POLIZEIMELDUNGEN

POLIZEImeldungen vom 31. Juli und 1. August 2019

Auslobung von 5000 Euro nach gefährlicher Körperverletzung - Böl-Iggelheim (ots) Im Zusammenhang mit dem Angriff auf den Oberbürgermeister der Stadt Hockenheim am Dienstag, 15.07.2019, 20:30 Uhr, in Böhl-Iggelheim, hat die Staatsanwaltschaft in Frankenthal für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat sowie zur Täterermittlung führen, eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt. Über die Zuerkennung und gegebenenfalls die Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtswegs entschieden. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Ebenfalls ausgeschlossen sind unmittelbar durch die Tat geschädigte Personen. Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat führen, nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621-963-2773 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Wohnungsbrand in Schifferstadt (ots) Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz Am 01.08.2019, gegen 01:00 Uhr, kam es zu einem Brand einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Hauptstraße. Der 34-jährige Bewohner wurde verletzt und kam ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Aufgrund erster Ermittlungsergebnisse ist ein fahrlässiger Umgang mit Zigaretten wahrscheinlich. Ein 58-jähriger Bewohner sowie eine 84-jährige Bewohnerin des Mehrfamilienhauses wurden ebenfalls durch das Rauchgas verletzt und kamen ins Krankenhaus. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der entstandene Sachschaden auf etwa 100.000 Euro. Zwei Stockwerke sind zur Zeit nicht bewohnbar. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Diebstahl am Biersiedersee Speyer (ots) Während zwei junge Frauen aus Schifferstadt und Rülzheim gemeinsam im Biersiedersee schnorchelten, legten sie ihr Gepäck unbeaufsichtigt am Ufer ab. Bei Rückkehr an das Ufer mussten sie feststellen, dass all ihr Habe entwendet worden war. Im Rahmen der Suche durch die Polizei konnte in einem Gebüsch ein Rucksack mit einem darin befindlichen Fahrzeugschlüssel aufgefunden werden, der einem Diebstahl vom 26.07.2019 zugeordnet werden konnte. Auch hier war der Besitzer mit einem Freund baden im Biersiedersee und hatte seine Utensilien achtlos am Strand zurückgelassen. Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass möglichst keine Wertgegenstände beim Baden am Strand zurückgelassen werden sollten bzw. eine Person bei den persönlichen Gegenständen zurückbleiben sollte, um Diebstählen vorzubeugen.

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer - Hockenheim (ots) Am 31.07.2019 ereignete sich um 19.51 Uhr in der Hockenheimer Talhausstraße auf Höhe des dortigen Einkaufsmarktes ein Verkehrsunfall. Zum Unfallzeitpunkt kollidierten ein aus Fahrtrichtung Ketsch kommender 26-jähriger Motorradfahrer mit dem BMW eines 38-Jährigen, der gerade im Begriff war die dortige Wendemöglichkeit in Fahrtrichtung Hockenheim Stadtmitte zu verlassen. Durch die Kollision kam der Motorradfahrer zu Fall und zog sich hierbei eine Oberschenkelfraktur sowie multiple Prellungen zu. Er wurde zur weiteren medizinischen Versorgung per Rettungshubschrauber in ein Ludwigshafener Krankenhaus verbracht. Die Beifahrerin im unfallbeteiligten PKW wurde leicht verletzt, der Fahrer selbst blieb unverletzt. Aufgrund von austretenden Betriebsstoffen war eine Fahrbahnreinigung notwendig. Die Sperrung der Unfallstelle dauerte bis 23.25 Uhr. Zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens wurde auf Anordnung des Bereitschaftsdienstes der Staatsanwaltschaft Mannheim ein Sachverständiger hinzugezogen. Am Motorrad, einer Kawasaki ZR 900, entstand Totalschaden in Höhe von etwa 7.500 EUR. Der Sachschaden am BMW wird auf ca. 7.000 EUR geschätzt.

Fiat-Fahrerin kollidiert mit Wildschwein und verursacht Folgeunfall - Altlußheim (ots) Da eine 23-jährige Fiat-Fahrerin in der Nacht zum Mittwoch nach einem Wildunfall auf der B39 die Unfallstelle nicht absicherte, kam es kurz darauf an selber Örtlichkeit zu einer weiteren Kollision. Die Autofahrerin war gegen 0:40 Uhr von Hockenheim in Richtung Altlußheim unterwegs, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Trotz Ausweichmanöver wurde das Tier von dem Fiat erfasst und tödlich verletzt. Die unter Schock stehende 23-jährige Frau setzte mit ihrem massiv beschädigten Fiat ihren Heimweg einfach fort und verständigte von dort die Polizei. Eine 20-jährige Renault-Fahrerin, die kurz nach der Kollision an der Unfallstelle vorbeikam, erkannte das auf der Fahrbahn liegende Tier zu spät und kollidierte mit diesem. Dabei wurde auch deren Renault stark beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf über 5.000 Euro geschätzt. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Einbruch in Schrebergarten - Speyer (ots) Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag hat die unbekannte Täterschaft ein Gartenhaus in einem Schrebergarten im Haspelweg aufgebrochen. Hierbei wurde zunächst ein Fenstergitter abmontiert und anschließend das Fenster aufgehebelt. In dem Gartenhaus wurden sämtliche Schränke durchsucht und diverse Garten- und Haushaltsgeräte entwendet. Der Gesamtschaden dürfte sich auf etwa 1.500 Euro belaufen.

Alkohol am Steuer - Speyer (ots) Aufgrund eines telefonischen Hinweises konnte im Binsfeld ein 48-jähriger Mann aus Bruchköbel in seinem PKW kontrolliert werden. Wie gemeldet, stand der Fahrer unter Alkoholeinfluss, was ein Atemalkoholtest mit 2,28 Promille belegte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sowie der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. -Polizei-