POLIZEIMELDUNGEN

POLIZEImeldungen vom 29. Mai 2019

Gasexplosion auf Campingplatz - Otterstadt (ots) Auf dem Campingplatz Reffenthal kam es am Nachmittag des 28.05.2019 (15:30 Uhr) nach einer Gasexplosion zu einem Wohnwagenbrand. Zur Explosion kam es, als der 80-jährige Wohnwagenbesitzer eine leere Gasflasche austauschen wollte. In der Folge gerieten der Caravan, sowie die davor befindliche Überdachung in Vollbrand. Auch an einem benachbarten Wohnwagen entstand Sachschaden durch Hitzeeinwirkung. Beim Versuch den Brand zu löschen erlitt der 80-Jährige Brandverletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Zum aktuellen Zeitpunkt wird von einem Unfall ausgegangen. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Zweiradfahrer stürzt und verletzt sich schwer - Einlieferung in ein Krankenhaus - Nußloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Während der Streifenfahrt am Dienstagvormittag wurden Beamte des Wieslocher Polizeireviers auf einen in der Hauptstraße in Höhe der Haltestelle "Nußloch-Kirche" liegenden Mann aufmerksam. Neben ihm lag sein Leichtkraftrad. Bisherigen Feststellungen zufolge und auch nach Angaben von Zeugen fuhr der 63-Jährige an dem haltenden Linienbus vorbei, als er aus bislang nicht bekannten Gründen stürzte. Dabei zog er sich Verletzungen zu, die durch den Notarzt erstversorgt werden mussten. Anschließend wurde der Nußlocher in ein nahegelegenes Krankenhaus zur Weiterbehandlung eingeliefert. Sachschaden entstand in Höhe von mehreren hundert Euro. Aus welchen Gründen der Mann zu Fall kam, bedarf der weiteren Ermittlungen.

Glücksschwein mit Farbe besprüht - Schwetzingen/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) In einem bislang nicht näher verifizierbaren Tatzeitraum besprühten ein oder mehrere bislang unbekannte Täter auf dem Schlossplatz die Skulptur "Glücksschwein" mit roter Farbe. Nicht nur die Sau wurde besprüht, sondern auch deren Sockel mit den Tags "Jugend", "Umwelt" und "Zukunft" beschmiert. Hinweise zu dem oder den Tätern bestehen bislang nicht. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in diesem Zusammenhang wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06202 2880 zu melden.

Betrug durch Fake-Anruf - Speyer (ots) Ein 60-Jähriger erhielt einen Anruf vom „Amtsgericht Stuttgart“ mit dem Inhalt, er hätte noch finanzielle Ausstände zu begleichen und ob er an einer außergerichtlichen Regelung interessiert wäre. Da dem Angerufenen derartige finanzielle Verpflichtungen nicht bekannt waren, schöpfte er Verdacht und brach das Telefonat ab. Die Polizei weist darauf hin, dass es sich bei der mitgeteilten Vorgehensweise um eine bekannte Betrugsmasche handelt, um potentielle Opfer zu finanziellen Verfügungen zu bewegen oder sie in einer kostenpflichtigen Warteschleife warten zu lassen.

Betrunkener Zweiradfahrer - Speyer (ots) Ein 69-jähriger Speyerer wurde im Rahmen der Streife auf einem Kleinkraftrad in der Ludwigstraße fahrend festgestellt und einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,00 Promille. Der Betroffenen räumte nach Belehrung ein, zuvor Bier getrunken zu haben. Gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Körperverletzung in der Bechergasse - Speyer (ots) Eine 28-Jährige sagte gegenüber der Polizei. dass sie am späten Samstagabend in der Bechergasse auf drei männliche, ihr nicht bekannte Personen traf. Von einer der Personen wurde sie dann absichtlich angerempelt. Als sie diesem sagte, dass er aufpassen solle, habe sie unvermittelt einen Schlag ins Gesicht bekommen und stürzte zu Boden. Am Boden liegend wurde sie dann mehrfach getreten. Ob auch die Begleiter des "Schlägers" an den Tritten beteiligt waren, konnte das Opfer nicht sagen. Nachdem sich der/die Täter entfernten, verzichtete die Geschädigte zunächst auf eine Verständigung der Polizei. Hierzu entschied sie sich erst, nachdem sie am Folgetag aufgrund von Schmerzen und Übelkeit in einem örtlichen Krankenhaus vorstellig wurde. Die Täter werden auf ca. 25 bis 30 Jahre geschätzt und sollen einen ausländischen Akzent gehabt haben. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Diebstahl von Kosmetika - Speyer (ots) Eine weibliche unbekannte Täterin entnahm in einem Drogeriemarkt in der Innenstadt 3 Flaschen Make-Up aus einem Regal und versteckt diese unter ihrer Jacke. Als sie von einer Angestellten angesprochen wurde, rannte sie sie aus dem Geschäft und stieg in einen dunklen PKW mit polnischem Kennzeichen, welcher von einem Mann gefahren wurde. Im Nachgang konnte festgestellt werden, dass Kosmetika im Gesamtwert von ca. 250 EUR entwendet wurde. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach dem Fluchtfahrzeug verlief negativ. Die polizeilichen Ermittlungen bzgl. des Kennzeichens sowie der Auswertung der Videoüberwachung dauern an. -Polizei-