POLIZEIMELDUNGEN

POLIZEImeldungen vom 5. und 6. Juni 2019

In polizeilichen Schutzgewahrsam genommen - Speyer (ots) Die Polizei wurde telefonisch auf eine stark alkoholisierte Person im Bereich des Altpörtel hingewiesen. Bei einer Überprüfung vor Ort konnte ein 54-Jähriger angetroffen werden, welcher augenscheinlich erheblich alkoholisiert war. Diesem wurde ein Atemalkoholtest angeboten, in den er einwilligte und der von ihm um 21:51 Uhr mit 3,23 Promille beatmet wurde. Da er keinerlei Kontakt- oder Bezugspersonen benennen konnte, wurde er nach § 14 POG zur Ausnüchterung in polizeilichen Schutzgewahrsam genommen.

Körperliche Auseinandersetzung auf dem Parkplatz - Speyer (ots) Ein 57-Jähriger hielt sich mit seiner Frau an einer Parkuhr auf dem Festplatzparkplatz auf, wo er von einem aggressiven, ca. 50-jährigen Mann angerempelt wurde. Nachdem er den Unbekannten diesbezüglich zur Rede stellte, schlug ihm dieser unvermittelt mit der Faust aufs Kinn, so dass der Geschädigte leicht verletzt wurde. Der Geschlagene konnte sich nach der körperlichen Auseinandersetzung glücklicherweise das Fahrzeugkennzeichen seines Kontrahenten merken. Die polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich des tatverdächtigen Fahrzeugnutzers dauern an.

Zwei Unfallfluchten durch einen Flüchtigen - Speyer (ots) Eine Anwohnerin der Auestraße teilte der Polizei telefonisch mit, dass soeben jemand gegen ihren Gartenzaun gefahren sei. Sie habe ein Knallgeräusch wahrgenommen und danach einen Pkw wegfahren sehen. Das Kennzeichen des Pkw konnte sie der Polizei mitteilen. Kurz danach konnte das von der Anruferin mitgeteilte Kennzeichen vor einem umgefahrenen Straßenschild in der Werkstraße festgestellt werden. Der Pkw, auf welchen das Kennzeichen ausgegeben ist, befand sich nicht mehr an der Unfallörtlichkeit, so dass auch bezüglich dieses Unfallschadens ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet wird. Eine Nahbereichsfahndung nach dem verantwortlichen Fahrzeug als auch die Überprüfung der Halteranschrift verliefen negativ. Der polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich dem verantwortlichen Fahrer dauern derzeit an.

Fahren ohne Fahrerlaubnis - Speyer (ots) An der Kreuzung Heydenreichstraße / Hellergasse wurde ein Roller einer polizeilichen Verkehrskontrolle unterzogen. Der 16-jährige Fahrer händigte dabei eine Mofaprüfbescheinigung, eine Betriebserlaubnis, sowie ein 25 km/h-Gutachten aus. Die Überprüfung des Rollers ergab jedoch, dass eine Drossel zur Geschwindigkeitsreduzierung auf 25 km/h nicht verbaut, bzw. entfernt worden war. Der Fahrer räumte vor Ort ein, dass sein Roller ca. 50 km/h schnell sei. Auf dem Rollenprüfstand konnte durch die kontrollierenden Beamten letztlich eine Spitzengeschwindigkeit von ca. 60 km/h gemessen werden. Den Jugendlichen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Täterfestnahme nach Einbruchsversuch - Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz - Speyer (ots) Bereits am 31.05.2019, gegen 10:27 Uhr, hatten ein 34-Jähriger und ein 32-Jähriger versucht, in ein Haus in der Burgstraße einzubrechen. Es war ihnen allerdings nicht gelungen, die Eingangstür aufzuhebeln. Der Sohn des Hauseigentümers, der sich zu diesem Zeitpunkt im Wohnanwesen befand, konnte die beiden Beschuldigten dabei beobachten, wie sie sich im Anschluss fußläufig entfernten. Während die Kriminalpolizei den Sachverhalt aufnahm, fuhr ein Auto am Haus vorbei, in dem der Sohn die beiden Täter eindeutig identifizieren konnte. Nach kurzer Verfolgung wurde das Fahrzeug angehalten. Die Insassen wurden kontrolliert. Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen und noch am Samstag, 01.06.2019, dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal jeweils Haftbefehle wegen Fluchtgefahr. An der Haustür entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

Roller gestohlen - Lingenfeld (ots) Ein Roller im Wert von zirka 2000 EUR wurde am Mittwoch in der Zeit zwischen 14.45 und 21 Uhr in Lingenfeld gestohlen. Das rote Zweirad der Marke Kymco Modell Agility stand zum Tatzeitpunkt am Bahnhof. Auch der schwarze Helm, welcher gesichert am Fahrzeug befestigt war, wurde entwendet. Derzeit liegen keine Täterhinweise vor. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Germersheim telefonisch unter 07274/9580 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. -Polizei-