletzte Personen bei Verkehrsunfall - Schwetzingen (ots) 3 Personen wurden bei einem Verkehrsunfall am 03.06.2019 in Schwetzingen auf der Brühler Landstraße verletzt. Eine 28 jährige junge Frau fuhr mit ihrem Pkw gegen 18:10 Uhr von Brühl auf der Brühler Landstraße in Richtung Schwetzingen. An der Abfahrt zur L 599 wollte sie nach links abbiegen. Dabei übersah sie das entgegenkommende Fahrzeug einer jungen Frau und kollidierte mit diesem. Dabei wurden die Unfallverursacherin und zwei Personen im anderen Fahrzeug leicht verletzt und wurden zu ambulanten Behandlungen in Krankenhäuser eingeliefert. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Der Verkehr konnte an den verunfallten Fahrzeugen vorbeigeleitet werden.

Einbrecher bei Einbruch in Firmengebäude erwischt - Altlußheim (ots) In das Bürogebäude einer Fachfirma für Trockeneisreinigung "Am Sägewerk" brach ein bislang Unbekannter am Sonntag, gegen 20 Uhr, ein. Der Täter hatte mit Steinen ein Bürofenster beschädigt und war über dieses in die Räumlichkeiten gelangt. Während er mehrere Schubladen und Schränke durchwühlte, wurde er von einem Zeugen erwischt und auf sein Vorhaben angesprochen. Als der Zeuge dann die Polizei kontaktieren wollte, ergriff der Unbekannte sofort die Flucht, rannte in Richtung REWE-Parkplatz und stieg dort vermutlich auf ein schwarzes Fahrrad, evtl. Damenrad mit tiefem Einstieg, mit welchem er dann davonfuhr. Eine eingeleitete Fahndung blieb ergebnislos. Der Einbrecher hatte bei seiner Flucht ein Smartphone mitgehen lassen. Der Zeuge beschrieb den Unbekannten wie folgt: männlich, ca. 14-15 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlank, dunkle kurze Haare, trug eine schwarze kurze Hose und ein weißes ärmelloses T-Shirt mit Aufdruck. Er sprach akzentfrei Deutsch. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Weitere Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Hockenheim unter Tel.: 06205/2860-0 zu melden.

Unfall in der Friedensstraße - Altlußheim (ots) Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag, gegen 12:40 Uhr, in der Friedensstraße/Ecke Zweite Industriestraße ereignet hat. Ein 51-jähriger Mercedes-Fahrer war in der Friedensstraße in Richtung Rheinhäuser Straße unterwegs, als er an der Einmündung zur Zweiten Industriestraße mit dem von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Ford eines gleichaltrigen Mannes zusammenstieß. Der Mercedes-Fahrer gab gegenüber den Beamten an, den anfahrenden Ford gesehen und bis zum Stillstand abgebremst zu haben, sodass der Ford-Fahrer auf das stehende Fahrzeug gefahren sei. Da der Ford-Fahrer allerdings gegenteilige Angaben machte und die Schuldfrage nicht eindeutig geklärt werden konnte, sucht die Polizei nun Zeugen. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Hockenheim unter Tel.: 06205/2860-0 zu melden.

Unbekannter entwendet Geräte aus Gartenschuppen - Hockenheim (ots) In der Zeit von Freitag, 20 Uhr bis Samstag, 11 Uhr, kletterte ein bislang unbekannter Täter in der Reilinger Straße über den Maschendrahtzaun eines Gartengrundstückes, um an einen Geräteschuppen zu gelangen. Der Täter hatte aus dem Schuppen einen elektrischen Rasentrimmer, eine Motorsense und zwei Akkuschrauber gestohlen. Der Wert des Diebesguts wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Hockenheim unter Tel.: 06205/2860-0 in Verbindung zu setzen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 30. Mai bis 2. Juni 2019

Brand einer Garage in Lingenfeld (ots) Am Samstag, den 01.06.2019 kam es gegen 16:45 Uhr zum Brand einer Garage in Lingenfeld. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren aus Lingenfeld und Germersheim konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 25.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Ladendiebstahl und Gefährliche Körperverletzung - Speyer (ots) Ein 28-jähriger Mann betrat die Tankstelle am Rauschenden Wasser/Bahnhofstraße und entwendete eine Dose Bier. Ein 22-jähriger Mann nahm die Verfolgung auf, entriss dem Dieb die Dose Bier und brachte sie zurück zur Tankstelle. Der 28-jährige Täter folgte ihm zurück, nahm eine Glasflasche aus dem Regal der Tankstelle und schlug sie ihm auf den Kopf. Anschließend traktierte er ihn nochmal mit der zerschlagenen Flasche. Diesen Angriff konnte der 22-jährige abwehren, erlitt jedoch dadurch Abwehrverletzungen an den Händen. Der 28-jährige flüchtete und versteckte sich in einem Gebüsch, wurde jedoch von der Polizeistreife gefunden und in Gewahrsam genommen.

Trunkenheitsfahrt - Speyer (ots) Ein 46jähriger Römerberger wurde als Fahrer eines PKW Ford, mit MG-Kennzeichen, in Speyer-Nord einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wurde Atemalkohol festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine AAK von 0,93 Promille, weshalb dem Fahrer die Weiterfahrt untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet wurde.

Trunkenheitsfahrt - Speyer (ots) Ein Zeuge sprach einen 23-jährigen Mann auf dem Königsplatz an, der offensichtlich unter Alkoholeinfluss in seinen PKW stieg, er könne in diesem Zustand kein Fahrzeug führen. Der Zeuge bekam als Antwort, dass der junge Mann darin schlafen wolle. Nicht wenig überrascht war er dann, als dieser PKW kurz darauf an ihm vorbei fuhr. Er verständigte die Polizei, die den Fahrer an der Halteranschrift angetroffen hat. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Sachbeschädigung an PKW - Speyer (ots) In der Nacht vom 30.05. auf den 31.05 wurden in der Christian-Dathan-Straße in Speyer mehrere PKW verkratzt. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 30. und 31. Mai 2019

Schlachtabfälle illegal entsorgt - St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Zeugen verständigten am Freitagmorgen, kurz nach neun Uhr die Polizei, nachdem sie auf dem Waldparkplatz an der L 546 zwischen St. Leon Rot und Reilingen illegal abgelagerte Schlachtabfälle festgestellt hatten. Im Gebüsch auf dem Parkplatz waren, vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 13 Säcke mit Schlachtabfällen abgelegt worden. Nach ersten Feststellungen handelt es sich um die Überreste von rund 200 Schafen, die auf fachmännische Weise geschlachtet worden waren. Durch Mitarbeiter des Bauhofs wurden die abgelagerten Säcke zunächst von der Örtlichkeit entfernt und werden in Absprache mit dem Veterinäramt des Rhein-Neckar-Kreises der fachgerechten Entsorgung zugeführt. Die weiteren Ermittlungen bezüglich der unbekannten Verursacher der Ablagerung der Schlachtabfälle hat der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Mannheim in enger Abstimmung mit dem Veterinäramt übernommen. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Mannheim, Tel.: 0621/174-3045 (Mo. bis Fr. 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr) zu melden.

Edelstahlplatten gestohlen - Reilingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Fünf Edelstahlplatten der Größe 140 x 70 cm im Gesamtwert von ca. 500 Euro stahlen am Mittwochmittag bislang unbekannte Täter. Die Platten waren vor einer Garage im "Alten Rottweg" auf einem Metallständer deponiert; der Metallständer selbst wurde nicht entwendet. Nach Angaben eines Zeugen konnte er gegen 12.30 Uhr zwei Männer wahrnehmen, die die Edelstahlplatten in einen weißen Sprinter mit der blauen Aufschrift eines Gerüstbaus verladen hatten. Beide waren ca. 160 - 170 cm groß, einer davon hatte rot/blonde Haare sowie einen Bart. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, das Polizeirevier Hockenheim, Tel.: 06205/2860-0, zu informieren.

Mit 1,44 Promille gestoppt - Lingenfeld (ots) Mit 1,44 Promille wurde ein 17 - jähriger heute gegen Mitternacht von der Polizei im Ortsbereich Lingenfeld gestoppt. Der Mofafahrer war ohne Helm unterwegs und daher den Polizeibeamten aufgefallen. Im Rahmen der Kontrolle versuchte der Jugendliche von der Örtlichkeit fußläufig zu flüchten, konnte jedoch von den Polizisten zügig eingeholt werden. Ein Atemalkoholtest erbrachte ein Ergebnis von 1,44 Promille. Zudem stand der Fahrer unter Drogeneinfluss und hatte eine kleine Menge Cannabis dabei. Dem Jugendlichen wurde bei der Dienststelle eine Blutprobe genommen. Ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzt wurde eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 17 - Jährige an die Erziehungsberechtigten überstellt.

Fernseher gestohlen - Speyer (ots) Am 30.05.2019 zwischen 10 Uhr und 17:30 Uhr drangen Unbekannte gewaltsam in eine Wohnung in der Kleine Greifengasse ein. Sie entwendeten unter anderem ein Fernsehgerät. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Ladendiebstahl und gefährliche Körperverletzung - Speyer (ots) Ein 28-jähriger Mann betrat die Tankstelle am Rauschenden Wasser/Bahnhofstraße und entwendete eine Dose Bier. Ein 22-jähriger Mann nahm die Verfolgung auf, entriss dem Dieb die Dose Bier und brachte sie zurück zur Tankstelle. Der 28-jährige Täter folgte ihm zurück, nahm eine Glasflasche aus dem Regal der Tankstelle und schlug sie ihm auf den Kopf. Anschließend traktierte er ihn nochmal mit der zerschlagenen Flasche. Diesen Angriff konnte der 22-jährige abwehren, erlitt jedoch dadurch Abwehrverletzungen an den Händen. Der 28-jährige flüchtete und versteckte sich in einem Gebüsch, wurde jedoch von der Polizeistreife gefunden und in Gewahrsam genommen.

Trunkenheitsfahrt - Speyer (ots) Ein Zeuge sprach einen 23-jährigen Mann auf dem Königsplatz an, der offensichtlich unter Alkoholeinfluss in seinen PKW stieg, er könne in diesem Zustand kein Fahrzeug führen. Der Zeuge bekam als Antwort, dass der junge Mann darin schlafen wolle. Nicht wenig überrascht war er dann, als dieser PKW kurz darauf an ihm vorbei fuhr. Er verständigte die Polizei, die den Fahrer an der Halteranschrift angetroffen hat. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 29. Mai 2019

Gasexplosion auf Campingplatz - Otterstadt (ots) Auf dem Campingplatz Reffenthal kam es am Nachmittag des 28.05.2019 (15:30 Uhr) nach einer Gasexplosion zu einem Wohnwagenbrand. Zur Explosion kam es, als der 80-jährige Wohnwagenbesitzer eine leere Gasflasche austauschen wollte. In der Folge gerieten der Caravan, sowie die davor befindliche Überdachung in Vollbrand. Auch an einem benachbarten Wohnwagen entstand Sachschaden durch Hitzeeinwirkung. Beim Versuch den Brand zu löschen erlitt der 80-Jährige Brandverletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Zum aktuellen Zeitpunkt wird von einem Unfall ausgegangen. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Zweiradfahrer stürzt und verletzt sich schwer - Einlieferung in ein Krankenhaus - Nußloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Während der Streifenfahrt am Dienstagvormittag wurden Beamte des Wieslocher Polizeireviers auf einen in der Hauptstraße in Höhe der Haltestelle "Nußloch-Kirche" liegenden Mann aufmerksam. Neben ihm lag sein Leichtkraftrad. Bisherigen Feststellungen zufolge und auch nach Angaben von Zeugen fuhr der 63-Jährige an dem haltenden Linienbus vorbei, als er aus bislang nicht bekannten Gründen stürzte. Dabei zog er sich Verletzungen zu, die durch den Notarzt erstversorgt werden mussten. Anschließend wurde der Nußlocher in ein nahegelegenes Krankenhaus zur Weiterbehandlung eingeliefert. Sachschaden entstand in Höhe von mehreren hundert Euro. Aus welchen Gründen der Mann zu Fall kam, bedarf der weiteren Ermittlungen.

Glücksschwein mit Farbe besprüht - Schwetzingen/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) In einem bislang nicht näher verifizierbaren Tatzeitraum besprühten ein oder mehrere bislang unbekannte Täter auf dem Schlossplatz die Skulptur "Glücksschwein" mit roter Farbe. Nicht nur die Sau wurde besprüht, sondern auch deren Sockel mit den Tags "Jugend", "Umwelt" und "Zukunft" beschmiert. Hinweise zu dem oder den Tätern bestehen bislang nicht. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in diesem Zusammenhang wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06202 2880 zu melden.

Betrug durch Fake-Anruf - Speyer (ots) Ein 60-Jähriger erhielt einen Anruf vom „Amtsgericht Stuttgart“ mit dem Inhalt, er hätte noch finanzielle Ausstände zu begleichen und ob er an einer außergerichtlichen Regelung interessiert wäre. Da dem Angerufenen derartige finanzielle Verpflichtungen nicht bekannt waren, schöpfte er Verdacht und brach das Telefonat ab. Die Polizei weist darauf hin, dass es sich bei der mitgeteilten Vorgehensweise um eine bekannte Betrugsmasche handelt, um potentielle Opfer zu finanziellen Verfügungen zu bewegen oder sie in einer kostenpflichtigen Warteschleife warten zu lassen.

Betrunkener Zweiradfahrer - Speyer (ots) Ein 69-jähriger Speyerer wurde im Rahmen der Streife auf einem Kleinkraftrad in der Ludwigstraße fahrend festgestellt und einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,00 Promille. Der Betroffenen räumte nach Belehrung ein, zuvor Bier getrunken zu haben. Gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Körperverletzung in der Bechergasse - Speyer (ots) Eine 28-Jährige sagte gegenüber der Polizei. dass sie am späten Samstagabend in der Bechergasse auf drei männliche, ihr nicht bekannte Personen traf. Von einer der Personen wurde sie dann absichtlich angerempelt. Als sie diesem sagte, dass er aufpassen solle, habe sie unvermittelt einen Schlag ins Gesicht bekommen und stürzte zu Boden. Am Boden liegend wurde sie dann mehrfach getreten. Ob auch die Begleiter des "Schlägers" an den Tritten beteiligt waren, konnte das Opfer nicht sagen. Nachdem sich der/die Täter entfernten, verzichtete die Geschädigte zunächst auf eine Verständigung der Polizei. Hierzu entschied sie sich erst, nachdem sie am Folgetag aufgrund von Schmerzen und Übelkeit in einem örtlichen Krankenhaus vorstellig wurde. Die Täter werden auf ca. 25 bis 30 Jahre geschätzt und sollen einen ausländischen Akzent gehabt haben. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Diebstahl von Kosmetika - Speyer (ots) Eine weibliche unbekannte Täterin entnahm in einem Drogeriemarkt in der Innenstadt 3 Flaschen Make-Up aus einem Regal und versteckt diese unter ihrer Jacke. Als sie von einer Angestellten angesprochen wurde, rannte sie sie aus dem Geschäft und stieg in einen dunklen PKW mit polnischem Kennzeichen, welcher von einem Mann gefahren wurde. Im Nachgang konnte festgestellt werden, dass Kosmetika im Gesamtwert von ca. 250 EUR entwendet wurde. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach dem Fluchtfahrzeug verlief negativ. Die polizeilichen Ermittlungen bzgl. des Kennzeichens sowie der Auswertung der Videoüberwachung dauern an. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 28. Mai 2019

Junge auf Dach sorgt für Einsatz - Ludwigshafen (ots) Am 27.05.2019 gegen 18:45 Uhr meldeten mehrere Anrufer, dass sich ein Junge auf dem Dach eines sechsstöckigen Mehrfamilienhauses in der Friedrich-Lux-Straße befinde und am Rand des Daches liegen würde. Beim Eintreffen der Polizeibeamten befand sich der Junge nicht mehr auf dem Dach. Durch mehrere Zeugenaussagen konnte schließlich ein 13-Jähriger ausgemacht werden. Er gab zu, auf dem Dach gewesen zu sein, um Musik zu hören. Im Einsatz waren auch die Feuerwehr Ludwigshafen sowie der Rettungsdienst, da eine Notlage nicht ausgeschlossen werden konnte.

Motorradfahrer stürzt und wird leicht verletzt - Brühl (ots) Eine 38-jährige Citroen-Fahrerin verursachte am Montag, gegen 14 Uhr, in einem Kreisverkehr in der Mannheimer Landstraße/Rohrhofer Straße einen Verkehrsunfall, bei dem ein 25-jähriger Motorradfahrer leicht verletzt wurde. Die Frau war von der Mannheimer Landstraße in den Kreisverkehr eingefahren und kollidierte dabei mit dem Motorradfahrer, der von links aus Richtung Rheinauer Straße kam. Der junge Mann stürzte zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Eine ärztliche Behandlung vor Ort war allerdings nicht erforderlich. Die beiden Fahrzeuge wurden beschädigt, blieben aber fahrbereit. Der Gesamtsachschaden wird auf über 5.000 Euro geschätzt.

Drogenkontrolle - Speyer (ots) Bei einer am Eselsdamm durchgeführten Personenkontrolle im Hinblick auf Betäubungsmittel wurde ein 17-Jähriger aufgefordert, sich auszuweisen. Dies nahm der Jugendliche zum Anlass, fußläufig die Flucht in Richtung Schiffergasse zu ergreifen. Der Flüchtende konnte jedoch schon nach wenigen Metern durch den kontrollierenden Polizeibeamten gestellt werden. Anschließend verhielt er sich kooperativ und händigte 8,9 Gramm Marihuana aus, welches er in seiner Umhängetasche mit sich führte. Das Betäubungsmittel wurde polizeilich sichergestellt und ein Strafverfahren gegen den Jugendlichen eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde dieser an einen Erziehungsberechtigten überstellt.

Unfall mit leichtverletztem Radfahrer - Speyer (ots) Ein 69-Jähriger meldete am 27.05. einen Verkehrsunfall vom Vortag, bei welchem er als Radfahrer verletzt wurde, auf Anraten Angehöriger bei der Polizei nach. Er gibt an, dass er mit seinem Fahrrad in der Dudenhofer Straße in Höhe der Einmündung Freiherr-vom-Stein Straße an der Ampel stand. Er überquerte dann fahrend die Dudenhofer Straße in Richtung Otto-Mayer-Straße. Zeitgleich sei ein Pkw von der Freiherr-vom-Stein Straße nach rechts in die die Dudenhofer Straße abgebogen. Der 69-Jährige erschreckte sich dadurch und wich nach rechts aus, um einen bevorstehende Zusammenstoß zu vermeiden. Hierbei stürzte er und verletzte sich leicht. Zu einem Personalienaustausch oder einer Verständigung mit dem Fahrzeugführer kam es nicht. Die Polizei sucht nun nach dem Unfallbeteiligten Fahrzeugführer. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Versuchter Aufbruch und Sachbeschädigung - Speyer (ots) Unbekannte Täter versuchten vergeblich zwei Bauwagen und einen Bagger des Wasserschutzamtes Speyer, die im abgelegenen Angelwald stehen, aufzubrechen. Nachdem dies misslang, demolierten sie Lichter, Reifen, etc. Der hierdurch entstandene Sachschaden dürfte sich auf mindestens 1.000 Euro belaufen. Derzeit gibt es keinerlei Täterhinweise. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Beim Rangieren geparktes Auto beschädigt und abgehauen - Oftersheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Einen Verkehrsunfall verursachte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Zeit zwischen Samstagabend und Montagmittag in Oftersheim. Ein 65-jähriger Mann hatte seinen Mercedes am Samstag gegen 17 Uhr vor einem Anwesen in der Plankstadter Straße abgestellt. Als er am Montagmittag wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er fest, dass dieses im Heckbereich beschädigt war. Offenbar hatte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer den Mercedes beim Rangieren beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Zeugen, die auf den Zusammenstoß aufmerksam wurden und sachdienlichen Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/288-0 zu melden.

Kollision durch Missachtung der Vorfahrt - Auto kommt von Fahrbahn ab und prallt gegen Pfosten - Schwetzingen (ots) In der Clementine-Bassermann-Straße, an der Einmündung zur Karlsruher Straße, kam es am Montag, gegen 16 Uhr, zur Kollision zweier Autofahrer. Ein 27-jähriger Opel-Fahrer war von der Clementine-Bassermann-Straße in den Einmündungsbereich eingefahren und hatte dabei einer von rechts kommenden 47-jährigen BMW-Fahrerin die Vorfahrt genommen. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der beiden, wobei der Opel abgewiesen wurde und am Fahrbahnrand gegen zwei Pfosten prallte. Das Auto wurde dabei so in Mitleidenschaft gezogen, dass es nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Die Pfosten wurden ebenfalls beschädigt. Verletzungen zog sich aber glücklicherweise niemand zu. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf rund. 10.000 Euro.

Sattelzug fährt in Verwaltungsgebäude - Albersweiler (ots) Am 28.05.2019, 10:40 Uhr fuhr der 58-jährige Fahrer eines Sattelzuges mit seinem ungeladenen Fahrzeug auf das Betriebsgelände eines Steinbruch. Während der Anfahrt zur Einfahrtwaage wurde es dem Fahrer plötzlich schlecht und er war kurz ohne Bewusstsein. Der Sattelzug fuhr ungebremst gegen ein Verwaltungsgebäude, welches total beschädigt wurde. Das Führerhaus wurde stark eingedrückt und der Fahrer war eingeklemmt, so dass er von der Feuerwehr aus seinem Wrack geborgen werden musste. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt, allerdings entstand an dem Gebäude ein Schaden von ca. 100.000 Euro und an der Sattelzugmaschine von ca. 50.000 Euro.

Brand eines Mehrfamilienhauses vermutlich technischer Defekt - Landau (ots) Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und der Kriminalinspektion Landau vom 28.05.2019: Nach dem Brand eines Mehrfamilienhauses an Samstagmorgen in Hagenbach, Pressebericht vom 25.05.2019, 12.55 Uhr, wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landau ein Brandsachverständiger hinzugezogen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Landau und des Brandsachverständigen ergaben, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt als Brandursache in Frage kommt. Bisher ergaben sich keine Anhaltspunkte für ein strafbares Verhalten oder ein fahrlässiges Handeln in Bezug auf das Brandgeschehen. Insgesamt sind drei von acht Wohnungen auf Grund des Brandes nicht mehr bewohnbar. Die drei durch eine leichte Rauchgasintoxikation verletzten Bewohner konnten nach Abschluss der Untersuchungen das Krankenhaus wieder verlassen. Sie kamen bei Bekannten unter, bzw. wurden in anderen Wohnung untergebracht. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 27. Mai 2019

Unfall mit schwerverletztem Motorradfahrer - B39 (29-2605) Speyer (ots) Ein 51-Jähriger wechselte mit seinem Motorrad Triumph von der B9 aus Ludwigshafen kommend an der Abfahrt Speyer-Zentrum auf die B39. In der dortigen Rechtskurve kam er kurz nach der Unterführung nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Leitpfosten und rutsche danach noch in ein Verkehrsschild. Ein weiterer Motorradfahrer sah den Gestürzten am Boden liegen und verständigte umgehend den Rettungsdienst, welcher sich zusammen mit einem Notarzt um den ansprechbaren Verunfallten kümmerte. Im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise darauf, dass sowohl die Geschwindigkeit als auch eine Alkoholisierung des Motorradfahrers unfallursächlich gewesen sein dürften. Beim Fahrer war deutlicher Atemalkohol wahrzunehmen. Einen ihm angebotenen Atemalkoholtest beatmete er mit 1,02 Promille. Sein Führerschein wurde deshalb sichergestellt. Zur weiteren Behandlung seiner Verletzungen wurden er durch den Rettungsdienst in die BG Unfallklinik verbracht. Dort wurde ihm auf polizeiliche Anordnung auch eine Blutprobe entnommen. Aufgrund diverser Unfallverletzungen wird der Fahrer auch in den nächsten Tagen stationär in der Unfallklinik verbleiben müssen. An seinem Motorrad entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden.

Leichtverletzter Leichtkraftradfahrer - B9 (32-2605) Speyer (ots) Ein 16-jähriger Leichtkraftradfahrer fuhr von Ludwigshafen kommend an der Abfahrt Verwaltungshochschule Richtung Neustadt ab. Laut einem dahinterfahrenden Zeugen drohte der Leichtkraftradfahrer infolge überhöhter Geschwindigkeit aus dortiger Rechtskurve getragen zu werden. Deshalb bremste er sein Zweirad stark ab, geriet ins Schlingern und stürzte. Der Fahrer als auch das Leichtkraftrad schlitterten mehrere Meter auf der Fahrbahn, ehe das Fahrzeug gegen ein dortiges Verkehrszeichen prallt. Der 16-Jährige blieb in unmittelbarer Nähe dazu liegen und war aufgrund des Sturzes kurzzeitig nicht bei Bewusstsein. Aufgrund der von ihm getragenen Schutzausstattung verletzte er sich jedoch glücklicherweise nur leicht. Er wurde zur medizinischen Versorgung durch den Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Die Mutter des Verunfallten wurde hierüber in Kenntnis gesetzt und kümmerte sich um den Abtransport des nichtmehr fahrbereiten Zweirads.

Sachbeschädigung an Pkw - Speyer (ots) Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht mutwillig zwei in der Paul-Lincke-Straße geparkte Pkw. An einem BMW wurde dabei ein Außenspiegel abgetreten, bei einem Mercedes der hintere Scheibenwischer abgerissen (Gesamtschaden ca. 160EUR). Ein geschädigter Fahrzeughalter gibt an, gegen 04:00 Uhr einen Knall gehört zu haben. Daraufhin habe er und eine männliche Stimme sagen hören: "lass den Scheiß und geh weiter". Gesehen habe er jedoch niemanden mehr, als er aus dem Fenster schaute. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, welche Hinweise auf die männlichen Täter geben können. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen

Transporter mit Rennfahrzeugen geriet in Brand - hoher Sachschaden - Hockenheim (ots) Am späten Montagnachmittag, kurz nach 17.30 Uhr, befuhr eine Sattelzugmaschine mit Auflieger eines Rennsportunternehmens aus Wuppertal die L722 von der B39 kommend in Fahrtrichtung BAB 61. Der Lkw kam vom Hockenheimring und hatte zwei Rennfahrzeuge der Marke BMW in seinem Auflieger geladen. Die beiden Rennfahrzeuge waren vorher bei der Trackday-Veranstaltung auf dem Hockenheimring eingesetzt. Kurz nach der Kreuzung L722 / Talhausstraße bemerkte der 43-jährige Fahrer des Sattelzugs Rauch, ausgehend aus dem Auflieger, weshalb er das Fahrzeug anhielt. Im hinteren Bereich war bereits im Inneren des Aufliegers ein Brand entstanden. Der 43-Jährige, der selbst Eigentümer der Rennfahrzeuge ist, versuchte noch mittels Feuerlöscher die Flammen zu löschen, was jedoch nicht gelang. Die Freiwillige Feuerwehr Hockenheim kam mit 18 Einsatzkräften vor Ort und konnte den Brand zügig löschen. Die Ursache des Brandes ist bislang nicht bekannt. Die L722 musste während der Einsatzmaßnahmen von 18.22 Uhr bis ca. 19.30 Uhr vollgesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Dadurch kam es aus Richtung Speyer zu Verkehrsstauungen. Verletzt wurde niemand. Ein 37-jähriger Verkehrsteilnehmer, der hinter dem Lkw fuhr, stoppte seinen Opel und bot dem 43-Jährigen seine Hilfe an. Hierbei vergaß er die Handbremse anzuziehen, was zur Folge hatte, dass der Pkw einen Abhang hinunterrollte. Glücklicherweise wurde das Fahrzeug hierdurch nicht beschädigt, musste aber von einem Abschleppunternehmen mit Seilwinde herausgezogen werden.

Badegast verunglückt – Badegäste reagieren schnell und handeln beherzt - Ketsch/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Sonntag gegen 14.30 Uhr wurden Badegäste an einem Badesee in Ketsch auf einen offensichtlich leblos im Wasser treibenden Mann aufmerksam. Ein 57-jährige Mann und eine gleichaltrige Frau zogen Mann an Land. Die 57-Jährige und ein weiterer 36-Jährige Badegast begannen sofort mit Reanimationsmaßnahmen bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungswagen. Aufgrund des beherzten Eingreifens der Ersthelfer vor Ort und der schnell durchgeführten Reanimationsaufnahmen konnte der Mann in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden. Hier wird der Mann noch immer intensivmedizinisch versorgt.

Verkehrsunfall mit verletztem jugendlichen Radfahrer und Flucht - Haßloch (ots) Am Freitag, den 24.05.2019, gegen 15:00 Uhr, ereignete sich in der Kirchgasse im dortigen Kreisel zur Schillerstraße ein Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem BMW. Hierbei kam der jugendliche Radfahrer zu Fall und verletzte sich leicht. Die ca. 20-30 jährige blonde BMW-Fahrerin erkundigte sich kurz nach dem Wohlbefinden des Jugendlichen und fuhr dann ohne Personalienaustausch davon. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Haßloch, Tel. 06324/933-0, Fax 06324/933120, email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zu wenden. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 26. Mai 2019

Ladeklappe von Anhänger auf B9 verloren - Speyer (ots) Am 25.05.2019 um 19:15 Uhr befuhr ein 63-jähriger mit seinem BMW mit Anhänger die B9 in Fahrtrichtung Germersheim. Die Ladung des Anhängers ragte aufgrund der Länge etwas über das Heck des Anhängers hinaus. Während der Fahrt auf der B9 lösten sich die Befestigungsbolzen der Ladeklappe, sodass die gesamte Klappe auf die B9 fiel. Beide dahinterfahrenden Pkws konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren über die Ladeklappe. Es entstand insgesamt ein Schaden von 1.500 EUR.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss verursacht - Speyer (ots) Am 25.05.19 gegen 21:15 Uhr fuhr ein 63-jähriger Mofafahrer den Spitzenrheinhof entlang in Richtung Speyer. Hierbei kollidierte er mit einer Fußgängerin, die mit ihrem Hund ebenfalls in Richtung Speyer spazieren ging. In der Folge kamen beide Personen zu Fall. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte bei dem Unfallverursacher erheblicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden, ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,19 Promille. Dem Mofafahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Die Spaziergängerin wurde bei dem Sturz leicht am Knie verletzt. Der Hund kam bei dem Unfall nicht zu Schaden.

Vandalismus - Westheim (ots) Offenbar aus Spaß an der Freude haben vier alkoholisierte Männer in der Nacht zum Sonntag wahllos diverse Wahlplakate nahezu aller Parteien in Westheim umhergeworfen und abgerissen. Zumindest zwei Plakate wurden dabei derart beschädigt, dass jetzt gegen die Personen Strafverfahren hinsichtlich Sachbeschädigung eingeleitet wurden. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 24. und 25. Mai 2019

Unfallverursacher erwarten mehrere Strafverfahren - Haßloch (ots) In der Nacht von Samstag, dem 25.05.2019 zum Sonntag, dem 26.05.2019 gegen 02:49 Uhr, kam im Burgweg in Haßloch ein PKW nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem geparkten Fahrzeug, überschlug sich und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. Der polnische Fahrer, der sich alleine im PKW befand, konnte durch eine eingeschlagene Seitenscheibe aus dem Fahrzeug gezogen und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Er wurde nach ersten Erkenntnissen nur leicht verletzt. Der Fahrer steht unter dem Verdacht den Unfall unter Alkoholeinfluss verursacht zu haben. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen. Zudem war sein Fahrzeug wegen fehlenden Versicherungsschutzes zur Entstempelung ausgeschrieben. Den Unfallverursacher erwarten mehrere Strafverfahren.

Mit 1,86 Promille in die Leitplanke gerauscht - Lingenfeld (ots) Mit 1,86 Promille verursachte ein LKW - Fahrer am Freitagmorgen gegen 2.10 Uhr einen Verkehrsunfall im Bereich der B9 in Höhe der Ausfahrt Lingenfeld Süd in Fahrtrichtung Karlsruhe. Der Brummifahrer war von der Fahrbahn abgekommen und beschädigte hierbei die am rechten Fahrbahnrand befindliche Leitplanke. Der Sachschaden wird auf zirka 7.000 EUR geschätzt. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand. Dem 35 jährigen Verursacher wurde eine Blutprobe genommen. Der Führerschein wurde einbehalten und ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Von Unbekannten bewusstlos geschlagen - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Opfer zweier Schläger wurde am Freitagabend ein 38-jähriger Hockenheimer auf dem Parkplatz eines Bistros in der Hirschstraße. Gegen 19:50 Uhr begab sich der Geschädigte zu Fuß zu dem Lokal. Auf der Parkfläche vor der Gaststätte traf der Mann auf zwei ihm Unbekannte. Beim Passieren der beiden hätte ihm der eine mit einem Schlagstock derart heftig und ohne Vorankündigung auf den Kopf geschlagen, dass er kurzfristig ohnmächtig geworden sei. Als er wieder erwachte, sei das Duo weg gewesen. Einen Streit oder verbalen Schlagabtausch soll es im Vorfeld der Tat nicht gegeben haben. Die Männer seien etwa 25 Jahre alt gewesen, von südosteuropäischem Aussehen, jeweils bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose, einer schwarzen Trainingsjacke und schwarzen Kappen. Beide hätten schwarze Sportschuhe getragen (einmal Adidas und einmal Nike). Der Bezirksdienst des Polizeireviers Hockenheim ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Zeugen des Geschehens können die Polizei unter der Rufnummer 06205/2860-0 erreichen.

Mehrere Einbrüche in Gartenhäuser - Weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden - Oftersheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Eine Vielzahl von Gartenhauseinbrüchen in der Kleingartenanlage "Kohlwald" hatten die Beamten des Polizeireviers Schwetzingen in nur einer Nacht zu verzeichnen. Bislang haben 16 Geschädigte Anzeige bei der Polizei erstattet, wobei die Beamten nicht ausschließen, dass sich weitere Personen melden werden. Die Schlösser zu den Parzellen brachen die Unbekannten in der Nacht zum Donnerstag auf und entwendeten eine Vielzahl an diversen Elektro- und Gartengeräten. Darunter befanden sich u.a. ein Rasenmäher, ein Stromaggregat, eine Handkreissäge, eine Elektrokettensäge, eine Gartenpumpe, verschiedene Arbeitsgeräte wie auch eine Werkzeugkiste. In welcher Höhe Gesamtsachschaden entstand, ist bislang noch nicht bekannt und Gegenstand der weiteren polizeilichen Überprüfungen. Anhand vorgefundener Spuren waren mindestens zwei Personen an den Einbrüchen beteiligt. Tatzeit war zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in der Nacht zum Donnerstag gemacht haben, bzw. weitere Geschädigte, werden gebeten, sich mit den Beamten des Polizeireviers Schwetzingen, Tel.: 06202/2880, in Verbindung zu setzen.

Aufmerksamer Bürger stellt Ladendieb - Speyer (ots) Ein in Ketsch wohnhafter Mann wurde durch die Mitarbeiterin eines Drogeriemarktes in der Maximilianstraße dabei beobachtet, wie er ein Parfüm in die Tasche seiner Lederjacke steckte. Der 40-jährige Mann wurde durch die Frau auf den Diebstahl angesprochen und ergriff die Flucht. Die Dame verfolgte den Beschuldigten dann zu Fuß. Durch einen aufmerksamen und couragierten Passanten konnte der Beschuldigte auf Höhe einer Bäckerei gestellt und wehrlos bis zum Eintreffen der hinzugezogenen Polizeibeamten festgehalten werden. Bei der nachfolgenden Durchsuchung konnten noch zwei weitere Parfüms aufgefunden werden.

Verkehrsunfall zwischen PKW und Radfahrer - Speyer (ots) Ein 54-jähriger Mann aus Speyer wollte mit seinem PKW vom Parkplatz eines Supermarktes in Speyer nach rechts in die Iggelheimer Straße einfahren. Hierbei übersah er die ordnungsgemäß auf dem Radweg in Richtung Im Erlich fahrende 80-jährige Frau. Es kam zur Kollision zwischen dem Mercedes und dem Fahrrad wodurch die Frau stürzte und sich leicht am rechten Knie verletzte

Diebstahl mit Täterergreifung - Speyer (ots) Ein Lokführer meldete bei der Polizei mehrere Jugendliche, welche in einen Güterzug im Güterbereich des Bahnhofs Speyer eingebrochen wären und einen Schlüssel entwendet hätten. Eine weibliche Jugendliche (15 Jahre) würde augenblicklich von ihm festgehalten. Ein weiterer Tatverdächtiger (15 Jahre) konnte von einer der vor Ort entsandten Streife nach kurzer Verfolgung festgenommen werden. Ein dritter Jugendlicher, der dabei gewesen sein soll, war nicht mehr feststellbar. Auf Vorhalt räumten die beiden 15-jährigen Tatverdächtigen das Entwenden des Schlüssels ein führten die Polizeibeamten zu einem Gebüsch, in welchem dieser abgelegt war. Der Schlüssel wurde wieder an den Lokführer ausgehändigt, die weiteren polizeilichen Maßnahmen erfolgten durch die örtlich zuständige Bundespolizei.

Leicht verletzter Rollerfahrer - Speyer (ots) Ein 66-Jähriger befuhr mit seinem Roller die Landwehrstraße in Richtung Kurt-Schumacher-Straße. Ein 49-Jähriger fuhr zu dieser Zeit mit seinem Pkw Mercedes Benz aus einem Grundstück nach links auf die Landwehrstraße in Richtung Schifferstadter Straße ein. Der Rollerfahrer erschreckt sich aufgrund des plötzlichen einfahrenden Mercedes und kam hierbei zu Sturz. Zu einem Zusammenstoß der Fahrzeuge kam es nicht. Am Roller entstand Sachschaden in Form von mehreren Kratzern an der Verkleidung (Schaden ca. 300EUR). Durch den Sturz verletzte sich der Rollerfahrer leicht. Er wurde zur Untersuchung mit dem Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

Gegen geparktes Auto gefahren und dann abgehauen - Hockenheim, Rhein-Neckar-Kreis (ots) Wegen einer Verkehrsunfallflucht in der Alex-Möller-Straße in Hockenheim ermitteln derzeit die Beamten des Polizeireviers Hockenheim. Im Zeitraum zwischen Donnerstagabend, 22:00 Uhr und Freitagabend, 18:25 Uhr fuhr ein bislang Unbekannter, vermutlich beim Ausparken, mit seinem Fahrzeug gegen eine am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkte rote Mercedes A-Klasse. Hierbei wurden die Fahrertür sowie der linke Spiegel beschädigt. Die Polizei beziffert den Schaden auf mindestens 1.200 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, die Polizei unter 06205/2860-0 anzurufen und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Hoher Sachschaden und zwei Verletzte bei Auffahrunfall - Schwetzingen, Rhein-Neckar-Kreis (ots) Bei einem Auffahrunfall auf der BAB 6 zwischen dem Autobahndreieck Hockenheim und der Ausfahrt Schwetzingen/Hockenheim am frühen Freitagnachmittag wurden zwei Personen leicht verletzt. Außerdem entstand hoher Sachschaden. Gegen 14:10 Uhr fuhr der 20-jährige Fahrer eines Renault Traffic bei sich stauendem Verkehr auf den Audi A 6 einer 38-Jährigen auf. Die Wucht des Aufpralls erwies sich dabei als so heftig, dass der Audi auf ein weiteres Auto, einen VW Passat, aufgeschoben wurde. Sowohl die Audilenkerin als auch die 68-jährige Passat-Fahrerin wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wurde auf über 65.000 Euro geschätzt. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Gegen den Unfallverursacher ermittelt nun das Verkehrskommissariat Walldorf wegen fahrlässiger Körperverletzung. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 23. Mai 2019

Geldautomat aufgesprengt - Täter erbeuten kein Geld - Fahndung bislang ohne Ergebnis; weitere Zeugen dringend gesucht - Schwetzingen (ots) Die Fahndung nach den beiden Tätern, die am Donnerstagmorgen in der Commerzbankfiliale in der Dreikönigstraße einen Geldautomaten gesprengt hatten, ist bislang ohne Ergebnis verlaufen. Die Unbekannten hatten sich gegen 3.40 Uhr gewaltsam Zutritt zum Vorraum der Bank verschafft, hebelten dann einen Geldautomaten auf, leiteten mit einer Gasflasche Gas ins Inneres des Automaten und sprengten ihn auf. Die Unbekannten flüchteten anschließend, nach derzeitigem Kenntnisstand, ohne Geld erbeutet zu haben. Grund hierfür dürfte eine Vernebelungsanlage gewesen sein, die kurz nach Auslösung des Einbruchalarms, in den Vorraum der Bank dichten Nebel einsprühte, sodass die Täter von der weiteren Begehung absehen und fliehen mussten. Anwohner wurden durch den lauten Explosionsknall auf die Tat aufmerksam und sahen die Täter in einem dunklen Kleinwagen, ähnlich der Mercedes A- oder B-Klasse flüchten. Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: 1. Täter: Insgesamt dunkel gekleidet. Schwarze Jacke; schwarze Hose, dunkle Schuhe; schwarze Sturmhaube. 2. Täter: dunkelblaue Jacke mit Kapuze; graue Hose, schwarze Schuhe mit weißer Sohle; schwarze Sturmhaube. Ersten Informationen zufolge ist ein Sachschaden am Gebäude von rund 15.000.- Euro entstanden. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen. - In den letzten drei Monaten war es in der Region zu drei weiteren Geldautomatensprengungen gekommen. In Wiesloch, Eppelheim und Hockenheim hatten unbekannte Täter in gleicher Art und Weise Geldautomaten in Geldinstituten aufgesprengt und zum Teil hohe Geldsummen erbeutet. Durch die Explosionen waren auch enorme Sachschäden an den Gebäuden entstanden. Ob ein Tatzusammenhang besteht, ist Gegenstand der Ermittlungen. Weitere Zeugen, die Hinweise zur Tat, den Tätern und deren Fluchtfahrzeug sowie zur Fluchtrichtung geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-4444 oder mit dem Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/288-0 in Verbindung zu setzen.

Rentnerin bestohlen - Speyer (ots) Opfer eines Trickdiebstahls wurde eine 71-jährige Frau am Bartholomäus-Weltz-Platz. Sie wurde hier von einem Mann angesprochen und nach Münzgeld befragt. Als die Rentnerin in ihrem Geldbeutel nachschaute nutzte dies der Täter, um 250 Euro aus dem Geldbeutel zu entwenden. Die Rentnerin hat den Diebstahl erst zu Hause bemerkt. Bei dem Täter soll es sich um einen 55-60-jährigen Mann handeln, circa 170 cm groß, osteuropäisches Aussehen. Er trug eine beige Jacke und sprach gebrochen Deutsch. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Aus der Kurve getragen - Speyer (ots) Aus der Kurve getragen wurde am Mittwochmorgen ein 54-jähriger Harley-Davidson Fahrer an der Anschlussstelle Speyer- West. Er wollte hier die B 9 verlassen, verlor in der Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Bei dem Sturz hat sich der aus Neustadt stammende Mann leicht verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro.

Fehlverhalten einer jungen Radfahrerin - 51-jähriger Radfahrer bei Sturz verletzt, Polizei sucht dringend Zeugen - Altlußheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Dringend Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich bereits am Sonntagnachmittag (19. Mai 2019) gegen 16.20 Uhr auf dem Fahrradweg parallel zur B 39 ereignet hat. Eine namentlich noch nicht ermittelte Radfahrerin wie auch der beteiligte 51-jährige Radfahrer aus Ladenburg befuhren den Radweg vom Rheindamm kommend in Fahrtrichtung Altlußheim. Der Mann machte zunächst lautstark auf sich aufmerksam, wobei die junge Frau, welche einen Kopfhörer trug, seine Worte nicht wahrnahm. Daraufhin setzte er zum Überholen an und machte, diesmal durch Gestik, auf sich aufmerksam. Die ca. 16 - 18 Jahre alte Frau beleidigte daraufhin den Mann mit unflätigen Schimpfworten. Er verringerte seine Geschwindigkeit und sprach sie an, die ihn sofort schubste, so dass er zu Boden fiel und sich eine schwere Fraktur zugezogen hatte. Die Frau half dem Verletzten zwar noch, das Handy aus seinem Radtrikot zu holen, um einen Rettungswagen zu verständigen, setzte dann aber ihre Fahrt fort. Passanten betreuten den 51-Jährigen bis zum Eintreffen des Rettungswagens, der ihn dann in ein Krankenhaus transportierte. Der Geschädigte konnte die junge Frau nur vage beschreiben. Sie müsste zwischen 16 und 18 Jahren alt und ca. 165 - 170 cm groß gewesen sein; zierliche Statur, dunkle Haare. Zeugen, die Angaben zu der jungen Frau machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/2880, in Verbindung zu setzen.

Unfall im Kreuzungsbereich - Verursacher flüchtet Zeugen gesucht - Ketsch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Mittwochabend kam es an der Kreuzung Herzog-/Enderlestraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem bislang nicht ermittelten Autofahrer und einer 52-jährigen BMW-Fahrerin. Der Unbekannte missachtete an der Örtlichkeit die Vorfahrt der BMW-Fahrerin, die trotz einer Vollbremsung eine Berührung mit den Auto, evtl. mit dem Kennzeichen HD-NZ..., nicht mehr verhindern konnte. Der Autofahrer kümmerte sich jedoch nicht um eine Schadensregulierung und entfernte sich durch Unfallflucht. An dem BMW entstand Schaden von 1.000 Euro. Nach Angaben der Frau müsste der Fahrer des schwarzen Wagens ca. 20 - 25 Jahre alt gewesen sein. Er trug dunkle Oberbekleidung und ein dunkles Cape. Zeugen, die auf den Unfall aufmerksam wurden und Hinweise zu dem Fahrzeug bzw. Fahrer geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/2880, in Verbindung zu setzen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 22. Mai 2019

Berauscht unterwegs - Speyer (ots) Bei der Kontrolle eines 24-jährigen Autofahrers in der Waldseer Straße wurden drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt. Auf Nachfrage gab er an, dass sein letzter Drogenkonsum schon Jahre zurückliegen würde. Ein Drogentest verlief allerdings positiv auf das Betäubungsmittel THC. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Iphone X gestohlen - Speyer (ots) - Während sich ein Mitarbeiter des Vodafone Shop am Postplatz in einem Kundengespräch befand, schauten sich zwei Männer in dem Geschäft um und gingen zu einem Verlaufstisch, auf dem ein Iphone X im Wert von 970 lag. Dort hielten sie sich kurz auf, gingen zum Ausgang und verließen das Geschäft. Der Mitarbeiter konnte dann feststellen, dass die beiden Personen das Iphone X gegen eine ähnlich aussehende Attrappe ausgetauscht hatten. Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: Beide sind männlich, einer 1,90m groß, einer 1,75m groß, trugen beide kurze, dunkle Haare, beide südländischer Phänotyp, beide tragen einen 3-Tage Bart, beide eine dunkle Jacke und dunkle Jeans und beide sprachen kein Wort Deutsch. Beide trugen einen Schirm bei sich. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Unbekannte Radfahrerin schubst Radfahrer - 51-Jähriger verletzt sich schwer - Altlußheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Wie der Polizei erst jetzt angezeigt wurde, kam es am Sonntag (19.05.) auf dem Radweg am Rheindamm entlang der B 39 zu einem Vorfall, bei dem ein 51-jähriger Radfahrer aus Mannheim schwer verletzt wurde. Der Radler war in Richtung Altlußheim unterwegs und überholte eine Radfahrerin. Dabei machte er diese durch Gesten darauf aufmerksam, dass sie aufgrund der aufgesetzten Kopfhörer den nachfolgenden Verkehr nicht wahrnehmen könne. Die unbekannte Radfahrerin soll ihn daraufhin sofort derb beleidigt haben. Als der 51-jährige seine Geschwindigkeit verringerte um die Frau darauf ansprechen zu könne, schubste ihn die Unbekannte, worauf er zu Boden stürzte. Durch den Sturz zog sich der Mann eine komplizierte Fraktur zu, er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Schwetzingen eingeliefert. Bis zum Eintreffen des Rettungswagens wurde der Verletzte von hinzukommenden Passanten betreut, die Radfahrerin hatte sich zwischenzeitlich von der Unfallstelle entfernt. Der 51-Jährige konnte die Radfahrerin wie folgt beschreiben: Ca. 16 - 18 Jahre alt, 165 - 170 cm groß, zierlich, dunkelhaarig. Sie trug dunkle Kleidung, nutzte ein Damenfahrrad und hatte schwarze Kopfhörer über den Ohren. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall, insbesondere zu der Radfahrerin geben können, werden gebeten sich unter Telefon 06205/28600 beim Polizeirevier Hockenheim zu melden.

Fünf Diebstähle in derselben Nacht - Polizei ermittelt und bittet um Hinweise - Oftersheim/Schwetzingen/RNK (ots) Multifunktionsdisplay, Lederlenkrad samt Airbag sowie drei Multifunktionslenkräder bauten bislang unbekannte Täter aus abgestellten BMW in Oftersheim und Schwetzingen aus und ließen sie mitgehen. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf weit über 10.000 Euro. Abgestellt waren die Autos in der Luise-Rinser-Straße, Richthofenstraße und Heinrich-Heine-Straße in Oftersheim sowie in der Sternallee (2 Fälle) in Schwetzingen. Die Autoaufbrüche ereigneten sich allesamt zwischen Montagabend und Dienstagmorgen. Die Geschädigten stellten am Morgen die Aufbrüche fest und alarmierten die Polizei. Die Ermittlungen dauern aktuell noch an. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/2880, bzw. der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444, in Verbindung zu setzen.

Im Grünstreifen gelandet - Lingenfeld (ots) Aufgrund unzureichender Ladungssicherung kam am Dienstagnachmittag ein Lastkraftwagen samt Anhänger von der B9 ab und landete im Grünstreifen. Durch eine falsche gesicherte Kehrmaschine auf der Ladefläche geriet der Anhänger auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Hierdurch entstand lediglich Flurschaden, verletzt wurde niemand. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 20. und 21. Mai 2019

Tötungsdelikt in Haßloch - 54-Jähriger festgenommen - Haßloch (ots) Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz - Umfangreiche Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei Ludwigshafen ergaben einen Tatverdacht gegen einen 54-Jährigen aus Haßloch. Der Tatverdächtige wurde gestern (20.05.2019) einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal Untersuchungshaftbefehl wegen Mordes. Der 54-Jährige - welcher keine Angaben zur Sache gemacht hat - kam anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.

Neunjähriger Radfahrer leicht verletzt - Speyer (ots) Ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten ist im Emanuel-Geibel-Weg ein neunjähriger Radfahrer von einem Parkplatz aus auf die Fahrbahn gefahren. Dabei berührte er einen von links kommenden BMW an der Beifahrerseite und stürzte. Durch das verständigte DRK konnten lediglich leichte Verletzungen bei dem Neunjährigen festgestellt werden. Der vor Ort befindliche Vater sicherte zu, mit seinem Sohn bei einem Arzt vorstellig zu werden. Bei dem Zusammenstoß entstand an dem BMW Sachschaden in Höhe von 300 Euro.

SUV-Fahrer kollidiert mit 13-jährigem Radfahrer und flüchtet - Junge stürzt und wird leicht verletzt - Schwetzingen (ots) Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Montag, gegen 13:15 Uhr, auf einem Feldweg in der verlängerten Kurfürstenstraße ereignet hat. Ein 13-jähriger Junge befuhr mit seinem Fahrrad von Schwetzingen kommend den Feldweg in Richtung Plankstadt, als ihm ein herannahender unbekannter Autofahrer von hinten auffuhr. Durch den Aufprall stürzte der Junge von seinem Rad und fiel nach links in einen Acker. Doch der unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten einfach fort, bog einige Meter weiter nach rechts ab und fuhr den Feldweg entlang der B535 weiter. Der Junge zog sich durch den Sturz leichte Prellungen zu und suchte in Begleitung eines Erziehungsberechtigten einen Arzt auf. Das Fahrrad wurde leicht beschädigt. Laut Aussage des 13-Jährigen fuhr der flüchtige Autofahrer einen dunklen SUV, vermutlich einen Skoda Kodiac mit FR-Kennzeichen. Angaben zu dem oder der Fahrerin konnte er keine machen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen unter Tel.: 06202/288-0 in Verbindung zu setzen.

Alkoholisierter Mann blockiert die Straße und löst Kettenreaktion mit Widerstand gegen Polizeibeamte aus - Schifferstadt (ots) Am 18.05.19, ca. 19.55 Uhr verteilt ein 24-jähriger Mann aus Schifferstadt auf der Mutterstadter Straße laut schreiend mehrere Blätter aus einem Leitzordner. Da er hierbei mitten auf der Straße stand, kam der Verkehr kurzfristig zum Erliegen. Als ihn ein 44-jähriger Fußgänger aus Schifferstadt auf sein Verhalten ansprach, verpasste er dem Mann einen Schlag ins Gesicht. Durch eine zufällig vorbeifahrende Funkstreife konnten weitere Angriffe des Mannes verhindert werden. Da der Störer sich nicht beruhigen ließ und weiter die Straße blockierte, musste er von den Beamten zur Seite geschoben werden. Hierbei versuchte er die Maßnahme durch Schläge zu verhindern. Er wurde schließlich überwältigt und zur Dienststelle verbracht. Ein Alco-Test ergab einen Wert von 0,61 Promille. Durch die Aktion des Betrunkenen bildete sich kurzfristig eine "Schlange" in der Mutterstadter Straße. Nachdem die Straße wieder frei war, wurde der Fahrer eines Lieferwagens von einem Passanten aufgefordert, endlich weiterzufahren. Es entwickelte sich hieraus zwischen den beiden Männern ein Streitgespräch, in dessen Verlauf der Fahrer des Lieferwagens, ein 23-jähriger Mann aus Schifferstadt, ausstieg und seinem 28-jährigen "Kontrahenten" mit der Hand ins Gesicht schlug. Der Vorfall wurde von einem aus dem vorherigen Einsatz noch anwesenden Polizeibeamten beobachtet. Der Angreifer weigerte sich zunächst seine Personalien anzugeben und wollte erneut auf seinen Kontrahenten losgehen. Um dies zu verhindern wurde er von dem Beamten festgehalten. Daraufhin griff der Mann den Polizeibeamten an, indem er versuchte ihm ins Gesicht zu schlagen. Dieser konnten dem Schlag ausweichen. Um weitere Angriffe zu unterbinden, musste Pfefferspray eingesetzt werden. Der hierdurch leichte verletzte Angreifer beruhigte sich schließlich, eine ärztliche Versorgung war nicht erforderlich.

Handtasche aus Fahrradkorb geraubt - Speyer (ots) Eine 87-jährige Frau und ihr Ehemann befuhren mit ihren Fahrrädern vom Rhein kommend die Straße Klipfelsau in Richtung Innenstadt. In dem Fahrradkorb der Rentnerin befand sich ihre Handtasche, darüber lagen zwei Jacken. Kurz nach der Einfahrt in die Straße Klipfelsau kam eine männliche Person von rechts aus dem dortigen Gebüsch und zog die Frau mit Gewalt mit zwei Händen von ihrem Fahrrad. Diese konnte sich gerade noch abfangen, ihr Fahrrad kippte. Die männliche Person entnahm aus dem Fahrradkorb die beiden Jacken und die Tasche und lief in Richtung Domgarten weg. Die Jacke des Ehemanns verlor er auf der Flucht. Bei dem Täter handelt es sich um eine männliche Person, ca. 170cm groß, schwarze Haare und einen dunklen Teint. Bei der Tasche handelt es sich um eine dunkelbraune Kunstledertasche mit zwei Henkel. Darin befanden sich ihr brauner Geldbeutel mit BPA, 160 Euro Bargeld und ihr Handy der Marke Samsung. Ihr Ehemann bekam den Vorfall nicht mit, da er sich weit vor seiner Ehefrau befand und kurz vor dem Dom auf sie wartete. Die Rentnerin wurde bei dem Vorfall nicht verletzt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Zeuge meldet betrunkenen Autofahrer - Speyer (ots) Durch einen Zeugen wird ein Autofahrer auf der B 9 in Richtung Ludwigshafen gemeldet, der einen bierflaschenähnlichen Gegenstand in der Hand halten würde. Der PKW konnte am Ortseingang von Waldsee angehalten und der Fahrer kontrolliert werden. Dabei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von 0,83 Promille. Dem 68-jährigen Mann wurde eine Blutprobe entnommen.

Bremsenden Vordermann zu spät erkannt - Speyer (ots) 10.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall in der Waldseer Straße. Ein 29-jähriger Renault Fahrer hatte einen vor ihm verkehrsbedingt abbremsenden Citroen zu spät erkannt, fuhr auf und schob diesen wiederum auf einen davor befindlichen Mercedes. Die Citroen Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Suche nach 16-Jährigem eingestellt - Mannheim/Ilvesheim (ots) Auch die am Montagnachmittag fortgesetzte Suche nach dem vermissten 16-jährigen Jugendlichen blieb ohne Ergebnis. Die Wasserschutzpolizei Mannheim mit einem Polizeiboot und die Polizeihubschrauberstaffel Stuttgart mit einem Polizeihubschrauber hatten den Bereich von der Einstiegstelle des Jugendlichen in den Neckar bis zur Mündung des Flusses in den Rhein abgesucht. Da sich erneut keine Hinweise auf den Verbleib des Jungen ergaben, wurde die Suche nach ihm schließlich eingestellt. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Mannheim dauern jedoch noch an.

Rennräder und E-Bike aus Geschäft gestohlen - Nußloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Brachial den Zugang zu dem Lagerraum eines Fahrradgeschäfts in der Hauptstraße verschafften sich in der Nacht zum Samstag bislang nicht ermittelte Täter und entwendeten drei Rennräder sowie ein E-Bike in bislang nicht bekanntem Wert. Am Samstagmorgen wurde der Geschädigte auf den Einbruch aufmerksam und alarmierte die Wieslocher Polizei. Tatzeit dürfte demnach Freitagabend, 19 Uhr bis Samstagmorgen, 9.30 Uhr gewesen sein. Da es sich bei den Rädern um Kundenfahrräder handelt, liegen derzeit noch keine nähere Beschreibungen/Daten der Polizei vor. Die Überprüfungen dauern daher noch an. Zeugen, die zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/57090, in Verbindung zu setzen.

Staubsaugerautomat auf Tankstellengelände aufgebrochen - Schifferstadt (ots) Unbekannte Täter hebelten einen auf dem Tankstellengelände in der Waldseer Straße frei zugänglichen Staubsaugerautomat auf und entwendeten ca. 50 EUR Münzgeld. An dem Automat entstand ein Schaden von ca. 200 EUR. Die Tat ereignete sich in der Zeit vom 16.05.19 14.00 Uhr bis zum 18.05.19 16.00 Uhr.

Trunkenheitsfahrt durch alkoholisierten Hinweisgeber - Schifferstadt (ots) Am 18.05.19, gg. 16.10 Uhr erschien ein 46-jähriger Mann aus dem Rhein-Pfalz-Kreis auf der Dienststelle, um nach seiner Meinung Hinweise auf mögliche Straftaten zu geben. Während der Sachverhaltsentgegennahme, bei der sich der Verdacht des Hinweisgebers nicht bestätigte, wurde deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Da der Man mit seinem Pkw zur Dienststelle kam, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Das Ergebnis betrug 0,54 Promille. Der Mann musste sein Fahrzeug stehen lassen, die Fahrzeugschlüssel wurden präventiv sichergestellt, ein Bußgeldverfahren mit einem drohenden Fahrverbot wurde eingeleitet.

Einbruch in Wohnung - Römerberg (ots) Unbekannte brachen am Sonntag (19.05.2019) in eine Wohnung in der Schwegenheimer Straße in Römerberg ein. Im Innern wurden mehrere Schränke durchwühlt. Der Schaden wird derzeit noch ermittelt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 18. und 19. Mai 2019

16-Jähriger vermisstMeldung Nr. 2: Fortgesetzte, intensive Suchmaßnahmen mit Suchhunden und Sonargerät bislang ohne Ergebnis - Mannheim/Ilvesheim (ots) Die am 19.05.2019 durchgeführten Suchmaßnahmen wurden gegen 19:00 Uhr erfolglos unterbrochen. Sie werden am 20.05.2019 in den Morgenstunden fortgesetzt. Meldung Nr. 1: Seit dem späten Samstagnachmittag wird ein 16-Jähriger vermisst. Wie Zeugen per Notruf dem Lagezentrum des Polizeipräsidiums Mannheim mitteilten, begab sich der Jugendliche gegen 17.20 Uhr auf der Seckenheimer Seite, zwischen Kehler Straße und Plittersdorfer Straße, in den Neckar und verloren ihn dann aus den Augen. Die sofort groß angelegten Suchmaßnahmen mit insgesamt rund 120 Helfern der Wasserschutzpolizei, der Feuerwehren aus Mannheim, Ilvesheim, Ladenburg und Edingen-Neckarhausen, der DLRG Rhein-Neckar und des DRK-Rettungsdienstes, die mit mehreren Booten, zwei Suchhunden und einer Drohne im Einsatz waren, führte nicht zum Erfolg. Kurz nach 20 Uhr wurde der Sucheinsatz unterbrochen. Seit Sonntagvormittag, 9 Uhr, wird die Suche nach dem Jugendlichen fortgesetzt. Hierbei sind die Wasserschutzpolizei wieder mit einem Boot, sowie Beamte der Bereitschaftspolizei Bruchsal und der umliegenden Polizeireviere im Einsatz. Das Ufergelände wurde bereits mit drei Suchhunden der DLRG Leimen ohne Ergebnis abgesucht. Die DLRG Mannheim sucht seit 12.30 Uhr, zwischen der Einstiegstelle und der Mündung in den Rhein, von einem Boot aus, mit einem Sonargerät den Fluss unter der Wasseroberfläche ab. Das Ergebnis ist noch offen. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg liegen keine Erkenntnisse auf Fremdeinwirkung oder einen Unglücksfall vor. Die Suchmaßnahmen sowie die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.

Aus dem Verkehr gezogen - Schwegenheim (ots) Ohne Führerschein, ohne Zulassung, mit geklauten Kennzeichen und unter Einfluss von Medikamenten unterwegs, war am Samstagmorgen ein 50 Jahre alter Mann aus dem Kreis Germersheim. Der Mann konnte mit seinem Fahrzeug aufgrund von Zeugenhinweisen in Schwegenheim kontrolliert werden. Weitere Ermittlungen ergaben, dass es sich hierbei nicht um einen Einzelfall handelte. Es konnten ihm weitere Fahrten mit anderen, ebenfalls geklauten Kennzeichen nachgewiesen werden. Die Kennzeichen sowie das Fahrzeug wurden sichergestellt. Mehrere Strafverfahren wurden gegen den Mann eingeleitet.

Parkplatzstreit eskaliert - Speyer (ots) Am Samstagmorgen gerieten zwei Männer im Alter von 39 und 67 Jahren auf dem Königsplatz in Speyer aneinander. Grund hierfür war, dass der jüngere der Beiden verbotswidrig in einer Parklücke stand, um seiner 28jährigen Freundin dort das Einparken mit ihrem Pkw zu ermöglichen. Der ältere Autofahrer erreichte die Parklücke jedoch zuerst und drängte den Mann mit seinem Fahrzeug aus der Lücke. Nachdem der Parkvorgang abgeschlossen war, gerieten beide Männer verbal aneinander. Dies gipfelte darin, dass der jüngere dem älteren vor die Brust stieß, wodurch dieser in sein Fahrzeug zurückfiel und Schmerzen verspürte. Bei der Sachverhaltsaufnahme vor Ort war der 39jährige nicht mehr vor Ort. Er erschien jedoch wenig später auf der Wache und schilderte die Situation aus seiner Sicht. Die Männer wurden nun wegen Körperverletzung bzw. Nötigung angezeigt.

Betrunken, unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis Auto gefahren - Speyer (ots) Am frühen Sonntagmorgen wurde ein 43jährigen Autofahrer aus Schifferstadt in der Wormser Landstraße kontrolliert. Den Beamten fiel Alkoholgeruch auf, zudem gab es Anzeichen für einen nahen Drogenkonsum. Entsprechende Tests ergaben dann auch einen Wert von 1,82 Promille bzw. reagierten positiv auf Kokain. Dem Beschuldigten wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt. Ihm wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Weiter wurde festgestellt, dass der Mann aktuell keine Fahrerlaubnis mehr besitzt.Er muss sich nun wegen diverser Straftaten verantworten.

Betrunken Unfall gebaut - Speyer (ots) Am frühen Samstagmorgen geriet eine 24-jährige Autofahrerin aus Speyer in einer Kurve der Industriestraße nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Verkehrsinsel, durchbrach den Zaun des Flughafengeländes und kam ca. 200 m weiter zum Stehen. Glücklicherweise blieb die Fahrerin unverletzt. Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Alkotest ergab dann auch einen Wert von stattlichen 1,53 Promille. Daraufhin wurde ihr Führerschein beschlagnahmt und ihr wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Sie muss nun mit einem Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung rechnen.

Verkehrsunfall mit Leichtverletzten - Speyer (ots) Zu einem Verkehrsunfall mit Leichtverletzten kam es am Freitagabend in Speyer als ein 60-jähriger PKW Fahrer beim Linksabbiegen von der Dudenhofer Straße in die Obere Langgasse das entgegenkommende Kleinkraftrad übersah. Durch den Zusammenstoß kamen der 17-jährige Fahrer des Kleinkraftrades sowie seine 17 Jahre alte Mitfahrerin zu Sturz und verletzten sich hierbei leicht. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000 EUR.

Verkehrsunfall mit Sachschaden - Verkehrsunfallbeteiligter gesucht - Haßloch (ots) Eine unbekannte Fahrerin befuhr am Sonntag, 19.05.2019 gegen 09:30 Uhr, mit ihrem Pkw die Ohliggasse in Haßloch in Richtung Süden. Im Kreuzungsbereich zum Burgweg missachtete sie die Vorfahrt einer von rechts kommenden Frau mit ihrem Pkw. Aufgrund eines dort widerrechtlich abgestellten Pkw war die Sicht in den Kreuzungsbereich sehr eingeschränkt. Die Fahrerin des bevorrechtigten Pkw konnte mit einem Ausweichmanöver einen Zusammenstoß verhindern, fuhr jedoch gegen den gegenüberliegenden Bordstein. Da es nicht zu einer Fahrzeugberührung kam, fuhren beide Beteiligte in der Annahme weiter, dass es auch zu keinem Schaden gekommen war. Erst zum späteren Zeitpunkt stellte die Fahrerin fest, dass die Felge vorne rechts beim Aufprall an den Bordstein stark beschädigt wurde und ausgetauscht werden musste. Sie meldete nachträglich den Unfall bei der Polizei. Die Polizeiinspektion Haßloch bittet die Fahrzeugführerin, die die Vorfahrt missachtete, oder Zeugen des Unfalls sich bei der Dienststelle zu melden (Tel.: 06324-9330 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). -Polizei-

Bier-, Wein- und Schnapsflaschen / POLIZEImeldungen vom 15. bis 17. Mai 2019

Radfahrerin schwer verletzt - Speyer (ots) Schwer verletzt wurde eine 69-jährige Radfahrerin in der Rulandstraße. Sie war hier in Richtung Diakonissenstraße unterwegs und wurde von einem neunjährigen Radfahrer übersehen, der ohne auf sie zu achten von einem Parkplatz kommend auf die Fahrbahn fuhr. Die Rentnerin stürzte und verletzte sich schwer. Sie wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Ladendetektiv bei versuchter Täterfestnahme verletzt - Speyer (ots) Zwei bislang unbekannte Täter hatten im Kaufhof zwei Parfum Tester im Wert von 350 Euro entwendet und wurden von dem Ladendetektiv an dem Seitenausgang zur Heydenreichstraße angesprochen. Als er versuchte einen der Täter am Gehen zu hindern, wurde er mehrmals gegen die Ausgangstür gestoßen, bis er zu Boden ging. Danach flüchteten die beiden Unbekannten mit dem Diebesgut zu Fuß über das Schulplätzl in Richtung Ludwigstraße. Der Ladendetektiv wurde bei dem Gerangel verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf Unterarmfraktur in ein Krankenhaus gebracht.

Rucksack entwendet - Speyer (ots) Einem 23-jährigen Gast wurde während eines Aufenthalts in der Bar "Eurofinale" in der Bahnhofstraße der Rucksack gestohlen, als er diesen für drei bis vier Minuten unbeobachtet an der Theke stehen ließ. In dem Rucksack befand sich u.a. sein Geldbeutel mit EC-Karte, Personalausweis und 275 EUR Bargeld. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Hochwertiges Pedelec entwendet - Speyer (ots) Unbekannte haben am Donnerstagnachmittag in der Oberen Langgasse ein mit einem Bügelschloss gesichertes Pedelec der Marke Flyer im Wert von 3.959 € entwendet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Kontrollstelle in der Dudenhofer Straße - Speyer (ots) 15.05.2019, 00.00 - 01.30 Uhr Bei einer eineinhalb stündigen Standkontrolle in der Dudenhofer Straße wurde bei einem Opel Fahrer drogentypisch Auffallerscheinungen festgestellt. Auf Nachfrage gab der 22-Jährige an, vor etwa einer Woche das Letzte Mal einen Joint geraucht zu haben. Ein Drogentest verlief positiv auf THC. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Bei einer weiteren Kontrolle ergab ein Alkoholtest bei einem 32-jährigen aus Mutterstadt stammenden PKW Fahrer einen Wert von 0,43 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. An fünf weiteren Fahrzeugen wurden leichte Mängel festgestellt und entsprechende Mängelberichte ausgestellt.

Diebstahl aus Gaststätte - Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Zwei Handys, ein Portmonee mit Bargeld, EC-Karte und Ausweisdokumenten stahlen am Donnerstagmittag bislang unbekannte Täter aus dem Umkleideraum einer Gaststätte in der Bahnhofsanlage. Die beiden Beschäftigten hatten sich gegen 14 Uhr in dem Raum aufgehalten und ihre Utensilien dort auch deponiert. Bislang Unbekannte betraten den unverschlossenen Raum und stahlen das iPhone, das ASUS-Handy wie auch das Portmonee. Die Gesamtschadenshöhe beträgt rund 1.000 Euro. Das Lokal war am Nachmittag stark besucht. Zeugen, die evtl. etwas Verdächtiges bemerkt haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/2880, in Verbindung zu setzen.

Audi Q3 gerammt und anschließend geflüchtet - Schwetzingen (ots) Im Schälzigweg, in Höhe der Helmholtzstraße, rammte am Mittwoch, zwischen 11:10 Uhr und 18:40 Uhr, ein bislang unbekannter Autofahrer vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen Audi Q3 und machte sich im Anschluss aus dem Staub. Durch den Zusammenstoß wurde der am Heck montierte Fahrradträger in die Stoßstange gedrückt, sodass der Geschädigte sich nun um einen Schaden in Höhe von über 3.000 Euro kümmern muss. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schwetzingen unter Tel.: 06202/288-0 zu melden.

Führerscheinbeschlagnahme - mit 2,11 Promille in polizeiliche Großkontrolle auf der Autobahn 61 bei Frankenthal - BAB61 / Frankenthal (ots) Im Rahmen der länder- und behördenübergreifenden Zusammenarbeit fand am Mittwoch, den 15.05.20019 auf der A61, Höhe Frankenthal unter Leitung des Schwerverkehrkontrolltrupps der Polizeidirektion Neustadt eine Kontrolle des gewerblichen Güterverkehrs statt. Knapp 50 Polizeibeamte aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen sowie Beamte des Zoll legten den Fokus auf Großraum- und Schwertransporte. Von klein bis zu groß, von leicht bis zu schwer fanden insgesamt 29 Lastkraftwagen und Schwertransporte ihren Weg in die Kontrollstelle. In 19 Fällen hatte die Polizei etwas zu bemängeln. Fahrzeuge hatten unerlaubt Überbreite, Überhöhe oder waren überladen. In einigen Fällen war die Ladung nicht ausreichend gesichert. Ein Transport wurde mit einem ungeeigneten Fahrzeug vorgenommen. Dem Unternehmer droht nun die Einziehung des Fahrtertrags in Höhe von ca. 2.700EUR. Für sechs Fahrer musste die Fahrt noch an Ort und Stelle enden. - Bei einem 54-jährigen Berufskraftfahrer stellten die Beamten fest, dass die Fahrerlaubnis, die er zum Führen seines Fahrzeugs benötigte, bereits seit vier Jahren abgelaufen war. Er muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechtfertigen. Ein 61-jähriger Monteur, der mit dem Lkw unterwegs war, wies einen unsicheren Stand bei der Kontrolle auf - er schien recht wackelig auf den Beinen. Aus seinem Atem war Alkoholgeruch wahrnehmbar. Bei einem Blick in den Fahrgastraum konnten zahlreiche, sowohl leere als auch volle Bier-, Wein- und Schnapsflaschen festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,11 Promille am frühen Nachmittag. Noch an der Kontrollstelle erfolgte die Blutentnahme durch einen Arzt. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und mit Antrag auf vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis an die Staatsanwaltschaft gesendet. Mit dieser Tat hat der Monteur nicht nur Verkehrsteilnehmer gefährdet - ohne Führerschein wird er nun auch seinen Beruf nicht mehr ausüben können. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 14. Mai 2019

Fahrzeugbrand auf der B 36. Vollsperrung in Richtung Mannheim - B 36 / Schwetzingen / MA-Rheinau (ots) Kurz nach 16.30 Uhr am 14. Mai ereignete sich auf B 36, zwischen der AS Mannheim/Schwetzingen und Mannheim-Rheinau-Süd ein Fahrzeugbrand. Aus bislang ungeklärter Ursache fing ein Pkw Audi im Motorbereich Feuer. Der Fahrer konnte noch rechtzeitig anhalten und das Fahrzeug verlassen. Der Pkw brannte vollständig aus.

Versuchter Enkeltrick - Speyer (ots) Eine 75-jährige Frau erhielt einen Anruf einer weiblichen Person, welche in typischer Manier fragte "sag mal, kennst du mich nicht?" Die Rentnerin meinte zunächst ihre Enkelin Verena am Telefon zu haben, was sie der Anruferin in den Mund legte. Die Anruferin gab vor, im Moment in Mannheim zu sein und ein Wohnmobil ersteigern zu wollen, was 40.000 Euro kosten würde und dass sie deswegen bei einem Anwalt sitze. Dort müsse sie zunächst irgendwelche Kosten vorstrecken. Die 75-Jährige erkannte im weiteren Verlauf, dass es sich nicht um ihre Enkelin handelte und gab daraufhin keine Antwort mehr. Eine bestimmte Summe forderte die Anruferin unterdessen nicht. Die Anruferin fragte dann in verräterischer weise: "Hallo, sind Sie noch dran?" Die Rentnerin legte sodann einfach auf. Ein weiterer Anruf erfolgte nicht.

PKW zerkratzt - Speyer (ots) Unbekannte haben in der Straße "Am Wasserturm" vermutlich mit einem Schlüssel die Beifahrerseite an einem Mitsubishi Eclipse Cross zerkratzt. Schaden: circa 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Mehrere Verkehrsunfälle mit Wild- und Sachschaden - Speyer (ots) Am Montag kam es im Tagesverlauf zu auffallend vielen Verkehrsunfällen im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Speyer. Erfreulicherweise wurden bei den 15 Verkehrsunfällen Stadtgebiet und auf der B9, B39 niemand verletzt, es entstand lediglich Sachschaden an den Unfallfahrzeugen (Gesamtschaden ca. 31.500 EUR). Bei einem Wildunfall auf der B39 kam es in Fahrtrichtung Salierbrücke kurz vor der Abfahrt Speyer-Vogelgesang zum Zusammenstoß eines Audi mit einem von links querenden Reh. Dieses verendete noch vor Ort. Da das verendete Muttertier trächtig war und drei Rehkitze zurückließ, wurde die Tierrettung Hochdorf-Assenheim verständigt. Diese übernahm die nun mutterlosen Jungtiere von der Polizei.

Verkehrskontrollen - Speyer (ots) Im Bereich Industriestraße / Heinkelstraße wurden für ca. 3 Stunden eine Kontrollstelle durch die Polizei eingerichtet. Im Rahmen der Kontrolle wurde unter anderem auch mittels eines Dokumentenprüfgeräts mehrere vorgelegte ausländische Dokumente auf ihre Echtheit hin überprüft. Bei der Kontrolle wurden 2 Mängelberichten ausgestellt sowie 7 Verwarnungen ausgesprochen (5 Gurtverstöße, 1 nicht ordnungsgemäß gesichertes Kind, 1 Handyverstoß). Weiterhin kam es zu einer Ordnungswidrigkeitenanzeige (49-1305) gegen einen 36jährigen Opel-Fahrer, welcher in der Kontrollstelle mit Atemalkohol auffiel und einen Atemalkoholtest mit 0,64 Promille beatmete. Diesem wurde aufgrund seiner Alkoholisierung die Weiterfahrt untersagt, sein Fahrzeugschlüssel wurde an einen nüchternen Arbeitskollegen übergeben. Zudem wurde ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis (80-1305) gegen einen 27jährigen bulgarischen Verkehrsteilnehmer eingeleitet. Die von ihm ausgehändigte britische Fahrerlaubnis stellte sich als "Lernführerschein" heraus, welcher nicht zum Führen eines Kfz in Deutschland berechtigt. Auch diesem wurde die Weiterfahrt untersagt, sodass er sich von einem Familienangehörigen von der Kontrollstelle abholen lassen musste.

3 Einbrüche in Firmen - Speyer (ots) In den frühen Morgenstunden des 10.05. verschafften sich unbekannte Täter unberechtigt Zutritt in drei in der Brunckstraße ansässige Firmengelände. Durch das Aufbrechen von Außenfenstern gelangten sie in die jeweiligen Firmenräumlichkeiten. Es wurden dort in einem Objekt 900 EUR aus einer Geldkassette entwendet, in einer weiteren Firma wurden eine Akku-Heißluftpistole und eine Akku-Motorsäge der Firma Stihl entwendet. Am dritten Tatort gelang es den Tätern mittels eines in den Firmenräumlichkeiten vorgefundenen Schlüssels einen Tresor zu Öffnen und daraus ca. 12.000 EUR zu entwenden. Die Ermittlungen nach den bislang unbekannten Tätern sowie die Auswertung der Videoaufzeichnungen der geschädigten Firmen dauern an.

Oftersheim/Rhein-Neckar-Kreis: Zwei Fahrzeuge in der Käthe-Kollwitz-Straße aufgebrochen - Wurde der Täter gestört? Oftersheim (ots) In der Käthe-Kollwitz-Straße wurden im Zeitraum von Sonntag, 16:30 Uhr bis Montag, 6:30 Uhr, ein Mercedes und ein BMW aufgebrochen. Ein bislang unbekannter Täter hatte an den Autos jeweils eine Scheibe eingeschlagen und konnte so die Fahrzeuge entriegeln. Da aus den PKWs allerdings nichts entwendet wurde, ist es wahrscheinlich, dass der Unbekannte bei seinem Vorhaben gestört wurde. Die Höhe des Sachschadens steht bislang noch nicht fest. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schwetzingen unter Tel.: 06202/288-0 zu melden. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 13. Mai 2019

Streit auf Domwiese - Speyer (ots) Am Sonntagnachmittag hielt sich eine rauchende Personengruppe um eine 21-Jährige im Bereich "Untere Domwiese" nahe dem dortigen Kinderspielplatz auf. Aufgrund des in Richtung des Spielplatzes ziehenden Zigarettenrauches der Gruppe echauffierte sich ein 39-Jähriger. Im Streitgespräch mit der Gruppe schlug der 39-Jährige der 21jährigen Geschädigten dann mit der flachen Hand auf die Hand, in welcher diese eine Zigarette hielt. Die Polizei wurde über den Vorfall verständigt. Gegen den 39-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Werkzeug von Baustelle gestohlen - Lingenfeld (ots) Werkzeug im Wert von zirka 5000 EUR wurde aus einem Rohbau im Bereich der Stauferstraße in Lingenfeld entwendet. Die bis dato unbekannten Täter entfernten zunächst den Bauzaun und brachen anschließend eine Tür zu dem im Bau befindlichen Einfamilienhaus auf. Tatzeitraum war Sonntag zwischen 2 und 15 Uhr. Bei einem zweiten Einbruchsversuch in der Nacht von Samstag auf Sonntag scheiterten die Einbrecher an der Zugangstür, so dass es hier beim Versuch blieb. Die Tatörtlichkeit befand sich in der Jahnstraße, auch hier handelte es sich um einen Rohbau. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Germersheim telefonisch unter 07274-9580 bzw. per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Unfallflucht beim Bademaxx - Speyer (ots) Ein/e unbekannte/r Verkehrsteilnehmer/in verursachte vermutlich beim Einpark- / Ausparkvorgang auf dem öffentlichen Parkplatz gegenüber dem Schwimmbad Bademaxx Speyer einen Unfallschaden an einem dort parkenden Pkw Hyundai i20. Danach entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachgekommen zu sein. Am hinteren linken Kotflügel der Geschädigten entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000EUR. Derzeit liegen keinerlei Hinweise auf den Unfallverursacher vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Verkehrsunfall und Strafanzeige wegen Verstoßers gegen das Betäubungsmittelgesetz - Speyer (ots) Ein 45jähriger BMW-Fahrer und ein 79jähriger Mercedes-Fahrer befuhren in dieser Reihenfolge hintereinander die Mathäus-Hotz-Straße Richtung Bahnhofstraße. Beide Beteiligte warteten zunächst an der Rotlicht zeigenden Ampel an der Kreuzung zur Bahnhofstraße. Bei Grünlicht fuhr der Mercedes-Fahrer dann auf das Heck des noch stehenden BMW auf. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 EUR. Während der Unfallaufnahme konnte von den Polizeibeamten starker Marihuanageruch festgestellt werden. Dieser war einem 18-Jährigen zuzuordnen, welcher zu diesem Zeitpunkt unweit der Unfallstelle an einer Fußgängerampel stand. Der Beschuldigte hielt bei seiner Kontrolle noch einen angebrannten Joint in der rechten Hand. Bei seiner Durchsuchung konnten weitere Marihuanablüten in seiner mitgeführten Bauchtasche aufgefunden und sichergestellt werden. Den 18-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Diebe im Freizeitbad - zwei Tatverdächtige ermittelt - Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Freitagabend, in der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 21.00 Uhr kam es in einem Freizeitbad in Schwetzingen zu mehreren Diebstählen. Im Saunabereich wurden aus mehreren Taschen und Bademänteln Wertgegenstände, unter anderem Smartphones, Sportuhren sowie Spindschlüssel entwendet. Mit den Spindschlüsseln wurden die jeweiligen Schränke geöffnet und daraus ebenfalls Wertsachen gestohlen. Ein aufmerksamer Bademeister konnte im Freibereich schließlich zwei verdächtige Personen, eine 37-jährige Frau und einen 32-jährigen Mann, feststellen und sprach diese an. Während er einen Blick in den Rucksack der 37-Jährigen warf, flüchtete deren 32-jähriger Begleiter durch einen Notausgang im Saunabereich. Durch einen Mitarbeiter des Bades konnte eines der entwendeten Smartphones aufgefunden werden, das unter dem Zaun zum Abtransport bereitgelegt worden war. Durch hinzugezogene Polizeibeamte konnte im Spind der 37-Jährigen und deren Begleiter weiteres Diebesgut aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen das Duo wird nun wegen des gemeinschaftlichen Diebstahls ermittelt. Erste Ermittlungen ergaben zudem, dass die beiden Personen in der Vergangenheit mit ähnlichen Delikten in einem Freizeitbad in Weinheim aufgefallen waren.

Gaststätteneinbruch - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Durch Einschlagen eines Fensters stiegen in der Nacht zum Freitag bislang unbekannte Täter in die Räumlichkeiten der Vereinsgaststätte "Verein Deutscher Schäferhunde" (Dänische Allee/Walldorfer Weg) ein und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Brauchbarem. Ob bzw. was im Einzelnen durch die Täter entwendet wurde, ist derzeit noch unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Tatzeit dürfte zwischen Mitternacht und Freitagmorgen, 8 Uhr liegen. Die Beamten des Polizeireviers Hockenheim haben die Ermittlungen aufgenommen und nehmen unter Tel.: 06205/2860-0 Hinweise entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 12. Mai 2019

Gegen EDEKA gebrummt – Pedale verwechselt - Speyer (ots) Ein 79-jähriger PKW-Fahrer verwechselte beim Einparken auf dem EDEKA-Parkplatz in der St.-German-Straße das Bremspedal mit dem Gaspedal und fuhr gegen die Hausfassade des Marktes. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde der Fahrer nicht.

Mehrere beschädigte Autos - Lingenfeld (ots) Einen Sachschaden von etwa 300 Euro verursachten bisher unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Altspeyerer Straße in Lingenfeld. Die bisher unbekannten Täter beschädigten in dem Zeitraum von Freitagabend, 23:00 Uhr bis Samstagmorgen, 02:00 Uhr die Außenspiegel von drei Autos, die in der Altspeyerer Straße geparkt waren. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Germersheim telefonisch unter 07274-9580 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 11. Mai 2019

Zunächst Auto aufgebrochen -  in der Nacht in Gaststätte eingestiegen. - Wer hat was Verdächtiges bemerkt? Hockenheim/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) Zwischen Donnerstag 16.30 Uhr und 18 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter die Seitenscheibe eines Mitsubishis ein, der auf einem Parkplatz eines Sportplatzes im Nordring abgestellt war. Der bislang Unbekannte entwendete danach eine Ledertasche mit diversem Inhalt. Zwischen Freitag 00 Uhr und 08 Uhr brachen ein oder mehrere bislang unbekannte Täter in eine Vereinsgaststätte in der Dänischen Allee/ Ecke Walldorfer Weg ein. Im Inneren wurde nach bisherigem Kenntnisstand eine ältere Kettensäge entwendet, die Räumlichkeiten nach Wertsachen durchwühlt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht die Möglichkeit, dass beide Einbrüche in einem Zusammenhang stehen. Das Polizeirevier Hockenheim sucht deshalb dringend nach Zeugen, denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge in diesem Zusammenhang aufgefallen sind. Diese mögen sich unter 06205 28600 melden.

Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss - Speyer (ots) Ein 19jähriger PKW-Fahrer wurde in der Straße Am Technik Museum einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Laufe dieser Kontrolle entstand der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Ein entsprechender Schnelltest betätigte diese Annahme, weshalb eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren eingeleitet wurde.

Trunkenheitsfahrt – Speyer (ots) Bei einer Verkehrskontrolle in der Industriestraße wurde festgestellt, dass der 32jährige Fahrer eines PKW dermaßen betrunken war, dass er sich kaum auf den Beinen halten konnte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Fahrzeug überschlägt sich am Walldorfer Kreuz - 7 km Stau - A5 Walldorfer Kreuz (ots) Am Freitag, 10. Mai 2019, um 17:40 Uhr, kam es zu einem Unfall auf der A5, kurz vor dem Walldorfer Kreuz. Eine 28- jährige Autofahrerin, die mit ihrem Ford KA in Richtung Norden unterwegs war, wollte sich am Zubringer in Richtung Mannheim einordnen. Dabei prallte sie auf die Bordsteinkannte eines Fahrbahnteilers und überfuhr ein Verkehrszeichen. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich ihr Fahrzeug und blieb auf dem Zubringer auf dem Dach liegen. Durch die Rettungsmaßnahmen, auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, mussten die Überleitungen in Richtung Mannheim und Heilbronn für eine Stunde gesperrt werden. Die Maßnahmen sorgten schnell für einen ca. 7 km langen Rückstau auf der A5. Glück im Unglück hatte die Frau dennoch, sie blieb bei dem Unfall unverletzt, ihr Ford KA ist aber ein Totalschaden. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 9. und 10. Mai 2019

Fahrzeug überschlägt sich am Walldorfer Kreuz - 7 km Stau - A5 Walldorfer Kreuz (ots) Am Freitag, um 17:40 Uhr, kam es zu einem Unfall auf der A5, kurz vor dem Walldorfer Kreuz. Eine 28- jährige Autofahrerin, die mit ihrem Ford KA in Richtung Norden unterwegs war, wollte sich am Zubringer in Richtung Mannheim einordnen. Dabei prallte sie auf die Bordsteinkannte eines Fahrbahnteilers und überfuhr ein Verkehrszeichen. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich ihr Fahrzeug und blieb auf dem Zubringer auf dem Dach liegen. Durch die Rettungsmaßnahmen, auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, mussten die Überleitungen in Richtung Mannheim und Heilbronn für eine Stunde gesperrt werden. Die Maßnahmen sorgten schnell für einen ca. 7 km langen Rückstau auf der A5. Glück im Unglück hatte die Frau dennoch, sie blieb bei dem Unfall unverletzt, ihr Ford KA ist aber ein Totalschaden.

Lkw fährt gegen Ampelmast -  erhebliche Verkehrsbehinderungen - Hockenheim/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Freitag kurz vor 13 Uhr befuhr nach derzeitigem Kenntnisstand ein Rettungswagen die Hockenheimer Straße aus Richtung Ketsch kommend mit Sondersignal und Martinshorn. Ein auf der Landestraße 722 aus Richtung Bundesstraße 39 kommender Pkw stand bei Grünlicht der Ampelanlage an der sog. Talhauskreuzung um den Krankenwagen das Wegerecht zu gewähren. Ein hinter dem Pkw fahrender Lkw mit leerem Tankwagen wich dem vor ihm stehenden Pkw aus und prallte rechts gegen einen Ampelmast. Der Fahrer des Lkw wurde vorsorglich in ein nahgelegenes Krankenhaus verbracht, wurde jedoch nach derzeitigem Kenntnisstand nur leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme und der Räumung/ Säuberung der Unfallstelle kam es rund um die Unfallstelle zu teilweise erheblichen Verkehrsbehinderungen, die auch den Verkehrsfluss auf der Bundesstraße bis ca. 17 Uhr beeinträchtigte.

Vier Autofahrer berauscht unterwegs - Speyer/Römerberg (ots) Speyer, Bei der Kontrolle eines 24-jährigen VW Fahrers in der Friedrich-Ebert-Straße wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Test ergab einen Wert 1,31 Promille. In der Bahnhofstraße wurden bei einer 31-jährigen PKW Fahrerin aus Schifferstadt drogentypisch Auffallerscheinungen festgestellt. Sie gab an, am gestrigen Tag Amphetamin konsumiert zu haben. Ein entsprechender Test verlief positiv. Römerberg, durch eine Zeugen wird mitgeteilt, dass ein betrunkener Erntehelfer mit einem Fahrzeug auf dem dortigen Hof erschienen sei und randaliert habe. Kurz darauf entfernte er sich fußläufig von dem Hof. Von einer weiteren Zeugin wurde mitgeteilt, dass ein weiterer Erntehelfer, ebenfalls betrunken, den Hof mit einem Fahrzeug verlassen hat. Im Rahmen der Fahndung konnte dieser PKW in der Sandstraße angehalten und kontrolliert werden. Hier kann auch der erste Erntehelfer, der sich fußläufig von dem Hof entfernt hatte, im Fahrzeug als Beifahrer angetroffen werden. Ein Alkoholtest ergibt bei dem fahrenden Erntehelfer einen Wert von 1,47 Promille, bei seinem Beifahrer einen Wert von 2,34 Promille. Allen Fahrern wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt, die Führerscheine wurden sichergestellt. Einer der Erntehelfer konnte keinen Führerschein vorzeigen. Ob er im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, muss im Nachhinein noch geklärt werden.

Fünf Radfahrer beanstandet - Speyer (ots) Bei einer 15-Minuten-Kontrolle in der Waldseer Straße wurden fünf Radfahrer beanstandet, die den dortigen Radweg entgegen der erlaubten Fahrtrichtung befuhren.

Schulwegkontrolle - Speyer (ots) Positiv fiel eine Schulwegüberwachung am Donnerstagmorgen im Birkenweg an der Siedlungsschule aus. Es kam zu keinen Beanstandungen.

Pedelec Fahrer leicht verletzt - Speyer (ots) Ein 54-jähriger Pedelec Fahrer befuhr den parallel zur Schifferstadter Straße verlaufenden Radweg von Schifferstadt kommend in Richtung Speyer. Als er die Einfahrt zum Rinkenbergerweg überquerte, wurde er von einer wartepflichtigen Mercedes Fahrerin übersehen, die aus dem Rinkenbergerweg nach rechts auf die Schifferstadter Straße einbiegen wollte. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde der Pedelec Fahrer leicht verletzt. Er wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Zwei Auffahrunfälle an Tagesbaustelle - Speyer (ots) Gleich zu zwei Verkehrsunfällen kam es auf der B 9 am Mittwochnachmittag an einer kurzzeitig eingerichteten Baustelle im Bereich der Anschlussstelle Römerberg/Dudenhofen in Fahrtrichtung Germersheim. Gegen 15.10 Uhr übersah eine 22-jährige VW Polo Fahrerin einen vor aufgrund der Baustelle verkehrsbedingt abbremsenden VW Transporter und fuhr auf. Schaden: 1850 Euro. Die beiden Fahrer wurden leicht verletzt, lehnten jedoch die Hinzuziehung des Rettungsdienstes ab. Lediglich Sachschaden entstand bei einem weiteren Auffahrunfall gegen 15.50 Uhr. Auch hier hatte ein PKW Fahrer das vor ihm abbremsende Fahrzeug zu spät erkannt und ist aufgefahren. Schaden: 600 Euro. Die beiden Fahrer wurden nicht verletzt.

Mehrere Kfz-Aufbrüche - Besteht Tatzusammenhang? Hockenheim/Altlußheim (ots) Im Bereich Hockenheim und Altlußheim wurden am Donnerstag, zwischen 17:40 Uhr und 19:45 Uhr, insgesamt fünf Fahrzeuge aufgebrochen. In Hockenheim schlug ein bislang unbekannter Täter jeweils eine Scheibe der betroffenen Autos ein, von denen zwei in der Dresdener Straße, eins im Nordring und das vierte Fahrzeug in der Straße "Ketschau" geparkt waren. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden aus den Fahrzeugen eine Ledertasche mit Schulunterlagen und ein Laptop sowie Lehrbücher entwendet. Auch in Altlußheim in der Straße "Lusshof" wurde ein Auto aufgebrochen. Ein Zeuge konnte beobachten, wie ein bislang unbekannter Mann aus dem Hyundai einen Rucksack mit einem Tablet sowie zwei Funkgeräte und Unterlagen entwendete und mit dem Diebesgut in einen silber-grauen Mercedes einstieg, in dem ein weiterer Mann saß. Anschließend waren die Männer mit dem Auto in unbekannte Richtung davongefahren. Wie sie das Auto entriegeln konnten, ist derzeit unklar. Der Zeuge beschrieb, dass einer der Täter einen Vollbart hatte. Weitere Informationen liegen der Polizei bislang nicht vor. Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Hockenheim unter Tel.: 06205/2860-0 zu melden.

Enkelinnen vereitelten Enkeltrick - Hinweise der Polizei - Schwetzingen/ Dossenheim/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Donnerstag gegen 14.15 Uhr meldete sich bei einer 81-Jährigen deren vermeintliche Enkelin. diese gab am Telefon vor, dass sie gerade bei einem Notar sitzen würde um eine Eigentumswohnung zu kaufen. Ihr würden jedoch 43.000 Euro zum Kauf fehlen. Die angerufene 81-Jährige ging zunächst davon aus, dass es sich tatsächlich um ihre Enkelin handelte und gab an, dass sie 11.000 Euro von der Bank holen könne. Nach mehreren folgenden Gesprächen ging die 81-Jährige zur Bank und hob 11.000 Euro ab. Als ihre "Enkelin" dann zu einem verabredeten Treffen nicht erschien, rief die 81-Jährige ihre richtige Enkelin an, wobei der Betrug bekannt wurde. Ebenfalls am Donnerstag gegen 15.10 Uhr rief bei einer 82-Jährigen in Dossenheim deren vermeintliche Enkelin an, auch diese säße bei einem Notar, wegen des Kaufs einer Wohnung. Zu einer Geldübergabe kam es auch in diesem Fall nicht, weil die Seniorin selbstständig ihre richtige Enkelin anrief und so bemerkte, dass es sich um einen Enkeltrick handelte.

Spenden eingesammelt und falsche Spendenquittungen ausgegeben - weitere Geschädigte gesucht - Ketsch/ Brühl/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) Bereits am Montag wurde beim Polizeiposten in Brühl Anzeige erstattet, weil im Namen des TV Brühl offensichtlichen widerrechtlich Spenden gesammelt und Spendenquittungen ausgegeben wurden. Bekannt ist bislang, dass zwei falsche Spendenquittungen ausgegeben wurden, zu je 200 Euro. Ein 46-jähriger Mann rückte hierbei in den Fokus der Ermittler des Polizeipostens Ketsch. Der Polizeiposten in Ketsch sucht nun nach weiteren Geschädigten, die Spendenquittungen von dem Tatverdächtigen erhalten haben. Diese mögen sich unter der Telefonnummer 06202 61696 melden.

Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen - hoher Sachschaden entstanden - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ereignete sich am Mittwochvormittag auf der B 39 bei Hockenheim. Ein 24-jähriger Mann war gegen 9.30 Uhr mit seinem Sattelzug auf der rechten Fahrspur der B 39 in Richtung Hockenheim unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Hockenheim-Mitte bremste ein vorausfahrender 59-jährige Sattelzugfahrer sein Fahrzeug stark ab, um noch rechts in die Ausfahrt zu lenken. Der 24-Jährige leitete eine Gefahrenbremsung ein und wich nach links aus. Dabei stieß er mit dem Kleinbus eines 20-jährigen Mannes zusammen, der auf der linken Spur fuhr. Der Kleinbus wurde gegen die linken Betonbegrenzungen gedrückt. Es entstand Sachschaden von über 15.000 Euro.

Plane eines Aufliegers aufgeschlitzt - Waren gestohlen - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) In der Nacht zum Mittwoch schlitzten bislang unbekannte Täter die Plane eines Lkw-Aufliegers auf, der auf der Tank- und Rastanlage Hockenheim-Ost (A 6) abgestellt war. Bei Fahrtantritt am Mittwochmorgen gegen 5.30 Uhr bemerkte der Fahrer die beschädigte Plane und das Fehlen von Ladung - Kartons mit Kunststoffverschlüssen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Tatzeit dürfte zwischen 2 und 5.30 Uhr in der Nacht zum Mittwoch gewesen sein. Die Beamten des Verkehrskommissariats Walldorf ermitteln und nehmen sachdienliche Hinweise unter Tel.: 06227/35826-0 entgegen.

Mercedes kontra VW Golf - Autos abschleppreif, Fahrer leicht verletzt - Neulußheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Mittwochnachmittag kurz nach 15 Uhr stießen im Einmündungsbereich der L 546/L 560 zwei Fahrzeuge zusammen. Verursacht hatte den Crash ein 79-jähriger Mercedes-Fahrer, der beim Einfahren auf die L 546 den ordnungsgemäß fahrenden VW Golf-Fahrer übersehen hatte. Der Mercedes krachte durch die Wucht des Zusammenpralls noch gegen die Leitplanke, drehte sich und kam an der Einmündung zur L 560 zum Stehen. Beide Männer zogen sich Verletzungen zu, mussten an der Unfallstelle erstversorgt und danach in verschiedene Krankenhäuser zur Weiterbehandlung eingeliefert werden. Die nicht mehr fahrbereiten Autos, an denen Gesamtschaden von 14.000 Euro entstand, transportierte ein Abschleppunternehmen ab. Die Freiwillige Feuerwehr Neulußheim war mit drei Fahrzeugen und 18 Mann im Einsatz.

Verkehrsunfall mit Flucht - Haßloch / Haßloch (ots) Am Donnerstag, den 09.05.2019, ereignete sich, in der Zeit zwischen 15:30 Uhr bis 19:00 Uhr, eine Verkehrsunfallflucht, in der Richard-Wagner-Straße. Hierbei streifte der Unfallverursacher gleich zwei parkende Pkws und entfernte sich im Anschluss von der Unfallörtlichkeit. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Haßloch zu wenden. Telefon: 06324/933-0 Fax: 06324/933-120 Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 7. und 8. Mai 2019

Nagelplatten am Feldweg ausgelegt - Ludwigshafen (ots) Am 08.05.2019 wurde der Polizei bekannt, dass es im Bereich der Käthe-Kollwitz-Allee in Ludwigshafen-Rheingönheim zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr kam. Bislang unbekannte Täter haben nach aktuellem Ermittlungsstand am vergangenen Wochenende am Feldwegrand des asphaltierten Wendehammers fünf Nagelplatten ausgelegt. Eine Mitarbeiterin der umliegenden Tagesförderstätte bemerkte beim Einfahren auf den Parkplatz die Nagelplatten und entfernte sie. Es entstand bislang kein Schaden. Der Feldweg wird insbesondere von Fahrradfahrern und Fußgängern genutzt.Wer sachdienliche Hinweise zu diesem Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 unter der Rufnummer 0621/963-2122 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Polizei übermittelt werden.

Gegenseitige Schuldzuweisung - Speyer (ots) Eine 84-jährige Ford Fiesta Fahrerin und ein 82-jähriger VW Passat Fahrer versuchten jeweils mit ihren Fahrzeugen rückwärts aus einer Parklücke auf dem Parkplatz in der Löffelgasse auszuparken. Hierbei trafen sie sich in der Mitte der Fahrspur. Eigenen Angaben zufolge wollen beide zwar rückwärts gefahren sein, Schuld am Unfall sei aber der jeweils andere. Beiden Parteien wurde ein Vorwurf hinsichtlich einer Sorgfaltspflichtverletzung gemacht. Schaden: circa 400 Euro.

Radfahrer hatte reichlich Alkohol intus... - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Einem Polizeibeamten fiel am Dienstag kurz vor 19 Uhr die Schlangenlinienfahrt eines 50-jährigen Radfahrers in der Karlsruher Straße in Richtung Ortsmitte auf. Bei dem Gespräch wehte dem Beamten eine ordentliche Alkoholfahne entgegen. Nach einer Überprüfung auf der Dienststelle hatte der aus Hockenheim stammende Mann 2,64 Promille intus. Blutprobe, Sicherstellung seines Fahrrades sowie die Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Mannheim folgten.

PKW entwendet - Speyer (ots) Unbekannte Täter haben zwischen Montag, 17.45 Uhr, und Dienstag, 07.30 Uhr, in der Gießhübelstraße einen Mercedes Sprinter, Baujahr 2004, entwendet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall - Speyer (ots) In der Landwehrstraße hat ein 46-jähriger BMW einen vor ihm in Richtung Wormser Landstraße verkehrsbedingt abbremsenden VW übersehen und ist aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser auf einen davor befindlichen Opel und dieser wiederum auf einen davor abbremsenden Toyota geschoben. Bei dem Unfall wurden der VW Fahrer und die Opel Fahrerin leicht verletzt. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Gesamtschaden: ca. 12.200 Euro

Gegenverkehr übersehen - Speyer (ots) Ca. 14.200 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 1 zwischen Otterstadt und der B 9. Ein 36-jähriger Opel Meriva Fahrer wollte hier von der K 1 nach links auf das ehemalige Kasernengelände abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden VW Polo. Die beiden Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Trotz der massiven Schäden an beiden Fahrzeugen blieben die beiden Fahrer unverletzt.

Schaulustige Platzverweis erteilt - Ludwigshafen/Rhein (ots) Mehrere Platzverweise musste die Polizei am Dienstag (07.05.2019) erteilen, nachdem es zu einem medizinischen Notfall in einem Café am Berliner Platz kam. Gegen 19.15 Uhr brach dort ein 54-Jähriger zusammen. Während den Rettungsmaßnahmen bildete sich eine Menschenmenge vor dem Café und beobachtete die Rettungsmaßnahmen. Die Polizei musste daraufhin mehrere Platzverweise erteilen, um einen reibungslosen Einsatz zu gewährleisten. Ein 52-Jähriger musste sogar kurzeitig gefesselt werden, da er mit geballten Fäusten die Rettungskräfte bedrohte. Der 54-Jährige kam anschließend in ein Krankenhaus.

Rollerfahrer übersehen - Speyer (ots) Leicht verletzt wurde an der Anschlussstelle Dudenhofen ein 55-jähriger Vespa Fahrer, der auf der B 39 aus Richtung Dudenhofen kommend in Richtung Speyer unterwegs war. Er wurde von einem 38-jährigen Ford Fahrer übersehen, der hier die B 9 verlassen hatte und auf der B 39 ebenfalls weiter in Richtung Speyer fahren wollte. Am Ende der Einfädelspur fuhr der Ford Fahrer nach links und übersah dabei den Vespa Fahrer. Dieser wurde bei dem folgenden Zusammenstoß leicht verletzt. Er wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro

Drei Autofahrer berauscht unterwegs - Speyer (ots) Bei der Kontrolle eines 22-jährigen PKW Fahrers in der Tullastraße gab dieser auf Nachfrage an, am Freitagabend zwei Joints geraucht zu haben. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. - In der Oberen Langgasse ergab ein Alkoholtest bei einem 46-jährigen Citroen Fahrer einen Wert von 0,72 Promille. Auf der Polizeiwache wurde ein gerichtsverwertbarer Alkohltest durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. - Bei einer weiteren Kontrolle in der Oberen Langgasse händigte ein 42-jähriger Mann einen gefälschten moldawischen Führerschein aus. Zudem wurden drogentypische Erscheinungen festgestellt. Auf Nachfrage gab er an, am Vortag Heroin konsumiert zu haben. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Sein gefälschter Führerschein wurde sichergestellt.

Leicht verletzt wurde eine 62-jährige Radfahrerin in der Friedrich-Ebert-Straße-Straße – Speyer (ots) Sie bog aus Richtung Karl-Spindler-Straße nach rechts auf den dortigen in beiden Fahrtrichtungen freigegebenen Radweg ein und stieß mit einem entgegenkommenden etwa 10-jährigen Radfahrer zusammen, weil dieser gegen das Rechtsfahrgebot verstieß. Beide stürzten. Die 62-Jährige fiel auf ihren Steiß und ihr linkes Bein. Infolge dessen trat ein Taubheitsgefühl des Beines ein, so dass es ihr unmöglich war, ohne fremde Hilfe aufzustehen. Der Junge stand auf und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Frau wurde durch den hinzugezogenen Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Vorfahrt missachtet - Speyer (ots) Eine 52-jährige Mitsubishi Fahrerin wollte von dem Parkplatz an der alten Baumwollspinnerei geradeaus über die Friedrich-Ebert-Straße in die Burgstraße fahren. Dabei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Peugeot, der auf der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs war. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde die Peugeot Fahrerin leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Geldbörse gestohlen - Speyer (ots) Eine 39-jährige Frau wartete in der Schützenstraße auf einen Arbeitskollegen. Ihre Handtasche stand offen vor ihr. Die Geldbörse mit ca. 220 Euro Inhalt lag sichtbar und frei zugänglich darin. Zwei junge Männer gingen an ihr vorbei, als einer der beiden plötzlich in Richtung Schützenpark davon rannte. Die Frau schaute in ihre Handtasche und bemerkte, dass die Geldbörse fehlte. Die beiden Männer kann sie wie folgt beschreiben: Täter 1: männlich, 18-20 Jahre, schlank, blonde kurze gegeelte Haare, dunkle Bomberjacke Täter 2: männlich, 18-20 Jahre, schlank, dunkle längere Haare, telefonierte zum Tatzeitpunkt und sprach akzentfreies Deutsch. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

3 Fahrräder gestohlen - Haßloch (ots) Am Montag, 06.05., in der Zeit zwischen 07.30 und 15.30 Uhr, begaben sich bislang unbekannte Täter zu den Fahrradständern auf dem Bahnhofsvorplatz in Haßloch. Im Anschluss trennten sie die Ringschlösser durch, mit denen die Fahrräder angeschlossen waren, und entwendeten 3 Fahrräder im Gesamtwert von ca. 1.600 Euro. Die Polizeiinspektion Haßloch bittet evtl. Zeugen der Diebstähle sowie Personen, die in diesem Zusammenhang Auffälliges beobachtet haben, um Hinweise unter 06324/933-0 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Polizei sucht Ladendiebe - Germersheim (ots) Zwei bis dato unbekannte Männer hatten am Dienstagmittag gegen 12.30 Uhr versucht mehrere Parfüms aus einem Drogeriemarkt am Fachmarktzentrum zu entwenden. Die Täter wurden bei dem Diebstahl allerdings von einer Mitarbeiterin aufgehalten und flüchteten ohne Beute in Richtung August-Keiler-Straße. Die Parfüms hatten einen Wert von 430 EUR. Der erste männliche Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: ca. 170 cm groß, blonde Haare, schwarze Lederjacke, Jeans, keine Altersangabe. Der zweite Tatverdächtige war kräftig, ca. 185 - 190 cm groß, dunkelblaue Jacke sowie weiße Sportschuhe der Marke Nike. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Germersheim telefonisch unter 07274-9580 bzw. per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-

POLIZEImeldungen vom 5. und 6. Mai 2019

Rollerfahrer übersehen - Speyer (ots) Leicht verletzt wurde an der Anschlussstelle Dudenhofen ein 55-jähriger Vespa Fahrer, der auf der B 39 aus Richtung Dudenhofen kommend in Richtuing Speyer unterwegs war. Er wurde von einem 38-jährigen Ford Fahrer übersehen, der hier die B 9 verlassen hatte und auf der B 39 ebenfalls weiter in Richtung Speyer fahren wollte. Am Ende der Einfädelspur fuhr der Ford Fahrer nach links und übersah dabei den Vespa Fahrer. Dieser wurde bei dem folgenden Zusammenstoß leicht verletzt. Er wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachaschaden in Höhe von 3.000 Euro

15-jähriger Rollerfahrer liefert sich Rennen mit der Polizei - Wiesloch / Rhein-Neckar-Kreis (ots) Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km / h lieferten sich ein Rollerfahrer und sein Sozius ein Rennen mit der Polizei in Wiesloch. Gegen 20:25 Uhr fiel einer Streife des Polizeireviers Wiesloch in der Baiertaler Straße ein Motorroller besetzt mit zwei Personen auf. Da der Fahrer das Rotlicht der dortigen Fußgängerampel missachtete, nahmen die Beamten die Verfolgung auf. Mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn versuchten sie den Fahrer zum Anhalten zu bewegen. Dieser dachte jedoch nicht im Geringsten daran und gab mit seinem getunten Roller Gas. Mit bis zu 100 km / h versuchte er über mehrere Straßenzüge hinweg zu flüchten. In der Messplatzstraße überholte der Fahrzeuglenker im Slalom mehrere fahrende Fahrzeuge. Sogar als sich der Streifenwagen links neben ihn setzte, versuchte der Rollerfahrer nach links abzubiegen, touchierte hierbei aber das Polizeifahrzeug seitlich. Um die beiden Rennfahrer nicht unnötig zu gefährden, unterbrachen die Beamten die Verfolgung. In der Straße "Zum Keitelberg" entdeckten die Beamten kurz darauf eine frische Ölspur und folgten dieser bis hinter ein Gebäude im Münchäckerweg. Dort konnten sie den Fahrer und seinen Mitfahrer dingfest machen. Die Spur hatten die Jugendlichen selbst gelegt, als beim Hinunterfahren einer Betontreppe und einem Sturz der Auspuff abriss. Danach hatte der Roller seinen Geist aufgegeben. Die Jugendlichen kamen glücklicherweise ohne Blessuren davon. Den Heimweg durften die beiden 14- und 15-Jährigen schließlich in Begleitung ihrer Eltern antreten. Der 15-jährige Fahrer muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, der technischen Veränderungen am Zweirad und insbesondere wegen seiner waghalsigen Polizeiflucht verantworten.

Scheibe eingeschlagen und Handtasche entwendet - Speyer (ots) Unbekannte Täter schlugen eine Scheibe des PKW der 54-jährigen Frau aus Landau ein. Im Anschluss entwendeten sie eine Handtasche, welche sich auf dem Rücksitz befand. Das Fahrzeug war in der Holzstraße geparkt.

Sachbeschädigung an PKW I - Speyer (ots) Als ein 30-jähriger Mann aus Speyer in der Fritz-Ober-Straße zu seinem Skoda kam, musste er feststellen, dass durch unbekannte Täter der linke Außenspiegel abgetreten wurde.

Sachbeschädigung an PKW II - Speyer (ots) In der Josef-Schmitt-Straße haben unbekannte Täter den Türgriff und Teile der Scheiben eines Audi mutwillig zerkratzt. Der Schaden dürfte sich auf ca. 500 Euro belaufen.

Brand-Alarm Fa. Mann&Hummel - Speyer (ots) Über die integrierte Leitstelle wurde ein Brandalarm bei der Fa. Mann&Hummel gemeldet. Vor Ort konnte tatsächlich eine Rauchentwicklung im Gebäude festgestellt werden. Offenbar war durch einen Defekt in einer hydraulischen Maschine Rauch entstanden, der den Feueralarm ausgelöst hat. Zu einem Feuer kam es nicht. Die Rauchentwicklung konnte durch die Feuerwehr wieder beseitigt werden. Sie war mit vier Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften vor Ort. Ein Schaden ist nicht entstanden.

Tötungsdelikt in Haßloch - Haßloch (ots) Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz - Eine auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal am 03.05.2019 durchgeführte Obduktion ergab als Todesursache stumpfe Gewalt auf den Kopf des 53-Jährigen durch Fremdeinwirkung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einem Tötungsdelikt zum Nachteil des 53-Jährigen auszugehen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei dauern weiter an.

Mehrere Autos zerkratzt - Germersheim (ots) Sechs beschädigte Fahrzeuge und Sachschaden in Höhe von zirka 2000 EUR sind die Folge einer Sachbeschädigung am Sonntagmittag im Stadtgebiet. Der bis dato unbekannte Täter hatte die Fahrzeuge mit einem spitzen Gegenstand im Bereich der Beifahrerseite zerkratzt. Die Tat ereignete sich zwischen 12 und 15 Uhr. Die Fahrzeuge waren am Fahrbahnrand im Bereich der Bellheimer Straße ordnungsgemäß abgestellt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Germersheim telefonisch unter 07274-9580 bzw. per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-