POLIZEIMELDUNGEN

POLIZEImeldungen vom 2. und 3. Mai 2019: Tochter schlägt Mutter Glasflasche gegen den Kopf / Vereinsheim abgebrannt / Feuer auf Kinderspielplatz...

53-Jähriger tot aufgefunden - Haßloch/Pfalz (ots) Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz - Ein 53-Jähriger wurde am 02.05.2019, gegen 13.45 Uhr, tot in seiner Wohnung in Haßloch aufgefunden. Die Todesursache ist noch nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen haben die Ermittlungen aufgenommen.

Brand eines Klettergerüstes auf einem Spielplatz - Niederkirchen (ots) In der Nacht zum Mittwoch, den 01.05.2019, zündeten unbekannte jugendliche Täter auf einem Spielplatz in der Straße Am Schoosberg in Niederkirchen gegen 00.45 Uhr einige Holzschnitzel auf dem Boden unter der Treppe eines dortigen Klettergerüstes an. Von dort breitete sich das Feuer über die Holztreppe aus, bevor es von der hinzugerufenen Feuerwehr gelöscht werden konnte. Die Feuerwehr der Gemeinde Niederkirchen war mit 2 Fahrzeugen und 14 Mann im Einsatz. Der Schaden beträgt ca. 3.000 Euro. Laut Auskunft von Zeugen feierten dort mehrere Jugendliche mit lauter Musik eine Party. Sie konnten nicht mehr angetroffen werden. Die Polizei Haßloch hat ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet und die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Haßloch, Tel. 06324/933-0, Fax 06324/933120, email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zu wenden.

Autofahrerin rammt mit knapp drei Promille zwei Zementblumenkübel und flüchtet von der Unfallstelle - Malsch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Mit knapp drei Promille Alkohol kam eine 44-jährige Autofahrerin am Donnerstag kurz vor 16.30 Uhr in einer Linkskurve in der Hauptstraße nach rechts von der Straße ab und rammte zwei Blumenkübel aus Zement. Anschließend fuhr sie ohne anzuhalten weiter. Aufmerksame Zeugen notierten sich das Kennzeichen und verständigten die Polizei. Kurz nach 17 Uhr konnte die Fahrerin in ihrem Auto sitzend vor ihrer Wohnanschrift angetroffen werden. Die 44-Jährige wurde zum Revier gebracht, wo ein Arzt Blutproben entnahm, nachdem ein Alkoholtest einen Wert von 2,96 Promille ergeben hatte. Zudem steht der Verdacht der Medikamentenbeeinflussung im Raum. Der Führerschein wurde sichergestellt, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die Frau in die Obhut einer Bekannten übergeben.

42-jähriger Autofahrer ohne Führerschein mit 2,22 Promille am Steuer seines Autos - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Nachdem eine aufmerksame Zeugin am Donnerstag gegen 11 Uhr bemerkte, wie ein völlig betrunkener 42-jähriger Autofahrer in sein Auto stieg und auf dem Hubäckerring davonfuhr, verständigte sie die Polizei. Im Rahmen der Fahndung wurde das Auto in der Hans-Böckler-Straße entdeckt. Beim Erkennen des Streifenwagens gab der Fahrer Gas und flüchtete in Richtung Continentalstraße. Das verlassene Auto wurde in einer Seitenstraße aufgefunden. Bei der weiteren Suche konnte der Fahrer unter einem Wohnwagen liegend festgestellt und anschließend widerstandslos festgenommen werden. Ein Alkoholtest auf dem Revier ergab einen Wert von 2,22 Promille, worauf ein Arzt Blutproben entnahm. Offensichtlich stand der 42-Jährige zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Wie die weiteren Überprüfungen ergaben, ist der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Im Anschluss wurde der Beschuldigte bis zur Erlangung der Nüchternheit in Gewahrsam genommen.

Verkehrskontrolle überführt Dealerin - Ludwigshafen (ots) Eine Verkehrskontrolle der Polizeiautobahnstation Ruchheim wurde einer 22-jährigen Pkw-Fahrerin aus Ludwigshafen am Donnerstagmittag den 02.05.2019 in Ruchheim zum Verhängnis. Bei der jungen Dame wurden Auffälligkeiten festgestellt, die auf Drogenkonsum hindeuteten. Ein Urintest bestätigte den Verdacht der Beamten und wies den Konsum von Cannabis und Amphetamin nach. Bei der anschließenden Durchsuchung des Pkw wurde eine kleine Menge der Droge Amphetamin aufgefunden. Daraufhin wurde die Wohnung der jungen Frau in Ludwigshafen nach Betäubungsmitteln durchsucht - mit Erfolg. Die Polizisten fanden, neben psychedelische Pilzen, besser bekannt als "Zauberpilze", auch über 90 g Marihuana. Nach diesen Funden räumte die Frau ein mit Cannabis zu Handeln. Nachdem der Dame eine Blutprobe auf der Dienststelle entnommen und ihr Führerschein und der Pkw-Schlüssel sichergestellt worden waren, durfte sie die Polizeiautobahnstation wieder verlassen. Es wurden jedoch Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Fahrens unter dem Einflusses von Betäubungsmitteln gefertigt. Wer meint, dass der Vorfall mit der jungen Dame nun beendet war, der irrt. Denn die junge Dame ließ sich von ihrer 21-jährigen Mitbewohnerin auf der Dienststelle abholen. Selbstverständlich überprüften die Polizeibeamten nun auch diese Frau auf ihre Fahrtüchtigkeit, mit dem Ergebnis, dass auch sie Cannabis konsumiert hatte. So wurde auch dieser jungen Dame eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Sie erwartet nun ebenfalls eine Ordungswidrigkeitenanzeige wegen des Fahrens unter dem Einfluss von Cannabis und eine Strafanzeige wegen des Besitzes von Cannabis. Anschließend konnten beide Frauen letztendlich die Polizeiautobahnstation verlassen.

Verkehrsunfall mit Sachschaden - Speyer (ots) Glück gehabt hat ein 33-jähriger Fahrradfahrer aus Speyer gestern an der Kreuzung Landauer Str./Paulstr. Aus der Paulstraße kommend fuhr in den Kreuzungsbereich ein ohne auf den vorfahrtsberechtigten Verkehr aus der Landauer Straße zu achten. Eine 56-jährige Mazda-Fahrerin aus Speyer konnte eine Kollision nicht verhindern und erfasste den Radler frontal. Dieser stürzte zu Boden. Nur aufgrund der sofort eingeleiteten Vollbremsung der PKW-Fahrerin wurde schlimmeres verhindert, so dass es nicht zu einem Überrollen des jungen Mannes kam. Tatsächlich entstand bei dem Unfall lediglich Sachschaden und der Radfahrer kam ohne Blessuren davon.

Fahrraddiebstahl geklärt - Speyer (ots) Und wir kriegen sie doch! Ein 30-jähriger Fahrradfahrer aus Speyer wurde am gestrigen frühen Abend im Rahmen der verstärkten Kontrolle hinsichtlich der Sicherheit beim Fahrradverkehr in der Wormser Landstraße einer anlassunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Zuge dessen wurde auch die Rahmennummer des geführten Fahrrades in den polizeilichen Recherchesystemen überprüft und festgestellt, dass das Fahrrad im Oktober 2018 bei der PI Speyer als gestohlen gemeldet wurde.Mit dem Vorwurf des Fahrraddiebstahls konfrontiert brachte der Mann wenig glaubhafte Äußerungen hervor. Ihn erwartet nunmehr ein Strafverfahren. Das Fahrrad wurde sichergestellt und der rechtmäßige Eigentümer wurde darüber in Kenntnis gesetzt.

Verkehrsunfall mit Flucht - Speyer (ots) Auf der B 9 in Fahrtrichtung Ludwigshafen kam es am gestrigen Nachmittag zu einer Verkehrsunfallflucht und deren Zusammenhang die Polizei Speyer dringend Zeugen sucht, die Angaben zu dem Unfallgeschehen machen können. Eine 23-jährige Frau aus Westheim befuhr mit ihrem PKW BMW den rechten Fahrstreifen der B9 und setzte zum Überholen eines grauen SUV mit silbernem Pritschenanhänger an als dieser plötzlich und ohne Betätigung des Fahrtrichtungsanzeigers auf den linken Fahrstreifen wechselte. Die junge Frau leitete sofort eine Vollbremsung ein und versuchte nach links auszuweichen. Hierbei geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern, drehte sich um 180 Grad, touchierte die Mittelschutzplanke und blieb auf dem linken Fahrstreifen entgegen der Fahrtrichtung stehen. Glücklicherweise wurde die Frau nicht verletzt. Der Unfallverursacher hielt einige Meter weiter auf dem Standstreifen, entstieg kurzzeitig seinem Fahrzeug und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle ohne seinen Pflichten als Verkehrsunfallbeteiligter nachzukommen. Der Unfallhergang wurde von einem weiteren Verkehrsteilnehmer beobachtet und in der genannten Form bestätigt. Nach Angaben des Zeugen und der geschädigten Unfallbeteiligten befand sich auf dem Pritschenanhänger ein dreiecksförmiger Aufbau, bei dem es sich möglicherweise um Glasplatten/-scheiben gehandelt haben könnte. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Mercedes beschädigt und geflüchtet - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Einen am Fahrbahnrand der Hans-Böckler-Straße abgestellten Mercedes Kombi beschädigte in der Nacht zum Donnerstag ein bislang nicht ermittelter Autofahrer, richtete Sachschaden von 3.500 Euro an und entfernte sich danach unerlaubt. Der Geschädigte parkte seinen Wagen am Mittwoch gegen 18 Uhr in Höhe des Anwesens Nr. 13 und musste am nächsten Morgen, gegen 7.40 Uhr, die Beschädigungen feststellen. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Hockenheim, Tel.: 06205/2860-0, in Verbindung zu setzen.

Unfall auf der B38a fordert ca. 40.000 Euro Sachschaden - Mannheim (ots) Rund 40.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, gegen 16:40 Uhr, auf der B38a, mit drei Beteiligten. Ein 51-jähriger VW-Fahrer und ein 67-jähriger Sprinter-Fahrer befuhren den linken Fahrstreifen der B38a in Richtung Mannheim-Feudenheim. Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens in Höhe der Brücke des Güterbahnhofs, verringerten die beiden Fahrzeugführer ihre Geschwindigkeit. Ein nachfolgender 30-jähriger Sprinter-Fahrer bemerkte dies offenbar zu spät und versuchte noch einen Zusammenstoß mit dem VW zu vermeiden. Er lenkte sein Fahrzeug nach links, streifte dennoch den VW auf der Fahrerseite und wurde schließlich gegen die linke Leitplanke abgewiesen. Der VW-Fahrer prallte wiederum gegen den vorausfahrenden Sprinter des 67-Jährigen. Verletzt wurde bei der Kollision glücklicherweise keiner der Beteiligten, die drei Fahrzeuge sowie die Leitplanke wurden jedoch massiv in Mitleidenschaft gezogen. Die beiden Sprinter waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zwei Fahrspuren waren während der Fahrbahnreinigung für kurze Zeit gesperrt.

Postauto rammt Rettungswagen und macht sich davon - Maikammer (ots) Am 02. Mai etwa zwischen 12:00-12:15 Uhr, befand sich ein Rettungswagen des DRK mit eingeschaltetem Warnblinklicht in der Straße "Im Letten" im Einsatz. Ein Postfahrzeug bog aus der gleichen Straße ab und fuhr dabei gegen das DRK-Fahrzeug und beschädigte dieses durch einen Streifschaden. Ohne sich weiter zu kümmern fuhr der / die Fahrerin des Postautos davon. Zeugen des Unfalles oder Bürger die gestern im besagten Bereich Angaben zu Postlieferanten machen können werden gebeten sich bei der Polizei Edenkoben unter Tel. 06323 9550 zu melden.

Tochter rastet wegen Handy aus - Kreis SÜW (ots) Am gestrigen Nachmittag (02.05.) gerieten zu Hause eine Mutter und ihre 16jährige Tochter in handfesten Streit und riefen die Polizei Edenkoben auf den Plan. Als Streitgrund gab die Mutter an, ihrer Tochter aus erzieherischen Gründen das Handy abgenommen zu haben, was dieser überhaupt nicht gefiel und sie als Antwort sogleich der Mutter eine leere Glasflasche gegen den Kopf schlug. Durch die Polizei konnte die Situation vor Ort beruhigt werden. Das Handy blieb vorerst bei der (leichtverletzten) Mutter, dafür bekommt die Tochter nun eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und wird sich dafür verantworten müssen.

Brand eines Sportheims in Eschbach - Landau (ots) Am Abend des 03.05.2019 gegen 20:00 Uhr kam es zu einem Gebäudebrand in Eschbach. Aus bislang unbekannter Ursache brach im Sportheim des ASV Eschbach ein Feuer aus und griff schnell auf das komplette Gebäude über. Es kam zum Vollbrand, das Sportheim wurde komplett zerstört. 4 Personen wurden leicht verletzt, sie erlitten leichtere Rauchintoxikationen beim Versuch, noch Gegenstände aus einer Umkleidekabine zu retten. Die konkret entstandene Schadenshöhe ist aktuell nicht bezifferbar. Im Einsatz befanden sich die Polizei Landau, Kräfte der Feuerwehren Landau-Land, Herxheim, Stadt Landau sowie DRK und THW. Im Ortsbereich Eschbach kam es von 20:00 - 22:00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen durch Sperrungen von Feuerwehr und Polizei. Die Polizei Landau und die Kriminalpolizei ermittelt hinsichtlich der Brandursache.

Teurer Hexenstreich - Schweigen-Rechtenbach (ots) In der Hexennacht wurde in der Hauptstraße ein weißer Van, ein VW Touran mit SHK-Kennzeichen, ringsum zerkratzt. Der Pkw muss neu lackiert werden. Die Schadenshöhe dürfte mehrere tausend Euro betragen. Hinweise zu dem oder den Verursachern bitte an die Polizei in Bad Bergzabern. Tel. 06343 93340 -Polizei-