POLIZEIMELDUNGEN

POLIZEImeldungen vom 07.04.2019

Mit 3 Kleinkindern und 1,65 Promille unterwegs - Maikammer (ots) Am 06.04.2019 gegen 18:30 Uhr fiel eine 39-jährige Neustädterin auf der L 516 zwischen Maikammer und Neustadt durch ihre unsichere Fahrweise auf. Das Fahrzeug kam immer wieder leicht von der Fahrbahn ab und geriet durch "Schlangenlinien" sogar in den Gegenverkehr. Bei der Kontrolle stieg die Frau dann schwankend aus dem Fahrzeug aus. Im Fahrzeug selbst konnten 3 Kleinkinder festgestellt werden. Ein Alkotest ergab vor Ort einen Wert von 1,65 Promille. Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein wurde sichergestellt. Die Kinder wurden an den Vater übergeben.

Falscher Fünfziger auf Frühjahrsmesse - Speyer (ots) 06.04.2019, 23:30 Uhr Eine 15jährige aus Mutterstadt bezahlte an einem Verkaufsstand auf der Frühjahrsmesse mit einem gefälschten 50 Euro- Schein. Sie gab an, diesen Schein von einer ihr unbekannten Person erhalten zu haben. Die Person wäre groß und hätte einen Drei-Tage-Bart. Näheres ist nicht bekannt. Der falsche Fünfziger wurde sichergestellt

Streit wegen Fahrrad endet in Rangelei - Speyer (ots) 07.04.2019, 20:45 Uhr Zwischen einem 55jährigen und einem 64jährigen Speyer kam es in der Kleinen Greifengasse in Speyer zunächst zu verbalen Streitigkeiten aufgrund der jeweiligen Abstellplätze deren Fahrräder im Hof des gemeinsamen Anwesens. Da sie sich scheinbar mit Worten nicht einigen konnten, schlug der 64jährige dem 55jährigen ins Gesicht. Es kam zu einer Rangelei, in deren Verlauf auch der 55jährige am Bein verletzt wurde und zwecks Untersuchung in ein Speyerer Krankenhaus gebracht werden musste.

Fahrradfahrer beim Unfall verletzt - Speyer (ots) 06.04.2019, 23:49 Uhr Ohne Fremdeinwirkung kam ein 51jähriger Fahrradfahrer in der Theodor-Heuss-Straße zu Fall. Hierbei verletzte er sich leicht am linken Auge. Bei dem Fahrradfahrer konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,2 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Körperverletzung am Bahnhof - Speyer (ots) 06.04.2019 22:50 Uhr Eine 28jährige alkoholisierte männliche Person befand sich auf dem Bahnsteig am Speyerer Hauptbahnhof und belästigte die dortigen Gäste indem er sie anschrie und mit einem mitgeführten Hammer auf Gegenstände einschlug. Er traf dort auf eine 7köpfige Personengruppe im Alter von 15-18 Jahren, mit denen er wohl Streit anfangen wollte. Kurz bevor er die Personengruppe erreichte stürzte der 28jährige vermutlich alkoholbedingt, was einer aus der Gruppe nutzte, um den am Boden liegenden Mann zu treten. Hierbei wurde der 28jährige leicht verletzt. Da dieser sich auch nach dem Eintreffen der Streife nicht beruhigte und weiter auf die Personengruppe zugehen wollte, wurden ihm zunächst Handfesseln angelegt und er wurde anschließend in ein Krankenhaus verbracht. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 28jährige einen Wert von 2,23 Promille. Sachschaden entstand keiner

Fahrt unter Drogeneinfluss - Speyer (ots) 06.04.2019, 12:35 Uhr Bei einer Verkehrskontrolle eines 50jährgen Autofahrers in der Straße Am Woogbach in Speyer wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt

Streit um eine Frau eskaliert - Mannheim (ots) Ein 26-jähriger Mannheimer und eine 24-jährige Frau aus Mannheim besuchten von Samstag auf Sonntag gemeinsam eine Gaststätte in der Lenaustraße in Mannheim. Im Verlauf des Abends kamen sich die beiden Gaststättenbesucher näher, was wohl einem anderen Gast missfiel. Gegen 00.15 Uhr kam es zum Streit zwischen dem 26-jährigen Begleiter der Frau und dem 24-jährigen Gast, der letztendlich in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Mehrere Gaststättenbesucher versuchten die beiden Kontrahenten zu trennen, was aber erst mit Unterstützung der eingetroffenen Polizeibeamten gelang. Bei der Anzeigenaufnahme wurde festgestellt, dass beide Beteiligte unter Alkoholeinfluss standen. Der 24-Jährige wurde im Anschluss an die Maßnahmen von den Polizeibeamten des Lokals verwiesen. Die junge Frau, wie auch ihr Begleiter, durften in der Gaststätte verbleiben. Das Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt hat die Ermittlungen zum genauen Tatablauf der Auseinandersetzung aufgenommen.

Diebstahl auf Friedhof - Störung der Totenruhe - Bobenheim-Roxheim (ots) Im Zeitraum von Freitag, 05.04.2019, ca. 16.00 Uhr, bis Samstag, 06.04.2019, ca. 09.30 Uhr, begeben sich bislang unbekannte Täter auf den Friedhof, Bobenheimer Straße 11-17, Bobenheim-Roxheim. Auf dem Friedhof entwenden die unbekannten Täter von mindestens 23 Grabstätten Grabschmuck mehrheitlich aus Kupfer bzw. Messing und flüchten unerkannt. Im Zusammenhang mit den Diebstählen werden zumindest teilweise die Grabsteine der angegangenen Gräber beschädigt. Es entsteht ein Schaden von ca. 50.000 EUR. Die Inhaber von Grabstätten des Bobenheimer Friedhofs werden ersucht ihre Grabstätten in Augenschein zu nehmen und die Polizei Frankenthal zu verständigen, sofern Gegenstände entwendet sind bzw. Sachbeschädigungen festgestellt werden. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Frankenthal unter der Rufnummer 06233/313-0 oder der Polizeiwache Maxdorf unter der Rufnummer 06237/934-100 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Polizei übermittelt werden.

Einbruch in Kindergarten - Neuhofen (ots) In der Nacht vom 05.04.19 auf den 06.04.19, gelangten unbekannte Täter durch Aufhebeln in die Räumlichkeiten der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt in der Otto-Dill-Straße. Die Täter hebelten mehrere Türen im Innenbereich auf und durchwühlten diverse Fächer. Nach bisheriger Kenntnis wurde nichts entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2000 Euro. Zeugen, die Angaben zur Tat oder Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Baucontainer - Limburgerhof (ots) Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht vom 05.04.19 auf den 06.04.19, Zutritt zu einem Baucontainer in der Jahnstraße. Aus dem Container entwendeten die Täter Werkzeuge, unter anderem Bohrmaschinen. Der Wert der entwendeten Gegenstände dürfte sich auf etwa 10.000 Euro belaufen. Zeugen, die Angaben zur Tat oder Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Einbrüche in Wohnwagen - Altrip/Böhl-Iggelheim (ots) Im Zeitraum vom 02.04.2019 - 05.04.2019, wurden in Altrip, am "Weiherweg", zwei Wohnwagen aufgebrochen. Bislang unbekannte Täter verschafften sich durch aufhebeln der Scheiben bzw. Türen Zutritt zum Inneren, wo die Wohnwagen durchwühlt wurden. Ob Wertgegenstände entwendet wurden, ist bisher noch nicht bekannt. Der Sachschaden an beiden Wohnwägen beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. In Böhl-Iggelheim, Am Holzweg, wurde bei einem Wohnwagen die Holztür aufgebrochen und eine Standheizung und Campingtoilette entwendet. Die Schadenshöhe beläuft sich hier auf circa 5.400 Euro. Zeugen, die Angaben zur Tat oder Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Zwei verletzte Personen nach Unfall - Neustadt/Weinstraße (ots) Gestern Abend gegen 18:45 Uhr ereignete sich in der Talstraße ein Verkehrsunfall. Eine 56-jährige Dame aus Lambrecht befuhr die Talstraße von der Stadt aus kommend in Richtung Tal. Ein 21 Jahre alter Meckenheimer übersah die Frau. Dieser wollte links in die Mandelgasse einbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Personen waren leichtverletzt und wurden zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus verbracht. Die Fahrerin erlitt mehrere Prellungen an Armen und Beinen, sowie eine Schnittwunde am linken Arm. Der Mann klagte über Schmerzen im Brustbereich. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 9.000 Euro.

Motorradfahrer stürzt auf Grund überhöhter Geschwindigkeit - Bad Dürkheim (ots) Am Samstag, den 06.04.2019, um 10:50 Uhr, befuhr ein 59-jähriger Mann aus Ludwigshafen am Rhein mit seinem Motorrad, für welches er erst seit knapp zwei Wochen die Fahrerlaubnis besitzt, die Bruchstraße in Fahrtrichtung zur Auffahrt der B 271 in Bad Dürkheim. In der dortigen Linkskurve, bei der die Geschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt ist, beschleunigte der Motorradfahrer seine 142 PS Maschine vermutlich zu stark, sodass der Hinterreifen ins Schleudern geriet. Infolgedessen verlor der Mann die Kontrolle über sein Motorrad und kam zu Fall. Durch den Sturz erlitt er Prellungen im Schulter- und Brustbereich, sowie eine Gehirnerschütterung und wurde zur weiteren Untersuchung in eine Unfallklinik eingewiesen. Am Motorrad entstand Sachschaden in einem mittleren vierstelligen Bereich. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht geschädigt oder gefährdet. Die Fahrbahn musste auf Grund auslaufender Betriebsstoffe gereinigt werden. -Polizei-