POLIZEIMELDUNGEN

POLIZEImeldungen: 28./29./30.06.2019

49-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt - Schifferstadt (ots) - Am Sonntag, 30.06.2019, gegen 00:30 Uhr, ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall auf der L532. Der 49-jährige Motorradfahrer war aus Richtung Waldsee in Fahrtrichtung Böhl-Iggelheim gefahren und aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und dadurch gestürzt. Durch den Sturz erlitt der Motorradfahrer tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Ein namentlich bekannter Zeuge konnte im näheren Umfeld zur Unfallörtlichkeit einen schwarzen Dacia (vermutlich SUV) erkennen, welcher noch vor Eintreffen der Rettungskräfte und Polizei die Unfallörtlichkeit verlassen hatte. Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang oder zu dem schwarzen Dacia machen können, werden gebeten sich umgehend mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 / 495-0 in Verbindung zu setzen.

500-PS-Sportwagen zu Schrott gefahren – Mannheim (ots) - Am Samstagabend, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 32-Jähriger Fahrer mit seinem schwarzen Nissan GT-R die Kurt-Schumacher-Brücke in Richtung Mannheim. Hierbei überforderte der über 500-PS starke Sportwagen offensichtlich die fahrerischen Fähigkeiten. In der leichten Rechtskurve streifte der Fahrer zunächst den Bordstein und geriet anschließend ins Schleudern. Danach prallte er gegen die seitlichen Fahrbahnbegrenzungen aus Beton, bevor er nach rund 170 Meter mit dem völlig demolierten Pkw zum Stillstand kam. Der Fahrer sowie sein Beifahrer blieben unverletzt. Das Spurenbild lässt auf eine deutlich überhöhte Geschwindigkeit als Unfallursache schließen. Zeugen wollen zum Unfallzeitpunkt ein weißer Pkw beobachtet haben, der ebenfalls mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Mannheim gefahren sein soll. Zeugen, die Hinweise zur Fahrweise des schwarzen Nissan GT-R, sowie zu dem weißen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt zu melden, Tel. 0621 - 12580. Die Kurt-Schumacher Brücke war in Fahrtrichtung Mannheim bis 02.00 Uhr gesperrt.

Schwerverletzter Motorradfahrer - Speyer (ots) Ein 26jähriger Motorradfahrer verlor am Autobahnkreuz Speyer auf der Autobahnabfahrt in Richtung B9/Ludwigshafen die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und prallte gegen ein vorausfahrendes Wohnmobil. Der Motorradfahrer erlitt schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Rücksichtslose Go-Kart Fahrer in den Quadraten - Mannheim (ots) Nicht auf dem Hockenheimring, sondern auf dem Kaiserring in Mannheim wurden am Samstagabend, gegen 20.45 Uhr, drei rücksichtslose Go-Kart Fahrer beobachtet. Zunächst fielen sie in der Bismarckstraße auf, als sie vom Schloss kommend in Richtung Wasserturm fuhren und sich an keinerlei Verkehrsregeln hielten. Sie benutzten den Radweg, um sich gegenseitig und andere Verkehrsteilnehmer zu überholen. An der Kreuzung Kaiserring hielten sie kurz an, bevor sie mit einem Kavalierstart wieder losfuhren und später vermutlich in den Friedrichsring abbogen. Das Polizeirevier Mannheim-Oststadt und die Spezialisten der Verkehrsüberwachung haben die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zur Fahrweise, bzw. den Fahrern machen können, werden gebeten sich unter 0621/174-3010 zu melden.

Gauner scheitern gleich zweimal an aufmerksamen Seniorinnen - Neulußheim, Rhein-Neckar-Kreis (ots) Gleich wegen zwei Fällen des versuchten Enkeltrickbetrugs ermitteln derzeit die Beamten der Kriminalpolizei in Heidelberg. Am Freitagnachmittag, um 14:30 Uhr klingelte bei einer 94-jährigen Frau das Telefon. Eine angebliche Enkelin teilte mit, dass sie 40.000 Euro für einen Wohnungskauf benötige. Das vermeintlich leichte Opfer entlarvte ihre "Anverwandte" mit wenigen Fragen und beendete schließlich das Gespräch. Nur wenige Minuten zuvor hatte der Fernsprecher bei einer 82-jährigen Neulußheimerin geläutet. Auch in diesem Fall hatte sich eine angebliche Enkelin gemeldet und 30.000 Euro Bargeld "gefordert". Die Angerufene hatte ebenfalls von sich aus das Gespräch beendet und war nicht auf die Forderungen eingegangen. Die Polizei warnt vor Anrufen angeblich in Not befindlicher Verwandter: „Übergeben Sie in gar keinem Fall Bargeld oder sonstige Wertgegenstände an Fremde!“

Stadtfest - Samstag, 29.06.2019 - Ludwigshafen (ots) Bei strahlendem Sonnenschein über Tag und hohem Besucheraufkommen am Abend nahm auch der zweite Tag des 27. Ludwigshafener Stadtfestes aus Sicht der Polizei Ludwigshafen einen sehr friedlichen Verlauf. Neben insgesamt drei Körperverletzungsdelikten und einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden durch die Polizei zwei Personen in Gewahrsam genommen. Einer Person wurde der Aufenthalt für den Stadtfestsamstag gänzlich untersagt. Der Stadtlauf am Nachmittag verlief störungsfrei und ohne jegliche Vorkommnisse. Nach Schätzungen des Veranstalters besuchten insgesamt ca. 13.000 Personen die Konzerte auf der Hauptbühne, viele weitere statteten den musikalischen Akteuren der weiteren Schauplätze im Innenstadtbereich einen Besuch ab. Bei der Abreise kam es zu Verkehrsproblemen bei der Ausfahrt aus dem Parkhaus Walzmühl Center, so dass mit Verkehrsregelungsmaßnahmen reagiert werden musste. Ursächlich für diese Stau-Situation war ein Verkehrsunfall mit Vollsperrung der Kurt-Schumacher-Brücke auf der anderen Rheinseite.

Stadtfest - Freitag, 28.06.2019 - Ludwigshafen (ots) Einige wenige Körperverletzungsdelikte verzeichnete die Polizei am ersten Tag des 27. Ludwigshafener Stadtfestes und bilanziert damit eine sehr ruhige Veranstaltung. 7 Personen mussten Platzverweise erteilt, zwei Besucher in Gewahrsam genommen werden. Nach Schätzungen von Polizei und Veranstalter LuKom verfolgten alleine etwa 7000 Zuhörer die Darbietungen an der Hauptbühne auf dem Berliner Platz, zahlreiche weitere nahmen die Angebote auf der Festmeile und auf den anderen Bühnen wahr. Zeugenaufruf Gegen 00.20 Uhr ereignete sich in der Kaiser-Wilhelm-Straße/ Kreuzung Bismarckstraße ein Diebstahl aus einem Kleinwagen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 entgegen.

Fahren unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis - Speyer (ots) Ein 21jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades wurde in der Landwehrstraße kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Motorroller durch technische Veränderungen eine Höchstgeschwindigkeit von 70km/h erreichen konnte, weshalb die Betriebserlaubnis erloschen war. Weiterhin bestand kein gültiger Versicherungsschutz für das Fahrzeug. Der Fahrer war zudem nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis und stand nachweislich eines Urintests unter dem Einfluss von Cannabis und Amphetamin. Ihn erwarten nun diverse Strafanzeigen.

Hund im Auto gelassen - Speyer (ots) Eine 77Jährige parkte ihren Pkw bei ca. 38 Grad Celcius Außentemperatur auf einem Discounter-Parkplatz in der Tullastraße im Schatten und begab sich für ca. 30 Minuten zum Einkaufen. Ihren Hund der Rasse Bolonka ließ sie dabei ohne Wasser und bei nur wenig geöffneten Fenstern im Fahrzeug zurück. Eine Zeugin, welche auf den laut wimmernden, stark hechelnden und an der Heckscheibe kratzenden Hund aufmerksam wurde, konnte diesen letztlich aus dem Fahrzeug "retten", weil die Beifahrertür unverschlossen war. Lebensgefahr bestand für den Hund offensichtlich zu keiner Zeit, allerdings wies er deutliche Anzeichen der Erschöpfung auf. Mit der zwischenzeitlich zum Fahrzeug zurückgekehrten Hundebesitzerin, gegen die ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet wurde, wurde ein belehrendes Gespräch geführt. Ihr wurde erläutert, dass sich der Innenraum von Fahrzeugen bei den aktuellen Temperaturen bereits in kürzester Zeit erheblich aufheizen kann.

Verkehrsunfallflucht Draisstraße - Speyer (ots) Ein VW Cabrio parkte in genanntem Zeitraum am Fahrbahnrand in der Draisstraße. Als der Fahrzeugnutzer an seinen Pkw zurückkehrte, stellte er einen frischen Heckschaden fest. Zudem war sein Fahrzeug leicht in Richtung Gehweg verschoben. Vor Ort ergaben sich keinerlei Hinweise auf den Schadensverursacher. Aufgrund des Schadensbildes ist davon auszugehen, dass der Unfallschaden in Höhe von ca. 2000 EUR durch einen auf der Fahrbahn wendenden / rangierenden unbekannten Verkehrsteilnehmer verursacht wurde. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Dudenhofen - Verfolgungsfahrt (03-2806) Im Rahmen der Streifen sollte ein dem Polizeifahrzeug entgegen fahrende BMW mit polnischen Kennzeichen in der Neustadter Straße in Dudenhofen einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Als dieser das Wenden des Streifenwagens erkannte, beschleunigte er sein Fahrzeug und flüchtete Richtung Iggelheimer Straße. Trotz Nachfahrt mit Sondersignalen setzte der BMW seine Fahrt unbeeindruckt mit teilweise über 160 km/h über die K15 in Richtung Schifferstadt bis auf Höhe Mittellacheweiher fort. Dort hielt der Pkw plötzlich am Fahrbahnrand und der Fahrer flüchtete zu Fuß in das dortige Waldgebiet. Die Verfolgung wurde zu Fuß aufgenommen, der Fahrer konnte jedoch auch trotz Hinzuziehens weiterer Streifen nicht mehr gestellt werden. Der Beifahrer des BMW, welcher beim Fahrzeug verblieben war, gab an, den Fahrer und den Grund für seine Flucht nicht zu kennen. Hinweise auf die Personalien des Fahrers konnten jedoch anhand von im Fahrzeug vorgefundenen Dokumenten erlangt werden. Die Ermittlungen hinsichtlich dem Fahrer dauern derzeit an. Das Fahrzeug wurde zum Schutz privater Rechte zunächst polizeilich sichergestellt. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen bzw. etwaigen, durch die Fluchtfahrt des BMW gefährdeten Verkehrsteilnehmern. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Einbruch in Mehrfamilienhaus - Speyer (ots) Am 27.06.2019, zwischen 14 Uhr und 15:30 Uhr, brachen unbekannte Täter in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Wormser Landstraße ein. Die Täter hebelten die Wohnungstür auf und gelangten so in die Wohnung. Es wurden 7 Armbanduhren und Schmuck entwendet. Die genaue Schadenshöhe wird noch ermittelt. Unmittelbar nach der Tat konnten in der Nähe zwei verdächtige Frauen beobachtet werden. Die beiden Damen konnten wie folgt beschrieben werden: ca. 16-20 Jahre alt, ca. 165 cm groß, beide hatten ihre Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden, die eine Person hatte dunkelblonde/braune Haare, die zweite hatte schwarze Haare. Beide trugen einen dunklen Rucksack. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Drogen, Alkohol, kein Führerschein - Speyer (ots) - Der 26jähriger Fahrer eines PKW wurde in der Straße Im Erlich einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hier stellte sich heraus, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol und Cannabis stand und ihm der Führerschein schon vor längerer Zeit wegen ähnlicher Delikte entzogen worden war. Ihn erwarten nun entsprechende weitere Strafverfahren.

Verkehrsunfall während der Fahrstunde - Neuhofen (ots) Am Abend des 28.06.2019 kam es im Bereich zwischen Neuhofen und Limburgerhof zu einem Verkehrsunfall zwischen dem Fahrzeug einer Fahrschule und einem Fahrradfahrer, welcher nicht den vorhandenen Radweg nutzte. Auf Grund der tiefstehenden Sonne übersah vermutlich die Fahrschülerin, als auch der Fahrlehrer, einen auf der Landstraße vor ihnen fahrenden Fahrradfahrer, auf welchen sie auffuhren. Dieser kam auf Grund des Zusammenstoßes zu Sturz und verletzte sich, sodass er im Nachgang im Krankenhaus weiter versorgt werden musste.

Aufgebrochene Bau-/Aufenthaltscontainer in Schifferstadt (ots) - In der Zeit von 27.06.2019 - 28.06.2019 wurden in der Verlängerung der Ziegeleistraße, durch bislang unbekannte Täter, ein Bau- sowie ein Aufenthaltscontainer der Deutschen Bahn aufgebrochen und aus diesem mehrere Kabel entwendet. Bei möglichen Hinweisen wenden sie sich bitte an die Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235-495-209 (oder -0) E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! https://www.polizei.rlp.de

Sachbeschädigung am Schulzentrum - Schifferstadt (ots) In der Nacht zum Samstag, den 29.06.2019 beschädigten bislang unbekannte Täter auf dem Gelände des Schulzentrums mutwillig ein Verkehrszeichen, sowie einen Mülleimer. Zudem wurden in unmittelbarer Umgebung mehrere Bauzäune umgeworfen. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet. Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Schifferstadt Telefon: 06235-495-209 (oder -0) E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! https://www.polizei.rlp.de

Brand einer Scheune mit verletzter Person - Germersheim (ots) Am Sonntagvormittag, um 10:30 Uhr, kam es in 76761 Rülzheim, Neue Mühlgasse, zu einem Brand einer Scheune. In der Scheune befand sich ein älterer Pkw. Offensichtlich wurden vom Geschädigten Reparaturarbeiten am Pkw durchgeführt. Im Rahmen dieser Arbeiten kam es zu einer Verpuffung und der Pkw sowie die Scheune gerieten in Brand. Der 55-jährige Geschädigte erlitt starke Brandverletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik verbracht werden. Die Scheune brannte komplett ab, die genaue Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. -Polizei-