POLIZEIMELDUNGEN

POLIZEImeldungen: 03./04.2019

Lastwagenfahrer fast 24 Stunden ununterbrochen am Steuer - Hockenheim/BAB 61 (ots) Am frühen Donnerstagmorgen stellten Beamte des Verkehrskommissariats Walldorf auf der A 61 bei Hockenheim einen Lastwagenfahrer fest, der seit fast 24 Stunden ununterbrochen am Steuer saß. Der 44-jährige Mann aus Griechenland fiel den Beamten kurz nach 3 Uhr auf, als er mit seinem Sattelzug auf der A 61 von der Rheinbrücke kommend in Richtung Autobahndreieck Hockenheim unterwegs war. Er wurde gestoppt und auf einem Autobahnparkplatz kontrolliert. Dabei ergab sich, dass der Mann nicht seine eigene Fahrerkarte, sondern die eines Kollegen im Kontrollgerät gesteckt hatte. Bei der Kontrolle seiner Karte und der des Kollegen ergab sich eine zusammenhängende Lenkzeit ohne Ruhezeit von über 21 Stunden. Die fremde Fahrerkarte wurde einbehalten und wird der ausgebenden Stelle übersandt. Gegen den 44-Jährigen wird nun wegen Fälschung beweiserheblicher Daten ermittelt. Zudem erwartet ihn ein empfindliches Bußgeld wegen Verstößen gegen Sozialvorschriften im gewerblichen Güterverkehr (Nichteinhaltung von Lenk- und Ruhezeiten). Ihm wurde eine Fahrpause von mindestens acht Stunden verordnet.

70-jährige Radfahrerin an Unfallstelle verstorben - Ketsch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Tödliche Verletzungen erlitt eine 70-jährige Radfahrerin bei einem Unfall am Donnerstag gegen 11.40 Uhr an der Kreuzung eines Wirtschaftsweges zu den Aussiedlerhöfen "Im Forst" zwischen dem Schloss Schwetzingen und der A 6. Trotz Reanimation durch den Rettungsdienst verstarb die Frau noch an der Unfallstelle. Nach den bisherigen Erkenntnissen war es an der Kreuzung zum Zusammenprall mit dem Renault eines von links kommenden 25-jährigen Autofahrers gekommen. Zur weiteren Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Das Auto wurde abgeschleppt und sichergestellt. Die weiteren Unfallermittlungen führt die Verkehrspolizei aus Mannheim. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-4045 bei der Polizei zu melden.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - A65 Haßloch FR Dannstadt-Schauernheim (ots) Am 04.07.2019 um 14:30 Uhr befuhr ein 57-jähriger Mercedesfahrer die A65 von Haßloch kommend in Fahrtrichtung Dannstadt-Schauernheim. Als er auf der linken Spur einen Lkw überholte näherte sich von hinten ein weiteres Fahrzeug, welches dem Mercedesfahrer dicht auffuhr. Nachdem sich der Mercedesfahrer wieder auf die rechte Fahrspur einordnete, setzte sich das hintere Fahrzeug vor ihn und bremste stark ab. Der Mercedesfahrer konnte nur durch einen Vollbremsung und ein Ausweichmanöver auf die linke Fahrspur einen Zusammenstoß verhindern. Anschließend wechselte auch das vorausfahrende Fahrzeug auf die linke der beiden Fahrspuren und bremste den Mercedesfahrer bis zum Stillstand aus. Nun stieg der Fahrer des vorderen Fahrzeugs aus. Es folgte ein Streitgespräch auf der befahrenen A65. Die Polizei bittet um Hinweise bezüglich dieser Verkehrssituation. Haben Sie den Vorfall beobachtet und können Angaben dazu machen, melden sie sich bitte unter der 06324 9330 oder schreiben sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mann zeigt... - Römerberg (ots) Eine 65-jährige Spaziergängerin war bereits am Freitag (28.06.2019, 12.45 Uhr) im Bereich der großen Hohl, in der Nähe des dortigen Sportplatzes, in Römerberg zu Fuß unterwegs, als sie auf einen Mann mit einem Roller traf, der sie nach dem Weg fragte. Daraufhin öffnete er seine Hose und zeigte sein Geschlechtsteil. Die Frau schrie den Mann an. Er flüchtete anschließend mit seinem Roller. Der Mann war circa 50 Jahre alt, trug einen Helm und fuhr mit einem roten Roller. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Leicht verletzte Mofa-Fahrerin - Waldsee (ots) Am Mittwoch, 03.07.2019, gegen 06:25 Uhr, missachtete an der Kreuzung Goethestraße/Lerchenstraße eine 25-Jährige Fahrerin eines Mofa-Rollers die Vorfahrt eines 47-Jährigen PKW-Fahrers. Es kam zum Unfall, wobei die Motorrollerfahrerin stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Darüber hinaus entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 700 Euro an den am Unfall beteiligten Fahrzeugen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall mit Verletzten und 5.000 Euro Schaden - Schifferstadt (ots) Am Mittwoch, 03.07.2019, gegen 12:40 Uhr, musste eine 48-Jährige beim Abbiegen mit ihrem PKW in die Mannheimer Straße abbremsen. Eine dahinter fahrende 20-Jährige fuhr in der Folge mit ihrem PKW der 48-Jährigen auf. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Sachschaden in Gesamthöhe von circa 5.000 Euro. Darüber hinaus wurden zwei Insassen des vorderen Fahrzeuges leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Von Fahrbahn abgekommen - Speyer (ots) Ein 20Jähriger aus Speyer befuhr mit einem Pkw Lotus die K2 aus Speyer in Richtung Otterstadt. In der Linkskurve im Bereich Reffenthal kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kollidierte dann mit mehreren dort auf der Grünfläche stehenden Verkehrszeichen. Der Fahrer als auch sein 18jähriger Beifahrer blieben glücklicherweise unverletzt. An dem Fahrzeug und den beschädigten Verkehrszeichen entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.000 EUR.

Diebstahl aus Kfz mit Täterfestnahme - Speyer (ots) Eine Anwohnerin der Raiffeisenstraße vernahm zunächst ein klirrendes Geräusch. Beim Blick aus ihrem Wohnungsfenster sah sie dann eine Person mit einem Holzstück in der Hand neben einem auf dem Parkplatz eines dortigen Lebensmittelmarktes geparkten Pkw stehen. Die Person beugte sich durch die zersplitterte Fahrerseitenscheibe ins Fahrzeug und leuchtete hierzu vermutlich mit seinem Smartphone in den Innenraum. Danach entfernte sich der Täter fußläufig Richtung Landauer Straße. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnte die von der Anruferin beschrieben Person durch eine Streife in der Landauer Straße angetroffen werden. Der 17Jährige bestritt die Tat. Diebesgut konnte bei ihm nicht aufgefunden werden, was möglicherweise daran lag, dass sich solches nicht im Fahrzeug befand. Der Jugendliche wurde im Anschluss auf der Dienststelle erkennungsdienstlich behandelt und an seine Erziehungsberechtigten überstellt.

Verkehrsunfall mit verletztem Rollerfahrer - Speyer (ots) Ein 44Jähriger befuhr mit seinem Honda Civic die Sophie-de-la-Roche-Straße in Richtung Dudenhofer Straße. In Höhe des Kreuzungsbereiches zur Eichendorffstraße übersah er ein von rechts kommendes, vorfahrtsberechtigtes Kleinkraftrad. Ohne dass es zu einem Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen kam, kam der 43jährige Kleinkraftradfahrer im Einmündungsbereich zu Sturz und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst an der Unfallstelle erstversorgt und kam anschließend zur Untersuchung in ein örtliches Krankenhaus.

Bauarbeiter schwer verletzt - Landau (ots) Ein Betriebsunfall ereignete sich am Dienstagvormittag in Landau, Emma-Geenen-Straße. Ein 53-jähriger Arbeiter arbeitete auf dem Dachboden eines Anwesens und stürzte mangels Sicherung auf den Betonboden des 2. OG. Mit schweren Wirbelsäulenverletzungen wurde der Mann nach notärztlicher Versorgung per Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Ludwigshafen verbracht.

Mit Bäumen kollidiert - Schwegenheim (ots) Am Dienstagmittag gegen 14:20 Uhr ereignete sich auf der B9 Fahrtrichtung Speyer Höhe Schwegenheim ein Verkehrsunfall, bei dem eine 74-jährige Frau schwer verletzt wurde. Ermittlungen zu Folge kam die Fahrerin aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit mehreren Bäumen. Anschließend lenkte diese zurück auf die Fahrbahn, wo ihr PKW auf der Seite zum Liegen kam. Die Fahrerin wurde durch unbeteiligte Verkehrsteilnehmer aus ihrem Fahrzeug gerettet und mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die B9 musste zur Unfallaufnahme kurzzeitig voll gesperrt werden. Die Reinigung der Fahrbahn übernahm die Straßenmeisterei. Der Schaden wird auf zirka 10.000 Euro geschätzt.

Busfahrer von Jugendlichen attackiert – Grünstadt (ots) Ein Busfahrer musste sich gestern in eine Seniorenresidenz in Grünstadt flüchten, nachdem ihn zwei Fahrgäste, die er in Carlsberg aufgenommen hatte, attackierten. Der 51-jährige Geschädigte hatte einen 17 und einen 18-Jährigen angesprochen, weil sie die Füße auf eine Sitzbank vor sich stellten. Bei der Fahrscheinkontrolle schlugen die beiden Jugendlichen unvermittelt auf den Busfahrer ein. Der Busfahrer wurde am Kopf und im Gesicht erheblich verletzt, weshalb er mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus verbracht und stationär aufgenommen wurde. Die jugendlichen Täter standen offensichtlich unter Drogeneinfluss (THC). Sie wurden später von ihren Eltern bei der Polizei abgeholt.

Jugendlicher mit über zwei Promille auf Drahtesel unterwegs - Neustadt/Weinstraße (ots) Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Morgen in der Landauer Straße fuhr ein 16-Jähriger mit einem Fahrrad ohne Beleuchtung den kontrollierenden Beamten in die Arme. Der Jugendliche stand sichtlich stark unter Alkoholeinfluß. Ein Atemalkoholtest ergab eine Konzentration von 2,21 Promille. Dem Jungen wurde eine Blutprobe entnommen, anschließend wurde er seinen Eltern übergeben.

Unbekannte überfallen 80-Jährigen - Ludwigshafen (ots) Am 02.07.2019, in der Zeit zwischen 05:00 Uhr und 07:00 Uhr, war ein 80-Jähriger in der Edigheimerstraße unterwegs, hielt sich dort kurz vor der Bank auf, tätigte aber keine Bargeldabhebung und lief dann nach Hause. Als er dort angekommen war und seinen Briefkasten öffnete, wurde er plötzlich von hinten angegriffen. Ein unbekannter Täter schlug ihm auf den Kopf, so dass er zu Boden stürzte, ein zweiter unbekannter Täter schlug ihm daraufhin noch sein Hörgerät aus dem Ohr. Dann nahmen die beiden das Handy aus seiner Hemdtasche und seine Uhr von seinem Handgelenk. Das Handy ließen sie letztendlich vor Ort zurück, mit der Uhr entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Der 80-Jährige kam ins Krankenhaus. Von den unbekannten Tätern ist nur bekannt, dass der eine etwa 1,90 m und der andere etwa 1,60 m groß war. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Schwerer Unfall beim Motorradtraining auf dem Hockenheimring - Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Am Dienstagvormittag ereignete sich beim Motorradtraining auf dem Hockenheimring ein Unfall, bei dem ein 38-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Der Mann befuhr gegen 10.30 Uhr mit seinem Kraftrad die Rennstrecke des Hockenheimrings zu Trainingszwecken. Eingangs der Einfahrt ins Motodrom verlor er aus bislang unklarer Ursache bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über das Motorrad, stürzte und rutschte in die als Streckenbegrenzung am Ende der Auslaufzone aufgeschichteten Reifenstapel. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Er wurde zur Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, wo er noch am selben Tag notoperiert werden musste. Nach erster Diagnose der behandelnden Ärzte ist Lebensgefahr nicht auszuschließen. Zur Klärung des Unfallablaufs wurde das Rennmotorrad sichergestellt und wird anschließend durch Unfallsachverständige begutachtet. Der Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Körperliche Auseinandersetzung in Gaststätte - Speyer (ots) Zwischen einem 47Jährigen und einem 51Jährigen kam es in einer Gaststätte in der Schlesingerstraße zu einem Streitgespräch, in dessen Verlauf der 51Jährige den 47Jährigen ins Gesicht geschlagen haben soll. Augenscheinliche Verletzungen waren beim Anzeigenerstatter bei der Sachverhaltsaufnahme nicht feststellbar. Der Beschuldigte wollte sich nach erfolgter Belehrung nicht zur Sache äußern. Beide Parteien waren augenscheinlich stark alkoholisiert.

Boris“ beißt Mann - Dudenhofen (ots) Ein 65Jähriger aus Dudenhofen wurde zu genannter Zeit auf einem Wirtschaftsweg entlang des Speyerbachs von einem angeleinten Hund im Vorbeigehen in den Arm gebissen. Der Hundeführer, welcher gegenüber dem Geschädigten angab, dass es sich bei dem Hund "Boris" um das Tier eines Bekannten handle, wollte danach seinen Namen gegenüber dem Geschädigten nicht preisgeben und verließ den Ort des Geschehens noch vor dem Eintreffen der vom Geschädigten telefonisch verständigten Polizei. Da der Hundeführer auch im Nahbereich nicht mehr angetroffen werden konnte, ergeht an diesen bzw. den Hundehalter die Aufforderung, sich mit der Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Neun Verletzte nach Unfall zwischen Lkw und Straßenbahn - Mannheim (ots) Am Mittwoch kurz nach 11.30 Uhr kam es an der Kreuzung Obere Riedstraße/Hessische Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw mit Anhänger und einer Straßenbahn. Dabei wurden nach derzeitigem Kenntnisstand neun Personen verletzt, darunter der Lkw-Fahrer und ein Fahrgast schwer. Nach den bislang vorliegenden Informationen war der 32-jährige Fahrer des Lkw mit Anhänger vom Kreisel Oskar-von-Miller-Straße kommend auf der Riedstraße unterwegs und missachtete an der Kreuzung Hessische Straße das Rotlicht der dortigen Lichtzeichenanlage. Dies hatte zur Folge, dass er mit der Straßenbahn der Linie 4a zusammenstieß. Die Straßenbahn wurde durch den Aufprall aus den Schienen gehoben. Die Verletzten wurden nach der medizinischen Erstversorgung an der Unfallstelle mit Rettungsfahrzeugen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hunderttausend Euro.

Über 8.000 Euro Schaden bei Unfall in der Hauptstraße - Altlußheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Ein Citroen-Fahrer aus Waghäusel fuhr am Dienstagabend kurz nach 20 Uhr vom rechten Fahrbahnrand der Hauptstraße in den fließenden Verkehr ein, kam - allerdings durch die tiefstehende Sonne geblendet - von seiner Spur ab und krachte mit einem entgegenkommenden VW Passat zusammen. Der 48-jährige Fahrer bremste zwar noch ab und versuchte auszuweichen, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern. Der VW touchierte eine Warnbake und einen Baum. Den nicht mehr fahrbereiten VW Passat transportierte ein Abschleppunternehmen ab. Der Gesamtschaden beträgt über 8.000 Euro.

Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer - Hockenheim-Talhaus (ots) Bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagnachmittag erlitt ein 20-jähriger Motorradfahrer schwere, jedoch nicht lebensgefährliche, Verletzungen. Der Mann war kurz vor 14 Uhr auf der B 39 in Richtung Hockenheim unterwegs. In einer Kurve der Ausfahrt an der Nordanbindung Hockenheim verlor er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte und rutschte über die Gegenfahrbahn unter den Leitplanken hindurch und blieb schließlich in der Böschung liegen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Nach Rettung durch Ersthelfer und medizinischer Erstversorgung durch einen Notarzt an der Unfallstelle wurde er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde. Das Motorrad des jungen Mannes war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. -Polizei-

Nächste Meldungen: Montag, 8. 7. 2019