POLIZEIMELDUNGEN

POLIZEImeldungen vom 27. und 28. April 2019

Verkehrsunfall mit Totalschaden - Speyer (ots) Zu einem Verkehrsunfall mit zwei wirtschaftlichen Totalschäden und einer verletzten Person kam es am 26.04.2019 um 16:01 Uhr in der Oberen Langgasse/ Einmündung Gerhard- Hauptmann-Straße. Hierbei befuhr die Fahrerin eines Renault Kangoo die Gerhard-Hauptmann-Straße und wollte nach links die Obere Langgasse abbiegen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines geradeausfahrenden Mercedes-Benz und es kam zum Zusammenprall der beiden Fahrzeuge. Beide Fahrzeuge mussten vor Ort abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von 10.000EUR.Der Fahrer des Mercedes wurde bei dem Aufprall zudem leicht verletzt.

Mit Betäubungsmittel erwischt - Speyer (ots) Am 26.04.2019 wurde ein 16-jähriger in der Bahnhofstraße einer Personenkontrolle unterzogen. Zunächst versuchte er sich dieser Kontrolle zu entziehen, konnte jedoch festgehalten werden. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten bei ihm Marihuana, sowie ein Teleskopschlagstock aufgefunden werden. Der Jugendliche muss sich nun wegen Verstoß gegen Betäubungsmittel- und Waffengesetz verantworten. Er wurde anschließend seinen Eltern überstellt.

Wildschein ausgewichen und überschlagen - Schönbrunn / Rhein-Neckar-Kreis (ots) In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall aufgrund einer Wildscheinrotte. Ein 50-Jähriger fuhr mit seinem Citroen auf der Landstraße 590 von Schwan heim in Richtung Eberbach. Auf der Strecke überquerte gegen 00:40 Uhr allerdings eine Rotte Wildschweine die Straße. Durch das Ausweichmanöver kam der Pkw-Fahrer mit seinem Citroen von der Fahrbahn ab, geriet in den Straßengraben und überschlug sich. Der 50-Jährige zog sich dabei etliche Prellungen zu und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der stark beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden - der Sachschaden ist bislang nicht bekannt. Die Tiere blieben unverletzt und flüchteten.

Mutprobe und gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Zeiskam (ots) In der Nacht vom 26.04.2019 auf den 27.04.2019 kletterten zwei Personen über das Baugerüst an der Kirche in Zeiskam auf den Kirchturm. Bei Eintreffen der Streifen konnten die beiden - erheblich alkoholisierten - Personen auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt werden. Auf beide kommt zudem jeweils eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch zu. Ebenfalls in dieser Nacht wurde in der Beethovenstraße in Zeiskam von Unbekannten ein Gullideckel aus der Straße entfernt. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 07274/958-0 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei der Polizeiinspektion Germersheim zu melden.

Freilaufende Rinder halten die Polizei auf Trab - Burrweiler (ots) Am 28.04.2019 wurden gegen 16:40 Uhr zwei freilaufende Rinder zwischen Burrweiler und Gleisweiler gemeldet. Diese wurden am heutigen Tag durch einen Tierhändler angeliefert. Offensichtlich gefiel es den Rindern dort nicht sonderlich gut, sodass diese das Weite suchten und die schöne Südpfalz erkundeten. Durch die Polizei und Diensthundeführer wurde die Verfolgung aufgenommen. Die Rinder reagierten jedoch nicht auf die Anhaltesignale der eingesetzten Beamten und setzten ihre Flucht unbeirrt fort. Um die Fluchtchancen zu erhöhen ging hierbei das Rinderpaar im Verlauf der Flucht getrennte Wege. Der Fluchtweg erstreckte sich über Burrweiler, Hainfeld, Roschbach, Walsheim, Böchingen und Nussdorf. Auch die L516 und die L507 wurden durch die Rinder beackert, sodass der Verkehr kurzzeitig angehalten werden musste, um eine Kollision mit den erkundungsfreudigen Tieren zu vermeiden. Letztendlich hatten die beiden Ausreißer ihr Tagespensum an zurückgelegten Kilometern erreicht und sich eine Rast in Roschbach beziehungsweise in Nussdorf redlich verdient. Dort konnten sie durch den Leiter des Wild- und Wanderparks in Silz mittels eines Betäubungspfeils gegen 21:10 Uhr ins Land der Träume geschickt werden. Ihre Nachtruhe durften sie dann bei ihrem Halter verbringen, welcher die Rinder wohlbehalten in ihr eigentliches Domizil verbrachte.

Beschädigte und entwendete Wahlplakate - Lingenfeld (ots) Im Zeitraum vom 25.04.2019, 20 Uhr, auf den 26.04.2019, 10 Uhr, wurden in Lingenfeld ca. 20 Wahlplakate beschädigt und teilweise entwendet. Wahlplakate, die in der Germersheimer Straße ausgehängt waren, wurden abgeschnitten und vor Ort belassen. In den Nebenstraßen wurden Plakate entwendet. Es entstand dadurch ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 07274/958-0 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei der Polizeiinspektion Germersheim zu melden.

Sprengung eines Zigarettenautomaten - Landau, Im Grein, gegenüber Hausnummer 23, Sonntag, 28.04.2019, 05:00 Uhr (ots) Einen Sachschaden von etwa 3000 Euro verursachten unbekannte Täter am frühen Sonntagmorgen bei der gewaltsamen Öffnung eines Zigarettenautomaten. Ein Anwohner vernahm gegen 05 Uhr ein Knallgeräusch, welches er als Zündung eines Feuerwerkskörpers einordnete. Am Morgen stellte er fest, dass der gegenüber befindliche Zigarettenautomat geplündert war. Die unbekannten Täter entwendeten den Dispenser, sowie vermutlich auch einzelne Packungen Zigaretten. Derzeit kann über die Höhe des entwendeten Gutes keine zuverlässige Aussage getroffen werden. Die Polizei Landau sucht aktuell Zeugen, die in den frühen Morgenstunden Wahrnehmungen im Bereich des Tatortes machen konnten.

Eskalierter Streit in Gaststätte - Ludwigshafen-Gartenstadt (ots) Am Samstag, den 27.04.2019, kam es in einer Gaststätte in der Maudacher Straße gegen 23:15 Uhr zu einem Streit zwischen mehreren alkoholisierten Personen. Der zunächst verbale Streit eskalierte derart, dass in der Folge durch einen der Beteiligten Pfefferspray eingesetzt und ein Schlagstock angedroht wurde. In Folge des Pfeffersprayeinsatzes in der gut besuchten Gaststätte wurden mehrere, teilweise unbeteiligte Personen verletzt. Durch starke Polizeikräfte wurde die Gaststätte geräumt. Durch den Rettungsdienst wurde eine Verletztensammelstelle eingerichtet. Das Pfefferspray und der Schlagstock wurden sichergestellt. Die Gaststätte wurde anschließend geschlossen. Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 Kontakt aufzunehmen, Tel. 0621 963-2122 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Körperliche Auseinandersetzung und Ingewahrsamnahme - Ludwigshafen-Gartenstadt (ots) Im Bereich der Leininger Straße kam es am Sonntag, den 28.04.2019, gegen 01:20 Uhr, zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren männlichen Personen. Durch die eingesetzten Beamten konnten noch drei deutlich alkoholisierte Männer angetroffen werden von denen einer, ein 22-jähriger Ludwigshafener, deutliche Folgen einer körperlichen Auseinandersetzung aufwies. Vermutlich kam es zwischen dem 22-Jährigem und einem nicht mehr anwesenden 23-jährigem Ludwigshafener zu der Auseinandersetzung, da sich der Verletzte respektlos gegenüber der weiblichen Begleitung des 23-Jährigen verhalten haben soll. Da sich der 22-Jährige während der Sachverhaltsaufnahme permanent aggressiv und unkooperativ verhielt musste er in Gewahrsam genommen werden.

Sachbeschädigung an Kindertagesstätte - Ludwigshafen-Mitte (ots) Durch einen Zeugen wurde eine Streife am Berliner Platz, am 27.04.2019, gegen 23:10 Uhr, auf eine Sachbeschädigung an der Kindertagesstätte auf der Grünfläche der Heny-Roos-Passage aufmerksam gemacht. Vermutlich durch eine Gruppe Jugendlicher wurden mehrere Bauzäune umgestoßen und eine schwere Fußplatte mehrfach gegen die gläserne Eingangstüre geworfen, sodass diese beschädigt wurde. Die Jugendgruppe konnte im Umfeld nicht mehr festgestellt werden. Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 Kontakt aufzunehmen, Tel. 0621 963-2122 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hausfriedensbruch und Körperverletzung in Gaststätte - Ludwigshafen-Mitte (ots) In einer Gaststätte in der Bahnhofstraße kam es am Sonntag, den 28.04.2019, gegen 05:00 Uhr, zu einem polizeilichen Einsatz, da zwei augenscheinlich stark alkoholisierte Männer nach Aufforderung durch den Wirt die Gaststätte nicht verlassen wollten. Der 31-jährige Ludwigshafener und 41-jährige Mannheimer waren zuvor an der Bar eingeschlafen. Auf die Aufforderung des Wirtes die Gaststätte zu verlassen reagierten die beiden Männer aggressiv. Mit Hilfe mehrere anderer Gäste gelang es dem Wirt die beiden Männer aus dem Lokal zu bekommen und die Türe zu schließen. Da die beiden Männer beim Eintreffen der Polizei ebenfalls aggressiv und unkooperativ waren mussten beide in Gewahrsam genommen werden. Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 Kontakt aufzunehmen, Tel. 0621 963-2122 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -Polizei-