POLIZEIMELDUNGEN

POLIZEImeldungen vom 29. und 30. Juli 2019

Missglücktes Bremsmanöver - Schifferstadt (ots) Am Montag, 29.07.2019, zog gegen 18:00 Uhr ein 16-jähriger Leichtkraftradfahrer auf einem Wirtschaftsweg neben der Mutterstadter Straße beim Abbremsen zu stark an der Vorderradbremse, so dass sich das Fahrzeug nach vorne überschlug und einen Holzzaun beschädigte. Das Fahrzeug fiel auch auf den Fahrer, der aufgrund von leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Ersten Ermittlungen zu Folge hatte er keinen Helm getragen. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 2.100 Euro.

Tierliebe mal anders - Vor dem städtischen Tierheim Ludwigshafen randalierte eine männliche Person, sodass hierdurch ein Polizeieinsatz ausgelöst wurde. Der Randalierer konnte angetroffen und beruhigt werden. Er gab an, dass er am Tag zuvor von einem Hund vor einer Schar Enten beschützt worden sei. Da der Hund kein Halsband getragen habe, dachte er, dass dieser wohl aus dem Tierheim stammen müsse. Er habe sich heute lediglich bei seinem Retter bedanken wollen.

"Teurer Spaß" - Speyer (ots) 30.07.2019, 02:45 Uhr - Im Rahmen einer Streifenfahrt konnte am Dienstag, dem 30.07.2019, gegen 02:45 Uhr, ein PKW erkannt werden, welcher augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit die Bahnhofstraße in Speyer entlangfuhr. Daraufhin sollte der Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dieser reagierte jedoch nicht auf Blaulicht und Anhaltezeichen, sondern beschleunigte sein Fahrzeug weiter und geriet im Rahmen der Fahrt zudem auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Hierbei kam es glücklicherweise zu keiner Gefährdung von anderen Verkehrsteilnehmern. Vor einer Baustelle in der Wormser Landstraße stoppte der Fahrer schließlich sein Fahrzeug und ließ sich kontrollieren. Im Rahmen einer ersten Befragung des 24-jährigen Mannes äußerte dieser, dass er nur "Spaß" machen wollte. Dieser war dann aber endgültig verflogen, als die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann wahrnahmen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,02 Promille. Dem Fahrer wurde anschließend eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Der Fahrer darf sich nun nach diesem sog. "Spaß" auf eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr "freuen".

Bei Unfall verletzt - Schwegenheim (ots) Ein nicht mehr fahrbereiter Personenkraftwagen und eine verletzte Person sind die Folge eines Verkehrsunfalls am Donnerstag gegen 17 Uhr im Bereich der Bundesstraße 9 bei Schwegenheim. Ein 68 - jähriger Autofahrer war von Germersheim in Richtung Speyer unterwegs und hatte bei der Ausfahrt Schwegenheim in Folge eines Rückstaus einen Auffahrunfall verursacht. Die 49 - jährige Fahrerin, welche verkehrsbedingt warten musste wurde hierbei leicht verletzt und klagte über Kopfschmerzen. Das Fahrzeug des Verursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ein weiterer Wagen wurde bei dem Verkehrsunfall beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf zirka 13.000 € beziffert. -Polizei-