POLIZEIMELDUNGEN

POLIZEImeldungen vom 26.04.2019

Hundehalterin gesucht - Germersheim (ots) Schürfwunden am Knie zog sich am Mittwoch gegen 17 Uhr ein 7-jähriger Junge zu, als er in der Nähe des Schwanenweihers von Hunden verfolgt wurde. Das Kind war dort mit seiner 2-jährigen Schwester und dem Vater unterwegs, als ihnen eine bislang unbekannte Frau mit drei mittelgroßen Hunden entgegenkam. Die Hunde waren nicht angeleint und liefen auf die Kinder zu, die aus Angst vor den Hunden wegrannten. Hierbei stützte der 7-jährige Junge und zog sich die Verletzungen am Knie zu. Zeugen, die Hinweise zu der Hundehalterin geben können, werden gebeten, sich unter 07274/958-0 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei der Polizeiinspektion Germersheim zu melden.

Fußgängerin auf Zebrastreifen übersehen - Speyer (ots) Zu spät erkannt hat ein 54-jähriger Citroen Fahrer eine Fußgängerin, die in Höhe der Einmündung zum Weißdornweg den dortigen Fußgängerüberweg mit ihrer Gehhilfe überquerte. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde die 81-jährige Fußgängerin schwer verletzt. Sie wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Zwei Radfahrer verletzt - Speyer (ots) Durch einen Ersthelfer wurde ein Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern an der Einmündung Friedrich-Ebert-Straße / Karl-Spindler-Straße gemeldet. Nach jetzigem Kenntnisstand bog ein 62-jähriger Radfahrer aus der Karl-Spindler-Straße nach rechts in die Friedrich-Ebert-Straße ein und stieß dort mit einer 55-jährigen Radfahrerin zusammen, die den dortigen in beide Fahrtrichtung freigegebenen Radweg in Richtung Bahnhofstraße befuhr. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurden beide Radfahrer, die zur Unfallzeit keinen Helm trugen, verletzt. Sie wurden mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Speyer, Tel. 06232/1370, in Verbindung zu setzen.

Nach Adler-Sieg feiernde Fans am Wasserturm - Mannheim (ots) Nachdem die Adler Mannheim die Meisterschaft in der Deutschen Eishockey-Liga gewannen, strömten bis zu 700 Fans zum Wasserturm, um den Erfolg ihrer Mannschaft zu feiern. Außerdem bildete sich ein Autokorso mit bis zu 40 Fahrzeugen. Einige der anwesenden Fans überstiegen die Balustrade des Wasserturms und zündeten Bengalos. Ansonsten verliefen die Feierlichkeiten aber friedlich, so dass die eingesetzten Kräfte der Polizei nicht eingreifen mussten.

Absichtliche unbefugte Straßensperrung - Haßloch (ots) In der Nacht auf Freitag, 26.04., vor 01.20 Uhr, legten bzw. stellten bislang unbekannte Täter insgesamt 13 Leitpfosten entlang der Westrandstraße in Haßloch zwischen den Einmündungen Füllergasse und Burgweg auf die Fahrbahn, womit ein Befahren - evtl. auch für Rettungsfahrzeuge usw. - ohne weiteres nicht mehr möglich war. Die Leitpfosten waren zuvor dort an der Westrandstraße wie üblich am Straßenrand aufgestellt. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Haßloch, Tel. 06324/933-0, Fax 06324/933120, email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zu wenden.

Unfall mit verletzter Person - Meckenheim (ots) Am Freitag, 26.04., kurz vor 06.30 Uhr befuhr der 24-jähriger Fahrer eines Pkw Opel die L 519 aus Meckenheim kommend in Fahrtrichtung Neustadt-Mußbach. Aus bisher nicht endgültig geklärten Gründen geriet er mit seinem Pkw in den Grünstreifen, infolgedessen ins Schlingern und überschlug sich letztlich in einem angrenzenden Weinberg. Der verunglückte war vor Ort ansprechbar, konnte allerdings sein Fahrzeug nicht selbstständig verlassen. Zur Bergung und Versorgung des Verletzten waren 5 Rettungskräfte, 2 Notärzte und ein Rettungshubschrauber vor Ort, weiterhin 40 Kräfte aus Feuerwehren der Verbandsgemeinde Deidesheim. Neben einem Funkstreifenwagen der Polizeiinspektion Haßloch war auch einer der Polizeiinspektion Neustadt im Einsatz. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste durch einen Abschleppunternehmer geborgen werden. Die L 519 musste für eine halbe Stunde vollgesperrt werden. Der 24-jährige wurde in ein Krankenhaus verbracht. Nach ersten Erkenntnissen sind seine Verletzungen nicht schwerwiegend. -Polizei-