Aktuell

Mittelalterliche Wandmalereien in der Taufkapelle der Protestantischen Stiftskirche Landau © Volker Janke

Landau: Einweihung der Taufkapelle der Protestantischen Stiftskirche in Landau am 24. März mit Oberbürgermeister Dominik Geißler

Wer sich auf die Spuren der mittelalterlichen Wandmalerei begeben und einen „Ort der Stille“ in der Landauer Innenstadt kennenlernen möchte, kann sich auf die Einweihung der Taufkapelle in der Protestantischen Stiftskirche freuen.

   Diese wird nach einer umfangreichen Restaurierung am Sonntag, 24. März, feierlich mit einem Gottesdienst und Empfang eröffnet. Oberbürgermeister Dominik Geißler wird dabei ein Grußwort sprechen.

   Die restaurierte Taufkapelle ist der ehemalige Kapitelsaal des Augustiner Chorherrenklosters. Bereits in den 1890er Jahren konnten bei Sanierungsarbeiten mittelalterliche Wandbilder freigelegt werden, die aus dem 14. Jahrhundert stammen. Im Laufe der Jahre wurden die historisch wertvollen Malereien durch Feuchtigkeit und unsachgemäße Nachbearbeitung beschädigt.

   Durch fachliche Untersuchungen im Jahr 2018 konnte der besondere Denkmalwert dokumentiert und die Restaurierung geplant werden. Der Kirchbauverein setzte sich engagiert dafür ein, die Malereien für heutige und künftige Generationen zu bewahren.

   Es gelang ihm, die Restaurationskosten von 145.000 Euro über Zuschüsse, Stiftungsgelder und Spenden zusammenzutragen, unter anderem mit Hilfe der Sparkassenstiftung und der Hornbachstiftung. Aber auch viele Landauern spendeten für die Instandsetzung der Taufkapelle. Im Herbst 2023 konnten die Sanierungsmaßnahmen abgeschlossen werden.

   Mittelfristig soll in der Taufkapelle ein „Ort der Stille“ mitten im Stadtleben entstehen. Alle Landauer sowie Besucher der Stadt sind eingeladen, die Stiftskirche und die historische Taufkapelle zu besichtigen. Ab dem 1. Mai startet die Saison der „Offenen Kirche“. Täglich von 14 bis 17 Uhr kann die Stiftskirche mit ihrer Taufkapelle besichtigt werden.

   Der Gottesdienst und der anschließende Empfang zur Einweihung finden statt am Sonntag, 24. März 2024, um 10 Uhr, in der Protestantischen Stiftskirche, Marktstraße 93. Die Öffentlichkeit ist diesem Termin herzlich eingeladen.

 

Der Ablauf ist wie folgt geplant:

   Um 10 Uhr beginnt der Gottesdienst mit Ansprachen und der Segensprechung. Vor und nach dem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit, die Taufkapelle zu besichtigen und mit Fachkundigen ins Gespräch zu kommen.

   Danach findet im Gemeindehaus ein Stehempfang statt, bei dem die Restauratorin ihre Arbeiten in einer Bilderpräsentation vorstellen wird. - Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz.

Zusätzliche Informationen