POLIZEIMELDUNGEN

POLIZEImeldungen vom 14. Mai 2019

Fahrzeugbrand auf der B 36. Vollsperrung in Richtung Mannheim - B 36 / Schwetzingen / MA-Rheinau (ots) Kurz nach 16.30 Uhr am 14. Mai ereignete sich auf B 36, zwischen der AS Mannheim/Schwetzingen und Mannheim-Rheinau-Süd ein Fahrzeugbrand. Aus bislang ungeklärter Ursache fing ein Pkw Audi im Motorbereich Feuer. Der Fahrer konnte noch rechtzeitig anhalten und das Fahrzeug verlassen. Der Pkw brannte vollständig aus.

Versuchter Enkeltrick - Speyer (ots) Eine 75-jährige Frau erhielt einen Anruf einer weiblichen Person, welche in typischer Manier fragte "sag mal, kennst du mich nicht?" Die Rentnerin meinte zunächst ihre Enkelin Verena am Telefon zu haben, was sie der Anruferin in den Mund legte. Die Anruferin gab vor, im Moment in Mannheim zu sein und ein Wohnmobil ersteigern zu wollen, was 40.000 Euro kosten würde und dass sie deswegen bei einem Anwalt sitze. Dort müsse sie zunächst irgendwelche Kosten vorstrecken. Die 75-Jährige erkannte im weiteren Verlauf, dass es sich nicht um ihre Enkelin handelte und gab daraufhin keine Antwort mehr. Eine bestimmte Summe forderte die Anruferin unterdessen nicht. Die Anruferin fragte dann in verräterischer weise: "Hallo, sind Sie noch dran?" Die Rentnerin legte sodann einfach auf. Ein weiterer Anruf erfolgte nicht.

PKW zerkratzt - Speyer (ots) Unbekannte haben in der Straße "Am Wasserturm" vermutlich mit einem Schlüssel die Beifahrerseite an einem Mitsubishi Eclipse Cross zerkratzt. Schaden: circa 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Mehrere Verkehrsunfälle mit Wild- und Sachschaden - Speyer (ots) Am Montag kam es im Tagesverlauf zu auffallend vielen Verkehrsunfällen im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Speyer. Erfreulicherweise wurden bei den 15 Verkehrsunfällen Stadtgebiet und auf der B9, B39 niemand verletzt, es entstand lediglich Sachschaden an den Unfallfahrzeugen (Gesamtschaden ca. 31.500 EUR). Bei einem Wildunfall auf der B39 kam es in Fahrtrichtung Salierbrücke kurz vor der Abfahrt Speyer-Vogelgesang zum Zusammenstoß eines Audi mit einem von links querenden Reh. Dieses verendete noch vor Ort. Da das verendete Muttertier trächtig war und drei Rehkitze zurückließ, wurde die Tierrettung Hochdorf-Assenheim verständigt. Diese übernahm die nun mutterlosen Jungtiere von der Polizei.

Verkehrskontrollen - Speyer (ots) Im Bereich Industriestraße / Heinkelstraße wurden für ca. 3 Stunden eine Kontrollstelle durch die Polizei eingerichtet. Im Rahmen der Kontrolle wurde unter anderem auch mittels eines Dokumentenprüfgeräts mehrere vorgelegte ausländische Dokumente auf ihre Echtheit hin überprüft. Bei der Kontrolle wurden 2 Mängelberichten ausgestellt sowie 7 Verwarnungen ausgesprochen (5 Gurtverstöße, 1 nicht ordnungsgemäß gesichertes Kind, 1 Handyverstoß). Weiterhin kam es zu einer Ordnungswidrigkeitenanzeige (49-1305) gegen einen 36jährigen Opel-Fahrer, welcher in der Kontrollstelle mit Atemalkohol auffiel und einen Atemalkoholtest mit 0,64 Promille beatmete. Diesem wurde aufgrund seiner Alkoholisierung die Weiterfahrt untersagt, sein Fahrzeugschlüssel wurde an einen nüchternen Arbeitskollegen übergeben. Zudem wurde ein Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis (80-1305) gegen einen 27jährigen bulgarischen Verkehrsteilnehmer eingeleitet. Die von ihm ausgehändigte britische Fahrerlaubnis stellte sich als "Lernführerschein" heraus, welcher nicht zum Führen eines Kfz in Deutschland berechtigt. Auch diesem wurde die Weiterfahrt untersagt, sodass er sich von einem Familienangehörigen von der Kontrollstelle abholen lassen musste.

3 Einbrüche in Firmen - Speyer (ots) In den frühen Morgenstunden des 10.05. verschafften sich unbekannte Täter unberechtigt Zutritt in drei in der Brunckstraße ansässige Firmengelände. Durch das Aufbrechen von Außenfenstern gelangten sie in die jeweiligen Firmenräumlichkeiten. Es wurden dort in einem Objekt 900 EUR aus einer Geldkassette entwendet, in einer weiteren Firma wurden eine Akku-Heißluftpistole und eine Akku-Motorsäge der Firma Stihl entwendet. Am dritten Tatort gelang es den Tätern mittels eines in den Firmenräumlichkeiten vorgefundenen Schlüssels einen Tresor zu Öffnen und daraus ca. 12.000 EUR zu entwenden. Die Ermittlungen nach den bislang unbekannten Tätern sowie die Auswertung der Videoaufzeichnungen der geschädigten Firmen dauern an.

Oftersheim/Rhein-Neckar-Kreis: Zwei Fahrzeuge in der Käthe-Kollwitz-Straße aufgebrochen - Wurde der Täter gestört? Oftersheim (ots) In der Käthe-Kollwitz-Straße wurden im Zeitraum von Sonntag, 16:30 Uhr bis Montag, 6:30 Uhr, ein Mercedes und ein BMW aufgebrochen. Ein bislang unbekannter Täter hatte an den Autos jeweils eine Scheibe eingeschlagen und konnte so die Fahrzeuge entriegeln. Da aus den PKWs allerdings nichts entwendet wurde, ist es wahrscheinlich, dass der Unbekannte bei seinem Vorhaben gestört wurde. Die Höhe des Sachschadens steht bislang noch nicht fest. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schwetzingen unter Tel.: 06202/288-0 zu melden. -Polizei-