POLIZEIMELDUNGEN

POLIZEImeldungen vom 24. und 25. Mai 2019

Unfallverursacher erwarten mehrere Strafverfahren - Haßloch (ots) In der Nacht von Samstag, dem 25.05.2019 zum Sonntag, dem 26.05.2019 gegen 02:49 Uhr, kam im Burgweg in Haßloch ein PKW nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem geparkten Fahrzeug, überschlug sich und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. Der polnische Fahrer, der sich alleine im PKW befand, konnte durch eine eingeschlagene Seitenscheibe aus dem Fahrzeug gezogen und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Er wurde nach ersten Erkenntnissen nur leicht verletzt. Der Fahrer steht unter dem Verdacht den Unfall unter Alkoholeinfluss verursacht zu haben. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen. Zudem war sein Fahrzeug wegen fehlenden Versicherungsschutzes zur Entstempelung ausgeschrieben. Den Unfallverursacher erwarten mehrere Strafverfahren.

Mit 1,86 Promille in die Leitplanke gerauscht - Lingenfeld (ots) Mit 1,86 Promille verursachte ein LKW - Fahrer am Freitagmorgen gegen 2.10 Uhr einen Verkehrsunfall im Bereich der B9 in Höhe der Ausfahrt Lingenfeld Süd in Fahrtrichtung Karlsruhe. Der Brummifahrer war von der Fahrbahn abgekommen und beschädigte hierbei die am rechten Fahrbahnrand befindliche Leitplanke. Der Sachschaden wird auf zirka 7.000 EUR geschätzt. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand. Dem 35 jährigen Verursacher wurde eine Blutprobe genommen. Der Führerschein wurde einbehalten und ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Von Unbekannten bewusstlos geschlagen - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Opfer zweier Schläger wurde am Freitagabend ein 38-jähriger Hockenheimer auf dem Parkplatz eines Bistros in der Hirschstraße. Gegen 19:50 Uhr begab sich der Geschädigte zu Fuß zu dem Lokal. Auf der Parkfläche vor der Gaststätte traf der Mann auf zwei ihm Unbekannte. Beim Passieren der beiden hätte ihm der eine mit einem Schlagstock derart heftig und ohne Vorankündigung auf den Kopf geschlagen, dass er kurzfristig ohnmächtig geworden sei. Als er wieder erwachte, sei das Duo weg gewesen. Einen Streit oder verbalen Schlagabtausch soll es im Vorfeld der Tat nicht gegeben haben. Die Männer seien etwa 25 Jahre alt gewesen, von südosteuropäischem Aussehen, jeweils bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose, einer schwarzen Trainingsjacke und schwarzen Kappen. Beide hätten schwarze Sportschuhe getragen (einmal Adidas und einmal Nike). Der Bezirksdienst des Polizeireviers Hockenheim ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Zeugen des Geschehens können die Polizei unter der Rufnummer 06205/2860-0 erreichen.

Mehrere Einbrüche in Gartenhäuser - Weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden - Oftersheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Eine Vielzahl von Gartenhauseinbrüchen in der Kleingartenanlage "Kohlwald" hatten die Beamten des Polizeireviers Schwetzingen in nur einer Nacht zu verzeichnen. Bislang haben 16 Geschädigte Anzeige bei der Polizei erstattet, wobei die Beamten nicht ausschließen, dass sich weitere Personen melden werden. Die Schlösser zu den Parzellen brachen die Unbekannten in der Nacht zum Donnerstag auf und entwendeten eine Vielzahl an diversen Elektro- und Gartengeräten. Darunter befanden sich u.a. ein Rasenmäher, ein Stromaggregat, eine Handkreissäge, eine Elektrokettensäge, eine Gartenpumpe, verschiedene Arbeitsgeräte wie auch eine Werkzeugkiste. In welcher Höhe Gesamtsachschaden entstand, ist bislang noch nicht bekannt und Gegenstand der weiteren polizeilichen Überprüfungen. Anhand vorgefundener Spuren waren mindestens zwei Personen an den Einbrüchen beteiligt. Tatzeit war zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in der Nacht zum Donnerstag gemacht haben, bzw. weitere Geschädigte, werden gebeten, sich mit den Beamten des Polizeireviers Schwetzingen, Tel.: 06202/2880, in Verbindung zu setzen.

Aufmerksamer Bürger stellt Ladendieb - Speyer (ots) Ein in Ketsch wohnhafter Mann wurde durch die Mitarbeiterin eines Drogeriemarktes in der Maximilianstraße dabei beobachtet, wie er ein Parfüm in die Tasche seiner Lederjacke steckte. Der 40-jährige Mann wurde durch die Frau auf den Diebstahl angesprochen und ergriff die Flucht. Die Dame verfolgte den Beschuldigten dann zu Fuß. Durch einen aufmerksamen und couragierten Passanten konnte der Beschuldigte auf Höhe einer Bäckerei gestellt und wehrlos bis zum Eintreffen der hinzugezogenen Polizeibeamten festgehalten werden. Bei der nachfolgenden Durchsuchung konnten noch zwei weitere Parfüms aufgefunden werden.

Verkehrsunfall zwischen PKW und Radfahrer - Speyer (ots) Ein 54-jähriger Mann aus Speyer wollte mit seinem PKW vom Parkplatz eines Supermarktes in Speyer nach rechts in die Iggelheimer Straße einfahren. Hierbei übersah er die ordnungsgemäß auf dem Radweg in Richtung Im Erlich fahrende 80-jährige Frau. Es kam zur Kollision zwischen dem Mercedes und dem Fahrrad wodurch die Frau stürzte und sich leicht am rechten Knie verletzte

Diebstahl mit Täterergreifung - Speyer (ots) Ein Lokführer meldete bei der Polizei mehrere Jugendliche, welche in einen Güterzug im Güterbereich des Bahnhofs Speyer eingebrochen wären und einen Schlüssel entwendet hätten. Eine weibliche Jugendliche (15 Jahre) würde augenblicklich von ihm festgehalten. Ein weiterer Tatverdächtiger (15 Jahre) konnte von einer der vor Ort entsandten Streife nach kurzer Verfolgung festgenommen werden. Ein dritter Jugendlicher, der dabei gewesen sein soll, war nicht mehr feststellbar. Auf Vorhalt räumten die beiden 15-jährigen Tatverdächtigen das Entwenden des Schlüssels ein führten die Polizeibeamten zu einem Gebüsch, in welchem dieser abgelegt war. Der Schlüssel wurde wieder an den Lokführer ausgehändigt, die weiteren polizeilichen Maßnahmen erfolgten durch die örtlich zuständige Bundespolizei.

Leicht verletzter Rollerfahrer - Speyer (ots) Ein 66-Jähriger befuhr mit seinem Roller die Landwehrstraße in Richtung Kurt-Schumacher-Straße. Ein 49-Jähriger fuhr zu dieser Zeit mit seinem Pkw Mercedes Benz aus einem Grundstück nach links auf die Landwehrstraße in Richtung Schifferstadter Straße ein. Der Rollerfahrer erschreckt sich aufgrund des plötzlichen einfahrenden Mercedes und kam hierbei zu Sturz. Zu einem Zusammenstoß der Fahrzeuge kam es nicht. Am Roller entstand Sachschaden in Form von mehreren Kratzern an der Verkleidung (Schaden ca. 300EUR). Durch den Sturz verletzte sich der Rollerfahrer leicht. Er wurde zur Untersuchung mit dem Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

Gegen geparktes Auto gefahren und dann abgehauen - Hockenheim, Rhein-Neckar-Kreis (ots) Wegen einer Verkehrsunfallflucht in der Alex-Möller-Straße in Hockenheim ermitteln derzeit die Beamten des Polizeireviers Hockenheim. Im Zeitraum zwischen Donnerstagabend, 22:00 Uhr und Freitagabend, 18:25 Uhr fuhr ein bislang Unbekannter, vermutlich beim Ausparken, mit seinem Fahrzeug gegen eine am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkte rote Mercedes A-Klasse. Hierbei wurden die Fahrertür sowie der linke Spiegel beschädigt. Die Polizei beziffert den Schaden auf mindestens 1.200 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, die Polizei unter 06205/2860-0 anzurufen und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Hoher Sachschaden und zwei Verletzte bei Auffahrunfall - Schwetzingen, Rhein-Neckar-Kreis (ots) Bei einem Auffahrunfall auf der BAB 6 zwischen dem Autobahndreieck Hockenheim und der Ausfahrt Schwetzingen/Hockenheim am frühen Freitagnachmittag wurden zwei Personen leicht verletzt. Außerdem entstand hoher Sachschaden. Gegen 14:10 Uhr fuhr der 20-jährige Fahrer eines Renault Traffic bei sich stauendem Verkehr auf den Audi A 6 einer 38-Jährigen auf. Die Wucht des Aufpralls erwies sich dabei als so heftig, dass der Audi auf ein weiteres Auto, einen VW Passat, aufgeschoben wurde. Sowohl die Audilenkerin als auch die 68-jährige Passat-Fahrerin wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wurde auf über 65.000 Euro geschätzt. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Gegen den Unfallverursacher ermittelt nun das Verkehrskommissariat Walldorf wegen fahrlässiger Körperverletzung. -Polizei-